Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 18:35
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:Theo. würde ich sagen das sollte (wenn vielleicht auch schwierig) möglich sein !
20 Jahre ist schon eine sehr lange Zeit. Aber es wäre mit Sicherheit nicht unmöglich.

Aber jetzt nochmals zu diesem Immobilienmakler. Aus welchem vernünftigen Grund könnte er den Zeitungsartikel über die vermisste Sonja jahrelang aufbewahrt haben?

Mir fällt dazu nur ein:

1) Weil er sie gekannt hat
2) Weil er mit ihrem Verschwinden zu tun hat

Wer hat hier noch eine Idee?


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 18:57
@Robin76

man denkt sich da schon so seinen Teil, dass er sie gekannt hat glaube ich jetzt aber nicht.
Entweder er hat was damit zu tun, wobei es leichtsinnig wäre, den Artikel dann aufzuheben
oder:
er interessiert sich einfach für den Fall, so wie wir es ja auch tun. Ich würde (und habe) in der heutigen Zeit z.B. viele Artikel über Sonja gelesen, Lesezeichen gesetzt um später nochmal was nachzulesen etc.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 19:03
@Suburbia
Suburbia schrieb:er interessiert sich einfach für den Fall, so wie wir es ja auch tun. Ich würde (und habe) in der heutigen Zeit z.B. viele Artikel über Sonja gelesen, Lesezeichen gesetzt um später nochmal was nachzulesen etc.
Aber er könnte sich u.U. aus einem anderen Grund für den Fall interessieren als wir. Bei ihm handelte es sich um einen Mann, der seine Töchter missbrauchte und zum Okkultismus neigte. Wir sind alle ganz harmlose Hobbykriminologen, um es etwas vornehm auszudrücken.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 19:29
@Robin76

das ist mir gerade erst wieder eingefallen. hm, dass es unter Menschen, die sich für Mysteriefälle interessieren auch merkwürdige und zwielichtige Gesellen gibt, ist eigentlich logisch. Das Dumme ist, solange man ihm nichts nachweisen kann, ist das auch wieder eine Sackgasse. wie der gesamte Fall eigentlich seit Jahren, leider.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 19:32
Suburbia schrieb:solange man ihm nichts nachweisen kann, ist
,...und das wurd der Fall gewesen sein, ansonsten wäre er ja nicht nur wegen dem Missbrauch seiner Töchter vor Gericht gestanden.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 21:38
@Robin76

Wenn man sich jetzt ein SMP. Szenario grob zusammen Spinnen tut gibt es ja nur
folgende Möglichkeiten.

* Überfall auf Sonja ,gewaltsames in ein Auto zerren durch eine oder mehr Personen.
(Der Makler alleine,mit Helfern,zufällig ? ) .

* Das gleiche ( Freier alleine ,mit Helfern,zufällig ? ) .

* Das gleiche (Serientäter ? ) .


*Sonja steigt freiwillig in ein Auto !

Guter Bekannter(e) .

* Taxi.


+ Sonja verlässt zu Fuß den SMP.

* Alleine ?

* In Begleitung von einer oder mehr bekannten Personen.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 23:06
@Robin76

Um noch mal auf den Zeitungsartikel des Maklers zurück zu kommen,hm vielleicht
standen ja auf der Rückseite Anzeigen über zu verkaufende Wohnungen/Häuser
und deshalb bewahrte er die Zeitung/ ein Ausschnitt auf ?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.12.2015 um 23:53
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:m noch mal auf den Zeitungsartikel des Maklers zurück zu kommen,hm vielleicht
standen ja auf der Rückseite Anzeigen über zu verkaufende Wohnungen/Häuser
und deshalb bewahrte er die Zeitung/ ein Ausschnitt auf ?
Vielleicht. :) Aber auch kein Grund diese jahrelang aufzubewahren. Wenn das so gewesen wäre, hätte die Polizei nicht alles in Augsburg und Burghausen auf den Kopf stellen müssen. Dann wäre das zuvor geklärt worden.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.12.2015 um 07:05
Gestern habe ich mir noch kurz Medical Detectives angeschaut. In dieser Folge wurde eine Frau ermordet und jahrelang der Ehemann verdächtigt, obwohl er ein Alibi hatte, die Fingerabdrücke am Tatort nicht zu ihm passten und eine Zeugin sagte, dass dieser Mann nicht derjenige war, den sie fliehen sah. 10 Jahre ging das so, dass der Mann der Toten unter Verdacht stand. Zwischendurch wurde dann noch ein Kleinkrimineller verdächtigt, dessen Fingerabdrücke aber auch nicht zu denen am Tatort passten. Nach 10 Jahren kam die Tochter der Toten mit ihrem Wagen in eine Werkstatt zur Reparatur und dem Mechaniker fiel dann wieder ein, dass er es der Tochter eigentlich schulden würde, sein Wissen der Polizei zu melden. Also ging er zur Polizei und erzählte nun endlich, dass sein damals 17-jähriger Arbeitskollege abends noch zu der Toten wollte, um sich die Haare schneiden zu lassen. Es stellte sich heraus, dass er nicht nur diese Frau auf dem Gewissen hatte, sondern noch mind. 2 andere auch. Er bekam lebenslänglich.

Begründung des Zeugen:

1. Ich meldete es nicht, weil ich ihm nie einen Mord zugetraut hatte.
2. Zudem hatte er mir gedroht, mich umzubringen, wenn ich von seinem Friseurbesuch beim Opfer berichte

Das widerspricht sich aber schon gewaltig. Ich will mit diesem Off topic nur ein Beispiel bringen, weshalb manchmal wichtige Zeugen nichts sagen. Ich hoffe aber, dass im Fall Sonja irgendwann, irgendwer seinen Mund aufmacht und weiterhelfen kann. Anders ist der Fall voraussichtlich nicht zu klären.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.12.2015 um 21:46
warum dieser mann jahrelang zeitungsausschnitte aufbewahrt hat sonja betreffend, wäre wirklich sehr interessant.
und das mit den fehlenden zeugen ist, wenn man faktoren wie uhrzeit, wetter, location und die viel zu spät erfolgte suche nach zeugen miteinbezieht, nicht sehr überraschend.
wenn man zb. eine kellnerin nach monaten fragt, ob an einem x-beliebigem abend eine junge frau im lokal war, grenzt das an einen schlechten scherz.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.12.2015 um 00:48
@Robin76
@Theheist

Na ja der Fund eines bestimmten Bildes oder Artikels ,ich weiß nich ,gut in Kombination
mit dem was der Makler auf dem Kerbholz hatte hat die Polizei ja da wohl bei
ihm eine Große Suchaktion durchgeführt.

Sogar die Knochen eines verstorbenen Hundes fand man.

Aber war ja wohl alles für die Katz.

Meine Phantasien kreisen einfach am meisten um das Gebiet Lokal Vollmond und
der Wohnung dort in der Nähe.

* Wenn sich eine Zeugin nicht geirrt hat das sie Sonja + Begleiter dort bereits vor 22:00. Uhr gesehen hat.

* Wenn es nicht Mysterien Bildung ist das in der Wohnung des öfteren suspekte Leute
ein und ausgingen.

* Wenn es so ist das was ein Scherz Telefonat betrifft aus einem Furz ein Donnerschlag
gemacht wurde.

* Wenn es so war das die 3. Jugendlichen Männer eine Ängstliche Junge Frau mitten in
der Nacht schwer mit dem Telefonat erschreckten,kurz danach Sonja aber abrieten
ihre Schwester anzurufen um sie abzuholen weil man das um die Zeit nun wirklich
nicht mehr macht.

Wenn die Junge Erschreckte Frau nach dem Telefonat und dem Verschwinden Sonjas
dauerhaft mit der Clique brach.

Wenn es so war das die Polizei der Jungen Frau riet die (Anweisung ? ) gab über das
Telefonat stillschweigen zu bewahren.

Wenn die Polizei tatsächlich erst nach einem Jahr die Kellnerin des Lokals Vollmond
befragte ob sie am Abend des 10.04.1995 Sonja + 3. Begleiter gesehen hat .

Da soll man noch normale Phantasien haben ,ach die wollten doch alle nur Spielen ?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.12.2015 um 06:15
@Theheist
Muss ich Dir in jeder Hinsicht recht geben.

@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:t erschreckten,kurz danach Sonja aber abrieten
ihre Schwester anzurufen um sie abzuholen weil man das um die Zeit nun wirklich
nicht mehr macht.
...aber es wird auch behauptet, dass Sonja Angst hatte, ihre Schwester anzurufen. Könnte diese Angst damit etwas zu tun haben, dass diie anderen Drei sie nicht wegen der Uhrzeit davon abgehalten haben, dort anzurufen? Was wäre z.B. wenn wirklich gekifft worden wäre und Sonja wollte deshalb ihre Schwester anrufen, damit sie nicht mit den Öffis fahren musste. Dann mussten die Drei befürchten, dass ihr "Drogenabend" auffliegen würde.
Cosmo69 schrieb:enn es so war das die Polizei der Jungen Frau riet die (Anweisung ? ) gab über das
Telefonat stillschweigen zu bewahren.
Vielleicht einfach auch nur deswegen, weil aus einem harmlosen "Kinder"-Streich dann ein Staatsakt gemacht wird, womit die Polizei auch recht hatte. Noch 20 Jahre nach Sonja`s Verschwinden wird über den Sinn desselben gerätselt.

Was Maria betrifft, so denke ich, dass sie vielleicht gewußt hat, dass sie mit diesem harmlosen Telefonat aufgrund ihrer Überängstlichkeit ein Riesenfass aufgemacht hat. Aber vielleicht traut sie ihren ehemaligen Freunden auch wirklich zu, dass diese mit dem Verschwinden von Sonja zu tun haben. Wenn sie aber zu ihren Freunden so wenig Vertrauen hatte, dann frage ich mich schon, weshalb sie sich nicht schon längst andere Freunde gesucht hatte. Unser Nachbarjunge geht seit dem Parisanschlag auf keinen Dorffußballplatz mehr, weil er Angst vor einem IS-Anschlag hat. Solche Reaktionen ordne ich bei "überängstlich" ein und Maria`s Reaktion dürfte dazugehören.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.12.2015 um 07:01
Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass die Clique entsetzt war, dass Maria ihrem gemeinsamen Kumpel Markbert überhaupt zutraute, mit dem Anruf etwas Böses gewollt zu haben.

Wenn die Clique so raffiniert gewesen wäre, einen Menschen verschwinden zu lassen und vielleicht sogar Maria ihnen so etwas zutraute, , so frage ich mich, weshalb sie Maria nicht einfach ebenfalls verschwinden lassen haben? Stattdessen haben sie sich aber bemüht, mit ihr ein Gespräch zu suchen.

Worin ich mir absolut sicher bin, , dass es von niemandem der jungen Leute geplant war, die Sonja verschwinden zu lassen. Wie blöd hätte Markbert sein müssen, wenn er zuvor mit wiederholten Anrufen bei den Engelbrechts auf sich aufmerksam gemacht hätte. Wirklich der reinste Witz.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.12.2015 um 12:39
@Robin76

Na ja der reinste Witz is gut.

Egal was an dem Abend alles normales,unüberlegtes Verhalten von Jugendlichen gewesen
ist und warum Sonja letztendlich verschwand :ask: leider hat das bis Heute die
Folge das nichts Witzig an dem Drama ist.

So mein Empfinden,ich will dich hier nicht irgendwie anpöbeln !


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.12.2015 um 13:25
@Cosmo69
Ich schrieb nicht, dass Sonja`s Verschwinden der reinste Witz ist.

Aber ich muss schon echt sagen, dass ich es wirklich für einen Witz halte, wenn sich ein "Entführer" oder "Täter" zuvor bei der Familie mit mehreren Anrufen bemerkbar machen würde. Ich schließe deshalb aus, dass dieser Markbert an einer geplanten Verschleppung beteiligt war. Dann müsste er schon einer von der ganz dummen Sorte gewesen sein.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.12.2015 um 14:10
Heute gab es in den Nachrichten wieder einen 3-fach Mord in Bayreuth, ausgeführt voraussichtlich vom Exfreund aus Eifersucht. Stelllen wir uns mal vor, dass Sonja eine heimliche Affäre hatte (obwohl die Eltern dies ausschließen). Eine eifersüchtige Frau hätte Sonja bis zum Stiglmaierplatz verfolgen können. Ich denke mal, dass sie zu einer Frau ins Auto gestiegen wäre, nichtsahnend vielleicht, dass sie überhaupt bei einer Rivalin im Auto sitzt. Ein Gespräch könnte eskaliert sein.
.....


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.12.2015 um 15:47
@Robin76

Gut meine Theo. Gedanken kreisen sehr um Markbert, aber nach dem Studium der
Homepage (habe mir da auch einige Notizen gemacht), schließe ich Theo. auch
eine Beziehungstat (Eifersucht,Verschmähte Liebe ? ) überhaupt nicht aus.

Ich finde die Zutaten dafür sind im Pott !

Ich rechne damit das ein User schreibt aber in dem Alter waren diese Zutaten doch
bei uns allen da, klar stimmt auch wieder und die Polizei hat in diese Richtung
ja auch nichts eruieren können.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.12.2015 um 16:23
@Cosmo69
Markbert war angeblich auch ein Verehrer von Sonja. Irgendwo wurde das mal erwähnt. Dann gab es da noch den Thomas aus Silvias alter Clique (nicht zufällig auch Silvias Exfreund?) und natürlich unseren Robert Rose. Komischerweise gefällt mir dieser am wenigsten. Aus seinem Verhalten werde ich z.B. absolut nicht schlau.

1. Er geht mit Sonja aus.
2. Er bekommt gesagt, dass sie nichts von ihm will
3. Trotzdem schenkt er ihr eine Rose mit einer Liebeserklärung in chinesischer Schrift
4. Er ruft am Sonntag nach Sonja`s Verschwinden in aller Herrgottsfrühe bei den Engelbrechts an, um wieder aufzulegen.
5. Er behauptet, nicht gewusst zu haben, dass Sonja vermisst wird, obwohl am Stammlokal ein Plakat hängt.
6. Er erwähnt, dass Sonja einen Suizid begangen haben könnte. Wurde so eine Theorie auch von anderen geäußert?
7. Er meint, dass man Markbert fragen solle, wo sie abgeblieben sei.

Er weiß nicht, dass Sonja verschwunden ist, weiß aber dass anscheinend Markbert der letzte Begleiter war. Richtig? Lt. einem Zeitungsbericht aus der Homepage war auch Markbert`s Hauswand mit irgendwelchen satanistischen Zeichen verschmiert. Wurde je festgestellt, von wem diese stammen?

Robert Rose schrieb in chin. Schrift diese Liebeserklärung. Hätte er auch eine satanistische Schrift hinbekommen, um die Ermittler auf die falsche Fährte zu lenken?

Sollten aber Sonja und Markbert wirklich in irgendwelchen okkulten Kreisen (vielleicht hätte es dort einen Immobilienmakler gegeben?) verkehrt sein und sei es auch nur an diesem Abend gewesen, so stelle ich mir die Frage, ob Markbert nicht wirklich in Gefahr gewesen wäre, wenn er eine andere Wahrheit erzählt hätte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.12.2015 um 16:37
Der frühere Münchner Immobilienmakler ...........hat das Anwesen 1988 dem schwäbischen Grafen Rechberg abgekauft. Seitdem bewohnt er es als Privatier, seit einigen Jahren alleine. Mit seinen inzwischen 73 Jahren ist ihm die Pflege der stark sanierungsbedürftigen Immobilie mit ihren 60 Zimmern, etwa 2000 Quadratmetern Wohnfläche und 6700 Quadratmetern Grund zu anstrengend und zu teuer.
„Darum habe ich sie zum Kauf angeboten“, sagt er. Für 765 000 Euro kann man nun Eigentümer des Schlosses werden, das in „idyllischer Alleinlage am Ortsrand“ an einem naturbelassenen Bach liegt. Zunächst einmal aber freut sich ...... über die unerwartet sprudelnden Einnahmen aus dem Filmprojekt. Er will sie eigenen Angaben zufolge in die Sanierung des nicht nur in den Außenbereichen ziemlich verwitterten Anwesens stecken.
All diese Umstände interessierten die Filmcrew, die mit großem Team anreiste, jedoch nur am Rande. W
"Die Hebamme" mit Josefine Preuß wird in ......... gedreht
Mich würde brennend interessieren, ob er in München auch eine Wohnung oder ein Haus hatte, in dem er lebte, wenn er in München zu tun hatte. Eine Wohnung oder ein Haus in der Nähe vom Vollmond, vom Stiglmaierplatz oder gar in Neubiberg oder Vaterstetten?


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.12.2015 um 17:24
@Robin76

Jetzt wissen wir aber nicht ob RR. Sonja die Rose vor der Verabredung oder danach
vor die Haustüre legte !

Ansonsten finde ich das was er Silvia gesagt haben soll auch sehr Nebulös !


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden