weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht
Pfannkuchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 00:33
@Cosmo69 Es ist interessant, aber wir wissen leider nicht mehr als die Polizei. Und hier im Thread gibt ws User, die mehr als ich wissen. 'Habe hier was gelesen, was einen der Begleiter von Sonja betrifft. Er hat sich angeblich ausdem Staub gemacht. Ob nun aus Furcht vor den anderen beiden, weil sie ihm drohen, damit er nichts auspfeift, oder es war ein geplanter, normaler Urlaub, den er seit langem bereits vorbereitet hat. Das jemand Monate zuvor einen Urlaub plant, ist nichts neues. Wenn er es kurzfristig getan hätte, wäre durchaus verdächtiger. Über Kristin gibt es wirklich nicht viel zu sagen, genau so wie über Bettina. Es hieß ja, dass sie vor kurzem (vor elf Wochen?) erst nach München gezogen ist. Dementsprechend hatte sie wohl nicht so viele Bekanntschaften. Es hieß aber, das sie relativ häufig im Biergarten war. Wer das genau weiß oder die Info gegeben hat, weiß ich nicht. Es stand aber in einem Bericht. Wenn man feste Anhaltspunkte hätte, wäre es leichter. Dann wäre der Fall jedoch längst gelöst.


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 00:47
@Pfannkuchen

Der erste und letzte Begleiter Sonjas- Markbert fuhr in der Tat zwei Tage nach ihrem
Verschwinden für 14. Tage in Urlaub.

Ich vermute allerdings das dies ein normaler wohl schon längere Zeit geplanter Urlaub
gewesen sein dürfte.

Laut Sonjas Familie gab es aber die Besonderheit das Markbert sich bei den Engelbrechts
während seines Urlaubes nicht meldete um sich nach Sonja zu erkundigen,er wusste
ja bei Antritt des Urlaubes das Sonja schon zwei Tage vermisst wurde,
auch schrieb er keine Karte wie wohl bei anderen Reisen.


melden
Pfannkuchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 01:06
@Cosmo69 Aber wie hätten sie das Mädchen verschwinden lassen können? Ich meine, irgendwo muss ja ihre Leiche liegen.
Haben ihre Freunde ein wasserfestes Alibi?
Wer bestätigt dieses Alibi? Möglichst keine Freunde, die ebenfalls verdächtigt werden.
Wenn sie beweisen können, dass sie während der Tat wo anders waren, wären diese ausdem Schneider. Ich komme wirklich nicht klar darauf, wo man einen Menschen verschwinden lassen kann? Wurde sie zerstückelt und in allen Meeren verstreut? Oder vergraben? Weggezaubert? Das er im Urlaub war, klingt für mich schon verdächtig. Wer macht sich schon die mühe und bleibt dann nur für zwei Tage im Ausland? Wahrscheinlich jemand, der etwas wichtiges erledigen soll. Vielleicht bilde ich es mir nur ein, aber die Möglichkeit besteht. Die Polizei verdächtigt ja auch einen gewissen Herren, besitzen jedoch keinerlei Beweise. Würde der Fund der Leiche Beweise liefern? Na ja, es gibt ja auch seelische Gründe, wieso sich der Typ bei der Familie nicht gemeldet hat. Vielleicht hat er sich geschämt, weil er sie alleine ließ. In dem Sinne trägt er auch eine gewisse Schuld an ihrem verschwinden, weil sie sich fürchtete. Wie erklärt man es der Familie, wieso man ihre Tochter, ihr Kind alleine ließ? Oder wie soll man mit ihnen umgehen oder reden? Wenn man genau weiß, wie verletzlich sie momentan sind. Er hielt sich vielleicht deshalb zurück. Ich an seiner Stelle würde mich schämen und mich nicht bei ihnen melden. Sie haben momentan größere Probleme, als einem Waschlappen zuzuhören, wie er sich rausredet oder versucht zu helfen, obwohl es zu spät ist. Ist aber nur meine Meinung. Wie hättest du reagiert?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 05:55
Pfannkuchen schrieb:Wer macht sich schon die mühe und bleibt dann nur für zwei Tage im Ausland? Wahrscheinlich jemand, der etwas wichtiges erledigen soll. Vielleicht bilde ich es mir nur ein, aber die Möglichkeit besteht. Die Polizei verdächtigt ja auch einen gewissen Herren, besitzen jedoch keinerlei Beweise
Es blieb niemand für 2 Tage im Ausland. Lawman hat geschrieben, dass er 2 Tage nach Sonja`s Verschwinden in Urlaub fuhr und zwar für 14 Tage.

Der Herr, der verdächtigt wird, gehört wiederum zum Fall Kristin Harder und der kommt lt. der Polizei für Sonja`s Verschwinden nicht in Frage.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 08:44
Dabei haben sie, wie ich schon des öfteren deutlich heraus stellte, die letzten Aufenthaltsorte S. fotografiert, wie dich @Mauro bereits korrigierte, ! NICHT ! die Wohnungen, wie du (wieder einmal völlig unverhältnismäßig) darlegst@Robin76, um einen Eindruck zu erwecken, der dir in den Kram paßt.
Du blendest manchmal jegliche Vernunft und Verhältnismäßigkeit aus, wenn du etwas als vermeintlichen 'Fakt' konstatierst, Robin.Das ist nicht i.O
Um diese Sache mit den "Wohnungen" mal nochmals klarzustellen. Ich habe hier nichts gepostet wie "es mir gerade in den Kram" passt, sondern lediglich die Worte von Fr. Engelbrecht übernommen, die sie bei Maischberger benutzt hat. Fakt ist nun mal, dass Frau Engelbrecht "Wohnungen" sagte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 09:16
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:Laut Sonjas Familie gab es aber die Besonderheit das Markbert sich bei den Engelbrechts
während seines Urlaubes nicht meldete um sich nach Sonja zu erkundigen,er wusste
ja bei Antritt des Urlaubes das Sonja schon zwei Tage vermisst wurde,
auch schrieb er keine Karte wie wohl bei anderen Reisen.
Dazu müsste man wieder wissen, wie lange sich Markbert und Sonja gekannt haben.
Wie oft Markbert während dieser Zeit in Urlaub war und wie viele Karten sie bekommen hat.
Ob er nicht doch schon früher mal versäumt hatte, der Sonja eine Karte zu schreiben?
Ob Markbert sich bei den Freunden nach Sonja erkundigt hat. 1995? Ich weiß nicht, ob man damals vom Urlaub aus zu Hause angerufen hat. Wenn ja, dürfte er erfahren haben, dass Sonja immer noch nicht da ist.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 09:49
Cosmo69 schrieb:Laut Sonjas Familie gab es aber die Besonderheit das Markbert sich bei den Engelbrechts
während seines Urlaubes nicht meldete um sich nach Sonja zu erkundigen,er wusste
ja bei Antritt des Urlaubes das Sonja schon zwei Tage vermisst wurde,
auch schrieb er keine Karte wie wohl bei anderen Reisen.
Wenn jemand bei meinem Antritt in den Urlaub vermisst wird, würde ich auch nicht auf die Idee kommen, demjenigen eine Postkarte zu schicken, wenn ich nicht wüsste, dass derjenige wieder aufgetaucht ist. Wäre meiner Meinung nach auch ein bisschen geschmacklos.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 09:58
@Themis
Themis schrieb:Wenn jemand bei meinem Antritt in den Urlaub vermisst wird, würde ich auch nicht auf die Idee kommen, demjenigen eine Postkarte zu schicken, wenn ich nicht wüsste, dass derjenige wieder aufgetaucht ist. Wäre meiner Meinung nach auch ein bisschen geschmacklos.
Da muss ich dir allerdings Recht geben. Man schwankt vielleicht noch, überlegt hin und her und entschließt sich dann letztendlich doch keine Karte zu schreiben. Hätte er eine geschrieben, würde man ihn voraussichtlich -wie du geschrieben hast - Geschmacklosigkeit oder Abgebrühtheit vorgeworfen.


melden
Pfannkuchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 12:32
@Robin76 Verlesen, kann mal vorkommen. Dann ist es nicht außergewöhnlich, dass er im Urlaub war und sich nicht gemeldet hat.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 12:43
@Pfannkuchen
Ich denke eben nicht, dass es in seinem Fall eine "Flucht" war. Er war ein 17-jähriger Schüler, der voraussichtlich die Ferien nutzte, um zusammen mit seinen Eltern in Urlaub zu fahren. Die Freunde dürften das gewusst haben. Vielleicht war auch dieser geplante Urlaub der Grund, weshalb er an diesem Montag noch unbedingt mit Sonja (sie hatte auch Ferien, war auch Schülerin) ausgehen wollte.


melden
Pfannkuchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 12:47
Aber die Frage, ob die Jungs ein Alibi haben, ist doch wichtig. Die Polizei ermittelt zuerst, ob der mögliche verdächtige einer ihrer Freunde ist, oder vielleicht ein Familienmitglied, Verwandte und Bekannte. Kann man darüber etwas finden? Ist es vielleicht so, dass sie weggelaufen ist? Vielleicht ist sie untergetaucht und lebt nun in einem anderen Land. In einem Video, in der die Schwester ihr eine Botschaft schickt, zögert sie und sucht die richtigen Worte. Sie meinte "Es tut mir leid, dass du wegen mir... Wenn ich dich wütend gemacht habe, dann tut es mir leid." Interpretiere ich da etwas hinein, oder steckt da etwas dahinter? Oder denkt die Schwester, dass es ihre Schuld war?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 13:04
@Pfannkuchen
Diesen Aufruf von Silvia haben mehrere User so empfunden, als ob Silvia an ein freiwilliges Verschwinden ihrer Schwester geglaubt hätte. Anscheinend glaubte sie, dass Sonja aufgrund eines Streites mit ihr abgehauen sein könnte.

Das Problem ist, dass die Jungs auch keinen Führerschein und kein Auto hatten, um Sonja wegbringen zu können.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 18:43
@Robin76, @ALl

Robin, ich habe mich noch mal von vorn in den Fall eingelesen.
Ich hatte irgendwo gehört, dass Sonja die Nummer oder das Geburtsdatum auf einem Zettel zu Hause notiert hatte. Habe die Quelle bisher hier noch nicht gefunden.

Dies zeigt aber, dass sich Sonja und einer aus der Schellingwohnung gekannt haben müssen.
Damit ist die Aussage Markberts, Sonja habe die Jungs nicht gekannt, nicht korrekt.

Die gesamten Ungereimtheiten sind besonders in der ersten 150 Seiten sichtbar.

Man war schon mal ganz schön weit mit Informationen, die durchsickerten.

Wichtige Informationen bekommen wir auf Seite 107 zur Wohnung.
Die Zeugin, die aussagte, dass die 4 sich um 22h in die Wohnung begaben.
Womöglich war man gar nicht im Vollmond.
Auf Seite 110 ein facebookeintrag von einem Tim Steiner, dazu bitte lesen @purcupinetree 03.05.2013 19.55h

Auf Seite 125 ist ein Auszug aus einem Artikel der Süddeutschen Zeitung vom 25.7.2000. Wichtige Infos zum Fall, mit der Denkweise der Eltern.
Auf Seite 138 die V Mann Info zu Robert, der damit prahlte.

Wenn man das alles liest, kann man sich ein besseres Bild zu den Theorien des Verschwindens machen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 19:12
@schuri24
Das ist komisch, dass man glaubt, was dieser Tim Steiner schreibt, während man diesen walterxy, der auf jeden Fall Insiderwissen hatte, als Troll abstempelt. Wer garantiert, dass dieser Tim Steiner nicht auch ein Troll ist. Ich habe sogar bemerkt, dass der nicht mal Stiglmaierplatz richtig schreiben kann. Schon sehr seltsam, schreibt dieses Wort genauso falsch wie bestimmte andere User. :) Weshalb hat dieser Steiner sein "Wissen" nicht der Polizei gemeldet?
Tut mir leid @schuri. Aber ich finde es schon fast kriminell, auf welche Art und Weise man diesem letzten Begleiter eine Schuld zuschreiben will, mit Sonja`s Verschwinden zu tun zu haben. Man sollte mal berücksichtigen, dass dies alles schon an Rufschädigung grenzt und so lange ihm nichts Gegenteiliges bewiesen ist, gilt die Unschuldsvermutung.
Vielleicht sollte jemand mal die ganzen Ungereimtheiten zusammenfassen und nochmals bei der Polizei einreichen. Eventuell hat man ja etwas übersehen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 20:22
Aus dem Artikel in der SZ, den @schuri24 erwähnt:

Nach Meinung der Eltern hat er die Tochter ihren Kidnappern ausgeliefert: „Ein Judas ist der, er hat sein Geld bekommen, und das war’s”, sagt die sonst so ruhige Ingrid Engelbrecht erregt. Das Ehepaar glaubt, Sonja sei auf Bestellung in arabische Länder entführt worden.

Mir ist nicht ganz klar, welche Rolle den beiden anderen Jungs in dieser Theorie zukommen soll. Wozu soll man hier zusätzlich einen 14- und einen 15-Jährigen involvieren, was ja aus Sicht der Entführer ein unnötiges Risiko darstellt?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 20:29
@ Robin76

ich habe übrigens niemanden verdächtig oder werfe Markbert etwas vor. Ich habe nur angezeigt, was hier an Informationen zusammengetragen wurde.
Das finde ich wichtig für alle, die hier schreiben. Man sollte an allen Informationen ansetzen.
Habe persönlich keine Wertung abgegeben, nur manches ist komisch für mich.


melden
Pfannkuchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 21:41
@schuri24 Klar, dass du hier nur wie all die anderen diskutierst. Das vergessen hier einige mehr oder weniger. Danke für die Zusammenfassung. ^^


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 21:45
@Robin76

Da ich aus zeitlichen Gründen nicht zeitnah antworten kann, berufe ich mich auf einen älteren post von Dir:
Robin76 schrieb:Also war es Fakt, dass Sonja den Weg bis zum HBF und vom HBF zurück nach Laim alleine zurücklegen musste. Ich tendiere immer mehr dazu, dass Sonja noch bis nach Laim gekommen war und ihr dort etwas zugestossen ist. Sie könnte schon länger jemandem auf dem Weg zur Tram und zurück aufgefallen sein, was ihr schließlich zum Verhängnis wurde.
Das ist absolut möglich…ihre Leiche wurde jedenfalls nie gefunden…wie bei den beiden anderen Frauen…Kristin Harder und Bettina Trabhardt…Bei Kristin Harder ist sicher, dass sie getötet wurde, da von ihr Körperteile gefunden wurden.
Doch ich möchte nicht die Fälle Harder und Trabhardt gleich gewichten.

@schuri24 schrieb:
schuri24 schrieb:Spekulation: Ging Sonja vielleicht doch alleine in die andere Richtung zu der anderen Strassenbahnhaltestelle?
Oder passierte etwas anderes?
@Robin76 antwortete @schuri24:
Robin76 schrieb:Wenn das so gewesen wäre, hätte es Markbert auch so erzählen können, dann würde er wenigstens nicht mehr als letzter Begleiter verdächtigt werden, mit Sonja`s Verschwinden zu tun zu haben.
Mein Kommentar:

Da R.S. in diese Richtung ausgesagt hat, ist es eventuell so abgelaufen…bis auf die Ungereimtheiten, welche bis heute weiterhin im Raum stehen.

Ich gehe daher davon aus, dass Sonja mit R.S., nach Verlassen der Wohnung zusammen war.

Die Spekulation, dass eventuell innerhalb der Wohnung etwas geschehen ist und R.S. sich etwas ausdenken musste, um evtl. auch die anderen Beteiligten zu schützen, mag erlaubt sein, ohne an Gewalt der Personen gegen Sonja zu denken, Unfall etc.

Doch es wäre ein großer Akt gewesen, sie aus der Wohnung zu schaffen und wohin mit ihr auf die Schnelle?

Ein „Unbekannter“ hätte sie in den frühen Morgenstunden ansprechen können, sie empfand ihn als seriös und stieg in seinen PKW…entgegen ihrer sonstigen Gewohnheiten.

Er hätte viele Optionen gehabt, sie zu töten und letztendlich zu „entsorgen“. Jemand, der jede Menge Frust gespeichert hatte und den Drang, sich zu „entladen“.

Dieser Typ ist fein raus…niemand kennt ihn und er hatte „phantastische“ Möglichkeiten, ohne Mitwisser, seinem Trieb freien Lauf zu lassen.

Es sind ergo weiterhin Spekulationen en masse möglich. Ich finde es daher völlig ok, dass dieser Thread am Leben erhalten wird, auch wenn sich, nach wie vor, alles im Kreis dreht.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 21:59
Ich glaube nicht, dass Sonja bei einem völlig fremden ins Auto gestiegen ist. Sie kannte den Täter wenn auch nur flüchtig. Vielleicht der Freund/Bruder einer Klassenkameradin, der nette Azubi vom Supermarkt... Der Typ war eng genug an Sonja dran damit sie bei ihm ins Auto stieg aber weit genug, damit er durchs Raster viel.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.04.2016 um 22:30
@Cyenita
Das hört sich sehr plausibel an. Vll sogar einer der sie sogar beobachtet hat und nicht ganz zufällig auf ihrem heimweg erschien.


melden
204 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden