weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.04.2016 um 22:56
Ich kann allen „Einsteigern“ die homepage von Sonja Engelbrecht empfehlen:

http://sonja-engelbrecht.de/

In der homepage ist bspw.unter der Rubrik: >Sonja Verschwinden< angegeben, dass entgegen anderslautender Presseberichte, an dem besagten Tag des Verschwindens, kein Streit zwischen Sonja und ihrer Schwester stattgefunden hat. Es war von vornherein klar, dass Sonja an diesem Abend das Auto nicht nutzen konnte.

Erste Anlaufstelle von Sonja und „Markbert“ ab HBF, war angeblich das Lokal „Vollmond“, welches sie angeblich ca. 21:40 h erreichten. Dort trafen sie laut Aussage einen Bekannten von Markbert…Josef und dessen Freund Julian. Sie hätten an 4er-Tischen gesessen, obwohl im gesamten Lokal damals nur 6er-Tische vorhanden waren.
Es fand sich kein Zeuge, welcher die Vier an dem Abend in dem Lokal gesehen hat.

Was den Aufenthalt der Vier in der Schellingstrasse betrifft, sagte eine Bewohnerin aus, dass sie Sonja und ihren letzten Begleiter um ca. 22:00 im Hausflur gesehen hat.
Das Haus ist sehr „hellhörig“, man konnte des öfteren „Krach“ aus der Wohnung von Ju. hören, in Verbindung mit „obskuren“ Personen, wenn dessen Eltern sich „auswärts“ aufhielten.
An dem Abend des Verschwindens waren jedoch aus der Wohnung keine Geräusche zu hören.

Was den Heimweg von Markbert und Sonja, ab Schellingstrasse betrifft, welcher angeblich ab ca. 02:28 h stattgefunden hat, hätten beide (ohne Betreten der Telefonzelle und ohne „Austreten“ von Sonja, was aufgrund ihrer hautengen Lederhose ohnehin nicht so leicht zu bewältigen gewesen wäre), eine Zeit von 20 Minuten einkalkulieren müssen.

Zeitlich kann da etwas nicht stimmen, das ist meine Meinung.
Markbert hatte jedoch betreffs des „Austretens“ von Sonja angegeben, dass sie an zwei weiteren Orten „austreten“ war, er könne sich an die Örtlichkeiten jedoch nicht mehr erinnern.

Ich halte mich an die homepage, in der die letzten Stunden des Verschwindens von Sonja E. dargelegt wurden. Eine gute Ausgangsbasis zum weiteren Spekulieren.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.04.2016 um 23:07
Ich bin für zumachen hier.

@Mauro fängt jetzt den Diskussion von dem Punkt wieder an, von dem er vor 785 Seiten angefangen hat.
Man dreht sich im Kreis hier.
Und geklärt wird das eh nur per Zufall


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.04.2016 um 23:24
@Nightrider64
Nightrider64 schrieb:@Mauro fängt jetzt den Diskussion von dem Punkt wieder an, von dem er vor 785 Seiten angefangen hat.
Man dreht sich im Kreis hier.
Und geklärt wird das eh nur per Zufall
Natürlich wird der Fall wahrscheinlich nur durch einen Zufall geklärt werden können.

Ich hatte Dir auf Deine PN geantwortet und Dir "Frieden" angeboten, mehr kann ich nicht tun!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.04.2016 um 23:44
Ich halte mich an die homepage, in der die letzten Stunden des Verschwindens von Sonja E. dargelegt wurden. Eine gute Ausgangsbasis zum weiteren Spekulieren.


Das ist eine gute idee. Du haltst dich an die version der familie ohne zu wissen, was die polizei in ihren akten stehen hat. Wenn das unsere richter und geschworenen auch so machen würden, dann gut nacht deutschland.


...... u d auch dir eind gute nacht, mauro :)


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.04.2016 um 23:56
@Robin76

Ich kann leider nicht nachvollziehen, was Dich so erregt?

Ich darf mich doch an der homepage orientieren und dann spekulieren. was gibt es denn dagegen einzuwenden?

Das hat doch mit der Version der Familie nichts zu tun.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 00:03
@Nightrider64 schrieb:
Nightrider64 schrieb:Ich bin für zumachen hier.
@Nightrider64

Ich bin für Weitermachen.
Weil ich der Meinung bin, dass ein Zumachen dem Täter in die Hände spielen würdet.

@Nightrider64 schrieb:
Nightrider64 schrieb:@Mauro fängt jetzt den Diskussion von dem Punkt wieder an, von dem er vor 785 Seiten angefangen hat.
Man dreht sich im Kreis hier.
@Nightrider64

Und wenn es sich hundertmal im Kreis dreht - der Täter bekommt dadurch immer wieder
die Botschaft, dass sich Menschen darüber Gedanken machen, was mit Sonja in jener Nacht passiert sein könnte ...


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 03:07
Bin ganz @Aggie Meinung ,unbedingt hier weiter machen !!


@Robin76

Wir sind hier weder Geschworene noch Richter, das würde ich im Leben auch nicht sein
wollen !

Was die Homepage betrifft so gehe ich nach dieser, es äußert sich ansonsten nicht die
Polizei und auch nicht die Markberts, das brauchen sie auch überhaupt nicht vor
uns Crime Usern .

Das Pech der Markberts wenn User Klatsch und Tratsch als vielleicht primitiver Unfug
betrachtet wird dann geht man eben Spekulativ nach dem was die Engelbrechts sagen
und damit hats sich !

Aber in deiner Person @Robin76 haben die Markberts ja einen sehr guten Verteidiger
hier ;) also stehen sie ja nicht ganz im Regen , obwohl ich mal spekuliere das deine
Verteidigung die Markberts nicht im geringsten juckt !


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 03:37
@alle!
Für ein schließen des Threads spricht meines Erachtens garnichts. Gerade jetzt, wo die Beteiligung in Schwung kommt.

Man darf Sonja nicht vergessen. Wenn die Türen hier geschlossen werden, welche sind dann noch offen? Ich denke sie hat es verdient, dass man so lange an sie denkt, wie man kann.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 06:51
Cosmo69 schrieb:Aber in deiner Person @Robin76 haben die Markberts ja einen sehr guten Verteidiger
hier ;) also stehen sie ja nicht ganz im Regen , obwohl ich mal spekuliere das deine
Verteidigung die Markberts nicht im geringsten juckt !
@Cosmo69
Davon gehe ich aus. Ich werde auch nicht bezahlt. Das mache ich ehrenamtlich. :) :) :) Michel aus Lönneberga würde sagen: "Das mache ich aus meiner großen Güte." :)

Sicher können wir nach der HP gehen, aber wir dürfen dabei auf keinen Fall vergessen, dass wir die Gegendarstellung nicht kennen, die manche Anschuldigungen bzw. Ungereimtheiten wieder abschwächt bzw. ganz aus der Welt räumt. Die Gegendarstellung kennt die Polizei, denn diese hat ermittelt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 06:58
Lawmann, wenn die Familie dem Markbert eine Affekthandlung aus Eifersucht oder den ganzen Jungs einen Drogenunfall unterstellen würde, würde ich alles etwas anders sehen. Aber diesen Verkauf von Sonja kann ich einfach nicht ernst nehmen. Wenn Sonja verschleppt worden ist, dann doch ohne Hilfe Markberts, denn das bekommen Menschenhändler alleine hin. Dazu benötigen diese mit Sicherheit keinen 17-jährigen Schüler, der zuvor noch den ganzen Tag bei der Familie anruft. :)


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 13:37
@Robin76

Wir wissen überhaupt nicht wie die Engelbrechts auf ihr Verschleppungs Szenario
kommen, die können sich ja irren nur wie ich schon geschrieben habe müssten
sie mal erklären warum sie Markbert das zutrauen.

Vielleicht würden sie das erklären wenn wie ich spekuliere sie keinen Maulkorb hätten
was heikle Details aus dem Leben des Markberts betrifft.

Man sieht also das wir die Gegendarstellungen der Polizei und der Markberts nicht
kennen aber wohl auch noch längst nicht alles was die Engelbrechts wissen.

Was jetzt Menschenhändler betrifft, Theoretisch weiß man ja gar nicht ob da klassische
Menschenhändler hinter stecken könnten.

Es reichen auch (normale) Drogen und Rotlicht Kriminelle um Mädchen/Frauen verschwinden zu lassen und ob sie sich 17. Jähriger als Lockvögel bedienen kann man
auch nicht 100.% ausschließen.

Weist Du man kann nichts ausschließen was Menschen möglich ist !

Und zum Schluss ,es gibt bis heute keine Leiche,in letzter Zeit habe ich das Gefühl
häufen sich Leichenfunde,bei Sonja bisher Null, auch das kann man als Zeichen
ansehen das sie vielleicht ins Ausland verbracht wurde.

Wissen tun wir nichts aber das Engelbrecht Szenario mag nicht übermäßig wahrscheinlich
sein,ausschließen kann man es aber auch nicht !


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 13:44
Cosmo69 schrieb:ausschließen kann man es aber auch nicht !
Ausschließen kann man natürlich nichts. Aber diese Geschichte mit dem Verkauf mit Hilfe eines 17-jährigen ist einfach zu absurd und wer braucht einen Lockvogel hierzu.
Cosmo69 schrieb:Und zum Schluss ,es gibt bis heute keine Leiche
Richtig, die Leichenfunde häufen sich momentan. Immer wieder eine Familie, die Gewissheit erhält.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 13:47
Weist Du @Robin76 absurd wär es würde ich schreiben das Sonja von Außerirdischen
oder Gremlins entführt wurde . ;)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 13:50
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:Weist Du @Robin76 absurd wär es würde ich schreiben das Sonja von Außerirdischen
oder Gremlins entführt wurde . ;)
Genau und die hätten dann wahrscheinlich auch den ganzen Tag noch angerufen und auf sich aufmerksam gemacht. Aber lassen wir das. Jeder soll glauben was er will.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 14:01
Zu dem Thema, warum Menschen geneigt sind, eher an ein Verbrechen als einen Unfall und an organisierte Kriminalität anstatt den Zufallstäter zu glauben, hatte ich in einem anderen Thread was geschrieben, was hier auch passt: "ich glaube, das psychologische Phänomen, das dahintersteckt, ist, dass Menschen nicht glauben möchte, dass es "jeden" treffen kann und derjenige dann auch noch "selbst Schuld" hat. Weil der Gedanke, es könnte auch der eigene Ehemann oder Sohn oder man selbst sein, besser zu ertragen ist, wenn man einem Serientäter-Psychopathen die Schuld gibt oder einem Alien; im Gegensatz zu: "Jeder, der besoffenen von einer Feier heimgeht, könnte so enden, oder auch überhaupt jeder, der das Haus verlässt". Ich habe, seit ich hier aktiv bin, viel darüber nachgedacht und glaube, dass die Ursache für dieses Mysteriengesuche eine Art Selbstschutz ist und auch eine Art, sich selbst über andere zu erheben. "

Ich denke, die Transferleistung, es auf dieses Thema zu beziehen, bekommt ihr hin.


Und nein, die Tatsache, dass gerade jetzt so viele vermisste auftauchen, ist kein Indiz dafür, dass die, die verschwunden bleiben, besonders gut versteckt sind, sondern hängt mit dem beginnenden Frühjahr zusammen und damit, dass die meisten im Wasser waren...


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 14:40
@Minderella

Sehr gute Überlegungen von Dir!

Ich bin jetzt Mitte 40. vom Alter her ,habe in meinem Leben Gott sei dank nichts schwer
Kriminelles erlebt und bin auch nicht schwer Kriminell geworden.

Trotzdem durch Beschäftigung mit Nachrichten ,XY . u.s.w bin ich ein Mensch der leider
nicht so sehr an das Gute im Menschen glaubt.

Ich habe da schon Diskussionen im Bekanntenkreis gehabt, da sagte wer wenn ich einem
Fremden über den Weg lauf dann gehe ich doch davon aus das das ein Guter ist und
verhalte mich auch so, was hast du für ein Menschen Bild das du Fremden gegenüber
skeptisch bist.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 14:45
@Robin76
Robin76 schrieb:Sicher können wir nach der HP gehen, aber wir dürfen dabei auf keinen Fall vergessen, dass wir die Gegendarstellung nicht kennen, die manche Anschuldigungen bzw. Ungereimtheiten wieder abschwächt bzw. ganz aus der Welt räumt. Die Gegendarstellung kennt die Polizei, denn diese hat ermittelt.
Natürlich hast Du recht, ich hatte das auch vorausgesetzt. Die HP dient lediglich zur Information, sich kundig zu machen und eigene Gedanken einzubringen.

Ich hatte in einem meiner letzten posts auch einen „Unbekannten“ angeführt, welcher eventuell beteiligt war.
Lediglich über einige Ungereimtheiten betreffs Markbert bin ich gestolpert.

Hatte die homepage lange nicht aufgerufen und war erstaunt, das mehr Infos verfügbar waren.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 15:02
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:Wir wissen überhaupt nicht wie die Engelbrechts auf ihr Verschleppungs Szenario
kommen, die können sich ja irren nur wie ich schon geschrieben habe müssten
sie mal erklären warum sie Markbert das zutrauen.

Vielleicht würden sie das erklären wenn wie ich spekuliere sie keinen Maulkorb hätten
was heikle Details aus dem Leben des Markberts betrifft.
Dazu gab es vor ca. zwei Jahren eine interessante Version, welche jedoch nur über PN
übermittelt wurde.

Engelbrechts hatten selbst recherchiert…im Rahmen ihrer Möglichkeiten, was das Umfeld von
M. betrifft und darüber hinaus. Daraus resultierte die Möglichkeit, dass aufgrund evtl. connection
eine Verschleppung hätte stattfinden können.

Mehr sollte man dazu nicht mitteilen, das darf sich niemand erlauben…

Fakt ist, Markbert ist in keinster Weise ein Fehlverhalten, betr. Sonjas Verschwinden nachzuweisen.

Deswegen muss er sich nach dieser langen Zeit auch keine Gedanken machen, dass Allmy-User noch über ihn und sein Vorgehen an diesem Abend weiterhin spekulieren.

Ohne triftige Beweise, oder ein eventuelles Auffinden der Leiche von Sonja wird es in diesem Vermisstenfall
keine neuen Errmittlungen geben.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 15:05
@Robin76

Wichtig für mich ist, dass die vermisste Sonja E. nicht in ein "schlechtes Licht" gerückt wird.

Die junge Frau hatte einfach nur grenzenloses Pech an diesem Abend!


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 15:10
@Mauro
Sollte sie gekifft haben, so steht sie für mich noch lange nicht in einem schlechten Licht.

Sollte sie der Schwester einen Freund ausgespannt haben (was ja angeblich von den Freundinnen gelogen war), dann steht sie für mich immer noch nicht in einem schlechten Licht. Gefühle lassen sich nicht verhindern, wenn man dann auch einer Person weh tun müsste.

Sollte sie ihren Eltern nicht alles erzählt oder gegen deren Willen gehandelt haben, dann steht sie für mich auch in keinem schlechten Licht. Nein, dann muss ich sagen. Sonja hatte ein gesundes Selbstbewusstsein und war kein schüchternes Mauerblümchen, das ihren Mund nicht aufbrachte.


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden