Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 18:39
@Nightrider64

Spekulativ- Das ist grundsätzlich natürlich möglich das es zu den Brisanten Worten des
Markberts erst kam nachdem er 100. Mal beschuldigt wurde und sagte ich habe
damit nichts zu tun, Theoretisch denkbar wäre auch das er ständig bekifft war oder
eben einfach ein Pietätloser junger Mann den es wenig kratzte das Sonja verschwunden
war- wir wissen es nicht !


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 18:40
@Suburbia
Suburbia schrieb: ich hätte es gut gefunden, wenn einige der Freunde sich bei XY ein bisschen geäußert hätten, jetzt nicht im Sinne von Rechtfertigungen abgeben, sondern eben als Freunde geschildert, wie das alles für sie gewesen ist damals. das fehlt mir ein wenig.
Ich weiß nicht, ob das so eine gute Idee gewesen wäre. Man spürte bei XY schon förmlich die Spannungen zwischen dem Kommissar und Herrn Engelbrecht. Ich denke mal, wenn da noch die Freunde gesessen und Aussagen getätigt hätten, die die Familie eindeutig als Lüge eingestuft hätten, wäre die ganze Situation eskaliert. Man denke an diesen Stefan, der von dem Abend erzählt hat. Auch er wurde hier als Lügner abgetan, nachdem einige User anscheinend Kontakt zur Familie hatten.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 18:43
@Robin76

nee, um Himmels Willen, nicht im Studio.
das hätte sicher Unruhe gegeben, ich meine in dem XY Film, der gezeigt wurde.


ich weiß nicht ob es ich schonmal geschrieben hab, aber es ist eben seltsam - fast alle Vermisstenfälle, die ich so auf dem Schirm habe, da erzählen überall die Freunde, beste Freundin etc. von den Personen, von ihren Eindrücken und Wünschen. und im XY Film eben nur Stefan, der Sonja nichtmal gut kannte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 18:45
@Suburbia
Suburbia schrieb:ich weiß nicht ob es ich schonmal geschrieben hab, aber es ist eben seltsam - fast alle Vermisstenfälle, die ich so auf dem Schirm habe, da erzählen überall die Freunde, beste Freundin etc. von den Personen, von ihren Eindrücken und Wünschen. und im XY Film eben nur Stefan, der Sonja nichtmal gut kannte.
Klar, aber diese Freunde wurden bestimmt nie so eingestuft, dass sie mit dem Verschwinden ihrer Bekannten zu tun hatten.

Es hätten sich Bekannte melden können, wie z.B. Mitschüler, die die Sonja kannten. Aber was hätte das gebracht. Sie hätten ja vor laufender Kamera nichts anderes als ein Loblied über Sonja singen können. Hätte einer nur im geringsten etwas erzählt, was die Familie nicht für plausibel oder glaubhaft gehalten hätte, wären die Schwierigkeiten für diese Person vorprogrammiert gewesen.

Dass sich keiner vor laufende Kamera gestellt hat, könnte auch bedeuten, dass man nicht das erzählen konnte, was gehört werden wollte. Auch eine Möglichkeit. Man kann es drehen, wie man es braucht.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 18:47
@Suburbia
es wurden ja im fernsehen der abend aus sicht der jungs geschildert - das hat im endeffekt auch nichts besser gemacht oder entkräftet, wie man anhand der diskussion hier sieht.

ich frage mich halt ernsthaft, was man hätte tun können, um nicht mehr als verbrecher angesehen zu werden. der schluss für mich dabei ist, dass es egal gewesen wäre, "aus der nummer" wäre man so oder so nicht mehr herausgekommen.
Cosmo69 schrieb:Theoretisch denkbar wäre auch das er ständig bekifft war odereben einfach ein Pietätloser junger Mann den es wenig kratzte das Sonja verschwundenwar- wir wissen es nicht !
nochmal die frage an dich: was hätte markbert tun können, damit du ihm heute nicht unterstellen müsstest, es hätte "ihn nicht gekratzt"?
seinen eltern den urlaub in der heimat verbieten? geduldig alle verdächtigungen mit gesenktem haupt über sich ergehen lassen?

dass die aussage "verschleppt/verkauft" grenzwertig, unüberlegt und dämlich war sei unbestritten. aber die allein hat das kraut auch nicht mehr fett gemacht. an dem punkt alleine scheiterte es nicht.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 19:01
@Theheist

Ich unterstelle dem Markbert nicht das es ihn nicht gekratzt hat !

Ich habe nur die Theoretischen Möglichkeiten genant die zu dieser unsäglichen
Verkaufsnummer geführt haben können.

Weiß der Geier wann ,warum das Gift in das ganze Drama hineingekommen ist,deshalb
kann ich auch nicht sagen wie ich mich in Markberts Situation verhalten hätte.

Theoretisch auf jeden Fall mir erst mal bewusst sein was überhaupt schreckliches
passiert ist und mir bei starkem Stress eventuell vom Arzt Valium verordnen lassen
das nicht irgendwelche Emotionale Abflüge nach Möglichkeit vorkommen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 19:13
Cosmo69 schrieb:Theoretisch auf jeden Fall mir erst mal bewusst sein was überhaupt schreckliches
passiert ist und mir bei starkem Stress eventuell vom Arzt Valium verordnen lassen
das nicht irgendwelche Emotionale Abflüge nach Möglichkeit vorkommen.
Was ich hierzu sagen soll, kann ich jetzt gar nicht in Worte fassen.

Schmeisst du dir bei starkem Stress jedes Mal eine Valium ein?

Und noch eine Frage. Darf nur Markbert seinen Emotionen keinen freien Lauf lassen?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 19:17
@Robin76

naja, aber es war ja nicht so, dass die gesamten Freunde kollektiv verdächtigt wurden, mit dem Verschwinden was zu tun zu haben. das bezog sich doch eher auf Markbert. in dem Sinne hätten sie da nicht unbedingt Probleme mit haben müssen, aber gut, ich kann es nicht einschätzen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 19:19
@Theheist

Spekulation: die Engelbrechts werden wohl einen Grund dafür gehabt haben, Markbert nicht unbedingt über den Weg zu trauen - nicht nur, weil er der 'letzte Begleiter' war.
man weiß eben nicht, was da im Vorfeld alles abgelaufen ist.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 19:21
@Suburbia
Suburbia schrieb:naja, aber es war ja nicht so, dass die gesamten Freunde kollektiv verdächtigt wurden, mit dem Verschwinden was zu tun zu haben. das bezog sich doch eher auf Markbert. in dem Sinne hätten sie da nicht unbedingt Probleme mit haben müssen, aber gut, ich kann es nicht einschätz
Wenn ich mich recht erinnere, wurden L. wegen der Tramperei der Lüge bezichtigt und die Mädels allgemein deshalb, weil sie behauptet haben, dass Sonja ihrer Schwester einen Freund ausgespannt haben soll. Dann wurde noch etwas erwähnt, dass der Herr Engelbrecht befragt wurde, ob er mit Sonja nackt in der Wohnung herumgelaufen sei. Das hörte sich für mich auch so an, als ob für diese Frage der Polizei irgendwelche Äußerungen der Clique verantwortlich gewesen sein sollten.

Mit so einer Vorgeschichte äußert sich bestimmt keiner mehr, würde egal was sie gesagt hätten alles noch schlimmer machen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 19:23
Cosmo69 schrieb:Ich unterstelle dem Markbert nicht das es ihn nicht gekratzt hat !
gut, dann ist es eben "theoretisch denkbar" für dich.

also kannst du dir nicht vorstellen, was er hätte tun oder sagen können, um seine situation zu verbessern, um wenger verdächtig zu wirken?

nun, ich kann das auch nicht - aber von einem jugendlichen soll derartige weitsicht erwartet werden können..?
Suburbia schrieb:Spekulation: die Engelbrechts werden wohl einen Grund dafür gehabt haben, Markbert nicht unbedingt über den Weg zu trauen - nicht nur, weil er der 'letzte Begleiter' war.man weiß eben nicht, was da im Vorfeld alles abgelaufen ist.
eben. deswegen gehe ich ja davon aus, dass das verhältnis markbert-familie e. schon vor dem verschwinden nicht besonders rosig war.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 19:24
@Suburbia
Suburbia schrieb:man weiß eben nicht, was da im Vorfeld alles abgelaufen ist.
Hier wurde doch mal irgendetwas geschrieben, dass Markbert anscheinend auch irgendetwas mit Drogen am Hut gehabt habe. Dass Sonja nur 5 DM mitgenommen oder mitbekommen hat, dürfte auch Gründe gehabt haben.
Aber kein Grund, alles ins Negative zu ziehen, was der Junge gemacht oder gesagt hat.

Warum hätte Silvia den Markbert eher nicht mitnehmen wollen? Vielleicht weil man bei Sonja zu Hause sowieso auf Markbert schon nicht gut zu sprechen war?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 19:28
Man darf nicht vergessen: Markbert war 17. Wisst ihr noch, wie ihr in dem Alter mit traumatischen Ereignissen umgegangen seid? Todesfälle, schlimme Krankheiten, Unfälle in der Generation eurer Eltern?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 19:31
@Minderella
Minderella schrieb:Man darf nicht vergessen: Markbert war 17. Wisst ihr noch, wie ihr in dem Alter mit traumatischen Ereignissen umgegangen seid? Todesfälle, schlimme Krankheiten, Unfälle in der Generation eurer Eltern?
Da fällt mir auch eine Geschichte ein. Eine Freundin von mir, damals 17 hatte einen 18-jährigen Freund. Er raste mit ihr im Auto frontal in eine Scheune und er war auf der Stelle tot. Sie wirkte stellenweise absolut emotionslos, ließ Meldungen los wie: "Ich hätte mir sowieso bald einen Neuen gesucht." 5 Minuten später heulte sie wie ein Schosshund und niemand konnte sie trösten. Es brauchte auch sehr lange bis sie seinen Verlust überwunden hatte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 19:32
@Theheist

ja, das denke ich auch. das Verschwinden war quasi der letzte Tropfen, um ihn bei den Engelbrechts endgültig in ein schlechtes Licht zu rücken. aber wie gesagt, ich verstehe das vollkommen.

@Robin76
ja, das Problem ist eben, dass wir (und wahrscheinlich auch die Engelbrechts) fast nur Negatives über ihn wissen/vermuten. es ist nichts Positives bekannt, außer dass er in der Clique war und dort wohl nicht gänzlich unbeliebt.

aber diese ganze Haarspalterei mit Trampen, Freund ausspannen usw..
wenn ich sowas der Polizei erzählt hätte, weil ich eben noch nie verhört worden bin und etwas nervös und mir da eben so ein 'Klatsch' rausrutscht oder vage Vermutungen, und ich dann merke, wie die Engelbrechts darauf reagieren, na da stünde aber ICH bei denen vor der Tür und würde das klarstellen, sagen wie es gemeint war, versuchen da Frieden zu stiften und gemeinsam Sonja zu suchen. verdammt schade, dass dies nicht möglich war und es sich so hochgeschaukelt hat.

@Minderella

verstehe schon, wie du das meinst. das ist aber auch eine Charaktersache. manche sind mit 30 noch völlig überfordert mit solchen Dingen, ein Bekannter von mir war mit 16(!) so reif, dass er die Krebskrankheit seines Bruders mit einer unglaublichen Ruhe aufgenommen hat, jeden Tag bei ihm im Krankenhaus saß, während sich viele abgewendet haben, da sie nicht wussten wie damit umgehen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 19:39
@Suburbia
Das hat die Luci z.B. auch gemacht. Sie hat ja anscheinend der Fr. Engelbrecht erklärt, dass Sonja im Beisein mit der Clique um Mitfahrgelegenheit gebeten hat. Da die Luci aber nicht wusste, ob das Sonja auch alleine gemacht hätte, so war es vollkommen richtig, diese Tramperei zu erwähnen. In der HP wurde es auch so erwähnt. Aber hier im Thread ging schon umher, dass Luci später zugegeben hätte, gelogen zu haben. Das ist z.B. falsch, denn sie hat nicht gelogen.

Mit dem Freundausspannen wissen wir nicht, wen die Freundinnen gemeint haben. Haben sie diesen Thomas gemeint, der vor 100 Jahren mal der Freund von Silvia war? Wenn ja, hätte man das auch in der HP klarstellen können und nicht als Lüge der Freundinnen abtun müssen.

Ich kann mir nicht helfen, aber ich sehe es so, dass die Freunde einen sehr schweren Stand bei der Familie hatten, egal wie sie es angestellt hätten.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 19:40
Theheist schrieb:es wurden ja im fernsehen der abend aus sicht der jungs geschildert - das hat im endeffekt auch nichts besser gemacht oder entkräftet, wie man anhand der diskussion hier sieht.
Es wurde nichts aus der Sicht der Jungs geschildert, sondern der Ablauf des Abends, so wie ihn die Polizei ermittelt hat.
Das wurde schon bei Ungeklärte Morde 2001 so dargestellt, das kein Zweifel an dem Bericht des Kumpels Markbert bestand, b

Offensichtlich gehen die Ermittler davon aus, das sich das alles so zugetragen hat wie berichtet bis zum Stiglmairplatz.
Und die Jungs wurden garantiert von professionellen Ermittlern richtig ausgequetscht, das Umfeld abgeklopft, das Verhalten vor und nach dem Verschwinden untersucht. Es scheint, als konnten alle Zweifel an den Aussagen der Jungs ausgeräumt werden, ohne das nun alle Einzelheiten der Öffentlichkeit oder auch den Eltern zugänglich gemacht wurden


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 19:49
@Robin76

aber es ist doch seltsam, dass da nach dem Verschwinden so ein Eindruck 'die Engelbrechts gegen alle' entstand.
das muss doch eine Ursache haben, und das kann nicht nur an diesen schwammigen Aussagen liegen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 19:53
Suburbia schrieb:aber es ist doch seltsam, dass da nach dem Verschwinden so ein Eindruck 'die Engelbrechts gegen alle' entstand.
das muss doch eine Ursache haben, und das kann nicht nur an diesen schwammigen Aussagen liegen.
Die Engelbrechts gegen alle, ja da kannst du recht haben. Ich gehe mal davon aus, dass die Engelbrechts sich weder von der Polizei noch von den Freunden verstanden fühlen. Sie sind überzeugt, dass Markbert mit dem Verschwinden von Sonja zu tun hat (Verkauft - Verschleppt). Da kommen natürlich Emotionen hoch, wenn die Polizei diese Meinung nicht teilt bzw. sich die Freunde auf die Seite von Markbert gestellt haben.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.03.2016 um 19:54
Minderella schrieb:Man darf nicht vergessen: Markbert war 17. Wisst ihr noch, wie ihr in dem Alter mit traumatischen Ereignissen umgegangen seid? Todesfälle, schlimme Krankheiten, Unfälle in der Generation eurer Eltern?
solchen sachen begegnete ich mit ignoranz und hochmut. wo ehrlich kann ich heute sein.

@Nightrider64
es gind da konkret um die diskrepanz, die zwischen der ansicht der familie e. und dem geschilderten ablauf der jungs besteht. und wenn ein junge im TV den ablauf des geschehenen schildert, will ich das so auch schreiben können. ;)

dass der ablauf des abend von der polizei bestätigt wurde, ändert ja scheinbar in keinster weise etwas daran, dass markbert noch immer im fokus der verdächtigungen der familie steht.


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden