weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.04.2016 um 06:01
LOLeander schrieb:Um Jodi Arias in Sicherheit zu wiegen, berichteten die Ermittler Freunden und Familie, dass Arias NICHT mehr auf der Verdächtigen Liste stünde (clear). Das obwohl sie schon fast die einzige tatsächliche Tatverdächtige war. In diesem Fall hat die Falle zugeschnappt.
Du meinst damit, dass dann sowohl Silvia als auch Markbert noch auf der Verdächtigenliste stehen könnten? Dann wäre das Verhalten der Familie gegen Markbert Wind zu machen aber äußerst kontroproduktiv. Die Familie hätte dann eingeweiht werden müssen. So kann das nicht klappen, wenn er ständig im Visier steht.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.04.2016 um 10:23
Da man nichts weiss, weisst du nicht ob das sogar der Fall war. Es gibt auch noch die zwei Möglichkeiten - frei aus Mangel an Beweisen (grundsätzlich immer fragwürdig) und schlampigste Polizeiarbeit bzw 3. mangelndes Interesse den Fall aufzuklären.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.04.2016 um 11:19
@LOLeander
Bei Kristin Harder wurde offziell erklärt, dass man den letzten Begleiter in Verdacht habe. Aber gut, vielleicht ging die Polizei im Fall Engelbrecht anders vor. Wir wissen es nicht.


"Schlampigste" Polizeiarbeit das kann ich nicht beurteilen. Es wurden zig Hinweisen nachgegangen, es wurden zig Zeugen verhört und dass Sonja nicht sofort gesucht wurde, ist bei einer volljährigen 19-jährigen eigentlich normal. Stell dir mal vor, die würden jede 19-jährige sofort suchen, die mal ein paar Tage wegbleibt.

Aber weshalb die Polizei kein Interesse gehabt haben soll, den Fall zu klären, das ergibt für mich keinen Sinn. Das mußt du mir näher erklären.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.04.2016 um 12:47
weitere ERgänzungen, kürzlich ist mir diese Reihe vom SWR aufgefallen:





Ich überlege einen Extra Thread aufzumachen, da das doch alles allgemein ist und auf viele Fälle hier zutrifft. Eventuell gibt es schon so einen Thread, bei der Suche hab ich noch nichts gefunden. Falls es ihn aber doch schon gibt wäre ein Hinweis gut. Wenn ich da nichts finde, dann würde ich einen allgemeinen Thread zu Kriminalpsychologie eröffnen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.04.2016 um 13:24
@LOLeander
Sehr interessant. Ich habe mich damit schon bezüglich eines anderen Falles etwas beschäftigt und finde das sehr interessant.

Wenn ich Dich jetzt nicht ganz falsch verstanden habe, willst Du uns damit aber etwas Bestimmtes sagen, wie z.B. dass die Verhörstrategie bei der Polizei zu wenig ausgebildet wird und Markbert praktisch deshalb nichts bewiesen werden konnte.

Dann solltest du deine Bedenken bezüglich dieses Falles vielleicht mal in der Ettstraße in München melden und die Polizei in München mal auf ihren ehemaligen Kollegen Marco Löw aufmerksam machen. :) Wäre doch keine schlechte Idee.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.04.2016 um 13:51


Hier noch ein Beispiel dazu.

Wirklich hochinteressant @LOLeander

Dann müssten praktisch Markbert und Silvia und eventuell auch andere verdächtige Personen nochmals eingehendst verhört werden. :) :) :)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.04.2016 um 14:29
@Robin76

gut kombiniert! ;)

eine erneute Durchleuchtung/Befragung wäre genau das, was ich mir in dem Fall als einziges noch mögliches Mittel vorstellen würde, den Fall noch voranzubringen. Ich rechne mir da aber keine hohen Chancen aus, auch nicht beim Anschreiben, denn bestünde Interesse wäre das längst passiert.

Man könnte natürlich alle "Erkenntnisse" aus dem Thread auch mal auf aktuellstem Stand zusammenfassen. Ich frage mich nur ob da soviel Neues bei rauskommt.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.04.2016 um 14:40
@LOLeander

Das ist sehr interessant,Allgemein und Theoretisch kann ich es mir schon vorstellen das
vielleicht mehr Täter einigermaßen glatt durch die Vernehmungen rutschen als
man denkt.

Das ist jetzt aber ein Eindruck durch deine Videos, wie ich oft schon einmal geschrieben
habe kenn ich mich mit Vernehmungen bei Kapitaldelikten nicht aus,es ist deshalb auch
nicht möglich zu sagen ob da bei Sonjas Fall etwas schieflief - vernachlässigt wurde
oder nicht.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.04.2016 um 14:57
Wie ist das eigentlich rechtlich? Braucht man für eine erneute Zeugen- bzw. Verdächtigenbefragung nach 21 Jahen eigentlich einen besonderen Grund?

Der Herr Löw hat sich jetzt ja nicht dahingehend geäußert, wie er mit seiner Methode einen Täter überführen kann, wenn das Verbrechen bereits länger zurückliegt. Schließlich ist die Erinnerung dann ja etwas verblasst und das Ergebnis könnte verfälscht werden. Man müsste sein Buch wirklich mal lesen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.04.2016 um 15:33
Also - ich habe mich da jetzt auch mal so reingelesen - wobei ich nicht behaupten möchte alles gelesen zu haben ;)

Ich versuche mich in Sie rein zu versetzen - in der Nacht - Hundemüde - kein Geld dabei - alleine.
Vielleicht kam auch doch ein Bekannter vorbei (mit dme Auto) - oder auf dem Weg zum HBF und hat Sie gefragt er Sie heimfahren soll.
Sie hatte nicht mehr wirklich Lust U Bahn zu fahren und heim zu laufen - hat Ihn zwar nicht wirklich gut gekannt - aber gedacht - wird schon gut gehen. Und dann eben vielleicht im Auto eingeschlafen - und er fährt mit Ihr irgendwo hin..
Der Rest erspare ich jetzt mal.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.04.2016 um 17:49
@Akkarsy
Ich vermute ja zwischenzeitlich auch, dass wir alle hier viel zu viel hineininterpretieren und dass Sonja ganz einfach zum HBF laufen wollte, als sie Silvia`s Nummer nicht zusammenkriegte. Die Eltern wollte sie vielleicht nicht anrufen, weil sie vielleicht keine Lust auf Vorwürfe hatte, nicht in die Tram eingestiegen zu sein. Egal.

Aber dann dürfte sie an die falsche Person geraten sein. Trotzdem ist es schade, dass die Telefonzelle nicht überprüft wurde (lt. RTLII nicht mehr nachweisbar), denn so hätte man feststellen können, ob und mit wem sie telefoniert hat.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.04.2016 um 18:31
@Robin76

mir ist eben eingefallen, dass FALLS Sonja jemanden aus der Telefonzelle angerufen hat und derjenige für ihr Verschwinden verantwortlich gewesen sein sollte, dieser aber doch nicht hat wissen können, dass der Anruf nicht mehr überprüft werden wird. oder ob Sonja irgendwem erzählt hatte, dass sie nun vorhat XY anzurufen, damit er sie abholt.
das wäre höchst riskant gewesen, ihr etwas anzutun!

@LOLeander


interessante Videos, danke.
ich glaube, wenn ein Fall zB neu aufgerollt wird, ist es legitim in dem Rahmen auch wieder Zeugen zu befragen und Verdächtige zu verhören.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.04.2016 um 19:41
@Suburbia
Suburbia schrieb:damit er sie abholt.
das wäre höchst riskant gewesen, ihr etwas anzutun!
Es muss ja keine geplante Tat gewesen sein. Es kann ja etwas eskaliert sein und er musste hoffen, dass man das Telefon nicht überprüft bzw. sie niemand etwas erzählt hat. Eventuell hatte sie dieser Person auch erzählt, dass sie Silvia vorgeschoben hatte. Nehmen wir mal an, sie hätte tatsächlich Silvia einen Freund ausgespannt, dann hielt man diese "Beziehung" sowieso geheim und er konnte sich darauf verlassen, dass sie schon alleine wegen ihrer Schwester mit niemandem darüber sprach.

Aber vielleicht hat sie auch niemanden angerufen, sondern wurde sofort dort abgeholt oder machte sich auf den Weg zu dieser Person. Wir wissen eigentlich rein gar nichts. Wir können lediglich spekulieren.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.04.2016 um 20:22
@Robin76

Abgeholt halte ich Theoretisch für unwahrscheinlich,nach Markberts Aussagen war es
ja nur dem Umstand geschuldet das Langeweile herrschte damit man überhaupt
kurz nach 02.00.Uhr zum Stiglmeierplatz aufbrach,das dort jemand stand und
darauf wartete Sonja abzuholen,nee.

Aber es waren grad Ferien,gut von Sonjas innerem Freundeskreis war ja so weit wir
wissen keiner mehr unterwegs, vielleicht aber ein oder mehrere der 80ger, hingen
von diesen eventuell welche am Stigelmeierplatz herum :ask: hm ,auch nicht so
denkbar es war kalt-nass und keine Laue Nacht außerdem hätte Markbert den oder
die doch wahrgenommen.

Etwas wahrscheinlicher das Sonja Markbert abhängte um selber sich auf den Weg zu
machen zu einer oder mehr Personen wo nicht gähnende Langeweile herrschte
und ein 17. Jähriger deshalb auf das Stadium eines 10. Jährigen zurückgeschleudert
wurde indem er Lustige Anrufe in tiefer Nacht tätigte um Ängstliche Junge Frauen zu
verschrecken.

Ich halte so einen Alleingang von Sonja um 02.30. Uhr für nicht übermäßig wahrscheinlich
da spricht ihre Typ Beschreibung dagegen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.04.2016 um 22:43
@Cosmo69 schrieb:
Cosmo69 schrieb:Aber es waren grad Ferien,gut von Sonjas innerem Freundeskreis war ja so weit wir
wissen keiner mehr unterwegs, vielleicht aber ein oder mehrere der 80ger, hingen
von diesen eventuell welche am Stigelmeierplatz herum :ask: hm ,auch nicht so
denkbar es war kalt-nass und keine Laue Nacht außerdem hätte Markbert den oder
die doch wahrgenommen.
@Cosmo69

Dass in jener Nacht von Sonjas Freundeskreis Leute am Stiglmaierplatz herumhingen, halte ich ebenfalls für äußerst unwahrscheinlich. Nicht nur wegen des nasskalten Wetters und der sehr späten Stunde - dieser Platz ist ein reiner Straßenverkehrsknotenpunkt, zum Rumhängen total ungeeignet.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.04.2016 um 23:36
@Cosmo69 schrieb:
Cosmo69 schrieb:Etwas wahrscheinlicher das Sonja Markbert abhängte um selber sich auf den Weg zu
machen zu einer oder mehr Personen wo nicht gähnende Langeweile herrschte
und ein 17. Jähriger deshalb auf das Stadium eines 10. Jährigen zurückgeschleudert
wurde indem er Lustige Anrufe in tiefer Nacht tätigte um Ängstliche Junge Frauen zu
verschrecken.
@Cosmo69

Vlt. wollte Sonja Markbert ja einfach loswerden - aber nicht, weil sie in jener Nacht noch vorhatte, woanders hinzugehen, sondern weil sie Angst hatte, er könnte zudringlich werden? War nicht irgendwo zu lesen, dass er für Sonja 'schwärmte'?

Vielleicht machte er auf dem Weg zum SMP ja auch Annäherungsversuche - Sonja ließ ihn daraufhin stehen und ging in eine andere Richtung davon?
Vlt. hat er später die Gebüsch- und 'Anruf-am SMP'-Geschichte ja auch aus Angst erfunden, um nicht wegen Sonjas Verschwinden in Verdacht zu geraten?

Könnte es nicht auch sein, dass Markbert zwar mit dem Verbrechen an Sonja (ich gehe von einem Verbrechen aus) nichts zu tun hat, aber dennoch nicht in allen Punkten die Wahrheit sagte ... ?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.04.2016 um 05:53
Aggie schrieb:Könnte es nicht auch sein, dass Markbert zwar mit dem Verbrechen an Sonja (ich gehe von einem Verbrechen aus) nichts zu tun hat, aber dennoch nicht in allen Punkten die Wahrheit sagte ... ?
Möglich, dass die Stiglmaierplatzgeschichte stimmt, dass man die ganze Wahrheit aber der Öffentlichtkeit nicht preisgegeben hat.Ich denke mal, dass die Polizei so Einiges mehr an Wissen hat.

Die Geschichte mit dem Gebüsch oder das Telefonieren am Stiglmaierplatz zu erfinden, wäre überflüssig gewesen, denn am Hauptbahnhof hätte man sich sowieso getrennt und dann wäre er aus dem Schneider gewesen.
Aggie schrieb:Vielleicht machte er auf dem Weg zum SMP ja auch Annäherungsversuche - Sonja ließ ihn daraufhin stehen und ging in eine andere Richtung davon?
Kann ich mir nicht vorstellen. Sie wusste ja nicht, ob er nicht mitgegangen wäre. Wenn sie nur Annäherungsversuchen von Markbert ausweichen hätte wollen, wäre sie in der Tram am sichersten gewesen. Notfalls setzt sie sich ganz wo anders hin und am HBF hätte sie ihn endgültig los gehabt.

Was war das eigentlich für ein Zeuge im Gebüsch, der wiederum vor 80 Zeugen bestätigt haben soll, Sonja dort gesehen zu haben? Können wir den ganz vergessen, oder gibt es dazu eine ordentliche Quelle?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.04.2016 um 10:22
dass man mit dem streichen von der liste der verdächtigen etwaige täter in sicherheit wiegen wollte, ist doch in diesem fall recht unwahrscheinlich, wie ich finde.

es ist eines, familie und freunde eines tatverdächtigen gezielt falsch zu informieren, um "die falle zuschnappen zu lassen". aber hier wurde jemand, der von einigen immer noch als verdächtig angesehen wird, öffentlich von seiten der polizei als "unschuldig" deklariert.
das hat schon einen ganz anderen wert. zumindest für mich. ist auch sicherlich nicht gang und gäbe bei der münchner polizei.
Suburbia schrieb:mir ist eben eingefallen, dass FALLS Sonja jemanden aus der Telefonzelle angerufen hat und derjenige für ihr Verschwinden verantwortlich gewesen sein sollte, dieser aber doch nicht hat wissen können, dass der Anruf nicht mehr überprüft werden wird. oder ob Sonja irgendwem erzählt hatte, dass sie nun vorhat XY anzurufen, damit er sie abholt.das wäre höchst riskant gewesen, ihr etwas anzutun!
das ist jetzt interessant.
diesem theoretischen unbekannten hätte also bewusst sein müssen, dass er im zuge von sonjas verschwinden wegen ihres (ebenfalls theoretischen) anrufs in den fokus rücken würde.
und warum soll dann markbert zu keiner ähnlichen erkenntnis gekommen sein?


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.04.2016 um 10:47
Suburbia schrieb:
mir ist eben eingefallen, dass FALLS Sonja jemanden aus der Telefonzelle angerufen hat und derjenige für ihr Verschwinden verantwortlich gewesen sein sollte, dieser aber doch nicht hat wissen können, dass der Anruf nicht mehr überprüft werden wird. oder ob Sonja irgendwem erzählt hatte, dass sie nun vorhat XY anzurufen, damit er sie abholt.das wäre höchst riskant gewesen, ihr etwas anzutun!
Ich denke nicht, dass der Täter so geplant an die Sache gegangen ist. Soll heißen, dass es sich eher um eine Zufallstat handelt und derjenige, der für Sonjas Verschwinden verantwortlich ist, gar nicht so genau darüber nachgedacht hat, im Umkehrschluß aber wahrscheinlich erleichtert war, dass die Daten von der Telefonzelle nicht ausgewertet werden konnten. Vorausgesetzt Sonja hat überhaupt jemanden angerufen.


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden