weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.05.2017 um 11:37
Bei Maischerberger sagt Frau Engelbrecht:
"Mein Mann hat sie auch oft abgeholt. Er hat sogar den Jungen mit nach Hause gebracht."


Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Bedeutet das, dass sie öfters mit Markbert alleine - ohne ihre Freundinnen - ausgegangen ist oder war es nur so, dass die Freundinnen in einer anderen Ecke wohnten? Wohnte nicht Markbert auch in einer anderen Ecke, ansonsten hätten sie sich ja nicht erst am HBF treffen müssen.

"Mit nach Hause gebracht", das hört sich für mich so an, als ob man Markbert mit zu den Engelbrechts genommen hätte. Ansonsten müsste es ja heißen, dass man den Jungen sogar nach Hause gefahren hat.

Irgendwie irritiert mich das. Das hört sich nicht so an, als ob dieser Tag bis auf das tragische Verschwinden von Sonja absolut anders verlaufen wäre als andere Tage.


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.05.2017 um 17:00

Ich habe das immer so verstanden das wenn Sonja sich von ihrem Vater wo abholen gelassen hat dieser Markbert auch Heim fuhr, in meinen Augen ein Freundschaftsdienst der wohl nichts damit zu tun hat wer wo in München wohnte.
Das ist ja auch eben das was die Engelbrechts so komisch finden , wenn Sonja sich in der Nacht des 11.April 1995. hätte abholen lassen wollen hätte sie den Vater angerufen und nicht die Schwester.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.05.2017 um 17:15
Cosmo69 schrieb:ch habe das immer so verstanden das wenn Sonja sich von ihrem Vater wo abholen gelassen hat dieser Markbert auch Heim fuhr, in meine
Okay, dann hat sich Fr. Engelbrecht missverständlich ausgedrückt. Aber das würde ja bedeuten, dass Sonja öfters mit Markbert unterwegs gewesen ist. Wo waren da ihre Freundinnen?
Cosmo69 schrieb:ätte abholen lassen wollen hätte sie den Vater angerufen und nicht die Schwester.
Vielleicht wollte sie aber nicht, dass ihre Eltern irgendetwas bemerkten. :)


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.05.2017 um 23:58
Robin76 schrieb:Aber das würde ja bedeuten, dass Sonja öfters mit Markbert unterwegs gewesen ist. Wo waren da ihre Freundinnen?
Na die werden dabei gewesen sein ohne diese ging Sonja ja normalerweise nicht auf Partys in Lokale und Discos.
Robin76 schrieb:Vielleicht wollte sie aber nicht, dass ihre Eltern irgendetwas bemerkten. :)
Das ist ein Allgemeines Argument das man niemals ganz ausschließen kann, dann müsste man aber auch versuchen was spezielles das gewesen sein könnte, Alkohol oder Cannabis Konsum hatten wir ja schon sehr oft , es gibt aber Jugendliche bei denen wirklich "keine Macht den Drogen" gilt , so etwas Sonja zu unterstellen ist genau so unbewiesen wie das Markbert sie nach Arabien verschleppen ließ, dabei hat er so etwas wohl am Telefon noch zu Sonjas Mutter gesagt.


melden
SCMP77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.05.2017 um 07:03
@Cosmo69
Genauso unbewiesen ja, aber kennst Du einen Fall, wo Frauen nach wirklich Arabien verschleppt wurden (wenn nicht familäre Gründe dahinter stecken)? Dagegen wären Drogensachen um Größenordnungen wahrscheinlicher. Das war doch ganz klar ironisch gemeint. M war vermutlich von den vielen Anrufen genervt. So etwas macht man im alltäglichen Leben doch nicht ganz selten, wenn da jemand auf einen ständig einredet, dann sagt man das, was derjenige hören will, aber in einer Form z.B. durch extreme Übertreibung, dass derjenige in der Regel erkennt, dass es nicht enst gemeint sein kann, und genau das triifft hier zu.

Solche Fälle sind eben traurig, wenn die Angehörigen des Opfers dann jeden Verdächtigen und nur überall Lügen und Tatbeteiligtre sehen oder so eine Bemerkung als bare Münze nehmen. Hier zeigt sich eben deutlich die subjektive Verzerrung des Ganzen. Vielleicht könnte erst ein Fund der Leiche hier etwas ändern, aber auch das ist nicht sicher.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.05.2017 um 07:36
Cosmo69 schrieb:dabei hat er so etwas wohl am Telefon noch zu Sonjas Mutter gesagt.
Bei Maischberger hat aber Frau Engelbrecht mit keinem Wort erwähnt, dass er etwas in diese Richtung zu ihr persönlich gesagt hat. Dort sagte sie eindeutig, dass er sich diesbezüglich gegenüber Freunden geäußert habe und es ihnen wieder zugetragen wurde. Ich kann mir aber vorstellen, dass sie ihn daraufhin zur Rede stellte und er trotzkopfartig diese Äußerung nochmals wiederholt hat und zwar ganz genau aus dem von @SCMP77 o.a. Grund.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.05.2017 um 19:34
Ich möchte mit euch mal über den Massmann Park diskutieren......(Heißt der so?)
Wäre es nicht normal, dass wenn man mal muß, man sich als Frau lieber in einem Park
in die Büsche schlagen würde?
Ich wäre also lieber da gegangen als mich nur in dieses armseelige Gebüsch an der Straße zu setzen.
Ich weiß dass dieser Park eingezäunt ist. Aber es gibt meistens mehr als nur einen Ein- und Ausgang in solchen Parks.
Ich spekuliere: Vielleicht liefen beide in eine Situation, die sie so nicht sehen sollten.Vielleicht auch nur Sonja und Markbert wartete brav irgendwo am Eingang.
Sonja kam nicht mehr und Markbert wurde irgendwann übernervös und lief weg.(Vielleicht aus Angst die Tram zu verpassen) Oder was meint ihr?
Hätte irgend jemand in diesem Park eine Leiche verschwinden lassen können?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.05.2017 um 19:41
@Hexenmond
Aber das hätte er ja dann genauso erzählen können. Es hätte ja nichts dagegen gesprochen, dass er zugegeben hätte, Angst bekommen und abgehauen zu sein.

Ich bezweifle sowieso, dass sie austreten musste. Ich denke eher, dass sie sich eventuell übergeben musste und da kann man sich die Stelle nicht unbedingt aussuchen. Das könnte meiner Meinung nach auch der Grund gewesen sein, weshalb sie nicht in die Tram einsteigen wollte. Vielleicht hatte sie Angst, dass sie sich nochmals übergeben müssen könnte oder war sie verkleckert. Natürlich könnte sie so auch auf keinen Fall gewollt haben, dass sie der Vater abholt.

Ich kann mir auch vorstellen, dass man dies der breiten Öffentlichkeit nicht mitteilen würde, weil man so eventuell von Sonja ein falsches Bild bekommen hätte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.05.2017 um 19:50
@Robin76
Wenn mir auch noch rattenschlecht ist, ist die Bahn doch wesentlich anonymer.
Dann setzt sich wenigstens keiner neben dich.
Dann, Entschuldigung, würde ich eine Freundin erst recht nicht stehen lassen.
Wenn ich befürchten muß, dass sie irgendwann umkippt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.05.2017 um 19:55
Hexenmond schrieb:Wenn ich befürchten muß, dass sie irgendwann umkippt.
Vielleicht war er selbst in einem Zustand, in dem er nicht mehr so genau darüber nachgedacht hat. :)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.05.2017 um 20:07
Finde es wirklich nicht in Ordnung,dass alle Wut auf Markbert projiziert wird. Vielleicht wollte Sonja auch nicht, dass er sie in diesem Zustand länger sieht oder er wollte bei ihr bleiben und sie hat abgelehnt. Das machen Mädels oft so. Sollte man nicht überinterpretieren. 


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.05.2017 um 20:10
@Soup
Soup schrieb:Finde es wirklich nicht in Ordnung,dass alle Wut auf Markbert projiziert wird.
Wer ist denn hier wütend. Ich bin doch nicht wütend auf Markbert. Ich kenne ihn nicht mal.
Ich habe den Massmann-Park als Tatort oder Verschwindeort aufgeführt.
In meiner Theorie trifft Markbert nicht den Hauch einer Schuld.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.05.2017 um 20:12
Hexenmond schrieb:Ich habe den Massmann-Park als Tatort oder Verschwindeort aufgeführt.
Die Polizei lässt aber keinen Zweifel daran, dass sie den Stiglmaierplatz als "Verschwindeort" sehen, bzw. zumindest als Ort, wo sie als letztes gesehen wurde.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.05.2017 um 20:24
@Robin76
Gut dann ist der Fall ja gelöst. Zumindest in deinen Augen.
Der große Unbekannte war´s.
Echt jetzt?!
Die Polizei hat in alle Richtungen ermittelt, aber leider einen Hauch zu spät.
Es wurde nicht in der Wohnung ermittelt. Die Aussage kam erst später auf, daß man überhaupt in der Wohnung gewesen ist.
Man konnte nicht mal ermitteln ob aus der Wohnung noch mehr Anrufe rausgingen.
Man weiß nicht mal ob sie in "der" Wohnung gewesen sind.
Man weiß auch nicht ob sie am SMP überhaupt gewesen sind. Wie kann man da wissen von wo sie verschwunden ist? Tz


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.05.2017 um 20:27
Soup schrieb: Vielleicht wollte Sonja auch nicht, dass er sie in diesem Zustand länger sieht
In welchem Zustand ?
Woher weist Du das Sonja nicht Drogen absolut abgelehnt hat :ask: Alk nicht denn im Vollmond soll sie ja ein Bier getrunken haben, bei den Jungs in der Wohnung gab es nix die hatten wohl alleine schon alles vernichtet.
Also so betrunken das man sich dermaßen übergeben tut von einem Bier :ask: und wär es ihr dermaßen schlecht aufgrund von Betrunkenheit gegangen dann hätte Markbert und die zwei Jungs das auch sicher ausgesagt.
Eines finde ich interessant es ist fast nur möglich Markberts Glaubhaftigkeit zu untermauern in dem der Schwarze Peter irgendwie Sonja zugeschoben wird, was hatten wir schon alles sie war nicht bei sich weil bekifft, sie wollte Markbert loswerden weil es einen heimlichen Geliebten gab, sie musste so nötig aufs Klo das Tram fahren nicht mehr ging u.s.w. dabei muss bedacht werden das diese Spekulationen genau solche Lufteier sind wie die gegen Markbert.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.05.2017 um 20:28
Hexenmond schrieb:Man weiß auch nicht ob sie am SMP überhaupt gewesen sind. Wie kann man da wissen von wo sie verschwunden ist? Tz
Die Ermittler haben den letzten Begleiter immer und immer wieder befragt und waren sich schnell sicher, dass er mit dem Verschwinden von Sonja nichts zu tun hat. Ich denke mal, dass diesbezüglich etwas in den Akten steht, was weder der Familie noch der Öffentlichkeit mitgeteilt wurde. Es gibt ja so etwas wie einen Persönlichkeitsschutz.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.05.2017 um 20:43
Cosmo69 schrieb:Eines finde ich interessant es ist fast nur möglich Markberts Glaubhaftigkeit zu untermauern in dem der Schwarze Peter irgendwie Sonja zugeschoben wird, was hatten wir schon alles sie war nicht bei sich weil bekifft, sie wollte Markbert loswerden weil es einen heimlichen Geliebten gab, sie musste so nötig aufs Klo das Tram fahren nicht mehr ging u.s.w. dabei muss bedacht werden das diese Spekulationen genau solche Lufteier sind wie die gegen Markbert.
Du solltest deine Bedenken einmal an die Polizei weitergeben. Ich glaube es gibt eine Seite, bei der man Hinweise hinterlassen kann. Vielleicht wurde ja so Einiges übersehen. :)


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.05.2017 um 21:06
Robin76 schrieb:Du solltest deine Bedenken einmal an die Polizei weitergeben.
Ich gehe mal davon aus das das was ich bei diesem Fall bedenklich finde nix auf einer Polizeiseite zu suchen hat wo Hinweise abgegeben werden sollen und zusätzlich wird das keinen interessieren !  :)
Man muss nur mal bedenken kann es noch schlimmer kommen für eine Familie die ihr Kind verloren hat und die Ursache (per Anhalter gefahren) soll bei dem eigenen Kind liegen - so sieht es ja die Polizei !
Was für ein Katastrophaler Zustand denn keiner hat eine Ahnung warum Sonja per Anhalter in dieser Nacht hätte fahren sollen - deshalb finde ich diese Haupttheorie der Polizei  nicht so fein man hätte es besser so benennen sollen wie es wohl ist nämlich das es völlig offen ist was passierte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.05.2017 um 21:14
Sonja war oft im Nachtleben Münchens unterwegs. Der Vater ist eher etwas streng. Ich finde es da durchaus legitim zumindest mal in Erwägung zu ziehen,  dass Sonjas Eltern nicht alles wussten. Ist doch auch normal. Meine Eltern wissen auch nicht was ich mit 19 alles getrieben habe. 
Es bringt auch nichts Markbert oder Sonja irgendwie was anzuhängen und alles hin und herzu interpretieren. Es gibt viele logische Absätze, die man alle nicht beweisen kann. Das muss man einfach akzeptieren.
@Cosmo69 : Du wirst diesen Fall nicht lösen können.


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.05.2017 um 21:23
Soup schrieb: Ich finde es da durchaus legitim zumindest mal in Erwägung zu ziehen,  dass Sonjas Eltern nicht alles wussten.
Das ist legitim !
Soup schrieb:Es bringt auch nichts Markbert oder Sonja irgendwie was anzuhängen und alles hin und herzu interpretieren.
Heute bin ich in einer Stimmung wo ich diesem hin und her interpretieren etwas überdrüssig werde , ist wahrscheinlich vorübergehend ! :)
Soup schrieb:Es gibt viele logische Absätze, die man alle nicht beweisen kann.
Ob das nun viele Logische sind :ask: aber einige bestimmt !
Soup schrieb:@Cosmo69 : Du wirst diesen Fall nicht lösen können.
Mit Sicherheit nicht !


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden