weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maria Baumer

4.197 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Maria Baumer

Maria Baumer

25.12.2012 um 02:21
@leoniesa
Panische Anrufe? Ich lese nur was von 2 Anrufen, mit ein Mal sie sei in Nürnberg und ein Mal sie wolle nach Hamburg. Meinst Du die Anrufe? Kann das auch ein Indiz dafür sein, sich Zeit zu verschaffen wollte und eine gewisse Unsicherheit, Angst zu haben erwischt zu werden bei dem Bestreben abzuhauen?

Wenn ich nicht irre, wartet die Polizei erst eine gewisse Zeit ab, nach dem letzten Lebenszeichen und ein wenig länger, wenn jemand (vermeintlich) zu Bekannten verreisen wollte. Wenn der Zeitpunkt des letzten Lebenszeichens der Moment vor dem Joggen war, dann würde sich die Polizei relativ zeitnah einschalten. Diese Anrufe können auch nur Zeit für sie bedeutet haben, weil sie clever genug war, zu wissen, was sie tut und ihr Plan nicht ganz so aufgegangen ist, wie sie es sich vorgestellt hat.

Nürnberg hat einen Flughafen, wurden da Tickets gekauft/gelöst?
Edit: +- 14 Tage
Hat sie auch Geld mitgenommen und wieviel? Weiß man was von Ersparnissen und von Lebenskrisen, Problemen?

Vielleicht war das Ziel niemals Hamburg.

Edit:
Ich hau mich in die Kiste.
Angenehme Nachtruhe :)


melden
Anzeige
leoniesa
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

25.12.2012 um 02:34
@der_wicht
Also diese panischen Anrufe wurden bei der XY - Sendung so dargestellt, genau die beiden Anrufe die du meinst, da wird sie als verwirrt stolperndes "weibchen" dargestellt das durch den Wald stolpert.

Die Vermisstenanzeige selbst wurde erst aufgegeben nachdem sie nach der von "ihr angekündigten telefonischen" Auszeit auch nach dem Montag nicht zirückkam, die Kripo hat ca 4 Wochen später die Arbeit aufgenommen.
Nürnberg hat einen Flughafen, wurden da Tickets gekauft/gelöst?
Hat sie auch Geld mitgenommen und wieviel? Weiß man was von Ersparnissen und von Lebenskrisen, Problemen?
Der Verlobte schätzt das sie zwischen 200 und 300 Euro mitgenommen hat. Es gibt keinerlei Nachweise auch nicht der Anrufe, über Tickets (Bahn/Flug).
Gesundheitliche Probleme hatte sie zuvor in form von Gedächtnislücken die sie selbst sehr beunruhigt haben, aber gerade in der Abklärung waren zum Zeitpunkt ihres Verschwindens war den Angehörigen lediglich bekannt, dass es sich um keine Epilepsie handeln kann, weitere Tests standen aus!


melden
leoniesa
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

25.12.2012 um 02:37
hau mich in die Kiste.
Angenehme Nachtruhe :) ]
DITO


melden

Maria Baumer

25.12.2012 um 03:04
Also das mit dem Ring würde ich nicht überbewerten. Sie hat ihn quasi gut versteckt weil der Ring ihr etwas bedeutet. Die Frage ist, wann genau sie den Ring abgenommen hat.

Ich würde auch erstmal europaweit alle

-Obdachlosenheime
-Psychatrien
-Gefängnisse

kontaktieren. Wer weiss, wenn sie Erinnerungslücken hat, wo es sie hin verschlagen hat... Wer weiss ob alle Kommunikationskanäle der Psychatrien, Krankenhäuser etc funktionieren oder MB vielleicht nicht doch irgendwo sitzt und man kennt ihren Namen nicht? Ich hab mal gelesen dass ein Vermisster Jahre später in einem andren Land in einer Dauernotschlafstelle für Obdachlose völlig verwirrt aufgegriffen wurde.

Was ist mit Kameras entlang von Strassen, Autobahnen, Raststätten, Bahnhöfen etc?

Wurden damals Bilder ausgewertet?


melden

Maria Baumer

25.12.2012 um 03:20
Bundesheer-Ärzte auf den Spuren vermisster Personen

http://www.bundesheer.at/ausle/eufor/artikel.php?id=2435

Vielleicht können die helfen...


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

25.12.2012 um 08:59
leoniesa schrieb:Aber ich hätte auch als direkte Angehörige keinerlei Interesse hier mit zu tun, mal davon abgesehen!
Was soll dieser Kommentar eigentlich schon wieder? Jetzt wurde hier mal in einer vernünftigen Art und Weise diskutiert und schon wird wieder über die User hergezogen.
Wen meinst du eigentlich genau damit? Es ist doch klar, dass es in einem Forum mal zu vereinzelten Entgleisungen kommen kann, aber ich finde es nicht gut, dies immer auf alle User zu verallgemeinern. Davon sollte man Abstand nehmen, zumal diese betreffenden User ja mittlerweile auch gesperrt wurden.
Und die Angehörigen haben sich schon VOR diesen Entgleisungen kaum gemeldet. Sie mögen ihre Gründe haben, aber es ist nicht richtig, dies nun wieder auf die "bösen" User zu schieben. Ich hoffe zumindest nicht, dass sie das tun. Denn wenn dem so sein sollte, dann macht es sich die Familie wirklich sehr einfach.


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

25.12.2012 um 09:47
leoniesa schrieb:Ich weiß nicht ob sie einem Fremden in die Arme gelaufen ist , oder ob es ein entfernter Bekannter, Affäre mag ich auch nicht ausschließen.
Diese Frage wurde hier schon beantwortet, allerdings habe ich es nicht mehr auf dem Schirm: Hatte Maria denn ihre Papiere, also Personalausweis etc., dabei?
Wenn sie tatsächlich eine Affäre hatte und sich heute in diesem Umfeld bewegen würde, dann müsste es doch Leuten aufgefallen sein, dass sie keine Papiere hat?!


melden

Maria Baumer

25.12.2012 um 09:56
Guten morgen und Frohe Weihnachten.

Mich würde auch mal interessieren ob ihr Computer mal überprüft wurde in der Hinsicht worüber sie sich so informiert hat in der Zeit vor ihrem Verschwinden.


melden
matula73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

25.12.2012 um 10:20
Vielleicht hatte sie den Eindruck, dass sie aufgrund ihrer Gedächtmislücken dem neuen Job nicht gewachsen und deshalb ausgebüxt ist. Möglicherweise ist sie sogar in der Arbeit negativ aufgefallen, weil sie vergessen hat, bestimmte Aufgaben auszuführen.


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

25.12.2012 um 10:24
der_wicht schrieb:Vielleicht war das Ziel niemals Hamburg.
Ich nehme an, dass ihr Ziel niemals Hamburg war, sofern sie freiwillig gegangen ist. Aber warum brauchte es 2 Anrufe? Vielleicht war der erste nach ihren Maßstäben nicht wirklich geglückt und sie wollte sich noch einmal melden, um ihre Angehörigen zu beruhigen. Vielleicht wollte sie sich selbst aber auch etwas beruhigen und sich (Bedenk-)Zeit verschaffen, denn sie hätte ja zumindest zunächst noch die Option gehabt zurückzukehren.


melden

Maria Baumer

25.12.2012 um 11:31
@charms
Oder eben, dass die Polizei nicht so schnell aktiv wird. Vielleicht wollte sie schnell weg und es ging nicht so schnell, wie sie es wollte. Gibt ja auch Zeugen, die sagen, dass sie auf dem Jakobsweg pilgern wollte. Von Nürnberg aus gibt es einen Jakobsweg und wenn sie so eine gläubige Katholikin ist, wie hier mehrfach erwähnt, dann finde ich es nicht mal so abwegig.


melden
matula73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

25.12.2012 um 12:07
@der_wicht
Angebliche Sichtungen müssen aber nicht korrekt sein. Z.B. ist Julia Kührer auch nach Jahren ihres Verschwindens gesehen worden, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt schon lange nicht mehr gelebt hat.


melden
Deichschaf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

25.12.2012 um 13:07
Hallo,

ich hatte mich hier angemeldet um in einem anderen Themenkomplex zu diskutieren . Diesen Fall kannte ich aus der XY Reihe. Dazu werde ich aber sicher noch mehr schreiben.

Zum Thema Jacobsweg viel mir folgendes Buch ein:

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry von Rachel Joice
->Eigentlich wollte er nur zum Briefkasten.Dann geht er 1000 Kilometer zu Fuß...
Das Buch erschien am 14. Mai 2012, vielleicht hat sie davon gehört und es hat sie inspiriert zu gehen...

Nur so eine Idee!

Desweiteren hoffe ich für die Familie, die mein tiefstes Mitgefühl hat, auf ein gutes Ende.


melden

Maria Baumer

25.12.2012 um 13:32
Irgendwie werd ich den Gedanken nicht los dass MB ganz mies ausgetrickst, spontan von zu Hause weggelockt wurde. Ich glaub der oder die Täter haben das gut geplant, wenn es welche gibt.


melden

Maria Baumer

25.12.2012 um 13:57
@Gaboriginal
Ja man hat ihr bestimmt geraten Monate vorher den Handyvertrag zu kündigen, ihr Handy und den Ring irgendwo zu verstecken, um sie dann wegzulocken. Macht Sinn...

Ich möchte kein Verbrechen ausschließen, aber der Weggang scheint freiwillig gewesen zu sein


melden

Maria Baumer

25.12.2012 um 14:21
@der_wicht


Wie gesagt, die Frage ist WANN MB den Ring abgelegt hat. Stell dir vor, ich habe auch ein Nachtkasterl, und da liegt mein altes Handy inkl nicht mehr aktiven Nummer drin (ich liebe die ganzen süssen Sms auf diesem Handy), und dann noch meine alte Armbanduhr, ... und da ich Sportler bin lege ich meinen Daumenring auch immer in dieses Kastl bevor ich Gewichte stemmen beginne ...

...und... ironie bringt uns glaub ich nicht viel weiter...

Klar war der Weggang freiwillig... da sie getäuscht und von zu Hause weggelockt wurde??


melden

Maria Baumer

25.12.2012 um 14:41
@Gaboriginal
Gaboriginal schrieb:Wie gesagt, die Frage ist WANN MB den Ring abgelegt hat.
.. und WARUM er abgelegt wurde.
Sofern Maria den Ring regelmäßig trug (oder ihn nicht ihn täglich (ähnlich wie bei Ohrringen) abends abnahm - dies dürfte bei schmalen Ringen aber selten der Fall sein), kann ihr zurückgelassener Verlobungsring durchaus ein Schlüsselindiz darstellen.
Wobei "Indiz" hier nicht heißen muss, dass Maria einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist und gegen ihren Willen aus der Wohnung verschwand; Indiz heißt hier lediglich, dass das Ablegen des Verlobungsringes (sofern man die oben genannten Möglichkeiten ausschließen kann), auf etwas Relevantes hinweisen kann.


melden
matula73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

25.12.2012 um 14:43
Vielleicht hat sie den ring gar nicht regelmässig getragen. Aus dem Auffindeort ein indiz herzuleiten ist aufgrund der dürftigen faktenlage nicht ohne weiteres möglich.


melden

Maria Baumer

25.12.2012 um 14:46
Also wenn ich verlobt bin und mein Partner geht mir am Geist dann mach ich einfach Schluss. Ich glaube nicht dass sie nimmer wollte und deshalb weg ist. Da macht man Schluss und gut ist...


@matula73 bin voll deiner Meinung...


melden
Anzeige
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

25.12.2012 um 14:48
der_wicht schrieb:Ich möchte kein Verbrechen ausschließen, aber der Weggang scheint freiwillig gewesen zu sein
Angenommen der Weggang war freiwillig...
Dann ist die große Frage: Was ist dann passiert?
Wie wahrscheinlich ist ein Verbrechen nach einem bereits mysteriösen Weggang? Es mag etwas auf dem Weg nach Hamburg passiert sein, aber wie wahrscheinlich ist das?

Wahrscheinlicher ist, dass sie ihre Angehörigen bereits bezüglich Hamburg angelogen hat, aber wenn sie hier lügt, heißt das doch, dass sie sich von ihrer Familie lossagen will.
Aber wenn sie sich schon lossagen will: Wie wahrscheinlich ist es dann, dass sie sich dann gar nicht mehr meldet?

Was ist also wahrscheinlicher: Ein Verbrechen oder dass sie sich einfach nicht mehr meldet? Was macht die Leute so sicher, DASS sie sich gemeldet hätte?
Gibt es darüber irgendwelche Erfahrungswerte, dass sich Vermisste nach einiger Zeit wieder bei der Familie melden? Im Fall von Martin Bach gab es auch nur in den ersten Tagen anonyme Anrufe bei den Eltern. Bis heute ist unklar, was eigentlich passiert ist.

Ein Verbrechen wäre doch nur glaubhaft, wenn es in den ersten drei Tagen passiert wäre und die Hamburg-Story gestimmt hätte. Da sie sich dort aber nie bei ihren Freunden und Verwandten meldete, ist es doch wahrscheinlicher, dass diese Geschichte erlogen war.


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schachbrett-Mörder21 Beiträge
Anzeigen ausblenden