weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.03.2016 um 19:47
@Suburbia
Suburbia schrieb:äre doch peinlich und unangenehm für die Eltern geworden, wenn auch nur eine Person sagt 'ja, also die Sonja ist oft von der Silvia abgeholt worden wenn keine Tram mehr ging'
Mit Sicherheit wäre das peinlich für die Eltern gewesen. Aber wissen wir denn, ob die Freunde oder andere Bekannte nicht doch etwas Gegenteiliges ausgesagt haben? Das Verhältnis zwischen den Freunden und der Familie scheint ja recht zeworfen zu sein, da dürften einige Dinge dazu beigetragen haben.

Ich verstehe nach wie vor nicht, weshalb Sonja an diesem Abend verschleppt worden sein sollte. Jeder andere Abend hätte sich besser geeignet, denn an diesem Abend war Markbert mit seinen Anrufen bereits aufgefallen. Sonja dürfte die meiste Zeit von der Tram in Laim alleine nach Hause gelaufen sein. Wenn sie jemand verschleppen hätte wollen (geplant), wäre dort die beste Gelegenheit gewesen.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.03.2016 um 19:52
@Robin76

ja, da ist ohne Zweifel einiges vorgefallen. aber ob es direkt diese Sache war, hm.
Die Eltern sind doch nicht blöd und können sich im Vorfeld schon denken, dass man auch andere Leute zu dieser Abholgeschichte befragen wird.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.03.2016 um 19:56
Suburbia schrieb: h hab hier schonmal geschrieben dass Markbert, wenn er alleine zum SMP lief, durchaus gesehen werden hätte können und dann hätte er dumm dagestanden, zu behaupten Sonja war bei ihm wenn dem nicht so war.
Das er Dienstags früh um 2:00 in der Großstadt von Bekannten hätte gesehen werden können ist zwar möglich, aber eher unwahrscheinlich.
Vielleicht hat er sich ja auch deshalb die Geschichte mit dem Austreten gehen im Gebüsch ausgedacht. Hätte jemand sich hinterher gemeldet, er habe Markbert aber alleine gesehen, so hätte er immer sagen können: Das muss da gewesen sein, als Sonja gerade im Gebüsch war".
Robin76 schrieb: Du schreibst, dass man mit 19 selbst verantwortlich ist, wie man wieder nach Hause kommt. Deshalb sollte auch nicht Markbert dafür verantwortlich gemacht werden (meine ich jetzt allgemein), dass er sie stehen ließ. Schließlich hat sie bei Verlassen des Elternhauses gewusst, dass sie wieder alleine nach Hause muss. Markbert hat sie auch nicht zu Hause abgeholt.
Verantwortlich sicher nicht.
Aber in meiner Clique war es durchaus üblich, das man die Frauen, die dabei waren auch bis nach Hause begleitet hat, wenn man den selben Weg hatte. Das gehörte sich einfach so.
Andererseits gibt es auch plausible Gründe, das Markbert sie eben doch dort alleine zurück gelassen hat.
Hatte er denn überhaupt den gleichen Weg?

Aber die Geschichte mit mitten in der Nacht die Schwester oder die Eltern aus dem Schlaf klingeln, wenn es noch eine andere Möglichkeit gibt nach Hause zu kommen?
Ich weis nicht, das finde ich mehr als seltsam, wenn auch nicht völlig unwahrscheinlich


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.03.2016 um 20:10
@Nightrider64

von Bekannten wohl eher nicht, aber da reicht schon irgendwer, der am Fenster steht, nicht schlafen kann etc. und ihn zufällig unterwegs sieht und zwar alleine. Und wenn dann da gar kein Gebüsch in der Nähe ist, sondern M. alleine gerade eine Straße überquert ohne sich überhaupt umzusehen, wie wahrscheinlich ist es dann noch, dass Sonja 50m hinter ihm in irgendeinem Gebüsch sitzt? oder wenn er alleine am SMP gesehen wird.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.03.2016 um 20:19
Na es müsste schon jemand gewesen sein, der M. kennt. Wenn jemand aus dem Fenster schaut und einen ihm fremden jungen Mann nachts die Strasse entlanglaufen sieht, so wird er ihn höchstwahrscheinlich nicht identifizieren können. Schon gar nicht Wochen später.

