weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2015 um 21:19
@Aliki

Stefanie Karls Mordfall ist ja abgeklärt,nicht der von Ingrid Sonnleitner der ja auch
nicht nachvollziehbar ist.

Gut zwischen den Fällen Ingrid Sonnleitner und Sonja liegen 15. Jahre ,komisch aber
das beide die selbe Schule besuchten und aus Laim kamen.

Aber das wird wohl Zufall sein.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2015 um 21:32
Zfaktor schrieb:obs an schlampiger Suche liegt oder nur Zufälle sind ?
ich glaube an beides

was mich jetzt noch interessieren würde, mit wem war Sonja 1994 am Gardasee (die bilder auf der Hp) wer war da alles dabei, auch Männer ?
und war für 1995 auch noch ein Urlaub / Ausflug geplant? mit wem und wohin?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2015 um 21:42
@latte3

Ich bilde mir ein (wenn das Unkenntlich machen eines Gesichts nur durch so einen
Nebelschleier gemacht wird) das ich die Grundzüge eines Gesichts wiedererkenne.

Krähe stellte mal vor längerer Zeit ein Gruppenbild ein wo hier keine Einigkeit
erzielt wurde ob das eine Männliche Person ist oder nicht.

Ich bin der Meinung sofort gewesen das das wohl ein Mann ist.

Und diese Type meine ich als 2.Person von links auch auf dem Gardasee Bild zu
erkennen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2015 um 21:53
@Zfaktor
ja ich weiss welches Bild du meinst. und für mich sieht diese Person auch Männlich aus.

warum haben die Eltern gerade diese Bilder rausgegeben? gabs sonst keine?

kann natürlich auch einfach gar keine Rolle spielen.

Waren da vlt 2 Betreuer oder sowas in der art dabei? was war das für ne Gruppe?

das Mädchen ganz vorne trägt ein extrem kurzes Höschen (oder gar keins??)


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2015 um 22:13
@latte3

Die ganze Clque kommt mir ja schon lange sehr Merkwürdig vor !

Gut die Aussage der einen Freundin aus der dann Sonja die Tramperin wurde kann
ja durch eine falsche Interpretation durch die Polizei entstanden sein.

Aber es kommt ja noch viel dicker.

Drei von Sonjas Freundinnen sagten bei der Polizei aus Sonja hätte ihrer Schwester
den Freund ausgespannt.

Schon übel genug wenn Freundinnen so ein Gerücht über eine Freundin verbreiten.
aber das bei der Polizei auszusagen nachdem Sonja verschwunden ist
da wirds (sollte das eine Falschaussage sein) ja echt Bösartig.

Ich weiß ja nicht wie lange die Mädelsfreundschaften bestanden (von Kinderbeinen an?)
jedenfalls scheinen diese Freundschaften in der Zeit um Sonjas Verschwinden wohl
ganz gewaltig unter etwas gelitten zu haben.

Bezeichnend auch das Maria nach Sonjas Verschwinden mit der Clique brach.

Da scheint die Cliquen Harmonie doch total hinüber gewesen zu sein.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2015 um 22:41
Zfaktor schrieb:Da scheint die Cliquen Harmonie doch total hinüber gewesen zu sein.
womöglich hatten sich beim Partymarathon über Sonjas Geburtstag die ereignisse überschlagen.
da kann nicht immer alles Harmonisch zugehen.
Spekulativ : am 10.4. war Sonja vielleicht etwas müde, aber vielleicht auch traurig, weil was bestimmtes vorgefallen war.
wäre verständlich wenn sie erstmal mit niemanden darüber sprechen will, stattdessen zur mutter nur sagt, sie sei müde.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2015 um 22:53
@latte3

Das is jetzt mal eine total Fiktive Vorstellung von mir,in der Nacht von Sonjas Verschwinden
wurde schon Maria übel per Telefon (aus der Schellingwohnung) verarscht,
weiß mans was sie mit Sonja vor hatten?

Irgendwas wo rein gemixt (damit sie mal endlich etwas lockerer wird).

Dann als Krönung am SMP. stehen gelassen ,so und nun sie zu wie du nach Hause
kommst.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2015 um 23:12
@latte3

Wenn da so eine Situation wie von mir Fiktiv angedacht bestanden haben sollte und
es trieb sich vielleicht wirklich ein Serientäter damals in München herum
dann war Sonja doch das gefundene Fressen für den.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2015 um 23:15
@Zfaktor

Ich habe es auch gelesen auf der Webseite...
Silvia wurde auch deswegen des Mordes beschuldigt, weil Mädchen aus Sonjas Clique gelogen haben. Lucie, Anna, und Elli sagten vor der Polizei aus, Sonja habe Silvia den Freund weggenommen, dies trifft jedoch nicht zu!
http://sonja-engelbrecht.de/nach-sonjas-verschwinden-probleme-mit-der-polizei

...und mir Gedanken darüber gemacht.

Ich gehe mal davon aus, dass die drei Mädchen getrennt und einzeln befragt worden sind. Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren, da ich keine Ahnung habe, ob es verschiedenartige Einvernahmen bei der Polizei gibt - oder dies immer einen bestimmten formalen Ablauf hat.
Es scheint mir schwer vorstellbar, dass diese drei Mädchen sich vorher abgesprochen haben sollen - um dann jeweils eine Falschaussage zu tätigen. Dazu gehörte doch eine erhebliche kriminelle Energie! Es ging ja hier nicht um ein kleines Delikt. Verhört wurde doch erst, als auch die Polizei endlich von einem unfreiwilligen Verschwinden ausging. Das Ausmaß einer willentlichen, gemeinsam abgesprochenen Falschaussage musste den Mädchen klar gewesen sein, da es nun um Ermittlungen in einem Mordfall ging, wie auch auf der Sonja-Webseite beschrieben:
Wie erwähnt, übernahm die Mordkommission (MK 1) in der 3. Woche nach Sonjas Verschwinden den Fall und begann dann (so etwa ab der 4. Woche) mit den ersten Einvernahmen und den o.g. Suchaktionen sowie auch mit anderweitigen.
http://sonja-engelbrecht.de/nach-sonjas-verschwinden-probleme-mit-der-polizei

Vielleicht handelte es sich um ein bösartiges Gerücht, das im Bekanntenkreis herum waberte, weil irgendjemand eifersüchtig war oder wegen anderer Befindlichkeiten - und die drei Mädchen hatten dieses Gerücht übernommen und bereits ausgiebig diskutiert. In Cliquen wird doch immer ordentlich getratscht. Möglich, dass sie ihrem Informanten mehr vertrauten, als den möglichen Beteuerungen von Sonja oder Silvia.

Gelogen - das ist ein hartes Wort!

Und wenn dem so wäre, warum sollten sie das getan haben? Zu welchem Nutzen? Um Sonja - möglicherweise ja posthum - schlecht zu machen? Warum dies? Sollten sie tatsächlich solch einen Hass gehabt haben auf Sonja? Warum? Haben sich hier drei besonders bösartige Mädchen getroffen und erkannt? Oder wollten sie den Verdacht auf die Schwester lenken? Und warum dies? Um einen, ihnen bekannten Täter zu schützen?

Sehr viele "Warums".


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2015 um 23:25
@Aliki

In der Tat sehr viele Merkwürdige "Warums" !!!


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.05.2015 um 23:42
@Aliki

Ich weiß auch nicht wie bei Kapitaldelikten Leute vernommen werden,aber ich
vermute mal jeder/e einzeln,Vernehmung von Gruppen kann ich mir
nicht so richtig vorstellen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.05.2015 um 16:07
@Zfaktor
@Aliki

das mit dieser Falschaussage (Lüge finde ich auch ein zu hartes Wort) finde ich sehr merkwürdig.
wie ihr schon sagt, aus welchem Grund macht man sowas?
Und auch der Anruf aus der Schellingwohnung bei Maria, da war Sonja mit dabei, ich kann mir nicht vorstellen, dass sie das gutgeheißen hat, jemanden derartig zu erschrecken?
In der Tat seltsames Verhalten auf allen Seiten in der Clique.

Und nochmal zu Robert2: wie will der nach EINEM Treffen (Sonja und er hatten doch nur ein Date?) Aussagen über eine evtl. Depression/Selbstmordgedanken treffen? Das ist doch Humbug.
Nein, ich glaube fest daran, dass er einfach nur gekränkt war und gleichzeitig die Gelegenheit nutzte, Markbert (den er eh nicht leiden konnte) eins reinzuwürgen, da er ja wahrscheinlich wusste, dass dieser sie als Letzter gesehen hatte.

Und noch ein Gedanke:
es gibt ja sehr viele Ungereimtheiten im vermeintlichen Ablauf des Abends, an dem Sonja verschwunden ist.
Was, wenn da irgendwas Illegales/Halblegales parallel ablief, das mit Sonja überhaupt nichts zu tun hatte, von dem die Beteiligten aber nicht wollten, dass es herauskommt? Wäre natürlich ein dummer Zufall.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.05.2015 um 16:26
@Suburbia

Ich könnte mir eine Sache vorstellen, die illegal abgelaufen ist.

Vielleicht nicht mit Sonjas Wissen - oder mit ihrem Wissen - aber ohne ihre Billigung?
Sie führte zwar gewohnheitsmäßig Führerschein und Ausweis mit sich, jedoch nicht einmal eine Handtasche und lediglich DM 5,-, vorgesehen für Getränke im Lokal (angeblich hat sie nur 1 Bier bestellt). Dieser geringe Geldbetrag lag darin begründet, daß sie nicht gefilzt bzw. von Drogensüchtigen angebettelt oder selbst gezwungen werden konnte, Drogen zu kaufen.
http://sonja-engelbrecht.de/nach-sonjas-verschwinden-probleme-mit-der-polizei

Sonja hatte demzufolge also im Zitat beschriebene Vorkommnisse schon einmal selbst erlebt - oder sie wusste von Bekannten oder Freunden, denen Ähnliches passiert ist. Sonst hätte sie die genannten Vorsichtsmaßnahmen nicht ergriffen.

Wenn man also die Frage nach illegalen Geschehnissen stellt, dann ist der Kauf oder Konsum von Drogen der stärkste Hinweis.

User hier im Thread, die nach eigenen Angaben ihre Informationen von der Familie Engelbrecht haben, berichteten schon in der Vergangenheit davon, dass es in der Clique oder dem weiteren Umfeld der Clique zumindest zu weichen Drogen eine gewisse Nähe gab.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.05.2015 um 17:15
@Suburbia

Für mich ist die Schellingnachbarin ein ganz zentraler Punkt.

Diese Zeugin ist ja nun nie Offiziell geworden,aber die Engelbrechts können ja wohl
nicht Öffentlich schreiben das es sie gibt wenns nicht so wäre.

Vorausgesetzt die Zeugin irrt nicht und Sonja war mit M schon vor dem Besuch im
Vollmond an der Schellingwohnung kanns doch fast nicht angehen das Sonja
oder zumindest M sich da in der Gegend nicht auskannten.

Man kann so als Betrachter von Außen diesen Abend / Nacht einfach nicht als
normalen verkorksten Spaß ansehen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.05.2015 um 17:40
@Aliki

durchaus denkbar.

@Zfaktor

richtig,und nehmen wir einfach mal an, dem war so und die beiden waren tatsächlich schon gegen 22 Uhr (so hieß es doch) an der Wohnung, dann stellt sich natürlich die Frage, wieso? Was wollten sie dort?
Und dann kann das Aufeinandertreffen im Vollmond ja gar kein Zufall gewesen sein.
Aus irgendeinem Grund wollten die Beiden (oder zumindest M.) in diese Wohnung.
Geht aus der Aussage der Zeugin noch mehr hervor? Das ist doch skurril, dass man diese Zeugin erst so spät befragt hat damals. Und später hieß es ja, niemand hat an dem Abend irgendwas aus der Wohnung gehört obwohl das Haus hellhörig war. Jeder, der mal in einem hellhörigen Haus gewohnt hat, weiß dass man es da manchmal sogar hört, wenn jemand nur eine Tür schließt oder ein paar Schritte geht. Geschweige denn von einer Unterhaltung zwischen 4 Personen, denn sie werden da ja nicht stumm rumgesessen sein, sie riefen sogar Maria an.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.05.2015 um 17:57
@Suburbia

Da in dieser Gegend Schellingwohnung-Lokal Vollmond kumulieren die Sonderbarkeiten
einfach besonders stark.

Kein Wunder das die Engelbrechts das Geschehen dort als besonders Sonderbar empfinden
und sagen da hätten die Ermittlungen ansetzen müssen.

Theoretisch bin ich der Meinung das die Gegend vielleicht die Wohnung zumindest
Sporadisch Anlaufstelle für Leute gewesen sein kann die Drogen erwerben wollten.

Zu dieser Theorie würde es auch passen das Einwohner wohl öfters dort Leute
beobachteten die sie als Dubios bezeichneten.

Nach Sonjas Verschwinden wurden solche Beobachtungen dort wohl nicht mehr
gemacht,ist doch klar das die Wohnung Theoretisch als Drogenerhalt Ort
dann verbrannt war.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.05.2015 um 18:48
@Zfaktor
@Suburbia

Die Merkwürdigkeiten beginnen für mich schon damit, dass Sonja an diesem Abend überhaupt ausgegangen ist. Sie war laut Aussage ihrer Mutter viel zu müde zum Ausgehen, weshalb sie auch keine Anrufe annehmen wollte. Warum ist sie dann doch weggegangen? Noch dazu ohne Freundinnen, obwohl ihr Vater sagt, "Sie ging eigentlich nur aus, wenn ihre Freundinnen mitmachten". Außerdem hatte sie das Auto nicht zur Verfügung, und in Axy heißt es "Auch wenn Sonja nicht gerne U-Bahn fährt, ...".

Wir haben hier also drei Punkte, die gegen ein Ausgehen sprechen: große Müdigkeit, Freundinnen gingen nicht mit, sie musste mit der U-Bahn fahren

Trotzdem machte sich Sonja schließlich auf den Weg. Da musste doch ein starkes Motiv dahinter stecken.

Und warum war es M. so wichtig, mit Sonja auszugehen, dass er mehrmals anrief, um sie zu überreden?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.05.2015 um 20:21
@nephilimfield

Wie ich ja schon schrieb kommt mir Sonjas Verhältnis zu den Freundinnen in der Zeit
ihres Verschwindens ganz schön belastet vor.

Könnte mir mittlerweile durchaus vorstellen das es für Sonja gar nicht mehr so
wichtig war das die unbedingt mit kommen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.05.2015 um 21:52
@Zfaktor

So abgekühlt dürfte das Verhältnis zu ihren Freundinnen nicht gewesen sein, nachdem Sonja mehrere Tage mit ihnen ihren Geburtstag gefeiert hat. Für den Vater ist es in Axy unverständlich, warum Sonja ohne ihre Freundinnen weg ging.


melden
Anzeige
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.05.2015 um 22:34
@nephilimfield

Hm,vielleicht sehe ich das ja jetzt zu eng (kann man so etwas überhaupt zu eng sehn)
mit der Behauptung der Freundinnen Sonja hätte ihrer Schwester den
Freund ausgespannt.

Das dann noch eitel Sonnenschein zwischen Sonja und ihren Freundinnen geherscht
haben soll,da wär Sonja aber extrem Tolerant gewesen.

Oder haben die Freundinnen das erst behauptet nach dem Sonja Verschwunden war ?

Wenn ja wäre es interessant wie @Aliki schon schreibt zu wissen wer der Informant
dieser Behauptung war.

Ich denke man kann das nicht einfach als Gerücht sehen,immerhin haben Sonjas
Freundinnen das bei der Polizei ausgesagt,da gehört ja schon was zu.


melden
164 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden