weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.12.2015 um 17:31
Am 21.03.1995 lag vor der Wohnungstür eine wunderschöne rote Rose mit chinesischen Schriftzeichen auf den Blütenblättern, die übersetzt bedeuteten “Ich liebe Dich”.
Sonja wusste nicht, von wem sie abgelegt wurde, vermutete aber von Robert (nicht zu verwechseln mit Robert, dem letzten Begleiter. Die beiden Personen haben lediglich zufällig den gleichen Vornamen) , einem Bekannten der auch jeden Donnerstag die Musikhalle “Tilt” besuchte. Er bemühte sich um Sonja. Sie war einmal mit ihm aus, dabei blieb es allerdings. Sonja hatte kein weiteres Interesse an ihm.
Für mich hört es sich eigentlich schon so an, als ob die Rose nach der Verabredung vor die Tür gelegt wurde. Wenn sie nach dem Ablegen der Rose verabredet gewesen wäre, hätte sie ja keine Vermutungen anstellen müssen, sondern hätte ihn direkt danach fragen können.
Mir war dieser Robert Rose zu hartnäckig, schon fast stur.


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.12.2015 um 18:18
@Robin76

Ich hatte,habe auch schon vor der Hompage (und auch bei dieser) mal abgesehen von der
Verschwinde Nacht immer mal wieder das Problem das ich zeitlich nicht genau weiß
wann was gelaufen ist , obs eine Woche,1.Monat oder 5. Jahre nach Sonjas Verschwinden
war.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.12.2015 um 22:21
@Cosmo69
Aber in o.a. Sache ist es für mich schon recht deutlich, dass sie vor Ablegen der Rose mit dem Robert aus war.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.12.2015 um 22:34
Ich habe mir gerade die Sendung "Wo bist Du" mit Kai Pflaume angeschaut. Eine sehr ergreifende Sendung. Vielleicht wäre es gar kein Fehler, Sonja`s Fall auch mal dort zu zeigen. Schaden kann es auf jeden Fall nicht.

Wobistdu@ndr.de


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.12.2015 um 23:14
@Robin76

Meine Phantasien verdichten sich jetzt mal bei dem Klassiker der Beziehungstaten
der Eifersucht !

Nun heißt es ja Sonja war Solo,trotz etlicher Verehrer.

Trotzdem hats da warum auch immer Zweifel von einigen gegeben die sogar bei der Polizei
aussagten das Sonja etwas mit dem Freund ihrer Schwester hatte,wobei hier
nicht klar ist was mit Freund der Schwester genau gemeint ist (eher Kamerad oder
Geliebter ? ) sollte es ein Geliebter gewesen sein war es mit der Schwester längst
vorbei :ask: verstand sich Sonja mit ihm nur Kumpel mäßig gut :ask: .

Auch total diffus die Sache !

Sollte Marbert ebenfalls scharf auf Sonja gewesen sein und RR. so wie es ausschaut
wohl schwer verliebt in Sonja könnte (Reine Phantasie )dieser

am stärksten reagiert haben
wenn Sonja mit Markbert unterwegs war.

Das soll am Abend/Nacht des 10/11.April 1995 ja aus welchem Grund auch immer ein einmaliges Ding gewesen sein.

Da müsste Sonja ja schon durch RR. irgendwie observiert worden sein !

Und wie passt RR. in die Merkwürdige cir . letzte halbe Stunde von der Wohnung bis
zu SMP. wo Sonja laut Polizei verschwand ?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.12.2015 um 06:02
@Cosmo69
Ob er mit der letzten halben Stunde überhaupt was zu tun hat, wissen wir nicht. Fakt ist jedoch, dass sich seine Gedanken anscheinend sehr, sehr viel um Sonja gekreist haben.

1. Rose ablegen trotz Abfuhr
2. Am Sonntagmorgen in aller Herrgottsfrühe bei den Engelbrechts anrufen

Mich hätte interessiert, was er um diese Zeit von Sonja (er wußte ja angeblich nicht, dass sie verschwunden war) wollte. Sie nochmals beknien, dass sie ihn erhört?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.12.2015 um 06:19
....oder hätte er gar den Engelbrechts etwas zu sagen gehabt und dann einen Rückzieher gemacht?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.12.2015 um 06:53
@Cosmo69
n letzter Zeit verstand sich Sonja gut mit Thomas, Student und ehemaliger Schulkamerad ihrer älteren Schwester. Er hing früher ebenfalls der “Waver-Richtung” an und Sonja konnte sich daher sehr gut mit ihm unterhalten. Vermutlich ärgerte dies Robert, denn nach Sonjas Aussage nervte sie dieser in letzter Zeit sehr. Sonja ließ sich ihm gegenüber häufig verleugnen, nur um nicht mit ihm auszugehen zu müssen.
Welcher Robert ist hier nun gemeint?

Sollte Markbert gemeint sein, dann könnte man es aber so verstehen, dass Sonja öfters mit ihm "ohne die Freundinnen" ausgegangen ist und sich in letzter Zeit häufig verleugnen ließ.

Da dieser Abschnitt aber genau nach dem Abschnitt mit Robert Rose kam, könnte man auch davon ausgehen, dass er gemeint ist. Passen würde es auf jeden Fall besser, denn dieser Robert Rose scheint sehr hartnäckig gewesen zu sein. Wenn man schon eine Abfuhr eingesteckt bekommen hat und man glaubt es immer noch nicht, dann fängt die Person natürlich zu nerven an.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.12.2015 um 09:22
in der Wohnung von Elli und Anna statt, wo Sonja bis Samstagmittag blieb. Am Sonntag, dem 09.04.1995 war sie da
Wie ist das zu verstehen? Wohnten die Cousinen von Lucie - Elli und Anna - gar nicht mehr zu Hause sondern in einer gemeinsamen Wohnung? Wo lag diese Wohnung? Das wäre alles interessant zu wissen. Könnte Sonja auf die Idee gekommen sein, bei den beiden vorbeizuschauen? Schließlich feierte sie am Freitag dort und blieb bis Samstagmittag und am Sonntag war sie schon wieder dort.

Am Sonntag nach ihrem Partymarathon war sie also so fit, dass sie die Freundinnen schon wieder besuchen konnte. Am Montag hatte sie demzufolge Zeit, den ganzen Tag auszuschlafen. Das bedeutet, dass sie am Abend eigentlich schon wieder "voll einsatzfähig" gewesen sein müsste. Ein 19-jähriges Mädel hält das doch aus.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.12.2015 um 15:41
@Robin76

Nun ist das mit auf die Goldwaage legen so eine Sache, aber bei Fällen wie Sonjas muss
man das ja.

Unter anderem versuchte Sonja am Abend des 10.04 .1995. ja wohl auch ihre Cousinen
zu Kontaktieren.

Ohne Erfolg (die schliefen oder waren trotz Party satt ) auch unterwegs.

Wo waren sie in der Nacht des 11.04.1995 ?

Gut wo lag die Wohnung der Cousinen ?

Es war aber 02:30Uhr , wer kommt da auf die Idee noch zu versuchen irgendwo weiter
Party zu machen :ask :ask:

Außerdem war es ja Markbert (wenn ich mich recht entsinne) der sagte Sonja bewegte
sich sehr müde und langsam.

Wenn ,wenn Sonja auf die Idee gekommen sein sollte eine oder beide Cousinen noch
in der Nacht anzurufen oder aufzusuchen :ask: dann bestimmt doch wohl nicht um
mit ihnen noch um die Zeit loszuziehen (Blödsinn :ask: ) da könnte sie allerhöchstens
Probleme mit ihnen besprechen hat wollen ?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.12.2015 um 17:05
@Cosmo69
Sind das nicht Luci`s Cousinen gewesen?

Ich habe mir nur vorgestellt. Sie war müde. Sie wollte - wenn man Markberts Worten glaubt - die Schwester anrufen. Sie wollte also definitiv nicht zusammen mit Markbert bis zum Hauptbahnhof fahren, warum auch immer. Ab dem Hauptbahnhof wäre sie sowieso alleine gewesen, schließlich hatten sie sich auf dem Hinweg auch dort getroffen. Vielleicht war ihr der Stiglmaierplatz noch angenehmer zu warten als der Hauptbahnhof oder aber sie vermutete Silvia bei ihrem derzeitigen Freund, der vielleicht näher am Stiglmaierplatz als am Hauptbahnhof wohnte. Egal. Gehen wir mal davon aus, dass sie bemerkte, dass sie weder von diesem noch von Silvia eine Nummer hatte, was hätte sie dann gemacht? Sie hätte voraussichtlich versucht, eine ihrer Freundinnen zu erreichen, eine mit Führerschein. Welche ihrer Freundinnen bereits einen Führerschein hatten, wissen wir nicht. Dann kommt auch noch ein Taxi in Frage oder ein Fußmarsch zu einem Lokal, das noch auf hat und wo sie Bekannte vermutet oder aber irgendwelche Bekannte, die in der Nähe wohnen. Wen würde man nachts um diese Zeit am ehesten stören? Na, doch die Familie, beste Freunde oder einen sehr guten Freund.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.12.2015 um 17:33
Ich frage mich, warum sie nicht mit Markbert zum Hauptbahnhof gefahren ist. Das ist für mich der Knackpunkt der ganzen Tragödie. Was wollte sie am Stieglmeyer Platz? Und warum hat sie so ein Geheimnis daraus gemacht? Warum hat sie nicht einfach Markbert erzählt was sie vorhat?
Mich wundert auch, warum keiner aus der Clique oder zumindest ihre beste Freundin eine Vermutung hat was sie dort noch gewollt haben könnte.
Wenn Sie ihren späteren Mörder bewusst aufgesucht hat, dann musste es doch dazu schon eine Vorgeschichte gegeben haben. Ein Mord passiert doch nicht einfach so, außer wir reden hier von einem Serientäter der wahllos zuschlägt.
Vielleicht kennt die Familie den Täter auch und kommt nur nicht auf den Gedanken dass er etwas damit zu tun haben könnte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.12.2015 um 17:38
@Chicamausi1306
Chicamausi1306 schrieb:Vielleicht kennt die Familie den Täter auch und kommt nur nicht auf den Gedanken dass er etwas damit zu tun haben könnte.
Nach allem was man so aus der Homepage herauslesen kann, gehe ich davon aus, dass die Familie ihren letzten Begleiter in Verdacht hat, etwas mit Sonja`s Verschwinden zu tun zu haben. Vielleicht ist gerade das der Knackpunkt, das man sich zu sehr auf ihn versteift und eine andere wichtige Person vollkommen übersieht.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.12.2015 um 18:23
Ja das kann gut sein. Ein völlig fremder Zufallstäter ist natürlich auch möglich. Ebenso unser Serientäter. Aber ich kann mir auch gut vorstellen, dass es jemand aus dem näheren Bekanntenkreis von Sonja war. Ich glaube aber auch dass keiner von Sonjas Familie diesen Menschen das zutrauen würde. Die Frage ist, ob wirklich alle ein Alibi haben. Oder ob es einfach keine ausreichenden Beweise gibt.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.12.2015 um 18:49
@Chicamausi1306
@Robin76


Ich beschäftige mich jetzt schon sehr lange mit Sonjas Schicksal !

Zunächst geht Sonjas Familie bis Heute ja von keinem Mord sondern eben von einer
Verschleppung (Mädchenraub) aus.

Ich finde nun auch nach dem Erscheinen der Homepage das es THEO. ! (für mich ) einiges
(gibt ?) was ganz typisch ist für eine Beziehungstat und das solche eine Verschleppung
ist :ask: so sehr ichs den Engelbrechts auch wünsche ?


+ Wir haben mehrere Verliebte in Sonja (einer bekam eine ganz Klare Abfuhr! ).

+ Was mit den Freundinnen vielleicht zur Zeit um Sonjas Verschwinden in Schieflage war ?

Irgend etwas glaube ich war aber in Gange :ask: da die Freundinnen bei der Polizei
aussagten ,Sonja hätte ihrer Schwester den Freund weggenommen (nach wie vor für
mein Empfinden eine Schwerwiegende Anschuldigung).

Ich glaube den Engelbrechts das Sonja zuverlässig war, es gab an dem Verschwinde Abend
/Nacht eine Abmachung zwischen den Eltern und Sonja (zunächst das es nicht so spät
werden sollte,dann wie Sonja nach Hause kommt) selbst wenn Sonja schon 19.war
finde ich haben solche Abmachungen Gültigkeit (bei meinen Eltern und mir war es jedenfalls so).


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.12.2015 um 18:54
Also an eine Verschleppung kann ich irgendwie nicht glauben. Wer sollte denn so etwas machen? Dann nimmt man sich doch Menschen die nicht sofort vermisst werden. Und wohin wäre Sonja verschleppt worden? Ich glaube die Eltern gehen davon aus weil sie einfach nur wollen dass Sonja noch lebt.
Sicherlich gibt es viele Verehrer die hier verdächtigt werden können. Aber es muss auch einen Grund gegeben haben, warum Sonja nicht mit zum Hauptbahnhof gefahren ist. Von dort aus wäre sie problemlos nach Hause gekommen. Wenn man das wüsste könnte man vielleicht Rückschlüsse auf den Täter ziehen.
Hier müssen doch die Freunde oder die Familie irgend eine Vermutung haben. Was wollte Sonja um diese Uhrzeit am Stieglmeyer Platz?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.12.2015 um 19:01
@Chicamausi1306

Ganz genau ,was zum Henker hätte Sonja dazu veranlassen sollen am SMP. zu verbleiben ?

Nur mein Gefühl :ask: ein unbekannter Liebhaber ,ha ha ha.

Aber wer daran glauben möchte . bitte, ich glaube ja auch an meinen Kram !


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.12.2015 um 19:40
Jetzt werde ich mal kurz Biologisch.

Wenn es stimmt was Markbert aussagte das Sonja müde und langsam war , glaubt dann
wer das sie um 02:30.Uhr noch Lust auf etwas mit einem Unbekannten Lover gehabt
hätte ?

Also diese Theo. hebelt sich schon durch Markberts (und der zwei Jünglinge ? ) ihre
Aussagen aus , finde ich.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.12.2015 um 19:41
@Cosmo69
Gut, du glaubst an keinen unbekannten Liebhaber. Aber ein unbekannter Liebhaber würde wieder dazu passen, dass die Freundinnen behaupten, dass Sonja der Silvia einen Freund ausgespannt hat. Das würde so viel bedeuten, dass sich Sonja eventuell heimlich mit dem "aktuellen Freund" (ansonsten wäre es nicht ausgespannt) von Silvia getroffen haben müsste .Dass sie so eine Affäre oder Flirt mit dem Freund ihrer Schwester bis auf Weiteres nicht an die große Glocke hängte, liegt auf der Hand. Vielleicht war es auch noch ganz frisch. Man weiß es nicht.

Das würde aber auch wieder dazu passen, dass Sonja die Silvia anrufen wollte. Vielleicht wollte sie ihren reinen Tisch machen oder ganz einfach testen, ob sie zu Hause war oder doch bei dem Freund, der vielleicht auch Sonja Hoffnungen gemacht hat. Vielleicht ließ ihr das z.B. an diesem Abend keine Ruhe.

Zudem würde dazu passen, dass Silvia bei ihrem Aufruf davon ausgegangen war, dass Sonja "wegen Streitereien" freiwillig abgehauen ist.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.12.2015 um 19:49
@Cosmo69
...zudem würde es Sinn ergeben, dass sie "Angst" hatte, Silvia anzurufen.


melden
236 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden