weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2014 um 08:59
@bärlapp
Vielleicht hatte sie auch ein Büchlein und die Eltern haben das Zuhause gefunden und konnten es deswegen ausschließen, wäre für mich auch eine Möglichkeit. :)


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2014 um 09:10
Für die Angehörigen scheint es eindeutig zu sein, die Aussage "Sonja wollte ihre Schwester anrufen" muss unwahr sein, denn sie hatte die Nummer nicht verfügbar.

Daraus könnte man folgern - und die Angehörige tun dies offensichtlich: Die drei Zeugen (Schelling-Jungs, letzter bekannter Begleiter) müssen gelogen haben, was diese Aussage angeht.

Mich würden dazu zwei Fragen interessieren:

-Warum sollte der letzte Begleiter genau diese Aussage erfinden, wenn sie denn so unlogisch scheint - und ihn dadurch verdächtig macht? Warum hat er nicht einfach erzählt: Sonja wollte ihren Vater anrufen?

-Könnte es ein Szenario gegeben haben, dass diese angebliche Aussage von Sonja, ihre Schwester anrufen zu wollen, rechtfertigt?

@Rorschach

Du hast Recht, wir wissen nichts - oder jedenfalls fast nichts - und diskutieren - vielleicht ohne jegliche Aussicht auf irgendetwas, immerzu weiter. Das scheint sinnlos.

Jedoch, wer nach Sonja googelt, findet den Allmy-Strang sofort, er ist an dritter Stelle gelistet.
Und dank der Userin Bärlapp ist er noch nicht auf Seite 19 hier verschwunden.

Aber wenn Du mitdiskutieren möchtest, würde mich das freuen. Du kannst bedenkenlos schreiben was Du möchtest über den letzten bekannten Begleiter und über die beste Freundin und ebenso über die Schelling-Jungs. Du könntest sogar Echtnamen verwenden, das kümmert niemanden.

Es gibt allerdings unliebsame Fragen. Wie z.B. die Frage nach Möglichkeiten, die eine Aussage: "Sonja wollte ihre Schwester anrufen" nachvollziehbar scheinen lassen.


melden
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2014 um 10:00
ich kann mich übrigens nicht an eine plausible erklärung erinnern warum Sonja die nummer der schwester nicht kennen konnte bzw nicht dabei gehabt haben konnte... .

Aber es scheint ja erklärt geworden zu sein - kann mir jemand auf die sprünge helfen? danke!


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2014 um 10:09
@Aliki
Auszug aus der TZ: Und sie teilte sich mit ihrer Schwester ein kleines Auto, das die Eltern ihren Töchtern geschenkt hatten. Damit holten sich die beiden gegenseitig ab, wenn es mal spät geworden war.
Kam es vll doch manchmal vor, dass die Schwestern sich gegenseitig abholten und Markbert deshalb nicht bemerkte, dass er mit dieser Bemerkung einen Fehler gemacht haben könnte, weil Sonja ja die Telefonnummer ihre Schwester gar nicht kannte? Wurde so ein Abholen stets schon im Vorab besprochen, wenn es denn so gewesen wäre?
Gut die Eltern sagen, die Schwestern haben sich nicht gegenseitig abgeholt. Für mich persönlich jetzt völlig unlogisch (aber das muss nichts heißen). Es bietet sich doch eher an, dass man sich gegenseitig abholt, wenn man schon ein Auto teilt, als die Eltern aus dem Bett zu holen.



@armleuchter

Mir geht es genauso. Für mich gibt es hierzu auch noch keine plausible Erklärung und ich schließe mich an. Würde mich freuen, wenn uns jemand aufklären könnte. Danke.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2014 um 10:19
@Aliki
Aliki schrieb:Es gibt allerdings unliebsame Fragen. Wie z.B. die Frage nach Möglichkeiten, die eine Aussage: "Sonja wollte ihre Schwester anrufen" nachvollziehbar scheinen lassen.
Ja hierzu kann man nur spekulieren. Die Eltern sagen, Silvia hat Sonja nie abgeholt. Markbert hätte das wissen müssen. Weshalb würde er dann ausgerechnet so einen Fehler begehen und nicht den Vater erwähnen?

Wenn ich jetzt mal ganz groß spekuliere, könnte man fast annehmen, dass Sonja evtl. der Clique schon öfters erzählt hat, dass sie von der Schwester abgeholt wird. In Wirklichkeit aber anders nach Hause kam. Eine andere Erklärung finde ich momentan nicht. Sie muss ja nicht getrampt sein, aber vll gab es da doch Jemanden, der sie nach Hause gebracht hat. Natürlich Spekulation..


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2014 um 10:29
An jeder deutschen Grenze lag damals im Frühjahr 1995 Sonjas Foto, Interpol war eingeschaltet. Auch Freund Robert wurde wieder und wieder vernommen. Bald jedoch war sich die Kripo sicher, dass er nichts mit Sonjas Verschwinden zu tun hatte. Sogar der kleine Garten von Sonjas Familie wurde umgegraben – „weil wir es uns nicht erlauben dürfen, auch nur irgendeinen Aspekt zu übersehen,“ sagte damals ein Polizeisprecher entschuldigend.
Die Kripo war sich sicher. Deshalb sollten wir unbedingt nach weiteren Möglichkeiten suchen, was passiert sein könnte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2014 um 11:36
Ich bin immer noch der Meinung das Markbert, wenn er gelogen haben sollte, sich die denkbar schlechteste Ausrede hat einfallen lassen.
So ein Konstrukt das so leicht auseinander zu nehmen ist.... da glaube ich nicht dran.

Nach wie vor könnte ich mir vorstellen, dass es Kontakte gab von denen andere nichts wussten oder die sie nicht erzählten.

Wie Bärlapp schon schrieb: Irgendwie muss sie ja nach Hause gekommen sein, wenn Silvia sie nie abholte.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2014 um 12:15
@dieschwarze74
Ja, lt. den Eltern wurde sie immer vom Vater abgeholt.

Aber da stellt sich eben die Frage, weshalb Markbert dann die Schwester erwähnt, also so einen Riesenfehler macht. Das lässt meiner Meinung nach wieder darauf schließen, dass Sonja das wirklich so zu Markbert gesagt hat oder dass Markbert der Meinung war, dass sie öfters von Silvia abgeholt wurde. Warum auch immer?
Da die Eltern sagen, dass Silvia sie nicht abgeholt hat, müsste Sonja bei ihren Freunden schon früher den Eindruck hinterlassen haben, von der Schwester abgeholt zu werden und in Wirklichkeit kam sie ganz anders nach Hause.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2014 um 13:46
MonocaFranze bezüglich des Vollmonds: Sonja wäre in meinen Augen dort in jedem Fall aufgefallen - erstens ist die Kneipe nicht besonders gross und zweitens waren damals dort nur Abgebrochene, sicherlich kein Treffpunkt für hübsche Mädels. Die Mischung aus einer abgefuckten, alternativen Studentenkneipe & einem Gruft-Treffpunkt, mit Schwerpunkt auf Zweiterem. In meinen Augen nicht möglich, dass - sofern Sie dort war - nicht aufgefallen ist.
Was aber wenn man über eine Kontaktperson in dieser Kneippe (evtl. auch anderem Gast, Angestellten usw.) an Drogen gekommen wäre, die man später in der Wohnung konsumierte (SPEKULATION). Dann wäre es evtl. auch verständlich, dass man aus bestimmten Gründen, die Gruppe dort nicht gesehen haben will.
Vll ist Sonja dort auch wirklich richtig aufgefallen und es hat sie jemand nicht mehr aus den Augen gelassen?
Verkehrte nicht auch S.P. in verschiedenen Kneipen, um seine Geschäfte zu machen?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2014 um 15:27
Spekulativ**
So wie MonacoFranze das Lokal beschreibt wäre es schon denkbar das dort so einiges
an Zeugs gehandelt wurde.
Ein Hypothetisch gut vorstellbares Szenario ,sich sein Zeugs an so einem Ort erwerben
und sich dann wohin zurückziehen ums zu konsumieren.
Nun soll M.ja V.Mann gewesen sein,was wenn er dort ein gezieltes Geschäft tätigte,
vielleicht lief etwas schief.
Jemand beobachtete M.und Sonja wie sie in die Schellingwohnung gingen und wartete
bis sie sie verließen.
Vieleicht wurden M.und Sonja auf der Schleißheimer Straße von jemand verfolgt M.
merkte es und sah zu das er so schnell wie möglich weg kamm,deshalb vieleicht
auch das übersehen der Uhren am Stiglmeierplatz.
Sonja blieb zurück,bei großer Angst ist sich schnell jeder der nächste.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2014 um 16:15
@Zfaktor
Ja, ganz genauso könnte ich es mir unter Umständen vorstellen.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2014 um 16:56
@Zfaktor
Aber eines passt jetzt wieder nicht, wie immer. Dieser evtl. Verfolger müsste ja davon ausgehen, dass ihn Markbert erkannt hat. Das würde bedeuten, dass sich Markbert danach in Gefahr befand. Eine Ferienreise, die zwar bestimmt für die Ferien bereits geplant war, wäre zwar eine vorübergehende Lösung gewesen. Aber danach?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2014 um 18:50
@bärlapp
Das war nun aber auch nur mal ganz plump der Fantasie freien Lauf lassen von mir,
das wäre schon zu einfach um wahr zu sein !


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2014 um 18:54
@bärlapp
Also zumindest der Teil mit dem Verfolger!

Spekulativ**
Das das Lokal zum Erwerb von Zeugs diente ist Theoretisch sogar ganz gut denkbar!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.03.2014 um 00:40
Ja, das wäre im Vollmond - kann ich mir jedenfalls gut vorstellen - damals möglich gewesen, wenn auch vielleicht nicht im Lokal, aber zumindest etwas anbahnen.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.03.2014 um 15:13
Was ich jetzt aber nicht verstehe. Sonja hatte von einem der beiden Schellingjungs das Geburtsdatum notiert. Weshalb? Einer der Jungs sei ja bei ihrer großen Geburtstagsparty zwei Tage zuvor auch dagewesen. War es der, von dem sie sich das Geburtsdatum notiert hat? Wie gut kannte Sonja diesen Jungen? Nur über Markbert? War es dieser Junge, der angeblich von Markbert so angetan war und alles tat, was dieser wollte? War es der Junge, der mit Drogen dealte?


melden
Farfalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.03.2014 um 15:20
@bärlapp

Das war anscheinend der Junge der im XY Beitrag erzählt hat das er Sonja an "diesem" Abend erst kennengelernt hat................................

Schon seltsam, oder?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.03.2014 um 15:23
So wie MonacoFranze das Lokal beschrieb weis ich echt nicht was da so Toll dran war
das man unbedingt dort hinwollte und Sonja sich auch noch hübsch dafür ankleidete.
Irgendwie spotzt das alles doch schon an der Stelle.
Empfinde ich so!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.03.2014 um 15:35
@bärlapp

sie hatte sich das Geburtsdatum notiert? Wer sagt das bzw. ist das verifiziert?

@armleuchter

Sonja wusste die Nr. (angeblich) nicht, weil ihre Schwester erst kürzlich umgezogen war und wohl eine neue Nr. hatte.


melden
Anzeige
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.03.2014 um 16:35
@Suburbia
Ich kann dir nicht mehr sagen, wer das schrieb, könnte dieKrähe oder blackfairy gewesen sein.
Soweit ich informiert bin, war einer der Jungs auf ihrer großen Geburtstagsparty. Voraussichtlich hatte sie dann auch von ihm das Geburtsdatum notiert. Ich gehe deshalb davon aus, dass der, der in XY gesprochen hat, derjenige war, den sie anscheinend noch nicht gekannt hat.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden