weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:09
@Egi
Egi schrieb:Es hätte ja nur ein glaubwürdiger Zeuge Markbert entweder allein oder eben zusammen mit Sonja sehen müssen, und die schönste Konstruktion ist hinfällig.
Plausibler wäre es, wenn er alleine oder mit Sonja gesehen worden wäre.

So aber ist es eine möglicherweise zutreffende Schilderung der Geschehnisse, für die es meines Wissens aber keinerlei Verifizierung gibt.


melden
Anzeige
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:10
@Nightrider64
Nightrider64 schrieb:Oder, wenn etwas in der Wohnung passiert wäre, hätte eine einfache Erklärung, Sonja sei alleine los um die letzte U Bahn zu bekommen genügt.
Ich habe doch nie behauptet, dass etwas in der Wohnung passiert sein könnte. es kann doch auch nach dem Verlassen der Wohnung etwas geschehen sein, eventuell Sonja in keinem guten Zustand. Ob sie den SMP überhaupt erreicht hat, was sich eventuell mit Begleiter ergeben haben könnte, wir wissen es leider nicht.
Nightrider64 schrieb:Was auch immer hier erwähnt wurde, ist die Frage, wie die Jungs, die weder einen Führerschein hatten, noch ein Auto zur Verfügung Sonja weggebracht haben könnten.
Das hattest Du mich schon einmal gefragt: Antwort: Auch Jugendliche verfügen über "Kontakte" mit Führerschein und PKW.
Doch in Zusammenhang mit Sonja möchte ich das nicht behaupten.
Nightrider64 schrieb:Und die Sache mit dem "Menschenhandel", das da irgend eine Mafia mit 3 Jungs unter 20 einen Deal macht in der Hoffnung das kommt nicht raus?. So blöd ist doch kein Krimineller. Und auch dann hätte es wesentlich bessere Möglichkeiten gegeben. Mal abgesehen davon wie skuril diese Behauptung an sich schon ist.
Alte Kamellen, Mottenkiste...niemals wurde eine "Behauptung" diesbezüglich aufgestellt und das weißt Du auch.

Drei Jungs unter 20 J. in Verwicklung mit Mafia ähnlichen Strukturen...ehemals hatte ich, rein spekulativ, lediglich mal eine der Personen in den Raum gestellt, dieses jedoch dementiert, darauf wird jetzt gnadenlos herumgeritten...das kann es nicht sein , forget it!

Weiterhin hatte ich damals betont, dass es durchaus Personen gibt, welche Jugendliche manipulieren können, um an ein Ziel zu gelangen und dabei bleibe ich, denn das ist ist möglich.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:10
Mein Gott in so einer Vernehmung wird psychologischer Druck ohne Ende aufgebaut.
Dem sind schon die meisten Erwachsenen und erfahrene Straftäter kaum gewachsen, wenn auf Wiedersprüchen und Ungereimtheiten "herumgeritten" wird.
Schon gar nicht 3 so junge mit polizeilichen Vernehmungen unerfahrene Menschen.
Ich denke mal, die Ermittler haben auch alle Einzelheiten aus denen herausgefragt und zwar penibelst. Dann ist man wohl zu dem Ergebnis gekommen, das das was im Vorfeld in der Wohnung passierte eben so gar nichts mit dem eigentlichen Verschwinden zu tun hat.
Und das geht dann auch die Öffentlichkeit und auch die Eltern Engelbrecht nichts an. Da muss dann die Aussage reichen, es wurde hinreichend überprüft und spielt für das Verschwinden keine Rolle. Egal ob da nun gekifft wurde oder was auch immer.
Sillyrama schrieb:Ok, Sonja wollte noch telefonieren.
Genau das ist aber keine wirklich gute und auf den ersten Blick unlogische Erklärung, das Sonja nachts um 2:30 ihre Schwester anrufen wollte. Das hat die Polizei wohl auch nur glauben können, nachdem die beiden anderen von dem Anrufversuch bereits in der Wohnung berichteten. Was wirklich hinter den Anrufversuchen steckt, wird die Polizei auch herausgefunden haben, wurde aber nicht mitgeteilt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:10
@planetzero
planetzero schrieb:So aber ist es eine möglicherweise zutreffende Schilderung der Geschehnisse, für die es meines Wissens aber keinerlei Verifizierung gibt.
Ich hätte mir gewünscht, dass man die Telefonzelle sofort untersucht hätte. Aber dazu gab es keinen Grund. Sonja war volljährig und konnte tun und lassen was sie wollte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:10
@planetzero , @Robin76

Genau das frage ich mich auch: Wurde die Telefonzelle untersucht? Konnte sie untersucht werden? (Da waren inzwischen ja vielleicht längst andere Telefonierenden drinnen und massenhaft Fingerabdrücke.)
Und noch weiter: wurde mit Spürhunden der Weg von der Whg zum Stiglmaierplatz verfolgt? Immerhin wusste man durch die Aussage des letzten Begleiters, dass es diesen Weg gegeben haben muss.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:13
Spürhunde in einer Großstadt kann man vergessen. Selbst im Fall der vermissten kleinen Inga, der sich in einer dünn besiedelten Gegend ereignete, haben die Hunde keine verwertbaren Spuren gefunden.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:13
@Robin76
Robin76 schrieb:Ich hätte mir gewünscht, dass man die Telefonzelle sofort untersucht hätte. Aber dazu gab es keinen Grund. Sonja war volljährig und konnte tun und lassen was sie wollte.
Richtig, aber dann musste auch keiner damit rechnen, dass die Geschichte von der Telefonzelle zu verifizieren versucht wird.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:15
@Sillyrama
Bei ungeklärte Morde (dieser Teil ist nicht mehr einsehbar) wurde gesagt, dass es nicht mehr nachweisbar war, ob von dieser Zelle aus telefoniert wurde. Kommissar Bastian sagt, dass Sonja weder die Schwester noch die Eltern angerufen hat. Ich gehe mal davon aus, dass er deren Aussagen hierfür zugrunde gelegt hat. Dass aber Silvia verdächtigt wurde, bestätigt wieder, dass man die Telefonzelle nicht überprüft hat. Hätte man nämlich tatsächlich festgestellt, dass von dieser Zelle aus nicht mehr telefoniert wurde, dann hätte man nicht in Betracht gezogen, dass Silvia vielleicht doch angerufen worden sein könnte. Die Ermittlungen gingen 3 Wochen später an.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:15
@Egi
Egi schrieb:Hat nur ein Problem: Denke Dir unter Stress und Zeitdruck eine ebenso plausible wie wasserdichte Version aus, die auch noch mit zwei weiteren Beteiligten abgestimmt werden muss. Kommissar Zufall wäre hierbei auch nicht zu unterschätzen. Es hätte ja nur ein glaubwürdiger Zeuge Markbert entweder allein oder eben zusammen mit Sonja sehen müssen, und die schönste Konstruktion ist hinfällig.
Das stimmt natürlich!
Aber es gab vielleicht nur 2 Varianten (wenn man diese Version mal zu Grunde legt):
- a) zugeben, es ist das und das vorgefallen
- b) wir wollen aus der Nummer raus sein, d.h. es braucht ne glaubwürdige Variante.

Kommissar Zufall hätte alles zusammenstürzen lassen wie ein Kartenhaus, aber anscheinend wurden Sonja und letzter Begleiter des nachts nicht gesehen. Ebensowenig wurde der letzte Begleiter allein auf dem Weg gesehen.

Glück gehabt ODER Pech gehabt, wie man es eben sieht.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:15
@Nightrider64
Nightrider64 schrieb:Das hat die Polizei wohl auch nur glauben können, nachdem die beiden anderen von dem Anrufversuch bereits in der Wohnung berichteten.
Komisch, dass es für scheinbar keine einzige Angabe der drei jungen Männer, was das Verhalten der Verschwundenen in den letzten Stunden angeht, auch nur eine einzige Bestätigung von einem anderen Zeugen gibt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:17
@planetzero
planetzero schrieb:Richtig, aber dann musste auch keiner damit rechnen, dass die Geschichte von der Telefonzelle zu verifizieren versucht wird.
Sie konnten sich dessen jedoch nicht sicher sein. Schließlich ging die Familie sofort zur Polizei.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:19
@Egi
Egi schrieb: Als Zeuge wiederum würde ich mich nicht anschreien lassen.
Kann mir auch nicht vorstellen, dass dieses bei den Vernehmungen überhaupt vorgekommen ist.

Zum es sich lediglich zunächst um einen "Vermisstenfall" handelte, ohne konkrete Hinweise.

Ich habe daher die Vermutung, hier wird dahingehend spekuliert, alle Beteiligten, in dem Vermisstenfall, sind von der Kripo "drangsaliert" worden.

Das schließe ich völlig aus!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:22
Man kann es leider drehen und wenden wie man will: Ohne neue Spuren und/oder Zeugenaussagen ist dieser Fall unlösbar.

Telefonzelle: Auch fehlende Fingerabdrücke wären kein schlüssiger Beweis für Sonjas Nichtanwesenheit am Stiglmaierplatz. Dazu ein Beispiel – ein zufällig vorbeikommender Sexualtäter hätte Sonja überwältigen und in sein Auto oder einen Kleintransporter zerren können, noch bevor sie die Telefonzelle betrat.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:23
@Mauro
Ich wiederhole mich nochmals. Dass Silvia lautstark angegangen wurde, kommt aus der Homepage und deren Ersteller werden diese Infos so von der Familie Engelbrecht erhalten haben.

Hier wird niemand spekulieren, dass man von der Kripo drangsaliert wurde, aber ich bin mir sicher, dass die drei Jugendlichen - wie es nightrider erwähnt hat - dementsprechend in die Enge getrieben wurden.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:24
@Sillyrama
Sillyrama schrieb:Immerhin wusste man durch die Aussage des letzten Begleiters, dass es diesen Weg gegeben haben muss.
Spekulativ gesehen, muss es eben nicht diesen Weg gegeben haben.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:25
@Robin76

Lautstark ist relativ. Ich habe bayerische Kollegen, die einen etwas robusteren Sprachgebrauch pflegen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:25
planetzero schrieb: Komisch, dass es für scheinbar keine einzige Angabe der drei jungen Männer, was das Verhalten der Verschwundenen in den letzten Stunden angeht, auch nur eine einzige Bestätigung von einem anderen Zeugen gibt.
Ja wer soll denn das bestätigen Wochen später in einer Großstadt. Die die es konnten, wie die Bedienung in dem Lokal oder der Strassenbahnfahrer konnten sich nicht mehr erinnern, was auch völlig normal ist, wenn einem täglich hunderte verschiedener Menschen begegneten


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:26
@Egi
Egi schrieb:Auch fehlende Fingerabdrücke wären kein schlüssiger Beweis für Sonjas Nichtanwesenheit am Stiglmaierplatz.
Aber vorhandene Fingerabdrücke wären ein Beweis dafür, dass sie am Stiglmaierplatz war. Schließlich hatte sie den Hörer ja schon in der Hand.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:26
@Robin76 und @All

warum fragt Robert in der Tram nach der Uhrzeit ( englische Reisegruppe, die wohl nie ermittelt wurde )

er soll ja auch mit dem Tram Bahnfahrer gesprochen haben, der sich daran nicht erinnern konnte.

Warum machte er das? Spekulation, er wollte sich ein Alibi verschaffen? Weshalb?


melden
Anzeige
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.04.2016 um 12:27
@Robin76
Robin76 schrieb:Hier wird niemand spekulieren, dass man von der Kripo drangsaliert wurde, aber ich bin mir sicher, dass die drei Jugendlichen - wie es nightrider erwähnt hat - dementsprechend in die Enge getrieben wurden.
Ich bin fest davon überzeugt, dass die Jugendlichen in keinster Weise in die "Enge" getrieben wurden.

Wir haben es hier nicht mit einem Mordfall, mit aufgefundener Leiche, zu tun.


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden