weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2014 um 16:11
Sorry es ist hier echt totaler kindergarten..
@blackfairy2013
wenn du wirklich an einer Homepage bastelst und das alles wahr ist...ok gerne weitermachen.

ABER :es ist bis jetzt nicht belegt dass du wirklich in kontakt zu den Eltern stehst...gute Märchen können so viele Leute erzählen. Ich werde die Eltern jetzt aber auch (noch) nicht anrufen und dazu befragen.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2014 um 16:12
@latte3

Warum nicht? Ruf sie doch an und frag sie ob sie mich kennen. Ich habe da absolut kein Problem damit.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2014 um 16:25
Das passt doch alles wieder schön ins Bild, welches ich in den letzten Monaten hier erhalten habe. Man darf hier nichts sagen, was Sonja oder die E´s in einem Licht da stehen lässt, welches für Eure Augen nicht aktzeptabel ist.

Hier ging es mal um Sonja, im Moment werden hier die User beschimpft, Verleumdungsklagen angedroht, User bezichtigt jemand zu sein, von dem man glaubt er ist es.

Komisch, ich glaube MonacoFranze, dass er nicht Birdy ist, warum? Weil er sich bis jetzt, anders wie andere total ruhig verhalten hat und versucht hat, mit dem Wissen was er hat den Fall voran zu treiben und die Leute hier animiert hat ein wenig weiter zu denken. Und selbst wenn er es wäre, ja und? Was soll das jetzt bringen?

Was Ihr hier macht ist einfach nur Grauenvoll und stell Dir vor @blackfairy2013
dazu bekomme ich PN´s! Hier geht es schon lange nicht mehr um Sonja sondern um Spielchen von denen, die augenscheinlich mehr wissen und denen, die halt nichts wissen.

Ich finde es sehr schlimm, was mit Sonja passiert ist bzw. das man bis heute keinerlei Spur von Ihr hat. Aber was in diesem Thread passiert ist einfach nicht mehr tragbar.

Dieses penetrante Suchen von Beweisen und Ungereimtheiten in diesem Fall, das ist der Grund, warum die Familie keine Akteneinsicht erhält. Ich mag mir gar nicht ausdenken, was passiert, wenn das so wäre.... Ich vermute, dass hier der Hund begraben liegt, in den Akten ist nichts was man nicht lesen darf, aber die Familie würde aus allem und jeden hier einen Strick drehen, genauso, wie es ja hier schon mit den Infos von den Insidern rüberkam.

Bitte bedenke, dass die Familie Engelbrecht natürlich hier alles versucht und sich seit fast 20 Jahren den Kopf zerbricht, was passiert sein könnte. Logisch ... keine würde es anders machen. Trotzdem sind die Berichte doch sehr einseitig und ohne, dass Du die Seite der Clique und vor allem Markbert nicht gehört hast, könnten die Aussagen der Familie natürlich dahin deuten, aber vielleicht war es auch anders.

Ich finde es sehr löblich, was Du machst mit der Homepage und Deine private Zeit dafür verwendest. Weil so wie Du schreibst, gibst Du Dir hier viel Mühe mit dieser HP und sie soll halt auch nicht 0 8 15 sein. Finde ich super ... das sollte auch mal gesagt sein.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2014 um 16:33
@Schnaki schrieb:
Ich finde es sehr schlimm, was mit Sonja passiert ist bzw. das man bis heute keinerlei Spur von Ihr hat. Aber was in diesem Thread passiert ist einfach nicht mehr tragbar.

Bin ganz Deiner Meinung!

@Schnaki schrieb:
Hier geht es schon lange nicht mehr um Sonja sondern um Spielchen von denen, die augenscheinlich mehr wissen und denen, die halt nichts wissen.

Ja, das ist den Nagel auf den Kopf getroffen. Wirklich schade!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2014 um 20:14
Jetzt wird bitte wieder sachlich diskutiert! Diese Streitereien helfen ganz sicher niemanden


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2014 um 05:58
@der_wicht
Vielen Dank für dein Verständnis. Wir versuchen, uns zu bemühen. :)


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2014 um 07:24
@Schnaki
Ein toller Beitrag. Du hast hier alles auf den Punkt gebracht.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2014 um 08:26
Kann mir schnell jemand weiterhelfen? Um wieviel Uhr will nun die Nachbarin die Sonja und den Markbert im Haus gesehen haben?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2014 um 08:53
Schnaki schrieb:Komisch, ich glaube MonacoFranze, dass er nicht Birdy ist, warum? Weil er sich bis jetzt, anders wie andere total ruhig verhalten hat und versucht hat, mit dem Wissen was er hat den Fall voran zu treiben und die Leute hier animiert hat ein wenig weiter zu denken. Und selbst wenn er es wäre, ja und? Was soll das jetzt bringen?
@Schnaki
Wo wir User hier eh immer wieder anstehen ist mMn. dass wir alle überhaupt kein Wissen darüber haben, wie Sonja tatsächlich für immer verschwinden konnte. Das da wohl ein Verbrecherhirn dahinter steckt, scheint unzweifelhaft zu sein. Oder mit größter Wahrscheinlichkeit gegeben zu sein.

Wenn schon die Kripo nie in der Lage war, in diesem Fall einen "roten Faden" zu finden, so wird es uns erst recht hier nie gelingen, annähernd i-welche Spur von Sonja nachgehen zu können. MMn. spielt es da auch keine Rolle, ob wer vielleicht eine Nähe zu Sonja hatte (etwa über Freunde etc) oder nicht, ausser dem "Verbrecherhirn" der für ihr Verschwinden verantwortlich ist, weiß ja eh niemand was passiert ist. Darum ist es schon komisch, wenn man sich hier als "Nichtwissende" gegeneinander die Augen auskratzen will.

Ich weise immer gerne darauf hin, dass Glauben = nicht Wissen bedeutet.
Was uns hier alle sehr verbindet untereinander ist eben dieses: "nicht wissen" was mit Sonja genau passiert sein könnte.

Es wäre halt schön, wenn die Leute hier mehr zusammen "arbeiten" könnten als gegeneinander.
Und wir alle im Hinterstübchen immer den Gedanken tragen, was wir selbst (fest) glauben kann auch vollkommen falsch sein.... diese Möglichkeit immer in Betracht ziehen, dass nimmt viel agressiven Wind aus den Segeln!

Lieben Gruß,
Doverex


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2014 um 09:04
@Doverex

Das Problem dabei ist jedoch, dass manche User durch die Erstellung der Homepage mehr über den Fall wissen als der andere Teil. Für diese User weist eben - wie es sich anhört - vieles auf Markbert. Sie können deshalb nicht nachvollziehen, dass ein anderer Teil alles mit anderen Augen sieht.
Man liest über einen Fall und Flux hat sich im Gehirn eine Meinung festgesetzt. Diese Meinung vertritt man dann auch. Neu dazu gewonnene Erkenntnisse sind dann teilweise eine Frage der Interpretation. Wenn ich will oder auch die gegnerische Seite will, dass sie im Recht ist, so gibt es immer Möglichkeiten, alles Vorgefallene passend zu interpretieren.

Die Polizei hat meiner Meinung nach auch Mehrwissen und trotzdem ist es ihr bis heute nicht gelungen, den Fall zu lösen, so wie du schreibst, Doverex.

Deshalb teile ich mit Dir die Meinung, dass es uns hier auch nicht gelingen wird.

Aber evtl. erwarten der eine oder andere, dass sich der Täter bzw. Mitwisser in diesem Thread verrät. Könnte unter Umständen passieren, glaube ich aber nicht.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2014 um 10:00
bärlapp schrieb:Das Problem dabei ist jedoch, dass manche User durch die Erstellung der Homepage mehr über den Fall wissen als der andere Teil. Für diese User weist eben - wie es sich anhört - vieles auf Markbert. Sie können deshalb nicht nachvollziehen, dass ein anderer Teil alles mit anderen Augen sieht.
@bärlapp
Im Grunde sollte das gar kein Problem eigentlich sein, denn was das Wissen anbelangt, können wir uns alle generell als BLIND bezeichnen. Kommt mir hier so vor, als würden Blinde untereinander streiten, wer mehr sieht :)

Ich würde es also so bezeichen, was die eine Fraktion Blinde groß angibt zu sehen, stellt die andere Fraktion Blinde in Abrede, weil sie angeblich was anderes sehen *lach* und umgekehrt.
Leider sehen Blinde nix.

Resultat: Blinde geben untereinader vor zu sehen!
Da wir aber alle nix sehen, kommen wir da nicht auf einen grünen Nenner!

Wenn wir uns also in Klarheit darauf einigen könnten, dass wir alle im Grunde über das Verschwinden und die genauen Umstände nix wissen, würden wir uns mal friedlich darin die Hände reichen können.

Diese Friedfertigkeit untereinander wäre ein Ruhepool, was eine Chance wäre, dass ZUSAMMEN was ausgearbeitet wird - und nicht gegeneinander - mehrere unterschiedliche Theorien wie der Ablauf des Verschwinden von Sonja passiert sein könnte. Schließlich teilen wir ja nicht nur unsere "Blindheit" miteinander, sondern auch das Interesse am Fall Sonja Engelbrecht. Auch hier ist ja eine gute Gemeinsamkeit von allen Unsern die hier schreiben gegeben.

Wenn ich jetzt von mir selbst ausgehe und weiß, was ich glaube in diesem Fall kann möglicherweise auch völlig verkehrt & falsch sein, so ist es schon darin nicht mehr so "furchtbar" wenn i-wer gegen das schreibt was ich glaube. Und man fühlt sich schon nicht mehr so angegriffen.

Ich denke, wenn man sich bewusst macht, dass man eben selbst nur glaubt und nicht weiß, so geht alles viel lockerer von der Hand, man kann mit Kritik viel besser umgehen und fühlt sich selbst auch nicht so schnell verletzt, wenn jemand ganz was anderes glaubt. Denn der andere weiß ja auch nix... dem geht es doch genauso wie mir... der tappst in seine Blindheit genauso herum wie ich und rennt mit dem Kopf genauso gegen die Wand.
bärlapp schrieb:Aber evtl. erwarten der eine oder andere, dass sich der Täter bzw. Mitwisser in diesem Thread verrät.
Ja vielleicht? Die Chance scheint hierfür aber gering zu sein, weil bald 19 Jahre kam nix raus, also muss der oder die Täter damit recht gut fertig geworden sein bis jetzt. Das deutet eher darauf hin, dass dies die nächsten 19 Jahre weiter so sein kann. Leider!

Lieben Gruß,
Doverex


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2014 um 10:16
@Doverex
Sehr gut durchdacht. Einfach perfekt. Aber leider lässt sich das mit Sicherheit nicht umsetzen. Nach ein paar Beiträgen haben wir uns alle wieder in den Haaren. :)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2014 um 10:19
@bärlapp

Na ja, wie du ja weißt, vertreten wir Zwei ja auch einen unterschiedlichen Standpunkt und kommen doch recht gut miteinander aus!


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2014 um 10:27
@Doverex
Stimmt, weil wir ja beide zugeben, dass wir mit unserer Ansicht auch falsch liegen könnten. Vll ist das wirklich das Geheimnis fürs Friedliche Miteinander. :)


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2014 um 10:53
Was mir aufgefallen ist. Man bezweifelt die Zeit, die Markbert und Sonja bis zum SMP gebraucht haben. Angeblich viel zu lange.

Aber: Frau Engelbrecht sagt bei Maischberger oder XY (weiß nicht mehr genau), dass Sonja gegen 10.00 Uhr (meint damit 22.00 Uhr nehme ich an) das Haus verlassen hat.

Das bedeutet:
Laim - Hauptbahnhof 13 Minuten mit Tram/U-Bahn
Hauptbahnhof - SMP 2 Minuten mit Tram/U-Bahn
SMP - Schellingstraße zu Fuß 15-19 Minuten (welche Hs.-Nr. der Schellingstraße)


Das würde 30 -34 Minuten bedeuten. Das würde also auch bedeuten, dass die Nachbarin die Sonja und den Markbert nicht um 22.00 Uhr gesehen haben kann, sondern erst um 22.30 Uhr.
Das kann aber genauso bedeuten, dass die Sonja schon um 21.30 Uhr das Haus verlassen hat und die Nachbarin die beiden wirklich (sollten es die beiden gewesen sein,die Polizei wird es wissen) um 22.00 Uhr im Haus gesehen haben.

Man darf ausgesagte Uhrzeiten also nicht allzu ernst nehmen und wenn Markbert und die Jungs sagen, dass sie um 2.00 Uhr das Haus verlassen haben, kann es genausogut 2.10 gewesen sein.
Also an dieser Zeittheorie würde ich persönlich mich nicht so aufhängen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2014 um 13:38
Mal zur Info:
blackfairy ist nicht blackfairy2013!
Die Userin blackfairy ist verständlicherweise sichtlich genervt von den ganzen PNs, die an blackfairy2013 gehen sollten. blackfairy ist nicht in dem Thread aktiv und möchte es auch nicht sein, daher bitte die RICHTIGE blackfairy2013 anschreiben!


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2014 um 18:57
@Doverex
Finde dein Friedenskommentar wirklich gut,sollten sich alle dran halten.
Aber ich muß nochmal einen Schwenk zurück machen.


@Schnaki
Schreibt,dieses penetrante Suchen von Beweisen und Ungereimtheiten in diesem Fall, das
ist der Grund,warum die Familie keine Akteneinsicht erhält.

Meines erachtens ins es ein Urrecht das Familien von Vermissten oder ungeklärten
Tötungsdeliktopfern nach Beweisen und Ungereimtheiten suchen,so etwas
als penetrant zu bezeichnen,oh oh.
Wünsche dir wirklich das nicht Du mal einen Angehörigen auf so eine Weise verlierst!


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2014 um 20:33
@Zfaktor
Zfaktor schrieb:Schreibt,dieses penetrante Suchen von Beweisen und Ungereimtheiten in diesem Fall, das
ist der Grund,warum die Familie keine Akteneinsicht erhält.
Ich denke, dass du hier etwas missverstanden hast. Mit Sicherheit würde jeder Betroffene "penetrant" nach Beweisen und Ungereimtheiten suchen. Aber Schnaki meint voraussichtlich, dass jedes Wort in der Zeugenaussage einer der Freunde aus Sicht der Familie Ungereimtheiten enthalten würde, die man evtl. ganz falsch interpretieren würde. Ungereimtheiten, die in andere Richtung deuten, würden voraussichtlich gar nicht registriert werden. So kann ich es mir vorstellen. Einerseits kann man das der Familie auch nicht vorwerfen, weil einfach Markbert der letzte Verbindungspunkt zu Sonja war. Aber evtl. gehen die Behörden davon aus, dass die Situation für die Engelbrechts nach Akteneinsicht auf keinen Fall einfacher oder leichter zu ertragen wäre.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2014 um 20:51
Wenn markbert bis heute noch nicht mal versucht hat vernünftig mit Sonjas Eltern zu reden, wirft das schon ein schlechtes licht auf ihn...stattdessen dann kontaktverbot für die Eltern, also das machte nicht einfacher...


melden
Anzeige
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2014 um 21:16
@bärlapp
Schreibt,aber evtl. gehen die Behörden davon aus ,das die Situation für die Engelbrechts nach
Akteneinsicht auf keinen Fall einfacher oder leichter zu ertragen wäre.

Nicht auszuschließen daß sich in den Akten Dinge befinden (keine Ahnung) die belastend für
die Familie wären,aber sie gegen ihren Willen schützen?
Sie sind erwachsen und die Opferfamilie wenn sie unbedingt die Akteneinsicht wollen
sollten sie sie bekommen.


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden