weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

26.04.2014 um 00:43
@latte3
also es wurde scheinbar nichts durch Zeugen belegt,aber auch nicht wiederlegt.Text
Das scheint an diesen Punkten so zu sein,nur das auch nicht wiederlegt,hmeh is ne
Seifenblase die platzt wenn man sie nur anschaut.
Deshalb sind diese Überlegungen mit Pinkeln /Uhrzeit erfragen tatsächlich müssig
(wie mein ich Armleuchter mal schrieb)

Spekulativ***
Ich denke da sind anderre Sachen eher relevant , wie ich gestern Morgen schon schrieb
das ,ich habe Sonja verkauft,Lucies zumindest Übertreibung das man Sonja als
Gelegenheitstramperrin ansehen kann ,was ja eine (wenn nicht die!) Säule dafür
ist das die Polizei sich auf die Trampervariante festgelegt hat.
Das Problem ist eben nur was von diesen Äußerrungen jetzt so statgefunden hat ,
hat mans nur gegenüber den Engelbrechts gesagt und bei der Polizei bleibt man
bei seinen Ursprünglichen Angaben ,das wäre ja ausgesprochen infam.


melden
Anzeige
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

26.04.2014 um 08:16
@Zfaktor
Zfaktor schrieb:Das Problem ist eben nur was von diesen Äußerrungen jetzt so statgefunden hat ,
hat mans nur gegenüber den Engelbrechts gesagt und bei der Polizei bleibt man
bei seinen Ursprünglichen Angaben ,das wäre ja ausgesprochen infam.
Ich denke, dass die Fam. Engelbrecht diese "Berichtigungen" mit Sicherheit der Polizei gemeldet hat. Weshalb die Polizei dann evtl. trotzdem an einer Trampversion festhält, wissen wir nicht. Aber es muss ja Gründe dafür geben.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

26.04.2014 um 10:52
Leroy72: Sorry, aber ich gebe weder auf walterxy Dummgeschwätze etwas, noch auf das was die Krähe hier schrieb. Beide wollten sie ja Näheres wissen, u.a. eine BLOMBE platzen lassen( da warten VIELE bis heute drauf...) was sich im Nachhinein als Wichtigtuerei heraus gestellt hat. Den Einzigen dem ich hier halbwegs glaube, dass er Näheres zu Sonja und deren Umfeld( Familie) gewußt haben dürfte und was einigermaßen plausibel klingt, ist das was MonacoFranze von sich gab! Sorry, aber alles andere sind Phantasterein von irgendwelchen Schwachmatikern. Aber da haben einge User andere Meinung zu! Ist ja auch ok.
Damals dachte leroy72 noch ganz anders. Seine Meinung hat sich erst komplett geändert, als er sich mit der Fam. Engelbrecht in Verbindung gesetzt hat. Er hielt damals absolut nichts von derKrähe. Heute ist @MonacoFranze der Böse (bei mir nicht :) ) und dieKrähe glaubhaft.

Anscheinend gibt es Details, die man uns hier immer noch nicht mitgeteilt hat, aber von denen wir evtl. aus der HOMEPAGE erfahren. Ich bin gespannt, was es ist, was die Meinung eines Menschen so umkehren lässt.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

26.04.2014 um 12:50
Durch die Entscheidung des Oberbürgermeisters vom 13.04.1994 wurde der Omnibusbahnhof
von der Arnulfstraße am Hauptbahnhof in den Bereich des ehemaligen Containerbahnhofes
Arnulfstraße/Hackerbrücke östlich der Hackerbrücke verlegt. Die Entscheidung über die Verlagerung
des ZOB wurde anlässlich der damals geplanten und zwischenzeitlich realisierten
Neubaustrecke für die Straßenbahnlinie 17 in der Arnulfstraße notwendig.
Von den vorher am ZOB in der Arnulfstraße vorhandenen Nutzungen für den Busverkehr ließen
Ausserdem:

http://www.region-muenchen.de/index.php?site=news&news_ID=10839


Es kann deshalb gut möglich sein, dass im April 1995 diese provisorischen Betonarbeiten, von denen walterxy gesprochen hat für diesen "äusserst provisorischen Busbahnhof" stattgefunden haben. Ich werde versuchen, genauere Daten in Erfahrung zu bringen.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

26.04.2014 um 15:37
@bärlapp
Ich denke, dass die Fam . Engelbrecht diese " Berichtigungen" mit Sicherheit der
Polizei gemeldet hat.Text
Gut denkbar aber es würde Luci wohl schon Persöhnlich bei der Polizei auflaufen müssen
und sagen,ich ziehe meine Aussage zurück oder da müssen Korrekturren
vorgenommen werden,ansonsten gilt das was sie Ursprünglich aussagte.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

26.04.2014 um 20:08
@Zfaktor
Zfaktor schrieb:Gut denkbar aber es würde Luci wohl schon Persöhnlich bei der Polizei auflaufen müssen
und sagen,ich ziehe meine Aussage zurück oder da müssen Korrekturren
vorgenommen werden,ansonsten gilt das was sie Ursprünglich aussagte.
Wenn jemand anderer der Polizei einen anderen Sachverhalt erzählt (wie z.B. in diesem Fall voraussichtlich die Familie Engelbrecht), der mit der Aussage von Luci nicht übereinstimmt, dann wäre in der Regel Luci nochmals befragt worden. Ausnahme natürlich: Es gibt andere Zeugen, die ebenfalls ausgesagt haben, dass Sonja getrampt ist. In diesem Fall wäre die Aussage von Luci nicht mehr ausschlaggebend.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.04.2014 um 11:53
@bärlapp
@Zfaktor
Zfaktor schrieb:
Gut denkbar aber es würde Luci wohl schon Persöhnlich bei der Polizei auflaufen müssen
und sagen,ich ziehe meine Aussage zurück oder da müssen Korrekturren
vorgenommen werden,ansonsten gilt das was sie Ursprünglich aussagte.

Wenn jemand anderer der Polizei einen anderen Sachverhalt erzählt (wie z.B. in diesem Fall voraussichtlich die Familie Engelbrecht), der mit der Aussage von Luci nicht übereinstimmt, dann wäre in der Regel Luci nochmals befragt worden. Ausnahme natürlich: Es gibt andere Zeugen, die ebenfalls ausgesagt haben, dass Sonja getrampt ist. In diesem Fall wäre die Aussage von Luci nicht mehr ausschlaggebend
Selbst wenn Lucie nochmals dazu befragt wurde, was würde das ändern wenn sie bei ihrer Aussage geblieben ist? Dann hat die Polizei zwei gegenteilige Aussagen vorliegen. Wie soll die Polizei nun feststellen, welche der beiden Aussagen zutreffend ist, wenn beide Zeugen glaubwürdig sind?

Ich weiß nicht recht wie du dir das vorstellst, dass die Engelbrechts die Aussagen anderer Personen bei der Polizei korrigieren könnten. Sie können höchstens darauf hinweisen, dass eine Aussage ihres Wissens nach nicht der Wahrheit entspricht. Das haben sie auch getan. Aber darauf was die Polizei dann mit dieser Info macht, haben sie auch keinen Einfluss.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.04.2014 um 11:58
@blackfairy2013
Ja, aber sie haben der Polizei den Sachverhalt erklärt. Irgendetwas muss die Polizei ja dann unternommen haben, wenn Luci eine Falschaussage getätigt hat. Die müssen ja nachhaken, wie sie dazu kommt. Ich persönlich glaube, dass sich dabei lediglich ein Missverständnis herausgestellt hat. Du selbst schriebst doch mal, dass Sonja mal auch für ihre Freunde eine Mitfahrgelegenheit gesucht hat. Evtl. hat Luci dies damals mit Trampen gemeint. Aber ich finde es richtig, dass sie es erwähnt hat. Schließlich hätte es ja auch sein können, dass Sonja dies auch mal alleine versucht hätte. Aber schon komisch, dass ausgerechnet die schüchterne Sonja damals die Leute ansprach. Das hätten doch ihre Freunde, die evtl. weniger schüchtern waren, übernehmen können.

Wieso hätte sie bei ihrer Aussage bleiben sollen, wenn sie schon gegenüber den Engelbrechts zugegeben hatte, dass sie gelogen hatte.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.04.2014 um 12:05
@blackfairy2013
Ich hoffe, Du kommst mit der Homepage voran, bin wirklich gespannt, ob ich nach Lesen derselben Markbert immer noch für unschuldig halte.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.04.2014 um 13:57
@bärlapp
Aber schon komisch ,das ausgerechnet die schüchterne Sonja damals die Leute
ansprach.Text
War kein Problem ,im beisein der Freundinnen verlor sich Sonjas Schüchternheit ja,wie es
ihre Mutter bei Xy. sagte.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.04.2014 um 14:20
Spekulativ***
Sonja verlor ihre Schüchternheit (vermutlich auch Ängstlichkeit) im beisein ihrrer
Freundinnen (wohl auch Eltern/Schwester) allso Personnen dennen sie vertraute.
Wahrscheinlich war es gar nicht leicht so ganz ohne Vertrauens Person Nachts
am SMP. zurück zu bleiben.
Hätte sie sich vom Vater abholen lassen wollen hätte sie wohl darauf geachtet
bis zu seinem eintreffen nicht irgendwo allein zu sein.
Sinnvoll wär ein Telefonat deshalb aus dem Vollmond oder der Schellingwohnung
gewesen.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.04.2014 um 16:08
@Zfaktor
Was hätte dann deiner Meinung nach Sonja gemacht, wenn sie mit einem öffentlichen Verkehrsmittel in Laim angekommen wäre? Hätte sie da auch zuvor zu Hause angerufen und gesagt, dass man sie dort abholen soll? Sonja war ja mit Sicherheit aufgrund verschiedener Fahrtrichtungen der Freunde öfters auf sich allein gestellt. Das dürfte voraussichtlich nicht das erste Mal gewesen sein.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.04.2014 um 17:10
Im Thread von Kristin Harder wurde überlegt, was Frauen veranlassen könnte, zu einem Mann schnell Vertrauen zu haben, schnell in sein Auto einzusteigen. Wie müsste dieser sein?

1. Einen vertrauenserweckenden Beruf haben, wie z.B. Arzt, Anwalt, Polizist usw.
2. Ein bekanntes bzw. berühmtes Gesicht sein und man stolz ist, von diesem Menschen angesprochen zu werden.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.04.2014 um 17:13
bärlapp schrieb:Wie müsste dieser sein?
Du meinst, wenn man ihn überhaupt gar nicht kennt und zum ersten Mal sieht?


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.04.2014 um 17:18
@Minderella
Ja, wie z.B. bei Sonja. Zu wem könnte sie ins Auto gestiegen sein. Jemanden, den sie aus der Kanzlei kannte bzw. Geschäftspartner, der dort ein- und ausging oder eben ein Arzt, der als dieser erkannt werden konnte, weil er z.B. ein Schild Notarzt am Auto hatte. Ja und dann natürlich eine Persönlichkeit, die man evtl. aus den Medien kannte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.04.2014 um 17:19
Würde es nicht eventuell sogar reichen, wenn jemand einfach gut situiert/seriös/vertrauenerweckend aussieht?


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.04.2014 um 17:22
@Minderella
Ja, könnte eigentlich auch reichen. Aber wenn Sonja nie getrampt sei, dann müsste dieser bemerkt haben, dass sich Sonja evtl. in einer Notlage befindet und von sich aus angehalten haben. Aber wie erkennt man, dass sich eine junge Dame in einer Notlage befindet, ohne dass sie auf sich aufmerksam macht? War ihr schlecht, ist sie hingefallen? Wurde sie von irgendjemandem belästigt, z.B. von diesem Mann, der angeblich in dieser Nacht mehrere Frauen angesprochen hat und war froh, sich in ein Auto "retten" zu können? Ja, vll ist sie sogar vor diesem Mann geflüchtet und hat dann in ihrer Not, ein Auto angehalten und leider das Falsche?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.04.2014 um 18:44
@bärlapp Kommentar von 16:08.Uhr

Das Sonja immer abgeholt wurde oder von Freunden bis vor die Haustür gebracht wurde
ist schwer vorstellbar.
In der Nacht hätte sie wenn das recherchieren von einigen Usern richtig war vom SMP.
aus die selbe Tram wie Markbert nehmen müssen und dann umsteigen am Hauptbahnhof.
Anschließend wärs dann direkt nach Laim gegangen.
Im Falle das sie irgendwie Angst hatte am Hauptbahnhof umzusteigen oder von der
Tramhaltestelle in Laim nicht bis nach Hause gehen wollte wär eine Telefonaktion allein
vom SMP. viel gefährlicher gewesen als das umsteigen und in Laim
nach Hause gehen.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.04.2014 um 04:27
@bärlapp
Überlegte bei wem eine Frau am ehsten Vertrauen erlangt und in sein Auto steigt auch wenn
sie ihn nicht kennt.

Spekulativ***

Punkt 1.) Arzt,Anwalt,Polizist,Taxi, bestimmt,ich würde sagen ein nett wirkendes Pärchen
auch.
Wie es mit berühmten Personnen dies in München ja genug gab und gibt aussieht weiß ich nicht
aber dort könnte die Versuchung (dann wohl auch noch mit Autogramm) mit dem
man angeben kann durchaus groß sein.
Aber dann müsste man erst mal wissen warum sie am SMP. zurückblieb und da find ich
keine Erklärung für die nachvolziehbar wär.
Was an diesem Punkt wohl die Polizei denkt??


melden
Anzeige
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.04.2014 um 06:45
@Zfaktor
Zfaktor schrieb:Aber dann müsste man erst mal wissen warum sie am SMP. zurückblieb und da find ich
keine Erklärung für die nachvolziehbar wär.
Was an diesem Punkt wohl die Polizei denkt??
Da gibt es viele Erklärungen und auch sehr viele, die nachvollziehbar wären. Was hat eigentlich Markbert genau ausgesagt, weshalb sie zurückgeblieben ist? Wir wissen einfach zu wenig und können deshalb nur spekulieren, was uns im Endeffekt hier nicht weiterbringt.

Ich denke, es wäre einfach besser, die Homepage abzuwarten.


melden
245 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden