weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.05.2013 um 22:09
@maikäferchen
Hast du da nähere Informationen zu?


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.05.2013 um 22:11
@maikäferchen
das kann ja sein, aber das waren ja immerhin die Eltern, die sicher gehörig Einfluss auf ihren Sohn hatten und dachten, er verpfeift sie nicht. Ganz andere Situation...
außerdem muss ich da bestintheworld zustimmen, der schrieb es gibt zwar nichts, was es nicht gibt, aber man muss dennoch bedenken, wie wahrscheinlich manche Dinge sind (oder wie unwahrscheinlich)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.05.2013 um 22:22
@SecretLetter

Ja , habe ich , aber die sind nicht öffentlich zugänglich, da das Opfer das nicht wünschte.

@Suburbia

Da hast Du wohl recht, aber selbst was unwahrscheinlich ist , schliesst die Möglichkeit , wie das Wort unwahrscheinlich so schön sagt, nicht aus und deshalb kann man diese Möglichkeit auch nicht als absurd abwinken.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.05.2013 um 22:36
Es ist durchaus legitim aufgrund des jugendlichen Alters des letzten Begleiters von einer gewissen Unbedarftheit bezgl. kriminell motivierter Kontakte auszugehen . Aber, da wir ihn alle nicht kennen, könnte diese Annahme völlig daneben liegen und somit auch der Gedanke, er wäre nicht durch diese eben doch möglichen Kontakte stark beeinflussbar gewesen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.05.2013 um 23:07
@Aggie
Also ich werde mir das auf Google earth mal gleich anschauen. Wenn ein paar Häuser raustechen werde ich demnächst auch mal dort vorbeischauen...
Gab es auch keine angaben wie die Frau auf das Mordhaus kam?? Wohnt sie direkt daneben und hat damals etwas beobachtet? Die Polizei konnte damals sicherlich einschätzen wie alt die Anruferin war.... streng genommen müsste sie dazu eine info rausgeben...denn wenn sie wirklich was weiss dann muss sie doch in bestimmten Situationen sehr schreckhaft oder sonstwie auffällig, ängstlich gegenüber Freunden, verwandten gewesen sein.
Die Polizei sollte mit diesen alten ungelösten Fällen noch einmal in die offensive gehen über xy ungelöst oder sonstwie- sofern auch die Angehörigen damit einverstanden sind.


melden
MonacoFranze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2013 um 07:46
nur kurz zur Wiederholung: ja, die Theorie "Verschleppung" scheint an den Haaren herbeigezogen, allerdings muss es hierfür ja handfeste Anhaltspunkte gegeben haben, sonst hätte Papa Engelbrecht dies wohl kaum kommuniziert. Dass dies evtl. nicht nachverfolgt wurde, weil man ihn für einen Spinner hält/hielt und dass eine Nachverfolgung auf eigene Faust nicht möglich war/ist habe ich weiter oben dargestellt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2013 um 10:27
...so wie die "handfesten" Beweise für Satanisten?
= Schwarze Kleidung


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2013 um 11:57
Gothics sind zu 99% keine Satanisten, das steht fest. Aus der Kleidung auf ein Gedankengut bei Menschen zu schließen, ist sowieso nicht zulässig. Es ist höchstens ein Aspekt von tausenden, aber mit dem Beziehungsumfeld von Sonja Engelbrecht konnte die Polizei offenbar auch nicht weiterkommen, weshalb wahrscheinlich ein schicksalsträchtiges Zufallsereignis anzunehmen ist. Wenn Täter und Opfer keine Beziehungen zueianander haben, dann geht es mit Hilfe von belegbaren Rekonstruktionen in der Nacht des Verschwindens von Sonja leider auch für die Polizei darum, kreative Fantasie walten zu lassen. Sie werden sich vergleichbare Altfälle angeschaut haben, Profiler werden mögliche Tätertypen klassifiziert haben, aber das Ganze ist irgendwann ein Fischen im Dunkeln. Ohne Leiche, ohne Tatmotiv, ja ohne belegbare Tat verlieren sich die Spuren irgendwann im Dunkeln. Die Erinnerungen verblassen dann leider.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2013 um 14:44
Als ich Einstieg in die Disskusion schrieb ich,die Crux an dem Fall ist der Stiglmeierplatz.
Wenn Sonja dort wirklich war kann man ein Ereignis ähnlich wie bei xy.annehmen ,wenn nicht?
Die meisten Münchener in der Disskusion haben geschrieben das am Stiglmeierplatz immer Leute sind (Nachts natürlch weniger als Tags) und das sie es nie erlebten das dort jemand Trampte,die Wahrscheinlichkeit das Sonja nie am Stiglmeierplatz war ist allso überdeutlich und deshalb ist meines erachtens kein Zenario vom Tisch.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2013 um 15:09
@Zfaktor.

Ja. Aber dass sie nicht getrampt ist bzw. der Stiglmaierplatz ein unüblicher Ort zum Trampen ist, heißt nicht zwangsläufig, dass sie nicht dort gewesen ist. Wir wissen es nicht..

was diese anonyme Anruferin betrifft, also ich finde es skandalös, dass das einfach so stagniert ist...wieso hat sie aufgelegt und sich nie mehr gemeldet, aus Angst? Ja aber warum rief sie dann überhaupt an und blieb so lange in der Leitung? Und hat sie jetzt kein schlechtes Gewissen?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2013 um 16:13
@Suburbia
Ich frage mich was die Anrufferin 20.Minuten(ist so kurz ja nicht) überhaupt geredet hat,das da am Ende nur so etwas wie ,kenne das Mordhaus,liegt am Waldrand evt.in Neubiberg bei rauskamm?
Es wäre auch interesant zu wissen ob es eher eine ältere oder eine junge Frau war die Anrief.
Wenn sie älter gewesen sein sollte,vieleicht war es die Mutter des Täters während des Gesprächs bekam sie evt.eine Mischung aus Skrupel(den eigenen Sohn ans Messer liefern) und Angst,brach daraufhin das Gespräch ab.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2013 um 17:13
Wenn wir jetzt mal beim möglichen Serientäter bleiben,warum (Gott sei Dank) brach er sein Unwesen nach Bettina Trabhard ab?
Vieleicht wohnte er nicht fest in Neubiberg,es müsste doch sogar noch heute feststellbar sein ob Häuser die auf die Beschreibung der Anrufferin passen damals bis 1998.vermittet gewesen sind,verkauft wurden oder Bewohner in Folge Krankheit usw. verstarben ,insbesonderre Männliche .


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2013 um 17:51
Naja, es kann ein Umzug dazwischen gekommen sein... manche Täter werden nach ein paar Taten "klug" und beschränken sich auf Obdachlose (da das Verschwinden oft nicht oder nur spät bemerkt wird), er könnte verstorben oder wegen anderer Delikte in Haft sein, da gibt es so vieles...


Dazu kann ich dann aber wieder einmal den Punkt "Aufwand/Nutzen" anbringen - die Polizei will auch bezahlt werden, und hat nicht nur Sonja bzw. andere konkrete Fälle auf dem Tisch.
Gibt es nichts wirklich Handfestes, was diesen EXTRA-Arbeitsaufwand rechtfertigt, wird auch nichts gemacht.


Bevor man nun wieder schreit: Ja. Es gab einen Hinweis auf Häuser, dem wohl auch nachgegangen wurde (es wurde schließlich auch in der Öffentlichkeit erwähnt). Einen Hinweis auf einen Serientäter, der eventuell verstorben oder weggezogen ist, gibt es aber nicht (laut Polizei) - so ist das leider.

Und bevor jetzt immer noch geschrien wird:
Dann nehmt euch einen Briefumschlag, geht zur Bank, hebt Geld ab und schickt es nach München. Oder geht sammeln.
An jedem Cent festhalten aber von anderen "Arbeit für Umsonst" verlangen... ist halt immer so eine Sache.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2013 um 19:06
Der Beitrag von diesem "Tim" ist immernoch auf der Facebook Seite zu finden. Scheint so als hätte die Polizei keine Kenntnis davon sonst wäre er längst gelöscht!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2013 um 20:45
Habe den Kommentar bei Facebook gemeldet, nun ist er weg...


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2013 um 21:21
95777,1368040904,sonja engel.PNGAlles was die Eltern Engelbrecht bezüglich des Verschwindens von Sonja vermutet haben, hat einen ganz realen Hintergrund.


@crabbitrabbit
...so wie die "handfesten" Beweise für Satanisten?
= Schwarze Kleidung

Das hat ganz andere Gründe und nichts damit zu tun das Sonja unter anderem DarkWave gehört oder schwarze Kleidung getragen hat.

Das mit Satanisten hätten sie öffentlich so aber nicht sagen sollen, weil man dadurch sofort unglaubwürdig wird.

Die Eltern haben unter anderem vermutet das einflussreiche Persönlichkeiten damit zu tun haben könnten. Ist ebenfalls richtig.

@MonacoFranze
.... aber auch ein, wenngleich wiederum sehr weit hergeholter Ansatz...Waffen und/oder Know-How an Irak/Iran etc. geliefert, Racheaktion, Entführung der Tochter....???

Du scheinst ja sehr viel zu wissen, von wem wohl ?

Maxwell-Affäre

Du denkst also das Sonja quasi als Bonus obendrauf gepackt wurde ?

Vielleicht wurde auch deshalb so dilettantisch bzw. zum Teil gar nicht ermittelt, weil die einfach Angst gehabt haben das vielleicht was dran ist.

Haben die Eltern auch deshalb einen Maulkorb bekommen ?


Ich glaube den meisten hier ist eines nicht bewusst. Sonja war damals 19 und volljährig. Da heisst es dann einfach sie ist freiwillig mitgegangen und die Sache ist erledigt.


Kann es nicht sein das es gar nicht mehr darum geht wie Sonja verschwunden ist, weil das schon längst bekannt ist , bekannt sein müsste ?


Sondern nur noch darum sie zu finden ?


Nur noch mal zur Info:

Sonja ist sehr gerecht und schüchtern und alleine geht gar nichts aber wenn sie eine Freundin oder so was in der Nähe oder an der Hand hat, da ist sie munter, frech, vielleicht auch ein bisschen..... also da geht alles.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2013 um 21:26
@MonacoFranze schrieb:
MonacoFranze schrieb:nur kurz zur Wiederholung: ja, die Theorie "Verschleppung" scheint an den Haaren herbeigezogen, allerdings muss es hierfür ja handfeste Anhaltspunkte gegeben haben, sonst hätte Papa Engelbrecht dies wohl kaum kommuniziert.
Hat Sonjas Vater die Theorie "Verschleppung" wirklich kommuniziert? Wenn ja, wann und wo?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2013 um 21:43
Zfaktor schreib:
Zfaktor schrieb:Als ich Einstieg in die Disskusion schrieb ich,die Crux an dem Fall ist der Stiglmeierplatz.
Wenn Sonja dort wirklich war kann man ein Ereignis ähnlich wie bei xy.annehmen ,wenn nicht?
Die meisten Münchener in der Disskusion haben geschrieben das am Stiglmeierplatz immer Leute sind (Nachts natürlch weniger als Tags) und das sie es nie erlebten das dort jemand Trampte,die Wahrscheinlichkeit das Sonja nie am Stiglmeierplatz war ist allso überdeutlich und deshalb ist meines erachtens kein Zenario vom Tisch.
@Suburbia schrieb.
Suburbia schrieb:Ja. Aber dass sie nicht getrampt ist bzw. der Stiglmaierplatz ein unüblicher Ort zum Trampen ist, heißt nicht zwangsläufig, dass sie nicht dort gewesen ist. Wir wissen es nicht..
Sehe ich genauso. Sonja kann sehr wohl am Stiglmaierplatz gewesen sein, ohne die Absicht, dort zu zu trampen (was in der Tat ein sehr unwahrscheinliches Szenario wäre - denn dieser Platz ist total ungeeignet zum Trampen!).


melden
CleoWinter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2013 um 21:56
@DieKrähe
Wann kannst du denn endlich mal aufklären, was das Ganze mit Markbert zu tun haben soll? Wir drehen uns ja schon etwas im Kreis mit deinen Anspielungen und Verdächtigungen, aber irgendwie stagniert es doch sehr.


melden
Anzeige
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2013 um 23:16
@Okapiswee
So jetzt kommt der Hinterweltler Zfaktor,habe keine Erfahrung mit Facebook.

Frage,wer hat den Eintrag von Tim gelöscht,Facebook oder die Polizei und warum ;wird das von Tim geschriebene in knapp 2.Stunden als Lüge-Spinnerrei angesehen?


melden
85 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schachbrett-Mörder21 Beiträge
Anzeigen ausblenden