weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.11.2014 um 18:14
Das muss ich schon noch mal schreiben.
Die Ersteller der Hompage sind ja recht früh auch schon hier bei uns nicht fein angegangen worden,
auf FB. und was es sonst da noch so gibt wurde es dann wohl echt brutal.
Das die Hompage Ersteller dann zurück gebissen haben ist ja ihr gutes Recht (ich wäre wahrscheinlich
ruhig geblieben) aber da reagiert ja jeder anders.
Ich frage mich nur immer ob die Hompage Angreifer einfach ihre Streitsucht auf dem Rücken
von Menschen die unsagbares Leid erfahren haben (Engelbrechts) ausleben oder
solche fixen Iden hatte ich auch schon ob das bezahlte Störer /Angreifer sind die versuchen
sollen den Fall Sonja Engelbrecht im Internet möglichst klein zu halten oder am besten
ganz abzuwürgen.
Spekulativ *** halte ich das für durchaus denkbar.


melden
Anzeige
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.11.2014 um 18:03
Ich weiß ja nicht was jetzt hier Sache ist,ob der Gruppe (wir sind ja nur noch eine Gruppe)
tatsächlich nichts mehr einfällt,oder ob bestimmte Individuen es gelungen ist unsere
Diskussion abzutöten.
Also macht was ihr wollt schreibt oder lasst es bleiben.

Auf Wiedersehen !


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.11.2014 um 08:10
@Zfaktor

So unterschiedlich kann Wahrnehmung sein!

Wer dafür verantwortlich ist, dass hier die User offensichtlich nicht mehr schreiben möchten, stellt sich für mich ganz anders dar.
Zfaktor schrieb:ob das bezahlte Störer /Angreifer sind die versuchen sollen den Fall Sonja Engelbrecht im Internet möglichst klein zu halten oder am besten ganz abzuwürgen.
Du schreibst davon, dass Geld geflossen sein könnte - um den Fall Sonja Engelbrecht im Internet klein zu halten etc.! Wolltest Du also darauf hinweisen, dass es einen Interessenskreis gibt, welcher einen Nutzen hat, wenn hier die Diskussion aufhört? Falls ja, dann hätte ich folgende Fragen an Dich:

*Wer sollte das sein? Hast Du Hinweise auf die Identität dieser Personen?

*Ist das für den Fall relevant? Sind wir schon nah dran? Zeigen sich gute Verdachtsmomente? Können wir uns aufmachen, den Täter zu schnappen?

*Warum gerade jetzt - als der Thread ohnehin am Einschlafen war - und nicht schon vor einem Jahr - als es mit den verschiedenen Spekulationen hoch her ging?

Sollten meine Fragen absurd klingen, entschuldige ich mich dafür, möchte jedoch darauf hinweisen, dass mich die genannten Ideen dazu bewogen haben.

Ich kann Dir eine Frage genau beantworten! Ich schreibe fast nichts mehr, weil mich dieses ganz Homepage-Gezeter nervt. Ebenso die YouTube und Facebook Geschichten. Weil viele Diskussionsteilnehmer z.T. schon vor langer Zeit aufgegeben haben - und gar nicht mehr schreiben, deren Beiträge ich aber mochte. Und last but not least, weil ich es zunehmend schwierig fand, Vorkommnisse als Fakten betrachten zu sollen, die ich so nicht betrachten wollte.

Mit Dir habe ich übrigens immer gerne diskutiert - nur mit Deinen letzten beiden Postings habe ich ein Problem. Aber wie schon erwähnt, das mag an der Einschätzung zum Verlauf des Threads liegen.

@all

Habe kürzlich über einen Fall in der Daily-Mail gelesen, der in Grundzügen dem Fall Sonja Engelbrecht ähnelt - und interessante Fragen aufwirft. Wer Interesse hat, kann mich per PN anschreiben, dann schicke ich den Link.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.11.2014 um 20:04
Zfaktor schrieb:Die Ersteller der Hompage sind ja recht früh auch schon hier bei uns nicht fein angegangen worden,
auf FB. und was es sonst da noch so gibt wurde es dann wohl echt brutal.
Ich sage es mal so: Jeder, der im Internet etwas präsentiert, wird von irgendwelchen gesichtslosen Idioten auch dumm angegangen. Such dir ein beliebiges Thema bei einer Nachrichtenseite mit Kommentarfunktion, und du wirst zu jedem Thema jemanden finden, der rumätzt, beleidigend wird, mit rechtlichen Konsequenzen droht oder "Faschismus" ruft. Wie sagt man: Haters gonna hate. Egal, warum und egal, was man tut. Es kommt natürlich auch Zuspruch und hilfreiche Kommentare, aber die gehen dann unter. Die Kunst ist es doch dabei, sich nicht auf eine persönliche Ebene einzulassen, sondern diese Störer sachlich und mit rechtlichen Mitteln, so weit möglich, in ihre Schranken zu weisen - oder zu ignorieren und/oder zu blockieren. Dass das schwer ist und Stärke braucht und ein großes Maß an Gelassenheit UND Professionalität ist klar. Vermutlich haben alle (ich kann da nur für die User hier sprechen) gehofft, dass es dabei hilfreich ist, wenn Familie Engelbrecht die Homepage von nicht persönlich und emotional involvierten Personen erstellen lässt. Dass es für die Personen nun anscheinend auch in eine Art "Psychokrieg" ausartet, tut mir für alle Beteiligten (und vor allem für Sonja und ihre Familie) aufrichtig leid. Es wäre dann evtl an der Zeit, die Reißleine zu ziehen und anders neu anzufangen - und da kann man es niemandem verdenken, wenn es an Motivation mangelt. Das Projekt ist offensichtlich gescheitert, ob aufgrund von "normalem" Internet-Beef oder den von dir spekulierten (bezahlten?) "Zerstörern", kann hier wohl niemand beurteilen. Dass das schade ist und alle, die sich hier eingebracht haben, über den Ausgang enttäuscht sind, ist nur natürlich.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.11.2014 um 20:18
Minderella schrieb:Ich sage es mal so: Jeder, der im Internet etwas präsentiert, wird von irgendwelchen gesichtslosen Idioten auch dumm angegangen.


Stimmt eigentlich, am Anfang hiess es hier aber öfters mal es würde eine Homepage entstehen, hab auch drauf gewartet, aber wenn man sich zum Beispiel entschliesst sie doch nicht zu machen, hab ich auch kein Problem damit. Ich brauch keine, ich finde hier in dieser Diskussion steht schon genug über den Fall drin, ist nur alles durcheinander hier, eine Gliederung der Fakten wäre vielleicht mal gut, was weiss man zu hundert Prozent und das mal alles posten.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.11.2014 um 21:15
@Aliki
Das da bezahlte Störer am Werk sind bezeichnete ich ja schon selber als fixe Idee von mir.
Höchstwahrscheinlich wird das wohl nicht der Fall sein.
Fand die (Angriffe) auf die Markbert Spekulanten schon voriges Jahr um diese Zeit herum ,selbst
wenn diese (dazu gehöre auch ich) schon begannen den Ball etwas flacher zu halten
immer heftiger werdend bis wir schließlich eine Clique waren (sind) die nur ein
Ziel verfolgen einem unbescholtenen Jungen etwas anzuhängen,genauso wie auch die Engelbrechts
da nichts anderes vor hätten.
Diese Angriffe kamen mir teilweise so hartnäckig vor (teilweise fand ich schon Hasserfüllt) das
mir das als nicht mehr normales Contra geben vorkam.
Entsprechender Streit und die Verbannung der Diskussion in die Gruppen war die Folge.
Und offenbar, von mir unbeobachtet gings auf Facebook dann wohl so richtig weiter.
Ich bin ja jetzt noch nicht so super lange Internet aktiv und nur bei Almy Mitglied.
@Minderella
schreibt das jeder der im Internet etwas präsentiert auch von irgendwelchen gesichtslosen
Idioten angegangen wird aber das das derartig Böse Ausmaße annehmen kann
ja das lerne ich jetzt erst.
Wundert mich nicht das es Kriege auf dieser Welt gibt wenn schon User mit unterschiedlichen
Meinungen so aufeinander losgehen.


melden
Gunther
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.11.2014 um 19:09
Also ich kopiere das Video von ''ungeklärte Morde'' jetzt gerade auf nen Stick und sende es morgen gleich ab. Vielleicht kann der User das Video irgenwie Online stellen, wenn nicht ist auch egal. Habs nur gut gemeint. Lag lange im Krankenhaus. Lieben Gruß und weiter so! Niemals aufgeben!


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.11.2014 um 21:20
@Gunther

Was war mit "ungeklärte Morde " ?

Hoffe dir gehts wieder gut !


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.11.2014 um 13:21
@Zfaktor
Hallo!

Wie unterschiedlich doch Auffassungen sein können. Als ich vor 1 1/2 Jahren zum Thema stieß, ging es mir damals wie heute darum, daß der Fall Sonja Engelbrecht endlich aufgeklärt wird.
Was ich vorfand, war ein Thema, bei dem mehr oder minder offen Stimmungsmache gegen Markbert betrieben wurde. Da wurden Dinge zu Fakten stilisiert, daß sich die Balken bogen. Allein schon der bloße "Verdacht", Markbert könnte unschuldig sein, bedeutete starkes Gegenfeuer seitens der "Markbert ist Täter" Fraktion.
Ich wurde angepflaumt, beleidigt, man hat versucht, meine Identität bloßzustellen. Ich wurde auf Facebook verunglimpft (wobei mir dies Dritte zeigen mußten, denn ich kann Facebook nicht ausstehen und bin dort nicht aktiv), es ist so einiges passiert, bevor die Anti-Markbertler "runtergefahren" haben.
Was vor allem daran gelegen hat, daß man Stück für Stück den Großteil der vorgeblich als Fakten präsentierten Verdächtigungen widerlegen konnte.
Bei einem solchen Verhalten ist es nicht verwunderlich, daß es irgendwann mal Gegenwind gibt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.11.2014 um 13:28
@Höhenburg
Ja da hast Du wirklich nicht ganz unrecht. Ich schreibe hier auch schon länger mit. Ich kannte weder Sonja persönlich noch kenne ich jemanden aus ihrem Umfeld. Wahrscheinlich geht es den meisten hier so.

Klar hat jeder seine Meinung aber ich verstehe nicht wie man sich als Außenstehender so sehr in etwas reinsteigern kann, dass man andere beleidigt. Man könnte schon meinen, hier liegt ein persönliches Interesse vor Markbert schlecht zu machen...


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.11.2014 um 13:59
@Höhenburg
@Chicamausi1306

Ich bin ja dafür das jeder die Theorien des Anderen akzeptiert.
Natürlich darf auch jeder seine Theorien vertreten (verteidigen) das Maß dabei zu halten
ist die Kunst .
Unterschiedliche Meinungen sind ja eigentlich nötig um eine Diskussion überhaupt führen
zu können.
Die Worte Verdacht gar Schuld stehen uns Usern bei keinem Fall der hier auf Almy
diskutiert wird zu,allenfalls Spekulation / Theorie.
@Chicamausi1306 das ein persöhnliches Interesse besteht Markbert schlecht zu machen hm ?
Ich glaub das bildest Du dir ein,also ich hab da kein Interesse dran,kenne den Mann ja
nicht mal !


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.11.2014 um 14:02
@Zfaktor
Dich hab ich damit auf keinen Fall gemeint. Im Gegenteil. Bei Dir hatte ich oft den Eindruck, dass Du selber hin und hergerissen bist was Du glauben sollst. Mir geht es ja genauso. Mal glaube ich das und dann wieder was anderes. Ich kann mir irgendwie mehrere Szenarien vorstellen.

Deshalb verstehe ich manche User auch nicht wie sie sich so sehr auf Markbert versteifen können, wenn sie ihn oder einen anderen Beteiligten gar nicht kennen.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.11.2014 um 14:07
@Chicamausi1306
Auch ich kann mir Szenarien vorstellen !


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.11.2014 um 14:09
@Zfaktor
Ja das hab ich schon gemerkt. Deshalb hab ich ja auch gemeint, dass Du Dich nicht auf Markbert versteift hast. Klar wir alle haben ihn mal verdächtigt oder tun dies immer wieder. Aber nicht mit dieser Verbohrtheit wie andere User hier...


melden
Farfalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.11.2014 um 02:49
@Höhenburg
Höhenburg schrieb:Was vor allem daran gelegen hat, daß man Stück für Stück den Großteil der vorgeblich als Fakten präsentierten Verdächtigungen widerlegen konnte.
Sehr geehrter Höhenburg,

so unterschiedlich können Aufassungen sein. Mir ist es neu das hier "einige der vorgeblich als Fakten präsentierten Verdächtigungen WIDERLEGT wurden".

Vielmehr scheint mir das Ihre ganz persönliche Auffassung zu sein. Ihre Aussage würde ja genau genommen beinhalten das Sie zur Wahrheitsfindung beigetragen haben ? Das erklärt sich mir keineswegs. Wo haben Sie hier bitte irgend etwas widerlegt ? Eine unterschiedliche Meinung bzw Sicht der Dinge ist meines Erachtens keinesfalls als Beleg anzusehen.

Und mehr als unterschiedliche Ansichten habe ich hier niergendswo gesehen. Sollte ich das überlesen haben so helfen Sie mir bitte auf die Sprünge.

Soweit ich mich recht entsinne brachten Sie einmal das Beispiel das ein Bekannter von Ihnen unterhalb einer Kirchturm Uhr die eigentlich für jedermann ersichtlich war, nach der Uhrzeit gefragt hat. Wenn Sie eine solche Story als Widerlegung von Fakten ansehen dann mag das wohl sein. :)

Niemand hat jemals bezweifelt das es Menschen gibt die eine Uhr übersehen. Aber nur weil es ab und an Menschen gibt die eine gut sichtbare Uhr übersehen heißt es noch lange nicht das dies der Mehrzahl der Menschen so ergeht.

Die meisten übersehen eben keine gut sichtbaren Uhren. Somit haben Sie eben nichts widerlegt.

Nur als kleines Beispiel.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.11.2014 um 12:44
@Farfalle

Grüße Sie, Farfalle!

So unweigerlich wie die Sonne morgens im Osten aufgeht, wird von Blackfairy oder Farfalle eine Gegenantwort effektuiert. Da wird man immer wieder an einen Kontretanz erinnert. (Wenn auch das Thema zu ernst ist)

Mit Verlaub, Farfalle, wie so oft, picken Sie sich ausschließlich die Rosinen aus den Antworten heraus, was zu Verzerrungen führt.
Es ist noch garnicht solange her, daß die Anti-Markbertler ihre Interpretation der Uhrengeschichte im Forum als Fakt verkauft haben. Das Markbert niemals die Uhr übersehen haben konnte und nur aus sinistren Gründen andere Personen nach der Uhrzeit gefragt hat.

Daraufhin haben nicht nur ich, sondern mehrere andere Nutzer ebenfalls(!), Beispiele gebracht, wo Bekannte, Verwandte oder wildfremde Personen nach der Uhrzeit fragten, obwohl "unübersehbare" Uhren vor Ort waren. Dies dürfte nahezu Jedem schon passiert sein, daß er/sie in Gedanken oder in Eile eine Uhr übersehen hat. Dies alles kann man im Thema nachlesen. Somit ist ihre verfälschende Verkürzung der Diskussion nicht zutreffend.

Nebenbei: Weslhalb "erfreuen" sich Bärlapp, ich und ein paar andere Nutzer so massiv ihrer Aufmerksamkeit? Unter anderen Umständen könnte man sich fast geschmeichelt fühlen.
Was Sie nicht begreifen wollen, ist das weder Bärlapp noch ich ein Interesse daran haben, den Engelbrechts an den Karren zu fahren. Die haben in 20 Jahren genug gelitten. Im Gegenteil, wir wollen, daß der Fall endlich gelöst wird!
In bestimmten Kreisen wird krampfhaft an Markbert festgehalten, weil er greifbar ist. Aber einen Sündenbock zu produzieren hilft überhaupt nicht weiter. Man muß alle Szenarien Stück für Stück durcharbeiten und den Kopf wieder klar bekommen. Aber dies ist von einigen garnicht gewollt, sondern es muß "Markbert" rauskommen, egal was. Deswegen wurden und werden ja auch mehrere Theorien mit Krawall und Beleidigungen unterdrückt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.11.2014 um 13:11
Sorry aber ihr habt alle einen Knall... Leute es geht hier um einen realen mordfall, das hier ist keine Streitwiese für Erwachsene... wie kann man nur sowenig Pietät haben...


melden
Farfalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.11.2014 um 14:38
@Höhenburg

Mir scheint es stört Sie wenn bestimmte Leute Ihre Postings kommentieren. Sind Sie sich nicht dessen bewusst das Sie hier in einem öffentlichen Forum schreiben? Wenn Sie keine anderslautende Meinung als Ihre eigene lesen möchten, sollten Sie die Möglichkeit der PN nutzen.

Desweiteren bitte ich Sie nochmals meine Frage zu beantworten. Welche Fakten haben Sie angeblich widerlegt? Bitte um kurze sachliche Antwort ohne Beleidigungen und ausschweifende Ausführungen Ihrerseits.

Danke


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.11.2014 um 17:52
@Neusser1988

Hallo!

Mordfall??? Im Moment ist dies hier immer noch eine Vermißtensache. Da wissen sie mehr wie wir alle hier. Woher stammt denn diese Information?

@Farfalle

Mehrere ihrer Fragen, zuletzt die Uhrenfrage weiter oben (erneut), wurden von anderern Nutzern und mir bereits mehrfach beantwortet. Sie pflegen nur die Angewohnheit, Antworten die Ihnen nicht gelegen kommen, einfach zu igonieren und dieselbe Frage wiederzustellen. Dies ist ihre Entscheidung, aber die Antworten werden davon nicht anders.
Was die "ausschweifenden" Erläuterungen angeht, gilt schlicht: Sollten Sie sich nicht in der Lage empfinden, einer Argumentationskette von mehr als 4 Worten zu folgen, ist dies ihre Einschätzung, nicht die Meine.


melden
Anzeige
Farfalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.11.2014 um 18:50
@Höhenburg

Sie habe behauptet Sie und Ihre Kollegen hätten etwas widerlegt. Können Sie gerne nachlesen.
Trotz mehrfacher Nachfrage meinerseits haben Sie mir keine konkrete Antwort gegeben wie und was Sie wiederlegt haben.

Sollte sich das was Sie angeblich widerlegt haben hier irgendwo im Forum stehen so verlinken Sie bitte einfach oder soll ich mir jetzt alle Ihre langatmigen, beleidigenden Beiträge durchlesen ?

Sie haben doch behauptet Sie hätten etwas belegt. Somit liegt es doch an Ihnen zu beweisen das Sie etwas widerlegt haben.

Ansonsten bleibt festzuhalten das Sie eben nichts widerlegt haben. Wieder mal nur heiße Höhenluft produziert.


melden
96 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Zodiac Killer259 Beiträge
Anzeigen ausblenden