weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.12.2015 um 23:59
Aber bei B. Trabhard war Fremdsprachen mäßig wohl nichts !

Was den Fall betrifft nichts vorstellbar (was Zusammenhänge mit K.Harder und Sonja
betrifft).

Vielleicht hat B.Trabhard ja wirklich Suizid begangen,obwohl nie eine Leiche ?


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 06:55
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:abe eben mal so überlegt wenn sie so etwas drauf hatte können die Behauptungen
von WalterXy wohl kaum stimmen (was war das ?) sie wäre faul und ohne Orientierung
gewesen, na ja egal !

Sind natürlich einige Jahre zwischen dem Harder Mord und Sonjas Verschwinden , nun
ist es die Frage hat Sonja bereits die (selbe) Sprachschule wie K. Harder begonnen ?
Also wenn man eine schlechte Orientierung hat, das dürfte eigentlich nichts mit der Intelligenz eines Menschen zu tun haben. Es gibt viele Menschen, die sich nicht orientieren können,vorwiegend in einer Stadt oder im Wald. Auch hat die Intelligenz nichts mit "faul" zu tun. Es gibt enorm viele Menschen, die ein Studium hinter sich gebracht haben, dieses jedoch viel länger gedauert hat, weil sie einfach aufgrund ihrer Faulheit Prüfungen erst ein Semester später gemacht haben. Was könnte er bei Sonja damit gemeint haben? Sonja war 19 Jahre. Wenn sie die Realschule mit 16 beendet hätte und dann noch 2 Jahre FOS angehängt hätte, dann hätte sie ihr Fachabitur bereits in der Tasche haben müssen. Wenn ich nichts falsch verstanden habe, so war Sonja aber erst im 1. Jahr FOS. Aber da will ich mich nicht festnageln.

Also Sonja war auf keiner Sprachenschule, sie war auf einer Fachoberschule. Die Polizei konnte keine Verbindung herstellen. voraussichtlich gibt es also zwischen den Opfern auch keine. Über Hobbys wissen wir z.B. sehr wenig. Wir wissen nicht, ob sie gleiche Interessen hatten, einen Fitnessclub besucht haben, Tennis gespielt haben, Bücher aus der selben Bybliothek geholt haben oder den gleichen Friseur besucht haben.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 09:07
Also mir lässt der serientäter auch keine Ruhe. Ausschliessen kann man ihn wohl nicht komplett. Wenn er nach dem zufallsprinzip gehandelt hat muss es dann zwischen den Opfern eine Verbindung geben?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 09:07
Über Sonja konnte man noch erfahren, dass sie Ballettunterricht nahm.
Ich glaube bei der Maischberger Sendung war das zu erfahren.
Aber möglich, das war 1995 schon nicht mehr der Fall.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 11:02
@Chicamausi1306
Chicamausi1306 schrieb:Also mir lässt der serientäter auch keine Ruhe. Ausschliessen kann man ihn wohl nicht komplett. Wenn er nach dem zufallsprinzip gehandelt hat muss es dann zwischen den Opfern eine Verbindung geben?
Das ist allerdings richtig. Ich meinte jetzt auch nur, weil es hieß, dass Sonja zu keinen Fremden ins Auto gestiegen wäre, dass sie die Person vielleicht doch flüchtig gekannt hatte und dass diese Person es eventuell verstanden hätte, sich bei den Opfern zuvor ins Vertrauen zu schleichen.

@latte3
latte3 schrieb:Über Sonja konnte man noch erfahren, dass sie Ballettunterricht nahm.
Der kann allerdings schon zurückgelegen haben. Aber schließt natürlich nicht aus, dass sie bei einem flüchtigen Bekannten aus der Ballettschule nicht doch eingestiegen wäre.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 11:30
Was meiner Meinung auch viel zu wenig beachtet wird. Sonja hatte sozusagen ihre Stammlokale, kannte dort also das Personal hinter dem Ausschank, männliche Bedienungen, DJ und vielleicht auch den einen oder anderen Gast flüchtig oder zumindest so gut, dass sie zu denen ins Auto gestiegen wäre. Sollte an diesem Montag eines ihrer Stammlokale geöffnet gehabt haben, könnte also nach der Sperrstunde der eine oder andere am Stiglmaierplatz vorbeigekommen sein.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 12:03
....Diesen Robert Rose kannte sie ja anscheinend auch aus einem ihrer Stammlokale. Der junge Mann muss schon ziemlich in Sonja verliebt gewesen sein. Sie war bereits mit ihm aus und er wusste bereits, dass es kein "miteinander" gab, trotzdem beschriftete er eine Rose und legte sie bei den Engelbrechts vor die Türe. Er rief lt. Silvia die Engelbrechts am Sonntag in der Früh nach Sonja`s Verschwinden an. Das grenzt für mich persönlich schon leicht an Stalking. Mich würde es nicht wundern, wenn er sich nicht immer so gut wie möglich an Sonja`s Fersen geheftet hätte, um zu sehen, ob es auch keine Konkurrenz gab. Er gab den Hinweis auf Suizid und den Hinweis, dass Markbert mehr wissen könnte. Zuerst will der RR nicht mal gewußt haben, dass sie verschwunden ist und dann will er sogar wissen, dass Markbert mehr wissen könnte. Also doch auf der einen Seite wieder sehr gut informiert. Hat er gewusst, dass sie an diesem Abend mit Markbert unterwegs war? Ich will jetzt nicht sagen, dass er mit ihrem Verschwinden direkt zu tun hat, aber ich könnte mir trotzdem vorstellen, dass er sie wie ein eifersüchtiger Luchs beobachtet hat.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 12:49
@Robin76

Finde deine Überlegungen zu RR. ganz gut,irgendwie is er bei der ganzen Sache eine
unklare Komponente.

Was aber RR. betrifft oder einen anderen flüchtigen Lokal bekannten von Sonja,sollte
es zu einer nächtlichen Zufallsbegegnung am SMP. gekommen sein wäre
die Trennung von Markbert doch anders abgelaufen.

Dann hätte Sonja doch zu Markbert gesagt he da ist RR. oder Kevin der bringt mich
nach Hause ,tschüss bis Morgen oder so.

Wir dürfen aber nicht vergessen das es mindestens eine halbe Stunde vor Sonjas
Verschwinden diffuse Sachen gab.

- Telefonier Absicht Sonjas in der Wohnung (Angst vor der Schwester).

- Ein Scherz Anruf Markberts an Maria der wohl wie auch immer ein Drama gewesen zu
sein scheint da dieser erst cir . 1.Jahr später den Engelbrechts mitgeteilt wurde.

- Das (Merkwürdige) Austreten Sonjas im Schleißheimer Str. Park.

- Dann natürlich die ganze Trennung am SMP. (wieder mit der Äußerung Sonjas) sie
wolle die Schwester anrufen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 13:24
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:elefonier Absicht Sonjas in der Wohnung (Angst vor der Schwester).

- Ein Scherz Anruf Markberts an Maria der wohl wie auch immer ein Drama gewesen zu
sein scheint da dieser erst cir . 1.Jahr später den Engelbrechts mitgeteilt wurde.

- Das (Merkwürdige) Austreten Sonjas im Schleißheimer Str. Park.

- Dann natürlich die ganze Trennung am SMP. (wieder mit der Äußerung Sonjas) sie
wolle die Schwester anrufen.
Wenn man es richtig betrachtet, so ist hier alles ganz normal, es ist nichts außergewöhnlich, nicht mal die Angst vor der Schwester, weil sie sich vielleicht deren neuen BH ausgeliehen hat (:) :) :) ). Es erscheint uns jetzt nur alles sehr dubios, weil Sonja seit dieser Nacht verschwunden ist. Aber der Ablauf des Abends dürfte sich genauso wie bei tausend anderen Jugendlichen in diesem Alter abgespielt haben.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 13:47
@Robin76

Joha, BH. ausgeliehen ! :)


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 17:06
@Robin76

Scherz Anrufe sind (waren ) bei Kindern und Jugendlichen nichts ungewöhnliches,haben
wir auch Damals gemacht,irgend eine Nummer Nachts gewählt und dann, hier ist
das Kamel ist dort die Wüste .

Nun im Nachhinein 25.Jahre später , nicht so toll wer weiß welche Älteren Leute
man da aus dem Schlaff gerissen hat.

Nur das sind ja Scherze (Kleindelikte) warum dauerte es 1. Jahr bis die Polizei die
Engelbrechts informierte das dieser Anruf bei Maria stattfand,warum sollte Maria
stillschweigen darüber halten halten, was soll das ?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 17:43
@Cosmo69
@Robin76
@alle

es ist schon so, dass wenn man rückblickend, nach dem Verschwinden über den Abend reflektiert, einem die Merkwürdigkeiten noch seltsamer erscheinen. vielleicht würde der Scherzanruf erst so spät erwähnt, da man ihn nicht für so wichtig erachtete?

zu der Serientäter Theorie:

da es schon verrückt genug wäre, wenn alle Frauen wirklich demselben Täter zum Opfer gefallen sind, fände ich es dann einen Zufall zuviel, wenn diese auch noch untereinander eine Verbindung gehabt hätten.
Nur dass alle (grob) im Bereich Stiglmaierplatz zuletzt gesehen wurden, das finde ich verdächtig.

was die Gothikszene anbetrifft, da gleich auf Satanismus/Sektenkult etc. zu schließen wäre so, als würde man Leuten, die gerne melancholische Musik hören sofort Depressionen unterstellen. Ich kenne Leute, die auch Gothic Musik hören und ansonsten völlig normal sind. Nicht dass diese Musik nun abnormal wäre, aber von außen wirken solche Szenen oft anders.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 18:03
@Suburbia
Suburbia schrieb:Nur dass alle (grob) im Bereich Stiglmaierplatz zuletzt gesehen wurden, das finde ich verdächtig.
Das würde wieder für eine Person sprechen, die viel mit dem Auto oder Taxi in dieser Gegend unterwegs gewesen ist. Gastwirtssohn?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 18:03
@Suburbia

Hm ja Kristin Harder verschwand zunächst in der Nähe des SMP. Sonja am SMP. wo
B. Trabhard verschwand ?

Zwischen K. Harder und Sonja lagen 4. Jahre, ganz schwer bis unmöglich einzuschätzen
ob da ein Serientäter unterwegs war (obwohl ich ja selber darüber immer wieder mal
nachdenke).

Im kleinen Ort in der Pampa würde ich spekulieren das ist ein und der selbe Täter
aber in einer Millionenstadt (auch wenn München Nachts den Dornröschen Schlaf Schlaffen
soll ? ) .


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 18:05
@Cosmo69
Vielleicht hielt sich der Täter nur sporadisch in München auf, so wie dieser Immobilienmakler, der seinen Hauptwohnsitz wo anders hatte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 18:08
@Cosmo69
@Robin76

gerade in der Pampa fällt sowas doch sofort auf, v.a. wenn der Täter selbst dort lebt.
wovon ich ausgehe, WENN dieser Anruf mit dem 'Mordhaus', ihr wisst sicher welchen ich meine, irgendeine Relevanz hat. er wird nicht in M. Innenstadt wohnen, aber ja, guter Gedanke, dort regelmäßig unterwegs sein, so dass es auch nie auffiel (was, du fährst schon wieder nach München rein? etc)

Den Taxifahrer finde ich noch immer am wahrscheinlichsten.
aber eben so ein freiberuflicher, der sich nicht an und abmelden muss.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 18:10
@Robin76

Den Makler finde ich auch hoch suspekt!

Er wird aber in der Sonja Hompage gar nicht erwähnt und (so mein Gefühl) von den
Engelbrechts auch nicht als Ursache für Sonjas verschwinden in Betracht gezogen.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 18:13
@Suburbia

Stimmt sollte Sonjas Verschwinden wirklich ein furchtbarer Zufall sein,da drängt sich
einem der Gedanke mit dem freiberuflichen Taxler einfach auf !!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 18:17
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:einem der Gedanke mit dem freiberuflichen Taxler einfach auf !!
...dann hätte man praktisch nur nach einem freiberuflichen Taxifahrer suchen müssen, der in Münchens Osten "Vaterstetten oder Neubiberg" ein Haus hatte? Natürlich muss es nicht mal ein freiberuflicher Taxler gewesen sein, sondern einfach nur einer der komplett gefaked war.
Cosmo69 schrieb:Er wird aber in der Sonja Hompage gar nicht erwähnt und (so mein Gefühl) von den
Engelbrechts auch nicht als Ursache für Sonjas verschwinden in Betracht gezogen.
Vielleicht hatte er für den Besitz des Zeitungsartikels eine plausible Erklärung. Aber dieser Herr hätte bestimmt auch Häuser in München gehabt, von denen er vorübergehend einen Schlüssel hatte, weil er diese verkaufen sollte.


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 18:27
@Robin76

Das mit dem Taxler,ob die Polizei je in so eine Richtung ermittelt hat ?

Ob das jetzt noch möglich ist die Taxler die Damals aus Neubiberg oder Vaterstetten
kamen festzustellen , vielleicht sogar Übereinstimmungen mit dem was die Unbekannte
Anruferin sagte zu finden ?

Theo. würde ich sagen das sollte (wenn vielleicht auch schwierig) möglich sein !


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge
Anzeigen ausblenden