weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 08:39
funnyfee schrieb:Ich bin aber weder Pro noch Contra Ozzy. Werte aber das, was er bisher erreicht hat nicht ab.
Ich bin einfach eine Prozessinteressierte, ohne Vorbehalte. Auch ohne jur.Fachwissen. Nicht mehr und auch nicht weniger.

Nach meinem persönlichen Empfinden kann die Anklage bisher sehr wenig gegen Oscar´s Version aufbieten. Oscar hat wenigstens eine Version.
Roux kann noch mal nachlegen. Kann noch die Asse aus Nel´s , sorry, seinem Ärmel ziehen. Und darauf bin ich sehr gespannt.
Wenn das mal nicht krassester Widerspruch ist! :D :)
Immer schön, wenn sich Menschen selber ne Falle stellen; natürlich alles unter dem
Deckmäntelchen völliger Unvoreingenommenheit......:Y:


melden
Anzeige
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 08:42
Danke @fortylicks

Mit den Zeugenaussagen hat die Anklage einfach den Beweis erbracht, dass es Schreie vor den Schüssen gab.
Dass Oscar, wie eine Frau geschrien haben soll, ist eine der absurdesten Behauptungen seitens der Verteidigung und macht nur deren Verzweiflung deutlich, denn zur gleichen Zeit wurde Reeva ja erschossen.
Wenn man sich in diesem Zusammenhang dann sein "everything is fine" anschaut, kann man sich nur an den Kopf fassen.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 08:52
All das was die Stipps nach den ertsten gehörten Schüssen angeblich gehört haben, ist hinfällig, wenn Roux beweisen kann das die ersten gehörten Schüsse die eigentlichen waren, und schon sind die zwei Stimmmen Geschichte. Die unmittelbaren Nachbarn sind ja sehrwahrscheinlich auch noch dran, mal schaun was die aussagen werden. ;)


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 08:52
@Photographer 73

Neue Info zu der von uns gestern diskutierten angeblich zugesperrten Balkontür.

Du erinnerst dich, es ging um diesen Artikel:
http://www.iol.co.za/news/crime-courts/ex-cop-tells-of-oscar-crime-scene-1.1660847#.U1ZwpOZdW2U
.....
The police were not referring to the bedroom balcony, they were referring to a different door that leads out to the roof balcony where the hot tub was. That door was locked.

The bedroom balcony door was indeed open when the police arrived. In my opinion, it was never closed at all that night and I believe the evidence on the right side of the bed substantiates that.

http://www.websleuths.com/forums/showthread.php?t=241877&page=17


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 09:00
Interessante Info:
Yesterday, I stumbled upon a clip of a local SA news reporter talking about how long it will take to wrap up the case after the defense rests, and was surprised at the time frame. (I'm trying to find the clip)

She said that the court will adjourn for up to 6 weeks for the attorneys to prepare their closing arguments. The closing arguments will be read over 1-2 days in court, so they do definitely sound lengthy.

And then the Judge will take a minimum of 2 weeks after that to make her decision. I would think more than that. She predicted that we would have a verdict in July.

http://www.websleuths.com/forums/showthread.php?t=241877&page=18
Nach den Zeugen der Verteidigung 6 Wochen um die Plädoyers zu halten?????
Das ist eine lange Zeit.
Im Juli dann das Urteil?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 09:12
Vor dem 14.2.2013 kannte ich weder Reeva noch OP.
Aber für mich stand von Anfang an fest, dass die ganze Einbrecherstory so nicht stimmen kann.
Ich bin mir ganz sicher - OP lügt.
Alles gelogen, jedes Wort
Ein ganzes Gebäude aus Lügen

Nichts und niemand kann mich vom Gegenteil überzeugen

Er hat Reeva im Streit getötet.

Die Schreie von Reeva, die die Nachbarn gehört haben, lassen sich nicht wegdiskutieren.

Nun versucht OP mit weiteren Lügen seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen
Kann nicht gut für ihn ausgehen

OP soll zu seiner Tat stehen, anstatt das Gericht, die Presse und alle zu belügen die den Fall beobachten.
Roux hilft OP beim lügen.
Genau so verwerflich.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 09:13
Na endlich, Cape Town Crim. hat ausgeschlafen und schreibt etwas zum entwendeten 5th phone ;-)
Good morning all. It is 08.14 in the morning, CT, Western Cape; South Africa.

Shane13 - this is for you. (I can't keep up with the threads and the pace at which they move - apologies, I have had a hectic start to the working 'mini week' and I am struggling to work back through all the posts.

RE: the phone and scene.

Firstly, as you know, I do believe the phone was removed from the scene by an 'Oscar' friendly. I do not believe it was Brig (Prof) Labuschagne. His presence at the scene was (I believe) on personal request, by Micki P. I do not believe the Prof attended the scene with much clue as to what had 'gone down', but rather as a favor to a former colleague (and mentor of sorts).
This is not as uncommon as what it may appear to be. My husband has requested the presence of a specific officer (friend) to assist me when a screeching lunatic drove into me. I realize this is a little different in terms of 'seriousness', but here in SA, if you know someone, you ask for assistance. (Especially amongst those with 'public profiles' - and no, I'm not included in that segment of the population )
This is what I believe Labuschagne was doing there. At this stage, as is common procedure when a person is killed at the hand of another, the 'suspect' is arrested on charges of murder - it always starts with murder. Remembering that at this stage, information was scarce and all Oscar had said was that he 'thought Reeva was an intruder'. Oscar gave no further statements to the police at all, with Clarice Stander running 'PRO and communication' by all accounts. For policeman such as Labuschagne, the TRUE nature of the killing would only become evident much later.
I have great regard for the man's work, and I don't believe Gerrie Nel would re-open the state's case and allow him to present as an expert if he wasn't 100% certain of said expert's integrity in this regard. If there is any question, I have no doubt Major Bronwyn Stollarz will do the necessary (she has been in court).
If I am proven wrong here, I will be 'gutted'.

However, that there were 1 or 2 other 'Oscar friendly' policemen on the scene and involved with the integrity thereof with 'less than noble intentions' is NOT beyond the realms of probability. Botha was NOT one of those - funny as it may seem, I do believe the man approached the scene incorrectly, BUT without malice. I believe he was guilty of 'attending the scene expecting it to be a simple LEGITIMATE kill' as per Oscar's 'I thought she was an intruder'. In the hours that followed on the scene, it became clear to him and others, all was not as it had initially seemed to be. They were negligent, nothing more. (Botha and Oscar did have a history though, as I have mentioned before, resulting in Oscar instituting a civil claim for 'False arrest' in 2008)

In fact, most of the policemen involved with the scene were guilty of nothing more than 'believing the initial story re: events'. Only my opinion of course.

Now: Oscar would have told 'someone' on that scene about the importance of the phone, of that I have no doubt. The only person I believe would have had the 'capacity and capability' to remove anything from that scene with help from a 'friendly' would be someone with authority (real or suggested). I do not point simply at a police official here, I believe a civilian was involved - a civilian who would have had the necessary 'bulk and pull' to wander around.

I believe the relevance of the phone would be 'message' related and NOT call related. I say this because the police had already received a print out from the service provider, Vodafone (from them directly) listing ALL calls made. In fact, it was these print outs that alluded the police to the fact that there WAS in fact a 2nd phone. The police had obtained a court order for records on the number of the phone they had in their possession. Vodafone then sent them TWO sets of records for TWO different numbers. It was only here the police realized the existence of phone No 2. For the call records to have specifically been altered, would also mean a conspiracy involving Vodafone, as they would have had to be involved. Calls registering at specific towers would have to be erased - that is some serious inside help from Vodafone then? This to me is improbable, simply because a conspiracy usually fails when 2nd, 3rd, 4th and 5th parties become involved.

But; even though the service provided; Vodafone (Vodacom) record data usage, the actual messages/content etc is held by the servers of the specific app/product/website being accessed with said data. It is THIS information which can be deleted/cleared from a phone's history.

By the time the police received the phone, there would be no record of reference for them to check. I.e: If Oscar had sent messages via a 3rd party app, there would be no record of this. In other words, bar the phone calls registered and sms's specific messages recorded by Vodafone (towers) there would be no record of activity with regard to ANY 3rd party activity - websites/chat apps etc. All deleted, along with the history on the various 3rd party sites/apps.

For example: I spoke to a friend who owns and runs an 'Over 18' chat sites/dating sites and he stated that messages sent between users are kept for 10 days, due to storage capabilities on servers. Those messages for example are only stored with the 3rd party. I am not sure what an organisation like 'Whats App' storage capabilities would be.

I'm no expert here, but I do believe the phone held some sort of evidence relating to further motive - even if this was recorded in activity up to 7-10 days before the incident itself.

Oscar was a powerful figure in SA, with many wanting to bathe in the light of his success. 'Starf***rs love him'. However, I don't believe there was a concerted 'state driven' attempt to put a spanner in the works of later proceedings. If this were true, I believe it would have been 'squashed' on the day, and the charges withdrawn very early. The fact that it entered the criminal justice system at all, tells me the 'state' were serious from the get go. When they appointed Gerrie Nel, it was almost clear that they wanted something out of this. Others might be 'dodgy', but in this man (even though he is human with faults and by no means perfect) you have someone for who there is NO grey area. When he was falsely arrested in an attempt to derail the Jackie Selebi prosecution (and Jackie Selebi was FAR MORE POWERFUL than Oscar could dream to be) he spent his night in the police cells and went straight to work after the charges against him were withdrawn.
I believe in the inherent sense of justice Gerrie seems to carry within him.

I understand the direction from which you are coming COMPLETELY, and there is certainly a ring of truth with regard to certain elements you mention. I am also a little perturbed that the only mention of the phone we have on court record is the defence admitting that they only handed the phone in 16 days after the incident. Perhaps Gerrie didn't want to chase it further in protecting his case - which fortunately, does not only rest on phone records, but on a woman screaming with a stomach full of vegetables before being shot.

What I haven't had time to do yet, is revisit Col van Rensburg's testimony. I have a feeling I have missed something there in terms of the integrity of the scene and folk wandering around aimlessly.

I applaud your courage in stating what you do. I enjoy your reasoning as well.

I might also perhaps be a little protective of people involved with this case that I 'know' and 'trust' in terms of their work ethic. I will be gutted with a capital 'G' if one of them has feet of clay.

Final thought for this post: Whilst Oscar had a following in high places - the people in these 'high places' would throw him under the bus faster than a tissue, rather than be tainted by their connections to him. This is the South African politicians WAY. No jokes. They would be far more concerned with public opinion and being 'seen' to respect justice than standing by Oscar in ANY way, shape or form.

The NPA will be going all out, and hoping that whatever took place on the actual scene doesn't come back to bite them. This however, was through no fault of their own (The National Prosecuting Authority) as they weren't there.

I have more but I must get coffee and toast.

http://www.websleuths.com/forums/showthread.php?t=241877&page=20


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 09:29
Zur Kriminalität in Süd Afrika mal von der Seite der Frauenmorde betrachtet.
Strange how people continually forgot or ignore partner homicide statistics when they throw around South African crime rate statistics to try to justify Pistorius. The defence cliché is that poor Pistorius was so petrified of crime that he killed a door four times.

Yet a relevant statistic is that South Africa has, by far, one of the highest rates of females killed by their partners. The most common motive for partner homicide is an argument. Internationally that’s such a dramatic rate, researchers are struggling to find answers.

Of the three known South African women who die because of their partners every day, the real rate is higher because many deaths are unsolved or not investigated. (Pistorius should be happy about that fact, well, before his own damaging testimony )

Dr Stipp said he was worried that Pistorius seemed suicidal after the killing. While I doubt Stipp's impression of Pistorius, in femicide-suicides the most common perpetrators are:

- Legal gun-owner
- Professional and white collar
- White male
- Average age of a female murdered by their partners is 30 yrs old.
- Median age of victim in femicide-suicide is 26 yrs old.

http://www.who.int/bulletin/volumes/86/7/07-043786/en/


South Africa’s highest crime rate of female murders, and the motive of their partners, is the revealing statistic and imo a distinctive criminal pattern relative to this case.

Pistorius’ living environment and careless security actions of that night shows he was not excessively terrified of intruders. He left the ladder and car outside, did not fix a simple broken window, required no bars on his windows, did not lock down anything…not the sliding doors, bathrooms windows or contractors who may have disabled the whole alarm system. etc.


http://www.websleuths.com/forums/showthread.php?t=241877&page=21


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 10:06
@KlaraFall
KlaraFall schrieb:Pistorius’ living environment and careless security actions of that night shows he was not excessively terrified of intruders. He left the ladder and car outside, did not fix a simple broken window, required no bars on his windows, did not lock down anything…not the sliding doors, bathrooms windows or contractors who may have disabled the whole alarm system. etc.
Tja, das sollte mehr als ausreichend sein, um die ganze aussage von OP endgültig als lüge zu entlarven.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 10:13
funnyfee schrieb:Nach der Wulff Geschichte dachte ich, dass Medien, sowie alle Schlagzeilenkonsumenten mal
etwas mehr hinterfragen.

Ich bin aber weder Pro noch Contra Ozzy. Werte aber das, was er bisher erreicht hat nicht ab.
Ich bin einfach eine Prozessinteressierte, ohne Vorbehalte. Auch ohne jur.Fachwissen. Nicht mehr und auch nicht weniger.
So so, Schlagzeilenkonsumenten?! Frage mich hierbei gerade, wo Du denn Deine Informationen so herbeziehst^^ Wie Du überhaupt auf diesen Fall aufmerksam geworden bist, wenn nicht über Schlagzeilen und Medien und hier bist Du gerade denen gegenüber abwertend, die von OPs Schuld überzeugt sind, wähnst Du Dich doch neutral, abwartend...was dieser Folgeabsatz aber widerlegt ;)
funnyfee schrieb:Nach meinem persönlichen Empfinden kann die Anklage bisher sehr wenig gegen Oscar´s Version aufbieten. Oscar hat wenigstens eine Version.
Roux kann noch mal nachlegen. Kann noch die Asse aus Nel´s , sorry, seinem Ärmel ziehen. Und darauf bin ich sehr gespannt
Nicht nur, dass Du von Deinem Empfinden redest, Du schreibst sogar, OP hätte wenigstens eine Version. Ich verbessere Dich - nicht nur eine! Dann nachgelegt und wieder eine Anspielung auf die Asse im Ärmel, wo Roux noch nachlegen könne - gerne so à la Dixon nehme ich an?! Nach der Pleite, wird man die anderen Beteiligten des Dixon Experimentes vermutlich nur noch belächeln :)

@schokoleckerli
schokoleckerli schrieb:auch, wenn Du mich wegklickst - Du redest von dem, was "gerecht" ist. andere davon, was geschrieben steht.
Ich hätte gerne von Dir mal erklärt, was denn das 'Geschriebene' besagt. Und hierbei bitte nicht den Part der Unschuldsvermutung, sondern was all das Geschriebene so aussagt, Du scheinst es ja mehr hier zu gewichten, darum frage ich auch explitzit Dich und nicht die 'anderen'. Du kannst doch sicher für Dich selbst sprechen? Und ich clicke niemanden weg - ich hab mich einfach ausgeloggt ;)

@Tussinelda
Tussinelda schrieb:Es wird hier, meiner Meinung nach, zu viel Gewicht auf die Mehrheitsmeinung gelegt, darauf, dass diese im Recht ist.
Mit Mehrheitsmeinung hat das wohl nichts zu tun, wenn man seine eigenen Überlegungen mit denen der Staatsanwaltschaft vergleicht und übereinstimmt. Wir sind ja hier nicht auf Stimmenfang. Und ich halte nicht meine persönlichen Argumente für schlüssig, sondern die der Anklage, die sich mit vielen Ansichten, begründet durch etliche Überlegungen - deckt.
Tussinelda schrieb:Es ist aber trotzdem die Verteidigungsstrategie von Roux, womit ich schon lange vor Prozessbeginn also richtig lag, die Strategie betreffend.
Das mag ja sein, dass Roux damit argumentieren wollte, aber OP selbst hat das ja schön ad absurdum geführt, wenn man sich @KlaraFall posts genau hierzu mit Videomaterial mal anschaut - da spricht OP selbst -nichts, was wir hier 'mehrheitlich' verändert haben, um uns auf die Schulter zu klopfen und den Schlagzeilen zu huldigen. OP sagt aus, Milady bestätigt Nel und Roux setzt sich kleinlaut wieder hin, als Nel OP verkündet, er habe gerade seine Verteidigungsstrategie zerschossen!


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 10:29
@aseria23
aseria23 schrieb:Tja, das sollte mehr als ausreichend sein, um die ganze aussage von OP endgültig als lüge zu entlarven.
Eine überdeutlich hohe Diskrepanz zwischen Wort & Tat.

Eine Angst vor Einbrechern, aus der heraus er sich überhaupt nicht verhält, weil er zerbrochene Fenster im EG nicht reparieren, Leitern herumliegen lässt und bei offenem Fenster schläft, will der Clown mit der hohen Kriminalitätsrate in Süd Afrika rechtfertigen.

Ferner fühlte er sich in diesem Fall zum ersten Mal "vulnerable on his stumps", schreibt aber in seiner Autobiographie, dass er sich niemals durch seine Prothesen, die er sich wie andere Menschen ihre Schuhe innerhalb 30-60 Sekunden anziehen konnte, etwas davon. Im Gegenteil, er behauptet, wenn Gott ihn fragen würde, wüsste er nicht ob er sich für Beine oder seine Prothesen entscheiden solle.

Von den 3 Vorfällen, die in Silver Woods gemeldet wurden, gingen allein 2 zum Hause Pistorius....damit passt er selbst doch viel besser in die südafrikanische Kriminalitätsrate, insbeesondere die der Frauenmörder.

@.lucy. schrieb weiter oben:
.lucy. schrieb:OP soll zu seiner Tat stehen, anstatt das Gericht, die Presse und alle zu belügen die den Fall beobachten.
Roux hilft OP beim lügen.
Genau so verwerflich.
Genau das kann dieser Feigling eben nicht, weil er NOCH NIE zu etwas gestanden ist, er hat alle Anklagepunkte abgestritten oder in der Vergangenheit immer Dumme gefunden, die für ihn die Verantwortung übernommen haben.

Und Roux verteidigt natürlich auch Frauenmörder.
Den Fall eines Zahnarztes, der seine Frau ermorden liess, hatte er damals gegen Nel verloren.

Und diesmal sieht es auch sehr schlecht für ihn aus.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 10:36
@funnyfee
funnyfee schrieb:Roux kann noch mal nachlegen. Kann noch die Asse aus Nel´s , sorry, seinem Ärmel ziehen. Und darauf bin ich sehr gespannt.
Da kann ich dir jetzt schon einige Flops & Pannen prophezeien.

Vielleicht setzt sich diese Serie, seit die Verteidigung dran ist, ja sogar mit jedem Zeugen fort. :-)

Die Argumente seitens Nel sind schlüssig und nachvollziehbar.
OP hatte seine Glaubwürdigkeit spätestens im Kreuzverhör verloren.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 10:36
CosmicQueen schrieb:All das was die Stipps nach den ertsten gehörten Schüssen angeblich gehört haben, ist hinfällig, wenn Roux beweisen kann das die ersten gehörten Schüsse die eigentlichen waren, und schon sind die zwei Stimmmen Geschichte. Die unmittelbaren Nachbarn sind ja sehrwahrscheinlich auch noch dran, mal schaun was die aussagen werden. ;)
Zu den Stipps haben auch noch 3 andere Zeugen diese Schreie gehört. Sollte Roux es so versuchen, muss er auch aufzeigen, dass die Zeugen sich alle getäuscht haben. Am gewichtigsten sind da die Stipps, die zwei Stimmen gleichzeitig gehört haben, aber auch die anderen konnten die Hilfeschreie von Ozzy als Männerstimme wahrnehmen und Hilfeschreie von Reeva als Frauenstimme. Es konnte klar unterschieden werden.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 10:41
@obskur

Die Frage ist doch mal, warum Ozzy überhaupt soviel Wert darauf zu legen scheint, dass er noch nie in seinem Leben so geschrien hat und ganz ehrlich, ich habe es mehrfach schon gefragt....will man hier allen ernstes verkaufen, dass Reeva taub und stumm gewesen ist? Sie kann sich ja leider nicht mehr dagegen wehren...Nehmen wir OPs Schilderungen des entgegen allgemein normalen Verhaltens mal für bare Münze - so soll sich auch Reeva völlig abnorm verhalten haben in dieser Situation? Kein Mucks, kein Piep, keine Reaktion, weder auf die vermeintlichen intruder, noch die Schmerzen, Schüsse, Streit - einach still gewesen und wenn man sie gehört hat, dann hat sie evtl. telefoniert??? Mit wem denn? Die records liegen ja vor!

Und genau das meine ich. Statt sich mal mit den Aussagen und Fakten zu beschäftigen, wird der OP Schuldig Seite vorgeworfen, abstruse Geschichten zu erfinden und bei dem, was van der Merwe gehört haben soll, da soll Reeva nun telefoniert haben^^ Wo bitte sind die records zu dieser Annahme? Haben hier einige ne andere Verhandlung als ich gesehen???


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 10:42
@obskur
obskur schrieb:aber auch die anderen konnten die Hilfeschreie von Ozzy als Männerstimme wahrnehmen und Hilfeschreie von Reeva als Frauenstimme. Es konnte klar unterschieden werden.
Letzteres wird widerum von der Aussage Samantha Taylors bekräftigt, denn auch sie sagte ganz deutlich, dass Oscar wie ein Mann ( und nicht wie eine Frau !!! ) schreit.

Dazu:
Samantha Taylor

I find her testimony valid because she was with him in the two years where he was gong through the most amount of pressure.
I seen people post and media call her ‘bitter, or scorned’ or, in a terrible term used by a FM, that she’s a “shrew’ (nasty and completely inappropriate).

Pistorius needed to label Taylor a liar and discredit her testimony - like he did to ev'one - yet by doing so it revealed his antipathy and condescension towards his girlfriends.

She was ‘screamed at in front of others’ in his angry outbursts. Yet at only seventeen/eighteen her older famous boyfriend was: shooting out of moving cars; antagonistic towards police; making his friends lie about shooting in a crowded restaurant and going against her wishes from jealously or egotism to start a physical and legal fight with a rival.

He also said Taylor lied about how long it took him to put on his prosthetics. She stated it could take him about 4minutes. While Pistorius can put his prosthetics on quickly, there are plenty of interviews where he talks about how his legs would “chafe and give him enormous blisters on his stumps”. It seems that in normal situations putting his stump socks on carefully and whatever padding needed could easily take minutes to do rather than seconds he claims.

http://www.websleuths.com/forums/showthread.php?t=241877&page=22
Alle sollen gelogen haben, nur er nicht.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 10:46
denkt ihr, jemand im Umfeld kennt die Wahrheit, wenn er sie denn absichtlich erschossen hatte?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 10:46
@KlaraFall
Na endlich, Cape Town Crim. hat ausgeschlafen und schreibt etwas zum entwendeten 5th phone ;-)t
Da noch nicht mal die Staatsanwaltschaft von 5 Handys ausgeht, versteh ich jetzt grad nicht warum man sich darüber überhaupt Gedanken macht.
Und falls mein Google übersetzter nicht spinnt ist der ganze Beitrag schon ziemlich weit hergeholt ,
das Handy wurde von Oscar freundlichen Polizisten gestohlen und entweder steckt Vodafon mit Oscar unter einer Decke oder es wurde über eine App geschrieben die nichts aufzeichnet ???
Selbst wenn Oscar Reeva im Streit erschossen hat , hätte er sicher keine Zeit gehabt drüber nachzudenken mit welcher App er jetzt schreibt .
Sorry da komm ich nicht mit , oder steh ich auf dem Schlauch ?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 10:46
@Interested
Ja ich habe es gelesen, dass jetzt ein Telefonstreit als Möglichkeit herangezogen wird, aber wie du schon sagst, gab es kein aufgezeichnetes Telefonat und sollte sich in dem Wohngebiet ein anderer Streit oder Telefonstreit ergeben haben, dann wäre auch das schon auf dem Tisch.

@KlaraFall
Eben alle lügen laut Ozzy und alle Zeugen lügen nicht nur laut Ozzy.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 10:48
@bachelor
Nein, denke ich nicht, weil er diese Lüge ja selber glaubt. Er wird sie mit ins Grab nehmen vermute ich und niemandem die Wahrheit erzählt haben.


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.04.2014 um 10:48
@sterntaucher
ongoing heisst auch nicht ununterbrochen, trotzdem hielt es sie eine Stunde lang vom Schlafen ab und die securities, die ja nicht nur bei O.P. stündlich rumlaufen, hörten nix, egal wo sie gerade vorbeiliefen........aber van der Merwe, als Einzige, hörte etwas, dass sich anhörte wie ein Streit, allerdings nur eine Frauenstimme, was, wie schon gesagt, ein Telefongespräch gewesen sein kann oder sonst etwas
Und hier der Beleg, dass man ein Telefonat annimmt - und bitte nicht relativieren, weil "könnte" dort steht. Dieser Gedankengang ist absolut unschlüssig, da sämtliche recordings vorliegen. Wie kommt man also zu so einer Annahme? Eine Stunde lang, mitten in der Nacht??? Während Ozzy schlummerte und schon bei dem geringsten Geräusch aus dem Klo 4 mal mit Dum-Dum Geschoss losballert...aber sowas hört er nicht?


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden