weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 12:31
Frauen innerhalb solcher Cliquen sind ja öfter mal verkracht und Maria scheint ja doch da eher Aussenseiter gewesen zu sein.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 12:35
In diesem Fall glaube ich aber irgendwie, das Maria vielleicht durch Sonja in die Clique gebracht wurde bzw. herangeführt wurde. Sie war ja anscheinend auch die einzige, die sich mit dem Verschwinden Sonjas intensiver befasst hat, ohne den anderen jetzt etwas zu unterstellen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 12:50
@nonameboy
nonameboy schrieb:Sie war ja anscheinend auch die einzige, die sich mit dem Verschwinden Sonjas intensiver befasst hat, ohne den anderen jetzt etwas zu unterstellen.
Weshalb Maria von den Engelbrechts nicht in die gleiche Ecke gestellt wurde wie der Rest der Clique, das geht mir auch nicht so recht in den Kopf. Ist das darauf zurückzuführen, dass Maria auch etwas über Markbert zu berichten wusste?

1. Markbert hat micht nachts erschreckt
2. Markbert hat gesagt, dass er Sonja verkauft hat (vielleicht auch nur zu Maria, weil sie ihn dementsprechend angegriffen hat?)

Ich glaube mittlerweile auch, dass das Verhältnis der Clique zu Maria nicht unbedingt das Beste war.

Abergesehen davon glaube ich nicht, dass der Rest der Clique sich nicht mit Sonja`s Verschwinden befasst hat. Irgendwo hieß es, dass sie auch Plakate aufgehängt haben. Aber bei Maischberger erzählte die Fr. Engelbrecht etwas, dass sie anscheinend die Häuser der Freunde fotografiert haben und dass es deswegen zu Problemen gekommen war. Ich könnte mir u.U. vorstellen, dass dies nicht alles so reibungslos ohne Streiterein von statten ging.Möglicherweise sind dabei harte Worte gefallen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 12:54
Nightrider64 schrieb:Frauen innerhalb solcher Cliquen sind ja öfter mal verkracht und Maria scheint ja doch da eher Aussenseiter gewesen zu sein.
Aber dann müsste sich Maria eigentlich ebenfalls von den Engelbrechts abgewendet haben? Es hieß auch nur, dass Sonja Lucie und dann noch Elli und Anna bitten wollte, an diesem Abend mit auszugehen. Von Maria war gar nicht die Rede.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 12:59
Maria ist wohl eher naiv. Wahrscheinlich war sie die einzige, die den Eltern die Verkaufsgeschichten geglaubt hat und hat sich wohl deshalb von der Clique distanziert. Man wollte sie ja zurückholen, aber die wird so verängstigt gewesen sein, dass sie es nicht wollte. Der Scherzanruf hat wohl auch dazu beigetragen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 13:00
@mostellaria
mostellaria schrieb:Maria ist wohl eher naiv.
Das könnte dazu geführt haben, dass ihr Markbert auch so eine Geschichte mit dem Verkauf aufgetischt hat und sie rannte sofort zu den Engelbrechts. Es hieß ja, dass Markbert dies innerhalb der Clique erwähnt habe und man habe es den Eltern wieder zugetragen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 13:05
Ich habe auf der Homepage jetzt nichts von dieser "Verkaufsgeschichte" gelesen. War die vielleicht doch nicht so spruchreif, bzw. ist sie nach Befragen von Markbert durch die Polizei im Sande verlaufen?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 15:35
@Robin76

Die Gremlins Stimme ist wie Du schreibst mal von einem User eingebracht worden,
keiner weiß ob das so war,wie ich schon mal geschrieben habe kann ich es
mir nicht vorstellen das eine Normale Junge Frau sicher im Alter von Sonja sich
durch so was Nachts und denn noch wenn sie nicht alleine war genötigt
sieht die Flucht zur Nachbarin anzutreten.

Die Homepage spricht im Zusammenhang mit dem Anruf bei Maria von obskuren Äußerungen und DrohungenText.

Spekulativ gehe ich deshalb auch von einer Drohung aus die alles andere als Spaß
gewesen ist,in welchem Zusammenhang es zu dieser Drohung kam?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 15:55
Ich habe mir jetzt nochmal alles durchgelesen und Videos angesehen,,,,,
Also meine Meinung ist,,,,,das ich den Begleiter also dem Schulfreund keinen Glauben schenken kann !


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 16:15
@mostellaria
@Cosmo69
@Robin76
@Nightrider64

ich nehme nicht an, dass Maria in dem Alter an Gremlins geglaubt hat. Markbert und/oder die anderen werden halt so typische Gruselgeräusche gemacht haben, ooohhuuhhahhh.. und dann evtl. eben noch die obskuren Drohungen, und ich denke dass Maria dann etwas verzögert klar wurde, wer das gewesen ist.
dass Sonja die Idee zu dem Anruf hatte, kann ich mir nicht so recht vorstellen.
Sie müssen ja auch recht bald nach dem Anruf losgegangen sein, wie ich schonmal schrieb denke ich es mir eher so, dass der Anruf für Sonja das entgültige Zeichen war, diesen Abend zu beenden.

dass jemand bei M. etwas an die Wand sprüht, lässt keine Schlussfolgerung auf dessen Schuld oder Unschuld zu, außerdem weiß man nicht wer es war.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 16:58
ich finde, dass man den altersunterschied zwischen sonja und den jungs halt auch in die jeweiligen überlegungen miteinbeziehen muss.
die burschen könnten solche scherzanrufe aufgrund ihres alters ja noch als amüsant empfunden haben.
bei einer normalen 19jährigen zweifle ich das stark an.
es stellt sich generell die frage, was eine erwachsene, hübsche frau mit 14, 15jährigen halbstarken zu tun hat.
das erscheint einfach widernatürlich.

für mich wäre die vorstellung lachhaft gewesen, mit 19 jahren meine freizeit mit pubertierenden jugendlichen zu verbringen.
ich überlege seit geraumer zeit, woran da der reiz für sonja begründet war.
auch wenn man sich zufällig im vollmond traf, auch wenn einer der beiden jüngeren bereits mit sonja bekannt war, es ergibt für mich einfach keinen sinn.
dass die 14- und 15jährigen burschen besonders reif für ihr alter waren, könnte ein grund sein - aber dieser scherzanruf spricht ja eine ganz andere sprache.
erschließt sich mir einfach nicht.
monagev schrieb:Ich habe mir jetzt nochmal alles durchgelesen und Videos angesehen,,,,,
wow, du hast dir 734 seiten diskussion, den zeitungsartikel-thread, die webseite und alle anderen externen quellen angesehen? respekt.. :merle:


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 17:17
@Theheist

Das ist eben (da man ja die ganzen Bekanntschafts Verhältnisse der Sonja nicht
kennt) schwer zu beurteilen was das überhaupt für ein komischer Abend/Nacht
damals war.

Ich finde das gut das Du auf den Altersunterschied zumindest als Auffälligkeit hinweist
damit das hier nicht Überhand nimmt das das ein gaaanz normaler Abend war
wie ihn damals und heute täglich Deutschlandweit Tausende Jugendliche verbringen.

Wirklich erklärbar wäre das nur das Sonja und Markbert tatsächlich rein zufällig
Julian und Joseph die Freunde von Markbert waren im Vollmond getroffen
haben,Sonja wäre denke ich mal nicht sofort umgedreht und hätte gesagt nee mit
den Bubis setze ich mich nicht an einen Tisch.

Aber ich glaube - Spekuliere sowieso das das kein Zufallstreffen gewesen ist.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 17:19
@Theheist
Ich bin schon ein paar Jahre dabei,hab auch ein gutes Gedächtnis.....daher musste ich nicht soooo viele Seiten lesen !!!!! Ich habe lediglich einen neuen Account gemacht,nichts desto trotz finde ich deine Ironie unangemessen .....dann setz jetzt noch deine Rechtschreibprüfung ein ;-) *Kopfschüttel*


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 18:10
Ich verstehe das gar nicht. Wenn doch so viel gegen Markbert spricht, weshalb die Polizei ihn dann für unschuldig hält. Vielleicht sollte man mal Laien ermitteln lassen. Möglicherweise würden die zu einem für die Engelbrecht`s befriedigenden Ergebnis kommen. Der Mensch tut mir ja schon fast leid. Der kann noch froh sein, wenn nicht ein paar Hobbyermittler Selbstjustiz walten lassen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 18:18
Hm, eigentlich ist das einzige was gegen Markbert spricht, das er der letzte ist, der sie offensichtlich gesehen hat. Der Anruf hat mit dem Fall nichts zu tun. Wie genau der Satz, das er sie verkauft habe, gemeint ist, wissen wir ja gar nicht.
Ich glaube nicht, das Markbert im Freundeskreis damit prahlen würde das er sie verkauft hat, deswegen vermute ich da eher die "Makabere Scherzvariante". Er muss so weitsichtig gewesen sein, das er hätte wissen müssen, dass das Hohe Wellen schlägt und auch bei den Cops auf große Ohren stößt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 18:20
@monagev
habe mich eigentlich ehrlich über einen neu-user, der sich wirklich in den fall eingelesen hat, gefreut - offenbar zu früh. :|
na gut, dann erübrigt sich halt eine weitere diskussion zwischen uns beiden, gibt für beide seiten bestimmt schlimmeres.

@Cosmo69
naja, man hätte die einladung ja nicht annehmen müssen. außer zb. man hat kein geld und will trotzdem weiterfeiern. aber dagegen spricht wiederum der angebliche, reine o-saft-konsum.
wie gesagt, es muss sich irgendein vorteil ergeben haben. erquickende, interessante gespräche als grund kann man dank des anrufs bei maria ja getrost ausschließen. auf solche ideen wie scherzanrufe kommt man währenddessen doch nicht.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 18:33
Theheist schrieb:naja, man hätte die einladung ja nicht annehmen müssen
Lt. der Homepage wurde Sonja und Markbert anscheinend nicht eingeladen, sie luden sich selbst ein.
Julian äußerte, das er Sonja und Robert nicht dazu aufforderte ihn und Josef in die Wohnung seiner Eltern zu begleiten und das es ihm auch nicht sonderlich recht war, da er eigentlich schlafen wollte.
lt. Homepage

Dieser Stefan aus der Schellingstraße erzählte jedoch bei XY, dass der Grund weshalb sie zu Julian gingen einfach der war, dass er nicht weit vom Vollmond entfernt wohnte und weil man einfach noch nicht nach Hause wollte. Er erwähnte mit keinem Wort, dass der Julian die Sonja und den Markbert gar nicht mitnehmen wollte.

Zwei unterschiedliche Aussagen!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 19:33
@Theheist

das seh ich auch so. in dem Alter ist das ein sehr großer Unterschied in der Entwicklung generell.

@Robin76

da sprichst du was an, das ist mir auch aufgefallen letztens, als ich nochmal den XY Beitrag angesehen habe.
vielleicht war Julian der Einzige, der etwas müde gab oder dies zumindest äußerste war und wurde von den anderen quasi überstimmt, das ist ja oft so wenn eine Gruppe zusammen unterwegs ist. Dass Markbert sich selbst einlud, überrascht mich nicht, und nein, ich will damit nicht auf ihm rumhacken, aber er wurde ja als recht dominant beschrieben.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 20:08
Suburbia schrieb:berrascht mich nicht, und nein, ich will damit nicht auf ihm rumhacken, aber er wurde ja als recht dominant beschrieben.
Dann frage ich mich allerdings, weshalb die Mädels den Markbert überhaupt in ihrer Clique duldeten. Es kann also mit dem Dominantsein doch nicht ganz so schlimm gewesen sein. Ausserdem ist es oftmals in Cliquen so, dass einer den Ton angibt und andere teilweise froh sind, wenn einer so mehr oder weniger die Entscheidung abnimmt, wenn man sich mal nicht so einig ist.
Wenn er den Mädels (oder nur Sonja?) auf die Nerven ging, wie es in der HP erwähnt wurde, dann wäre es doch ein Leichtes gewesen, ihm zu sagen, dass man ihn nicht dabei haben will.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.03.2016 um 20:21
Robin76 schrieb:Lt. der Homepage wurde Sonja und Markbert anscheinend nicht eingeladen, sie luden sich selbst ein.
auch wenn das bei einem "kind" bestimmt leichter reingeht, als bei gestandenen erwachsenen: das empfinde ich für blödsinn. man hätte sonja und markbert auf dem weg in die schellingstraße einfach "verlieren" können.
hätte man keine lust gehabt, sonja und markbert mit nach hause zu nehmen, wäre es ein leichtes gewesen, zu behaupten, dass die eltern etwas gegen (diesen) abendlichen besuch hätten. wahlweise hätte es zig andere ausreden gegeben.
selbst wenn markbert oder sonja gewusst haben, dass dort gut feiern ist, weil julians eltern selten zuhause waren oder weil da immer ein reges kommen und gehen vorherrschte, hätte man sich da raus winden können.
Robin76 schrieb:Julian äußerte, das er Sonja und Robert nicht dazu aufforderte ihn und Josef in die Wohnung seiner Eltern zu begleiten und das es ihm auch nicht sonderlich recht war, da er eigentlich schlafen wollte.
da wäre schon eine der o.g. ausreden.
"sorry leute, ich bin müde, außerdem bringen mich meine eltern um, wenn ich schon wieder leute mitbringe." (vorallem da markbert und vorallem sonja auch noch älter waren..)
wie soll man sich das denn auch vorstellen? soll julian gezwungen worden sein, die beiden mitzunehmen?
Robin76 schrieb:Dieser Stefan aus der Schellingstraße erzählte jedoch bei XY, dass der Grund weshalb sie zu Julian gingen einfach der war, dass er nicht weit vom Vollmond entfernt wohnte und weil man einfach noch nicht nach Hause wollte. Er erwähnte mit keinem Wort, dass der Julian die Sonja und den Markbert gar nicht mitnehmen wollte.
das klingt wenigstens halbwegs plausibel.

warum hier schon wieder so eine diskrepanz zwischen der darstellung auf der HP und der (selbst)darstellung im fernsehen herrscht soll mir einmal wieder ein rätsel bleiben.


melden
146 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden