weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maria Baumer

4.197 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Maria Baumer

Maria Baumer

25.12.2012 um 14:53
@charms
du schreibst: Wahrscheinlicher ist, dass sie ihre Angehörigen bereits bezüglich Hamburg angelogen hat, aber wenn sie hier lügt, heißt das doch, dass sie sich von ihrer Familie lossagen will.

..oder die Fam schützen will, oder etwas verheimlicht...


melden
Anzeige

Maria Baumer

25.12.2012 um 14:59
Es ist auch nicht so leicht einfach unterzutauchen. Man braucht Geld, man muss irgendwann zu Arzt usw...


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

25.12.2012 um 15:00
@Gaboriginal

Du vertrittst die Theorie, dass sie von einer dritten Person getäuscht und weggelockt wurde. Nur von wem?

Die Familie selbst glaubt, dass sie freiwillig gegangen ist. Dafür muss es einen nicht unerheblichen Grund geben.


melden
matula73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

25.12.2012 um 15:00
Wie ein freiwilliges Untertauchen sieht das Ganze nicht aus.


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

25.12.2012 um 15:02
@matula73

Warum nicht? Die Familie selbst ging doch davon aus.


melden

Maria Baumer

25.12.2012 um 15:03
@charms
deswegen meine Frage:

Gibt es irgendjemanden (aus Ihrer Kindheit, Jugend) den sie schon ewig nicht mehr gesehen hat und der sich plötzlich bei ihr gemeldet hat?


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

25.12.2012 um 15:05
Gaboriginal schrieb:Es ist auch nicht so leicht einfach unterzutauchen. Man braucht Geld, man muss irgendwann zu Arzt usw...
Deshalb fragte ich, welche Papiere sie dabei hatte. Ein Verbrechen muss, wenn überhaupt, sehr zeitnah stattgefunden haben. Andernfalls hätte es ansonsten auch Lebenszeichen gegeben.
Da es aber seit ihrem Verschwinden überhaupt kein Lebenszeichen mehr gab, kann man annehmen, dass sie auch tatsächlich untertauchen wollte.

Oder aber das Verbrechen hat schon in der Nacht davor stattgefunden.


melden
matula73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

25.12.2012 um 15:06
@charms
Bei einem freiwilligen Verschwinden dürfte die Polizei doch gar nicht suchen.


melden

Maria Baumer

25.12.2012 um 15:08
Versucht doch mal unterzutauchen, und zwar so dass euch niemand findet. Das ist nicht so easy cheesy .... man hinterlässt Spuren...


melden

Maria Baumer

25.12.2012 um 15:10
@charms


du schreibst: Oder aber das Verbrechen hat schon in der Nacht davor stattgefunden.


erkläre das bitte genauer! interessanter Ansatz...


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

25.12.2012 um 15:11
@matula73
Man weiß ja nicht, ob es freiwillig war oder nicht. Ich kenne die Rechtslage nicht.
Aber so wie ich das sehe, ging die Familie zunächst von einer Auszeit aus.
Sehr viele User schreiben hier sogar, dass ein Verbrechen erst dadurch wahrscheinlicher wird, weil sie sich so lange nicht mehr gemeldet hat. Das ist aber falsch. Ein Verbrechen wäre nur zu Anfang wahrscheinlich gewesen.

Vielleicht schließt die Familie ein Verbrechen deshalb nicht aus, weil sie sich nicht vorstellen kann, dass sich die Vermisste so lange nicht meldet.

(Ich hoffe, das war irgendwie verständlich ausgedrückt)


melden

Maria Baumer

25.12.2012 um 15:13
@matula73
matula73 schrieb:Vielleicht hat sie den ring gar nicht regelmässig getragen. Aus dem Auffindeort ein indiz herzuleiten ist aufgrund der dürftigen faktenlage nicht ohne weiteres möglich.
Das ist korrekt, aber da der Velobte in der XY-Sendung das Zurücklassen des Verblobingsringes ausdrücklich erwähnt hat, scheint dies für ihn eher eine ungewöhnliche Tatsache gewesen zu sein.
Er (ebenso wie ihre Familie) wird sicher gewusst haben, ob sie den Ring regelmäßig trug, weshalb die Ermittler hierüber Klarheit erhalten haben dürften. Da wir im Forum diese Informationen jedoch nicht haben, ist die Faktenlage von der wir hier ausgehen könnten, tatsächlich dürftig.

Ich habe erst vor einigen Tagen beim Durchforsten des Threads gemerkt, dass Marias Schwester kurze Zeit hier geschrieben hat; vielleicht hätte sie uns hier weiterhelfen können.
In den Fersehbeiträgen (BR und ZDF XY-ungelöst) hat mich sehr beeindruckt und ergriffen, mit welcher Klarheit sie in der Lage war, die Situation und auch ihre damit verbundenden Gefühle darzulegen, trotz der furchtbaren Ungewissheit über Marias Schicksal, unter welchem die Famlie zu leiden hat.
Ich wünsche Marias Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit. Vielleicht gibt es ja doch noch irgendwann ein Lebenszeichen von Maria - falls ihr Verschwinden freiwillig war, liegt dies durchaus noch im Bereich des Möglichen.


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

25.12.2012 um 15:17
@Gaboriginal
Das war die Theorie mit dem Verlobten. Über diese darf hier nicht mehr wirklich spekuliert werden.
Es geht mir aber jetzt auch vorrangig darum, was bei einem freiwilligen Verschwinden passiert sein könnte. Wie wahrscheinlich ein Verbrechen wäre oder dass sie sich eben einfach nicht mehr meldet.

Die Theorie mit dem unbekannten Dritten halte ich für unwahrscheinlich, obwohl ich eine Affäre auch nicht ausschließen würde.


melden

Maria Baumer

25.12.2012 um 15:18
@Gaboriginal
Warum muss ein Verschwinden immer eine VT sein?
Es kann auch schlichtweg ein Verbrechen ohne Planung gewesen sein, ohne Täuschung... Zur falschen Zeit, am falschen Ort...

@charms
Wenn sie den Ring regelmäßig getragen hat, ihn dann endgültig abnimmt, um ihn zu verstecken, dann ist das für mich ebenfalls ein Hinweis, dass der Weggang heimlich und geplant war. Was auch dafür spricht, dass sie offenbar heimlich ihren Handyvertrag gekündigt hat und das Handy ebenfalls versteckt.
Die Anrufe erscheinen mir zum Hinhalten gedacht, Zeit verschaffen. Was danach passiert ist, ist natürlich höchst spekulativ und schließt ein Verbrechen nicht aus, aber wenn jemand eine Auszeit will, gläubig ist, was spricht gegen eine Pilgerreise? Da hinterlässt man auch verhältnismäßig wenig Spuren und das dauert eine Weile


melden

Maria Baumer

25.12.2012 um 15:19
@charms
Ich könnte es nicht ertragen ALLE Menschen die ich mag bzw liebe in solch einer schrecklichen Ungewissheit zu lassen, bloss weil ich eine Affäre habe. So was macht kein normaler Mensch...


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

25.12.2012 um 15:27
@der_wicht
Ich schließe eine Pilgerreise nicht aus. Aber würdest du danach wieder zu deiner Familie zurückkehren? Wenn ich das vorgehabt hätte, hätte ich mich schon längst gemeldet.


melden

Maria Baumer

25.12.2012 um 15:31
@der_wicht
der_wicht schrieb:Warum muss ein Verschwinden immer eine VT sein?
Es kann auch schlichtweg ein Verbrechen ohne Planung gewesen sein, ohne Täuschung... Zur falschen Zeit, am falschen Ort...
Naja, wenn sie während der Mann joggen war, kurz raus ist um zB Semmeln zu holen und sie dabei entführt wurde.... JA... oder wie kann ich mir das vorstellen?


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

25.12.2012 um 15:36
@Gaboriginal
An die Affäre glaube ich auch weniger. Es wäre aber ein möglicher Anlaufpunkt gewesen.


melden

Maria Baumer

25.12.2012 um 15:46
@Gaboriginal
Wie Du Dir das vorstellst, will ich ja von Dir wissen...

@charms
Wie gesagt, kann auch irgendwas bei der Pilgerreise schief gelaufen sein. Irgendeinen Grund gibt es, warum sie freiwillig gegangen ist und offenbar war es auch so geplant, sonst würde sie nicht einfach so in Nürnberg wieder auftauchen.
Natürlich ist die Pilgerreise spekulativ, basierend auf einen Anrufer, bei XY.

Nur als Beispiel, wenn ich gehen wollen würde, um irgendwo einen Neuanfang zu starten, dann würde ich das auch vorab planen und dementsprechend heimlich in die Wege leiten. Zeit verschaffen wäre natürlich sinnvoll. Macht keinen Sinn zu verschwinden, wenn man nur ein Zeitfenster von 24-48h hat. Bei einigen Wochen sieht das anders aus. Bis dahin haben Zeugen schon vergessen, dass sie Zeugen sind, was auch die Spuren nachhaltig verwischt. Bargeld hilft ebenfalls ungemein, auch wenn es nur 200-300€ sind.

Würde ich mich melden?
Mit Sicherheit nicht, sonst macht der Neuanfang keinen Sinn. Vielleicht nach Jahren


melden
Anzeige

Maria Baumer

25.12.2012 um 16:01
..wenn ich einen Neuanfang mache dann

-schreibe ich einen Abschiedsbrief damit die Menschen die ich liebe nicht suchen, und die Polizei mich nicht sucht.

-hinterlasse ich trotzdem Spuren, vor allem in den ersten Tagen nach meinem Abgang (Ticketbuchug, Geldbehebungen etc

-verstecke ich meinen Ring nicht sondern schmeisse ihn weg, oder lasse ihn beim Abschiedsbrief


melden
183 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Yogtze-Fall7.182 Beiträge
Anzeigen ausblenden