Was war denn in der Wohnung.?
Warum geht ein 18jähriger mit seiner 19 jährigen Bekannten um 1:00 früh zu zwei 14 und 15 jährigen in die Wohnung?Normalerweise hat man doch aufgrund des Altersunterschiedes ganz andere Gesprächsinteressen.
oder
wurde dort doch, wie von den Eltern angedeutet Gras geraucht oder verdealt. ?
Ich bin jetzt nicht mehr so ganz auf dem Laufenden.
Was haben die 3 Jungs denn angegeben, warum sie alle zusammennoch zu Justin und Julian sind nachts um 1:00?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.03.2016 um 20:38
@Nightrider64

auch wieder wahr, so spät wie da aktiv nach Zeugen gesucht wurde.

das verstehe ich auch nicht. Mit 19 fand ich Jungs im selben Alter meistens furchtbar kindisch. geschweige denn 14-15jährige, die hielt man einfach nur für Bubis.
anscheinend hatte Julian sturmfreie Bude und seine Eltern waren im Urlaub. daher entschied man sich nach dem Besuch im Vollmond noch zu ihm nach Hause zu gehen. welchen genauen Grund dafür es gab und ob überhaupt, ist mir unklar. war bei uns aber auch so, 'gehen wir halt noch bisschen zu X', wenn derjenige um die Ecke wohnte und man zB kein Geld mehr hatte um was in einer Bar zu bestellen etc.
aber wie gesagt, der Altersunterschied ist mir da auch gleich aufgefallen und fand es seltsam.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.03.2016 um 23:48
@nightrider schrieb:
Nightrider64 schrieb:Was war denn in der Wohnung.?
Warum geht ein 18jähriger mit seiner 19 jährigen Bekannten um 1:00 früh zu zwei 14 und 15 jährigen in die Wohnung?Normalerweise hat man doch aufgrund des Altersunterschiedes ganz andere Gesprächsinteressen.
oder
wurde dort doch, wie von den Eltern angedeutet Gras geraucht oder verdealt. ?
Ich bin jetzt nicht mehr so ganz auf dem Laufenden.
Was haben die 3 Jungs denn angegeben, warum sie alle zusammennoch zu Justin und Julian sind nachts um 1:00?
@nightrider

Julians Kumpel in der XY-Sendung vom 28.11.2012:
"Warum wir zu Julian gegangen sind, ist, weil er um die Ecke gewohnt hat, und wir eben einfach noch nicht heim wollten."


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.03.2016 um 00:25
@Aggie

Dem Julian war es laut Hompage ja gar nicht recht das Sonja und Markbert noch mit
zu Josephs Wohnung gingen da er müde war und eigentlich schlafen wollte.

Spekulativ kann es natürlich so gewesen sein ,auszuschließen ist aber auch nicht die
Reaktion die man von Kindern her kennt,ich wollte das ja gar nicht aber die
anderen haben das einfach gemacht.

Sollte Julian damals diese Aussage gemacht haben ging ihm da vielleicht die Muffe
das man sie dran bekommt ?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.03.2016 um 00:32
Die Wohnung war dann wohl Julians und nicht Josephs ,da komm ich regelmäßig ins
Schleudern !


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.03.2016 um 09:04
Cosmo69 schrieb:Sollte Julian damals diese Aussage gemacht haben ging ihm da vielleicht die Muffe
das man sie dran bekommt ?
Wie meinst du das jetzt? Mit was dran bekommt?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.03.2016 um 09:18
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:em Julian war es laut Hompage ja gar nicht recht das Sonja und Markbert noch mit
zu Josephs Wohnung gingen da er müde war und eigentlich schlafen wollte.
Hieran finde ich gar nichts Verwerfliches. Derjenige, der die Wohnung für die Clique zur Verfügung stellt, ist eigentlich immer der Lackierte. Er kann Getränke stellen, er kann danach aufräumen und er kann nicht ins Bett gehen, wann er will. Zudem muss er noch davon ausgehen, dass er mit den Eltern Probleme bekommt. Wenn die Nachbarin angeblich schon dubiose Gestalten in dieser Wohnung ein- und ausgehen hat sehen wollen, dann könnte es auch sein, dass diesbezüglich Julian schon mal Probleme mit seinen Eltern bekommen hat.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.03.2016 um 12:28
@Robin76
Robin76 schrieb:Hieran finde ich gar nichts Verwerfliches. Derjenige, der die Wohnung für die Clique zur Verfügung stellt, ist eigentlich immer der Lackierte. Er kann Getränke stellen, er kann danach aufräumen und er kann nicht ins Bett gehen, wann er will. Zudem muss er noch davon ausgehen, dass er mit den Eltern Probleme bekommt. Wenn die Nachbarin angeblich schon dubiose Gestalten in dieser Wohnung ein- und ausgehen hat sehen wollen, dann könnte es auch sein, dass diesbezüglich Julian schon mal Probleme mit seinen Eltern bekommen hat.
Dieses Szenario hatte ich „ehemals“ in dem Thread Sonja Engelbrecht“ als für mich problematische Situation zwischen Jugendlichen dargestellt…doch dieses wurde damals, aus welchen Gründen auch immer, als nicht ausreichend relevant verworfen.

Aktuell ist es relevant und ich denke, alles was das Verschwinden Sonjas beinhaltet, spielte sich innerhalb des Aufenthaltes in der Wohnung und der eventuell nachfolgenden Situation außerhalb der Wohnung ab, jedoch nach wie vor reine Theorie…

Sonja ist aus meiner Sicht nicht „Robert“ in Richtung Tram und Stiglmaierplatz gefolgt.

Sollte sie gefolgt…dann ihrem Mörder begegnet sein…aus meiner Sicht, keine Chance der Aufklärung. leider.

Ich denke ihr letzter "Freund", mit dem sie den Abend vor ihrem Verschwinden verbracht hatte, könnte mehr darüber berichten, was sich zugetragen hat.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.03.2016 um 12:29
@Mauro
Mauro schrieb:Sonja ist aus meiner Sicht nicht „Robert“ in Richtung Tram und Stiglmaierplatz gefolgt.
Was denkst du dann, wo Sonja geblieben ist? Ich persönlich bin der Meinung, dass sie die Wohnung auf jeden Fall verlassen hat. Das Einzige, was mich durcheinander bringt, ist das Gebüsch. Diesbezüglich habe ich schon öfter in Betracht gezogen, ob sie dort nicht jemanden getroffen haben könnten und Sonja bei dieser Person zurückgeblieben ist. Da Markbert nicht wissen konnte, dass Sonja auch am nächsten Tag noch nicht zurück ist, Sonja`s Alleingang aber ihren Eltern nicht verraten wollte, erfand er den Anruf bei der Schwester. So oder so ähnlich. Er schaffte sich praktisch bei den Engelbrecht`s Luft, damit Sonja selbst alles erklären hätte können.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.03.2016 um 12:45
@Robin76

Spekulativ denke ich das Julian und Joseph erst 3.-4. Wochen nach Sonjas verschwinden
von der Polizei befragt wurden.

Nun stell dir die Situation vor das in der Wohnung wie spekuliert wird Gras oder Pillen
gehandelt wurden ,dort dubiose Gestalten herumhingen,da wusste Julian
doch gar nicht was noch kommt, Drogen,Personen,Leichenspürhunde oder andere
Spurensicherungsmaßnamen.

Er könnte deshalb schon das Sausen bekommen haben und vorsorglich gesagt haben
das Sonja,Markbert und Joseph einfach über seinen Kopf hinweg mit in die
Wohnung gekommen sind,bei Bedarf hätte dann noch die Möglichkeit bestanden
den drein noch mehr in die Schuhe zu schieben (jeder ist sich selbst der nächste)
aber wie schon geschrieben alles Spekulativ !


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.03.2016 um 12:57
@Robin76
Robin76 schrieb:Ich persönlich bin der Meinung, dass sie die Wohnung auf jeden Fall verlassen hat
Reine Vermutung deinerseits, doch Du warst nicht zugegen und kannst es nicht beweisen.

Alle weiteren Aussagen von Markbert sind ebenso reine Theorie, welche man glauben kann, oder nicht.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.03.2016 um 12:58
@Mauro
Mauro schrieb:lle weiteren Aussagen von Markbert sind ebenso reine Theorie, welche man glauben kann, oder nicht.
Richtig, wie auch alles andere. :)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.03.2016 um 13:05
@Cosmo69
Das mit den obskuren Gestalten kommt lediglich von der Nachbarin und leider wissen wir nicht, was sie unter obskuren Gestalten versteht. Interessanter wäre es für mich schon, weshalb sie nicht sofort der Polizei mitgeteilt hat, dass sie an diesem besagten Abend Markbert und Sonja im Haus gesehen hat, sondern dies erst auf Nachfrage den Engelbrechts anvertraut hat.
Zudem wäre es sehr interessant zu erfahren, woher die Söhne der Nachbarin Sonja kannten und wie sie zu Julian standen.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.03.2016 um 13:07
@Robin76

Um nochmal Spekulativ auf die Wohnung in der Schellingstraße zurückzukommen,ich
glaube gar nicht mal das das Erscheinen von Sonjas Vater dort die Folge hatte
das es da wieder gut Bayrisch Bürgerlich wurde.

Nach Sonjas Verschwinden könnte die Wohnung für alle Dubios (was immer die da
auch getrieben haben mögen) verbrannt gewesen sein und wurde fortan gemieden wie
die Pest.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.03.2016 um 13:12
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:Spekulativ denke ich das Julian und Joseph erst 3.-4. Wochen nach Sonjas verschwinden
von der Polizei befragt wurden.

Nun stell dir die Situation vor das in der Wohnung wie spekuliert wird Gras oder Pillen
gehandelt wurden ,dort dubiose Gestalten herumhingen,da wusste Julian
doch gar nicht was noch kommt, Drogen,Personen,Leichenspürhunde oder andere
Spurensicherungsmaßnamen.

Er könnte deshalb schon das Sausen bekommen haben und vorsorglich gesagt haben
das Sonja,Markbert und Joseph einfach über seinen Kopf hinweg mit in die
Wohnung gekommen sind,bei Bedarf hätte dann noch die Möglichkeit bestanden
den drein noch mehr in die Schuhe zu schieben (jeder ist sich selbst der nächste)
aber wie schon geschrieben alles Spekulativ !
Völlig korrekt...doch Sonja könnte, aufgrund der Vorkommnisse, das Weite gesucht haben und einfach allein Richtung Stiglmaierplatz gelaufen sein, sodann ihrem Mörder begegnet.

Nach wie vor alles offen....Ausgangspunkt ihrer Situation ist nach wie vor die Wohnung Schellingstr.
Ich denke, da ist von den Anwesenden mehr bekannt....doch jeder ist sich selbst der Nächste.


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.03.2016 um 13:14
@Robin76

Ich frage mich ja wie es wohl um den Nachbarfrieden in dem Schellingstraßen Haus
bestellt war sollte an der Äußerung der Nachbarin mit den Dubios in der Wohnung
nichts dran gewesen sein.

Das werden doch die Eltern des Julian nicht einfach so hingenommen haben vermute
ich einmal.


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden