weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.05.2016 um 18:39
@Stutenkerl
Das ist doch alles schon mehrmals geschrieben hier. Kurz nochmal:
Normalerweise stand Sonja das Auto zu an diesem Abend.
Als sie noch davon ausging nicht wegzugehen hat sie es ihrer Schwester zugesagt
Diese wollte es haben um jemanden CD s zurück zu bringen.
Als sie dann doch losziehen wollte, wollte sie ihre Zusage rückgängig machen um mit dem Auto in den Vollmond zu fahren.
Die Schwester aber rückte das Auto nicht mehr raus und war wohl auch zu keinem Kompromiss bereit ( warum auch immer)
Darüber kam es zum Streit und Sonja ist dann mit den Öffentlichen los.

Die 3 Jungs erzählten, Sonja wollte bereits in der Wohnung um 1:30 ihre Schwester anrufen, diese aus dem Bett klingeln um sich von ihr aus dieser Wohnung abholen zu lassen.
Weiterhin gaben sie an, das sie zusammen Sonja davon abhielten, weil man eben so spät nachts niemanden mehr anrufen könne, was ja irgendwie logisch ist Dienstags früh um 1:30.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.05.2016 um 18:47
@Stutenkerl
Es wurde ja sogar in einem Zeitungsbericht erwähnt, dass Langeweile aufkam. Wahrscheinlich so sehr, dass man sich die Zeit damit totschlug, Maria einen Telefonstreich zu spielen. Sonja wollte voraussichtlich wegen der aufkeimenden Langeweile auf keinen Fall mehr bis zur 1. U-Bahn in der Früh warten und zog deshalb in Betracht, ihre Schwester anzurufen. Vielleicht aber auch, weil sie gar nicht nach Hause und bei Silvia übernachten wollte. Weshalb sollte sie sonst schon im Vollmond etwas getrödelt haben. Irgendetwas bedrückte sie. Sie soll ja angeblich wegen Schulproblemen niedergeschlagen gewesen sein. Diese Schulprobleme dürften Sonja kaum in den Ferien bedrückt haben. Ich denke eher, dass dieser Stefan möglicherweise den wahren Grund vor laufender Kamera nicht nennen durfte. Ein Streit innerhalb der Familie könnte bei einem Vermisstenfall von Aussenstehenden völlig falsch ausgelegt werden. Sonja musste Silvia auf jeden Fall anrufen, um zu sehen, ob sie auch zu Hause war und nicht bei ihrem Freund schlief. Das Abholen wäre dann zweitrangig gewesen, auf jeden Fall brauchte sie die Gewissheit, dass sie auch bei ihr übernachten konnte, wenn sie mit der Tram nach Laim fuhr. Weshalb hätte Markbert und Sonja sonst erst in der Früh nach Hause fahren wollen, wenn Sonja so müde gewesen sein soll? Es sieht für mich so aus, als ob Sonja das Heimgehen hinauszögern wollte, weil sie wütend auf die Eltern war. Bitte auf keinen Fall als Fakt betrachten


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.05.2016 um 18:53
@Robin76
Interessante Theorie das Sonja bei ihrer Schwester übernachten wollte. Durchaus möglich.
Wenn ich aber den Artikel vom 16.10.1995 richtig gelesen habe, wurde die letzte UBahn aufgrund von Sonjas Bummelei versäumt. Sonja wollte in der Wohnung bleiben, bis die erste U Bahn wieder fährt.
Markbert war der, der dann zum Aufbruch Richtung Stiglmaier drängte, weil er eben nicht so lange warten wollte und die Nachttram nehmen wollte.
Sonja ist dann mit. Wahrscheinlich weil sie auch nicht alleine mit den ihr vorher unbekannten Jungs bleiben wollte. Irgendwo stand auch, das die 2 auch schlafen gehen wollten und Ihre Gäste nunmehr los werden wollten.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.05.2016 um 19:41
@Stutenkerl

@Robin76
@Nightrider64

Sehr interessant (obwohl nichts wirklich neues dabei, aber was ich so schreibe ist ja auch
nicht neu) jetzt is es natürlich die Frage was passierte am SMP, Sonja erreichte Silvia die
hustete ihr aber was und holte sie wegen des Streits mitten in der Nacht dort ab, Sonja bekam
Skrupel ihrer Schwester eine Retour zu verpassen brach die Aktion ab stand dann dort,
Tram weg ,Markbert weg und dann der Sensenmann ?

Kommen mir doch sehr verkrampft und gekünstelt vor dieses das Übel lag beim Schwesternstreit.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.05.2016 um 19:48
@Cosmo69
Da gibt es noch ein weiteres Indiz für: Die Art und Weise in der die Schwester vernommen wurde.

Wenn Du schon bei verkrampft und gekünstelt bist:
Wie erklärst Du die Aussage auf der Homepage, Sonja war zu müde um an dem Tag auszugehen oder überhaupt ans Telefon zu gehen, tat es dann aber alles doch,zog alleine mit Markbert los und fand an dem Abend offensichtlich gar kein Ende?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.05.2016 um 19:55
@Nightrider64

Diesen Eindruck (so mein Empfinden) ruft dieser SZ. Artikel hervor , Sonja war diejenige
die kein Ende fand , deshalb verpasste man die U.Bahn , landete dann noch zufällig in
der Wohnung wo offenbar grade der Alk ausgegangen war, veräppelte noch
eine Junge Frau am Telefon, na ja und am Ende weigerte sich Sonja die Tram zu nehmen
und verschwand für immer, hust hust hüstel.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.05.2016 um 20:06
Warum der Anruf am Stiglmaier dann doch nicht stattgefunden hat, da gibt es mehrere Möglichkeiten, die hier alle schon erwähnt wurden

1. Sie bekam dann doch die Nummer nicht mehr ganz zusammen wie auf der HP angedeutet.
2. Die Karte war defekt
3. Das Telefon war defekt
4. Sie überlegte es sich im letzten Moment, das das doch keine so gute Idee ist
5. Sie wurde von wem auch immer vom Anruf abgehalten ( z.B. den ominösen Beobachter)
5. Sie rief ihre Schwester an, diese aber hörte den Anruf nicht, evtl weil das Telefon leise gestellt
6. Die Schwester hörte den Anruf, ging aber gar nicht ran, weil Sonja schon angekündigt hatte sie aus dem Bett zu klingeln wenn sie das Auto nicht bekommt


Sonja hat sich nicht geweigert die Tram zu nehmen, sie blieb zurück, das ist ein wesentlicher Unterschied. Und dieser Sachverhalt lässt sich logisch erklären durch die Aussage Sonjas, die Schwester hätte Markbert nicht mitgenommen

@Cosmo69
Du negierst hier immer alles, hast aber nicht die geringste Idee, was stattdessen abgelaufen sein könnte. Das haben schon andere hier bemängelt.
Entwickel doch mal ein alternatives Szenario.
Fangen wir doch mal mit der Frage von vorhin an:
Warum sollten die drei Jungs Deiner Meinung nach die Aussage, das sie in der Wohnung Sonja vom Anruf bei Ihrer Schwester abgehalten haben erfunden haben? Welcher Sachverhalt könnte dahinter stecken?


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.05.2016 um 20:07
@nightrider
Nightrider64 schrieb:Als sie dann doch losziehen wollte, wollte sie ihre Zusage rückgängig machen um mit dem Auto in den Vollmond zu fahren.
Die Schwester aber rückte das Auto nicht mehr raus und war wohl auch zu keinem Kompromiss bereit ( warum auch immer)
Darüber kam es zum Streit und Sonja ist dann mit den Öffentlichen los.
Das liest sich, als wäre es tatsächlich in dieser Reihenfolge passiert. Schreibe doch bitte wenigstens ein eventuell dabei!
Einen Streit an diesem Abend zwischen Sonja und ihrer Schwester hat es, laut Aussage der Eltern, nicht gegeben.

Es war von vornherein klar, dass Sonja den PKW an diesem Abend nicht nutzen konnte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.05.2016 um 20:08
@Mauro
Ich habe vorangestellt, welche Sachverhalte hier diskutiert wurden. Damit hat sich Dein Einwurf erledigt.

Der 2. satz, das stellst Du so dar, andere anders


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.05.2016 um 20:12
@Mauro
In der xy Sendung wurde aber dargestellt das es zu einem Streit kam. Wieder einer der Widersprüche auf der HP
auf


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.05.2016 um 20:14
@nightrider
Nightrider64 schrieb:Wenn ich aber den Artikel vom 16.10.1995 richtig gelesen habe, wurde die letzte UBahn aufgrund von Sonjas Bummelei versäumt. Sonja wollte in der Wohnung bleiben, bis die erste U Bahn wieder fährt.
Markbert war der, der dann zum Aufbruch Richtung Stiglmaier drängte, weil er eben nicht so lange warten wollte und die Nachttram nehmen wollte.
Sonja ist dann mit. Wahrscheinlich weil sie auch nicht alleine mit den ihr vorher unbekannten Jungs bleiben wollte. Irgendwo stand auch, das die 2 auch schlafen gehen wollten und Ihre Gäste nunmehr los werden wollten.
Auch das liest sich, suggestiv, vor allem für neue User, als wäre es derart abgelaufen. Sorry...Sonja als Bummelantin darzustellen, wo nicht mal geklärt wurde, was an diesem Abend überhaupt abgelaufen ist und lediglich drei Personen dazu befragt wurden, welche mit Sonja vor ihrem Verschwinden Kontakt hatten, ist nicht fair. Bitte ein eventuell hinzufügen. Danke!

Ob sich mein Einwurf für Dich erledigt hat, ist für mich nicht relevant.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.05.2016 um 20:24
Im Moment bildet sich hier aber doch eine Richtung (die ich nicht teile) wie auch immer es
schaut so aus als habe sich Sonja selber in eine Situation gebracht das ein X. zuschlagen
konnte, wahrscheinlich Trotz gegen die Eltern und oder die Schwester.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.05.2016 um 20:52
@Cosmo69
Ich glaube Du verstehst nicht, was ich meine. Theheist hat das mal treffend formuliert :
Theheist schrieb:wem du unter allen umständen etwas anhängen willst ist mir hinlänglich bekannt. finde ich zwar suboptimal - ist aber eben deine intention.

dennoch ist es wichtig, dass du (kritische) fragen beantwortest innerhalb des threads, damit man sieht, worauf deine meinung gründet. und "isso" oder "die familie e. sagt das auch" sind hemdsärmelige ausreden, wie ich finde.
würde ich mal überdenken..
das meinte ich sinngemäß und schließe mich dem an. Du kannst nicht immer sagen, das kann nicht sein, denn die Famiie sagt das so und fertig.


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden