weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maria Baumer

4.197 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Maria Baumer
Deichschaf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

28.12.2012 um 18:30
In dem von Jane.M eingestellten Bericht und auch anderen war von diesem Ort die Rede.


melden
Anzeige

Maria Baumer

28.12.2012 um 18:31
@nilhörnchen

Ja, ich habe ja auch lieber schöne Bilder im Kopf oder schöne Geschichten.Aber irgendwie bringt das auch nicht weiter.


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 18:34
nilhörnchen schrieb:die frage ist, warum das hier nicht so ist. realitätsverweigerung der besonderen art?
oder eben, sie wissen etwas, das wir (und womöglich nicht mal die polizei) weiß. was aber auch ein starkes stück wäre - und daher auch nicht rasend wahrscheinlich, oder?
Aber was sollte das sein was sie wissen könnten? Wäre belegt dass sie freiwillig weg ist dann müsste man nach den 7 Monaten ohne Lebenszeichen auch davon ausgehen dass er etwas widerfahren ist.
Hätte sie sich zwischenzeitlich gemeldet würde der ganze Fall geschlossen werden und es würde nicht weiter gesucht.
Wahrscheinlich propagiert die Polizei ein freiwilliges Verschwinden weil sie keine Ermittlungsansätze hat. Stellt euch vor sie würde erklären dass sie davon ausgehen dass Maria Baumer Opfer eines Verbrechens wurde aber leider nicht wissen wie sie den Fall klären sollen :-) Ist ja logisch dass sie behaupten sie gehen nicht von einem Verbrechen aus.
Über die Familie kann und eigentlich will ich über sie nicht spekulieren.


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 18:38
@AngRa
ich kann mir schon vorstellen, dass - wenn der auslöser dramatisch genug war - die erste reaktion erst mal "weg, weit weg" ist. dabei denke ich an hamburg, wohin es ja anscheinend irgendwelche kontakte gab. und dass sie in dem moment nicht so sehr daran gedacht hat, dass es ein ziemlich kurzer aufenthalt dort wäre und mehr reisestress als auszeit bedingt.

bosnien schließe ich in dem fall aber definitiv aus. DAS ist wohl kaum das erste, was einem durch den kopf schießt, wenn man einfach nur "weg" will. wenn überhaupt, dann müsste diese entscheidung irgendwann nach den telefonanrufen gefallen sein - als sie schon vorhatte, NICHT am pfingstmontag zurück zu sein.

aber genau das alles meine ich, wenn ich sage, dass sich bei anderen "versionen" eigentlich mehr widersprüche auftun - oder man schon recht "kreativ" sein muss, um sich eine dazu passende geschichte auszudenken.
AngRa schrieb:Ja, ich habe ja auch lieber schöne Bilder im Kopf oder schöne Geschichten.Aber irgendwie bringt das auch nicht weiter.
ja, an dem punkt bin ich schön langsam auch ;-)


melden
Deichschaf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

28.12.2012 um 18:41
Syrah schrieb:Wahrscheinlich propagiert die Polizei ein freiwilliges Verschwinden weil sie keine Ermittlungsansätze hat. Stellt euch vor sie würde erklären dass sie davon ausgehen dass Maria Baumer Opfer eines Verbrechens wurde aber leider nicht wissen wie sie den Fall klären sollen :-) Ist ja logisch dass sie behaupten sie gehen nicht von einem Verbrechen aus.
Der Ansatz ist gut. Mal angenommen, es war ein Verbrechen und es gibt auch parallelen im Fall Anna Poddighe.. also ein Serientäter!? Die Polizei tappt völlig im dunkeln, wird aber nun einem Fahndungsdruck aus der Öffentlichkeit ausgesetzt, weil es so in der Zeitung stand. Was ist dann da los, auch eine Soko XY käme nicht weiter, es gibt ja nicht mals Leichen. Es würde in der Öffentlichkeit Angst, Unruhe und Panik herrschen und der Druck auf die Polizei immer größer...


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 18:44
@Syrah
@Deichschaf
ja, diesen erklärungsansatz für das verhalten der polizei finde ich sehr nachvollziehbar.
beruhigend finde ich das allerdings nicht.


melden
Deichschaf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

28.12.2012 um 18:45
@nilhörnchen

Ist es auch nicht...allerdings gab es nach Mai/Juni 2012 keine weiteren Frauen, die vermisst wurden, das spricht eher gegen diese Theorie!


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 18:46
Im Falle der vermissten Lolita Brieger war es wohl so,dass die Polizei in den ersten Monaten bzw.Jahren auch von einem freiwilligen Verschwinden ausgegangen ist. Erst nach einigen Jahren ( wenn ich es richtig in Erinnerung habe) fand eine ergebnislose Suche nach der Leiche statt und zwar in der Form, dass mit Hunden Wälder im Wohnumfeld durchkämmt worden sind.

Es gab auch die Zeugenaussage eines Busfahrers, er habe das Mädchen noch nach dem Tag des Verschwindens in seinem Bus mitgenommen. Entweder hat er sich geirrt oder er hat eine Gefälligkeitsaussage gemacht.ich habe das nicht mehr richtig in Erinnerung.

Die Leichensuche im Fall Karen und Clara gaucke begann früher, weil die Polizei in der Küche unter dem Kühlschrank Blut gefunden hatte.


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

28.12.2012 um 18:49
Wenn M.B. in Muschenried verschwunden wäre, könnte ich mir noch vorstellen, daß die Sache für die Schwandorfer Polizei eine große Sache wäre.
Aber die Regensburger Polizei ist sicherlich von einem größeren Kaliber und müßte solch einer Sache schon Herr werden.


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 18:50
@Deichschaf

naja, das verhalten von serientätern ist ja nicht immer linear und es gibt ja diese "cooling off" phasen. und sooo lange wäre das ja noch nicht.

wobei es natürlich trotzdem eigenartig ist, dass er zwei taten in so rascher abfolge begeht und dann eine längere pause einlegt.

so richtig kann ich an diese serientäter-version aber auch nicht glauben.


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 18:52
Von Karen Gaucke und ihrer wenigen Monate alten Tochter war ja zunächst auch angenommen worden,dass sie außerhalb von Hannover ein neues Leben begonnen haben ohne die Eltern / Großeltern und den Bruder darüber zu informieren.Immerhin hat die Polizei dann aber doch die Wohnung akribisch untersucht und dabei die Blutspuren gefunden.


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 18:52
@elisab
gebe ich dir recht. andererseits ist die regensburger polizei sicher auch mit mehr fällen beschäftigt. und daher vielleicht ganz "zufrieden", wenn sie einen fall als "freiwilliges verschwinden" behandeln kann.


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 18:54
Deichschaf schrieb: Die Polizei tappt völlig im dunkeln, wird aber nun einem Fahndungsdruck aus der Öffentlichkeit ausgesetzt, weil es so in der Zeitung stand. Was ist dann da los, auch eine Soko XY käme nicht weiter, es gibt ja nicht mals Leichen. Es würde in der Öffentlichkeit Angst, Unruhe und Panik herrschen und der Druck auf die Polizei immer größer...
Ja, es könnte sogar eine Panik auslösen. Auf jeden Fall wäre die Polizei dadurch ziemlich im Visier der Öffentlichkeit und würde unter Hochdruck stehen.


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 18:56
@AngRa
und das bringt mich wieder dazu, zu fragen, wie gründlich die polizei in der zwischenzeit wohl ermittelt hat. schon mal mit dem nachteil, dass es erst nach 4 wochen überhaupt ein fall für die kripo wurde.
und dass man immer noch von einem freiwilligen verschwinden ausgehen konnte, wenn man wollte.

und bei xy wurde der fall ja auch nicht in der "regulären" sendung präsentiert, sondern in der, in der es um vermisste kinder ging. auch ein kleiner hinweis darauf, dass man sich seitens der polizei "scheut", es als dezidiertes verbrechen zu behandeln.


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 18:59
@nilhörnchen

Aus welchen Gründen auch immer ist für die Polizei ein freiwilliges Verschwinden wohl am wahrscheinlichsten und sie sehen das alles vielleicht in erster Linie als Familienangelegenheit an und sich als Freunde und Helfer,deren Aufgabe es ist dazu zu verhelfen,dass das Mädchen wieder nach Hause kommt. Nachvollziehen kann ich diese Einstellung nicht.


melden
Deichschaf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

28.12.2012 um 19:00
@AngRa
Vielleicht weil sie mehr "interna" kennt als die Öffentlichkeit


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 19:01
@Deichschaf

Dann sollten sie das verdeutlichen. Das kostet nichts und verschafft Klarheit.


melden

Maria Baumer

28.12.2012 um 19:04
AngRa schrieb:Nachvollziehen kann ich diese Einstellung nicht.
nachvollziehen kann ich sie vielleicht noch, gut heißen jedenfalls nicht!
Deichschaf schrieb:Vielleicht weil sie mehr "interna" kennt als die Öffentlichkeit
das wäre wieder mal meine hoffnung - dass es gute gründe gibt, warum so vorgegangen wird und wir hier das einfach nicht wissen.
allein, mir fehlt langsam der glaube ...

@AngRa
ja, sehe ich auch so. weil ich mir nicht vorstellen kann, dass der einfluss der familie so weit reicht, dass sie in regensburg der polizei einen maulkorb verpassen können.


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

28.12.2012 um 19:04
@AngRa
Vor allem, wenn sie merkt, daß aus der Bevölkerung keine Hinweise über eine noch lebende M.B. kommen, spätestens dann müßte sie anfangen, vor Ort zu recherchieren.


melden
Anzeige

Maria Baumer

28.12.2012 um 19:07
elisab schrieb:Vor allem, wenn sie merkt, daß aus der Bevölkerung keine Hinweise über eine noch lebende M.B. kommen
dann kann man sich vielleicht noch ein paar wochen mit den hinweisen, die nach xy eingetroffen sind, "beschäftigen" - aber irgendwann, irgendwann ... nur dann ist es vielleicht zu spät. spuren werden ja nicht "heißer" davon, dass man sie erst mal monatelang "gut abliegen" lässt ...


melden
122 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden