weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.04.2014 um 12:26
@mostellaria
es gibt keine Quelle, aus der hervor geht obs geklappt hat oder nicht...


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.04.2014 um 14:45
@all

wie unheimlich! ich bin in Ludwigsburg aufgewachsen und war auch schon ein paar mal in Aalen, da mein Exfreund dort wohnte. Oft hab ich überlegt, zurück zu trampen, im Nachhinein froh dass ich es nicht gemacht habe. (Obwohl das natürlich viel später war, zum Zeitpunkt von Angelikas Verschwinden war ich ein Kleinkind.)

zu Sonjas Pinkelgeschichte:

würde sagen, es ist auf jeden Fall so, dass wenn man dringend muss, das absolute Priorität hat.
Vielleicht hielt sie es wirklich nicht mehr aus, und es war ihr vor Markbert so peinlich, dass sie befürchtete, sie würde es in der Bahn nicht länger aushalten und daher diese nicht nahm?
Wenn es so gewesen ist, wäre das natürlich furchtbar tragisch.
Auch wenn das Thema wirklich etwas unangenehm ist, kann nur sagen dass ich im absoluten Notfall auch schonmal (in der Innenstadt gibts halt oft keine Gebüsche) in einen dunklen Hinterhof ging zum Pinkeln. Halt irgendwo von der Straße weg. Und da kann man natürlich nicht ausschließen, dass irgendwer dort herumlungerte.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.04.2014 um 16:14
@bärlapp
Schrieb,Hast du schon mal einen Ausreisser gesehen,der zu Hause die Koffer packt und mit
vollbepacktem Koffer das Haus verlässt?

Nö!
Der Regelfall wird sowas wohl nicht sein.
Aber Sonja war sehr dünn gekleidet hatte kein Geld weiter dabei,da müsste es schon
ordentlich unterstützung von jemand gegeben haben.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.04.2014 um 17:58
@Zfaktor
Wenn sie mit Markbert 14 Tage weggefahren wäre, hätte er sie ja unterstützen können. An fehlenden Geld denke ich mal nicht, dass es gelegen hätte, um abzuhauen. Da hätte ihr Erspartes zu Hause in Ihrem Zimmer voraussichtlich auch nicht weit gereicht. Also müsste in so einen Fall ein Plan vorgelegen haben, wie man zu Geld kommt. Ausserdem denke ich nach wie vor, dass Eltern einer 19-jährigen Tochter nie ganz genau sagen können, wieviel Geld sich im Zimmer befindet und wieviel sie jeden Tag ausgibt. Dann müsste ja ein Kassenbuch daneben liegen. Das weiß man ja nicht mal von sich selbst. Man wundert sich nur, wenn die Geldbörse schon wieder leer ist. :)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.04.2014 um 20:33
@bärlapp

Aber was ist mit Kleidung? Hygieneartikeln? Und an sich : wer fährt in Urlaub ohne irgendwas mitzunehmen und ohne jemandem bescheid gesagt zu haben? Die Polizei wird sich doch selber nicht geglaubt haben...


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.04.2014 um 20:57
Jetzt mal Algemeine Dumpf Logig,
Urlaub scheidet aus,sonst wäre Sonja ja wohlbehalten nach zwei Wochen wieder da gewesen!

Spekulative Einschätzung*** (Jetziger Stand)

WC. Not: Möglich.

Tramkarte verloren: Möglich.

Urlaub: Nicht möglich.

Abgehauen (aufgrund eines Familienkonflikts) : Nach vorliegenden Infos der Familie,Unwahrscheinlich.

M. loßwerden um noch irgendwo ohne ihn Nachtparty zu machen: Unwahrscheinlich.

M. loßwerden um unbekannten Lover noch zu treffen: Unwahrscheinlich.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.04.2014 um 21:21
Warum sollte Sonja dem markbert verschweigen dass sie die Fahrkarte verloren hat??
warum sollte markbert dies wiederum der Polizei verschweigen? Macht ihn verdächtiger,ok.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.04.2014 um 21:49
@latte3
Momentan versuch ich ja mal auf ganz niedrigem Level zu spekulierren ,Alltägliche Gründe
für Sonjas nicht benutzen ihrrer Tram zu beleuchten.

Spekulation***
Ich find die Gründe sind begrenzt!
Kommt mir alles viel viel zu kompliziert vor was da am SMP. gelaufen sein soll.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.04.2014 um 22:39
Spekulativ***
Eines ist noch denkbar,nämlich das beide mit irgendwas so dermaßen zu waren das zu dem
Zeitpunkt nicht mehr Hirnmasse sondern Puding in ihren Köpfen war.
Dann wundert es mich aber das M.sich noch so gut an die Ereignisse am SMP. entsinnen
konnte.
Vieleicht war er ja noch einigermaßen zurechnungsfähig während Sonja vieleicht nix
mehr an Orienttierung hatte,konnte nicht mehr entscheiden ob sie
die Tram nimmt ,Vater oder Schwester anruffen sollte, weils ihr Saudreckig ging.
Jemanden in so einer Hilflosen Situation wo zurück zu lassen,is sowas Rechtlich bedeutungsloß?
Solche Mädels können dann auch von jedem Anfängervergewaltiger überrumpelt werden.
ALLERDINGS laut Eltern und ich mein auch Polizei hatte Sonja mit Drogen
nichts am Hut!


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.04.2014 um 22:52
Spekulativ**
In so einem Zustand hätte Sonja bestimmt dann auch nicht den Polizeiwagen der denn SMP.
kreuzte bemerkt!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.04.2014 um 00:13
@Zfaktor

ja und wenn Sonja und Markbert so dahergeschwankt gekommen wären, sie vielleicht so fertig, dass sie sich irgendwo hinsetzte oder so, hätte DAS doch sicher irgendwer bemerkt? So Leute fallen ja viel eher auf als sich nüchtern normal bewegende Fußgänger.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.04.2014 um 06:27
@Zfaktor
Zfaktor schrieb:M. loßwerden um noch irgendwo ohne ihn Nachtparty zu machen: Unwahrscheinlich.

M. loßwerden um unbekannten Lover noch zu treffen: Unwahrscheinlich.
Weshalb unwahrscheinlich? Wir wissen doch rein gar nichts. Also ist die Wahrscheinlichkeit genauso gegeben wie bei den anderen von dir aufgezählten Punkten.


@mostellaria

Ich sage ja auch nicht, dass sie in einen geplanten Urlaub gefahren ist. Wenn sie mit ihm mitgefahren wäre, dann wie "eine Ausreisserin" spontan. Ausreisser packen keine Koffer.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.04.2014 um 07:58
Also diese Pinkelgeschichte, dass ist genau das, was mir im Kopf rum geht schon lange. Wissen wir denn ob sie im Gebüsch gemacht hat? Nein. Wir wissen, dass Sie musste. Vielleicht hat das mit der Lederhose ja auch zu lange gedauert und wie wir wissen, hat sie sich beobachtet gefühlt.

In dem Alter geniert man sich schon mal. Also mir ist das auch schon so gegangen, dass ich einen Loshaben wollte um dann erst mal auf Toilette zu gehen. In der U-Bahn unten wäre da evtl. eine Möglichkeit für Sonja gewesen.

Also rein in die Telefonzelle, nein ich muss erst pinkeln gehen, runter in die U-Bahn wieder hoch und dann wurde sie von dem späteren Täter angesprochen. Vielleicht auch schon in der U-Bahn. Aber ich denke, ganz ausschliessen kann man das Szenario so nicht. Im Gegenteil mir kommt das sogar sehr schlüssig vor.


melden
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.04.2014 um 09:38
Zfaktor schrieb:Spekulative Einschätzung*** (Jetziger Stand)

WC. Not: Möglich.

Tramkarte verloren: Möglich.

Urlaub: Nicht möglich.

Abgehauen (aufgrund eines Familienkonflikts) : Nach vorliegenden Infos der Familie,Unwahrscheinlich.

M. loßwerden um noch irgendwo ohne ihn Nachtparty zu machen: Unwahrscheinlich.

M. loßwerden um unbekannten Lover noch zu treffen: Unwahrscheinlich.
was ist mit

"Telefonkarte ist leer/geht nicht" ?


münzfernsprecher laß ich gleich weg, gabs selten, gingen nie ^^


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.04.2014 um 09:42
Telefonkarte ist leer/geht nicht" ?

ZITAT]

Was macht man in diesem Fall?

1. Man geht zurück zur Schellingstraße.
2. Man sucht sich evtl. doch einen Münzfernsprecher.
3. Man fragt im nächstgelegenen Lokal, ob man telefonieren darf.
4. Man geht zu Fuß bis zum Hauptbahnhof.
5. Man geht zu einem Lokal, in dem man noch Bekannte vermutet.
6. Man sucht einen Bekannten, der nicht weit vom SMP entfernt wohnt, auf.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.04.2014 um 10:15
Diese Gebüsch pinkel story ist schon sehr wichtig in meinen Augen. Wenn sie in der schleissheimer nicht pinkelte, so hat sie es später nochmal versucht zumindest.
es ist schon irgendwie komisch das da keiner näher drauf eingeht ob Sonja gepinkelt hat oder nicht.
womöglich weiss es aber selbst markbert nicht sicher.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.04.2014 um 10:23
Diesbezüglich sind für mich auch vor allem diese Fragen interessant.

wer stieg am smp aus der tram?
waren u.a. vor allem am Löwenbräukeller noch leute? Mitarbeiter?


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.04.2014 um 10:24
@latte3
Das habe ich auch schon mal überlegt, ob sie nicht evtl. in den Löwenbräukeller auf die Toilette oder zum Telefonieren wollte?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.04.2014 um 15:18
@bärlapp
@latte3
Die Telefon(störungs) Überlegungen sind ja jetzt schon der zweite Schritt.
Erstmal ist es wichtig warum sie gar nicht mit der Tram
mitwollte.

@bärlapp
Das mit dem Nachtparty feiern ohne M. seh ich als unwahrscheinlich an weil Sonja
sich schon langsam die Schleißheimer entlangschleppte.
Natürlich kann wer will Spekulierren das das nur eine Finte war um M. abzuhängen.


melden
Anzeige
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.04.2014 um 15:38
Bei meinen letzten Komentar meinte ich an Bärlapp u. Armleuchter.

Entschuldigung @latte3


melden
97 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden