weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 09:48
@stanmarsh
stanmarsh schrieb:Ein geständiger Täter ist das für mich nicht.
....weil er sich auch in allen anderen Punkten als nicht schuldig bekennt und die Schuld auf andere abschiebt, sich in Erinnerungslücken und Widersprüchen verfängt.

Hier noch mal eine fundierte Meinung von Nastasya zu den Geräuschen in der Nacht. ;-) Wirklich toll zusammengefasst.
OP's entire defense rests on one condition: The only screaming that anybody head was OP's, and it occurred AFTER the gunshots. If RS made any sounds OP is guilty of premeditated murder.

Here are the sounds according to OP:

Bathroom window opening,
Somebody in the bathroom,
OP yelling to RS to call police,
OP yelling to intruder to leave,
4 gun shots,
OP yelling to RS to call police,
OP screaming out of balcony for help,
Cricket bat hitting bathroom door.


For OP's defense to work only the last two sounds could have been heard by any of the four ear-witnesses.


Here are the sounds according to witnesses:

woman screaming in fear,
man and woman arguing,
gun shots,
Man screaming help,
woman screaming for help,
OP saying everything is fine,
OP crying over phone


For OP's story to make sense, the witnesses must be mistaken about:

woman screaming in fear,
man and woman arguing,
gun shots,
Man screaming help,
woman screaming for help,
OP saying everything is fine,
OP crying over phone


Finally, for OP's version to be believable, a remarkable coincidence must HAVE occured:

The ear witnesses must have made two mistakes:

1) they must have mistaken the cricket bat hitting the door for gunshots, and
2) they must have mistaken OPs screams for help with a woman's.

What's remarkable about this is the witnesses must have mistakenly heard sounds (4 gunshots) that actually were made prior to the witnesses mistakenly hearing them!

What are the odds?

That's like saying the witnesses thought they saw Britney Spears walking down the street, but it was actually Lindsay Lohan. And coincidentally Britney Spears just walked down the street 3 minutes before.

Is that a reasonable coincidence?

In other words, OP unloaded four gun shots, but according to OP all the witnesses who claimed to hear those gunshots were mistaken. They really didn't hear gunshots, even though just moments before there were actual gunshots to be heard.

Now combine that with a woman being shot dead who according to OP didn't make one sound. But the same witnesses who didn't hear the four gunshots that actually happened also were mistaken about hearing a woman screaming.

Four witnesses, all mistaken about two things:

Hearing gunshots that actually did occur, and
hearing a woman screaming the same night a woman is shot to death in OP's house.


But that's not all...

ALL four witnesses ALL made the exact same mistakes! All didn't really hear the gunshots that actually occurred, and all heard a woman scream the night a woman was found shot to death in OP's house.

In summary, for OP's defense to work, this is what had to happen:

RS goes to pee, doesn't speak or call out
OP kill her, shooting gun four times,
Nobody hears gunshots,
Everybody hears OP scream and thinks it's a woman,
OP hits door with cricket bat,
Everybody thinks bat hitting door is the same sound, the 4 gunshots, that occurred when OP actually did kill RS.


Is this reasonable? Nobody heard the actual gun shots that really occurred, but thought they heard them?




According to OP's explanation of events:

Ear-witnesses mistakenly heard a woman scream, and coincidentally a woman was killed moments earlier, but the witnesses never heard the woman.
Ear-witnesses mistakenly heard 4 gunshots, and coincidentally the woman was killed by 4 gunshots, but the witnesses never heard the gunshots, and
Ear-witnesses mistakenly thought the time they heard the screams and the gunshots was outside of the 2 minute window when OP screamed out the balcony and bashed the door with the cricket bat.


To believe OP's defense, you would have to believe that the ear-witnesses mis-heard sounds that describe exactly what actually happened, but didn't actually hear the actual sounds of RS being killed, AND heard these sounds after RS was killed, but mistakenly said they heard the sounds at the exact time OP said he killed RS.

OP claims the witnesses heard different sounds (OP screaming and using the cricket bat) AND they heard those sounds immediately after the real sounds of a woman being killed that they didn't hear.

OP's entire defense is that he killed a woman then 4 witnesses heard HIM screaming like a woman who was in an argument then was shot and killed.

http://www.websleuths.com/forums/showthread.php?t=238135


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 09:50
@GilesCorey
GilesCorey schrieb:Wie können die Aussagen der Zeugen objekiver gewesen sein? Waren .die während der Tat zugegen?
Die Zeugen sagen das aus was sie bemerkt, gehört oder gesehen haben. Die Zeugen haben im Gegensatz zu OP kein gesteigertes Interesse, etwas falsch darzustellen. Im Gegenteil, würden sie absichtlich etwas falsch darstellen, könnte das ernste Konsequenzen für sie haben.

Daher sind die Zeugenaussagen auf jeden Fall wesentlich objektiver als die von OP.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 09:59
GilesCorey schrieb:Waren .die während der Tat zugegen?
Ja, natürlich waren die von ihrem Standort ausgehend "zugegen" während der Tat.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 10:02
GilesCorey schrieb:Ich lese seit geraumer Zeit mit und bin hinsichtlicht der Tatsache, das einige User offenbar zum Zeitpunkt des Unfalls/Mordes, am Ort des Geschehens zugegen waren, doch sehr ergriffen.
Mit nichts begründete Ironie!
Über die Lynchjustiz zu dem Fall zu plädieren heisst es entweder den Fall nicht zu kennen oder die Neigung zu 'pistoriaania' zu verdecken versuchen.

In dem Fall muss die Anklage nichts beweisen, wohl muss die Verteidigung beweisen, dass RS OP zu TÖTEN versuchte!!! Nicht weniger!


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 10:04
@stanmarsh
stanmarsh schrieb:Die Zeugen sagen das aus was sie bemerkt, gehört oder gesehen haben. Die Zeugen haben im Gegensatz zu OP kein gesteigertes Interesse, etwas falsch darzustellen. Im Gegenteil, würden sie absichtlich etwas falsch darstellen, könnte das ernste Konsequenzen für sie haben.

Daher sind die Zeugenaussagen auf jeden Fall wesentlich objektiver als die von OP
trotzdem bleibt es suspekt, dass die direkten nachbarn - (obwohl bereits licht in deren haus von den stipps beobachtet wurde) VOR den zweiten schlägen oder schüssen, keine schreie vernommen haben wollen - wohl aber die weitentfernten.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 10:10
@FadingScreams

Klar wäre es besser, wenn alle Zeugen übereinstimmen würden, ist aber selten so.
Es gibt aber viele Gründe, etwas nicht zu hören bzw. wahrzunehmen. (zwischen dem bloßem hören und dem wahrnehmen und merken gibts ja auch abstufungen)
Daher ist die aktive Wahrnehmung gegenüber passiven Nichtwahrnehmung deutlich aussagekräftiger


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 10:13
van der Mewre wird gegen 2:00 wach durch eine laute, schreiende Frauenstimme, hört die Stimme längere Zeit, hält sich schließlich das Kopfkissen aufs Ohr um noch einmal einschlafen zu können...

wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, das van der Mewre hier lügt, oder einen Wachtraum hatte oder gar jemand anderes einen Streit hatte (und sich "auch wieder unwahrscheinlich" nicht meldet in dieser Sache) oder jemand TV auf Anschlag und einen Blockbuster mit weiblicher Hauptrolle gesehen hat...

das ist nur eine von so vielen Unwahrscheinlichkeiten in dieser ganzen Story, tut mir leid, ich gehöre auch zu den Vorverurteilern.


melden
GilesCorey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 10:13
@stanmarsh


wie objektiv Zeugenaussagen sein können belegen eine Vielzahl von Fällen, in deren Folge vermeindliche Täter nicht nur zu Gefängnisstrafen, sondern zum Tode verurteilt wurden und werden. Nicht nur in Ländern in denen Diktatur und Sharia die Hand auf der Rechtsprechung haben, sondern auch in Demokratien wie der USA.
Kann es sein, daß bestimmte Zeugenaussagen die vorgefassten, subjektiven Meinungen bedienen? Kann sein das sich darauf entsprechende fiktive Konstrukte aufbauen, die dann als Fakten verkauft werden?

Hexenprozesse sind lange her, aber die Motivation der Menschen einen Anderen aufzuhängen oder brennen zu sehen hat sich nicht verändert,


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 10:14
@GilesCorey

Ich weiß nicht, welches Verhalten du einigen Usern hier als Lynchjustiz vorwerfen möchtest. Ich kann bestenfalls einen Fall der (allerdings weniger subtilen) Lynchjustiz im Sinne einer eigenmächtigen, illegalen Exekution eines vermeintlichen Verbrechers mit 4 Schüssen erkennen.

Jeder hat in diesem Prozess die Möglichkeit, sich alle Zeugenaussagen, die Aussage des Angeklagten und der Experten selbst anzuhören und es wird wohl erlaubt sein, sich auf der Basis der bekannten Fakten und der Zeugenaussagen eine Meinung zu bilden. Das hat nichts mit einer Vorverurteilung oder gar einem Verstoß gegen die Unschuldsvermutung zu tun.

Die Unschuldsvermutung verlangt ja nicht, dass man die bereits bekannten Fakten und Details zum Tatgeschehen komplett ignoriert und sich keine eigene Meinung bilden darf. Die Vermutung im gewöhnlichen Sinne, wonach man annimmt, dass jemand unschuldig ist bis seine Schuld in einem öffentlichen Verfahren nachgewiesen ist, kann ja in diesem Fall ohnehin nur eingeschränkt zum Tragen kommen. Es liegt bereits zu einigen Umständen ein Geständnis von OP vor. Insoweit verzichtet er für diesen Bereich auf die Unschuldsvermutung. Er hat zugegeben, dass er es war, der Reeva erschossen hat. Er hat viermal durch eine geschlossene Tür auf einen Menschen geschossen. Dabei verwendete er Munition, die für die Verursachung maximaler Verletzungen konzipiert war. Das sind Fakten, die unstrittig sind.

Jedem ist zudem die vollumfängliche Aussage des Angeklagten zugänglich, in der er schildert, was in der Tatnacht vorgefallen sein soll. Es gibt Zeugenaussagen und Gutachten von Gerichtsmedizinern, einem Ballistiker und weiteren „Experten“. Alles frei zugänglich.
Auf dieser Grundlage finden hier Diskussionen statt, die sich auf die juristische Bewertung durch die Richterin selbstverständlich nicht auswirken, die aber auch nichts mit Lynchjustiz zu tun haben.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 10:16
@stanmarsh
die zeugenaussage von mrs stipp klang bsw für die meisten hier sehr überzeugend - für mich eher einstudiert. sogar die richterin hatte einwände und stoppte ihre ausführungen - ich nenne das für mich selbsterzählung ;-) - worauf sich Nel für die zeugin entschuldigte..


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 10:17
bachelor schrieb:wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, das van der Mewre hier lügt, oder einen Wachtraum hatte oder gar jemand anderes einen Streit hatte (und sich "auch wieder unwahrscheinlich" nicht meldet in dieser Sache) oder jemand TV auf Anschlag und einen Blockbuster mit weiblicher Hauptrolle gesehen hat...
... und etwa in gleicher Zeit RS Salat gegessen hat und OP´s iPad auf eigener Iniziative die Internetverbindung aufnahm...


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 10:22
@FadingScreams

Wenn die direkten Nachbarn keine Schreie vor den Schüssen bzw. Schlägen (je nach Version) gehört haben, würden sie allerdings auch nicht OPs Version stützen. Denn er hat ja selbst angegeben, dass er geweint, geschrien und gerufen hat wie noch nie in seinem Leben und sich dabei wie eine Frau anhörte. Dass es Schreie gab, wird also auch von OP nicht abgestritten. Er sagt nur, dass er es selber war.


melden
GilesCorey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 10:23
@Ahnungslose


Pistoriania?
Carlosdelunasia?
Willinghamia?
Mielkeania?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 10:24
@BaroninVonPorz
Danke! Endlich mal ein vernünftiger und fundierter Beitrag.
Im übrigen glaube ich, wir werden hier gerade von den vielen "neuen"***räusper***
Usern gewaltig verarscht........


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 10:24
GilesCorey schrieb:Hexenprozesse sind lange her, aber die Motivation der Menschen einen Anderen aufzuhängen oder brennen zu sehen hat sich nicht verändert,
Das ist in so vielerlei Hinsicht einfach unpassend.

Die fehlenden Parallelen zu "Hexen" (Alter...^^) mal ignoriernd:
Es wurde hier im Thread so oft drauf hingewiesen, dass ALLE an einem fairen Prozess interessiert sind, den OP selbstverständlich - wie jeder andere auch - verdient hat.
Ich versteh nicht, was die Behauptungen sollen...so mal eben aus dem Nichts.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 10:26
@GilesCorey
GilesCorey schrieb:wie objektiv Zeugenaussagen sein können belegen eine Vielzahl von Fällen, in deren Folge vermeindliche Täter nicht nur zu Gefängnisstrafen, sondern zum Tode verurteilt wurden und werden.
Ja, auch in Rechtsstaaten ist das Justizsystem nicht unfehlbar, und u.a. aus diesem Grund gibt es in vielen Ländern keine Todesstrafe. Und viele Täter werden aus Mangel an Beweisen freigesprochen, obwohl manchmal der Richter von der Schuld überzeugt ist und dies dann auch zum Ausdruck bringt.
Es gibt immer wieder Unsicherheiten und es obliegt dann dem Gericht, das abzuwägen.

Wir hier im Forum reden hier von Szenarien und Wahrscheinlichkeiten. Und für viele User ist der von OP und der Verteidigung dargestellte Hergang so unendlich unwahrscheinlich, dass es eben nicht mehr in die Lebenserfahrung passt. (um es mal ganz überspitzt zu formulieren: es fehlen nur noch Regierungsverschwörungen und Doppelgänger)


melden
funnyfee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 10:28
GilesCorey schrieb:Hexenprozesse sind lange her, aber die Motivation der Menschen einen Anderen aufzuhängen oder brennen zu sehen hat sich nicht verändert,
Als Giles Corey kennst du dich ja aus mit der Hexenverbrennung bestens aus hihi


melden
GilesCorey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 10:39
@BaroninVonPorz

Der Mensch kommt nicht umhin, sich eine eigene Meinung zu bilden.
Jeder hier, aber auch jeder zieht seine Informationen von Quellen die nicht unmittelbar während des eigentlichen Tatgesehens zugegen waren. Zeugenaussagen sind zum Teil widersprüchlich, Ermittlungsbeamte haben vielleicht absichtlich oder unabsichtlich schlampig gearbeitet. Daraus baut der Laie und nichts Anderes finden wir hier, seine Meinung auf. Da können wir uns glücklich schätzen nicht unschuldig einer geplanten Tat angeklagt zu werden.


melden
sterntaucher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 10:44
@BaroninVonPorz
@stanmarsh

Ich bewundere eure Sachlichkeit, eure Zurückhaltung, einfach eure Art der Darlegung des Falls, ohne euch in irgendeiner Weise provozieren zu lassen oder provokant zu werden.

Ich schaffe das nicht.

Eure Beiträge find ich super!

Was ich sehr schlecht finde, und das betrifft euch sicherlich nicht (in keinster Weise!):

Diese permanente Vorverurteilung von OP:

Ihm wird ohne Unterlass unterstellt, er sei ein guter Mensch, der niemals Schlechtes tun würde, er sei ja so "vulnerable"ohne Prothesen (was OP selber nicht so sieht, sagt er in seiner Biographie jedenfalls (und OP lügt ja nicht, auch so eine Vorverurteilung als Übermenschen) man unterstellt ihm, er sei rücksichtsvoll, liebevoll immer und zu jeder Zeit, er sei im Umgang mit Waffen absolut verantwortungsbewusst: Waffensammler sind ja laut Waffenhändler Rens verantwortungsbewusste Menschen und OP wollte sich ja schon eine schöne Sammlung von speziellen Waffen anlegen (unter Briefmarkensammlern würde man dazu sagen: Er legt sich gleich mal Sondermarken zu!

Diese Vorverurteilung, OP sei ein absoluter Gut-Mensch, der zu so einer Tat nie und nimmer fähig sei, finde ich einfach nur weltfremd.
Und OP beweist uns ja selber, dass diese Vorverurteilung nicht stimmt, in keinem oben angeführtem Punkt.

Er beweist es selber in Wort, Bild, Schrift und Tat!


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

30.04.2014 um 10:46
@GilesCorey
GilesCorey schrieb:Jeder hier, aber auch jeder zieht seine Informationen von Quellen die nicht unmittelbar während des eigentlichen Tatgesehens zugegen waren
Genau wie Richter, Ankläger und Verteidiger auch. Keiner außer OP weiß es genau und selbst bei OP kommt der Zweifel auf, ob er mittlerweile durch die vielen Unwahrheiten langsam unter false memory leidet.
Da können wir uns glücklich schätzen nicht unschuldig einer geplanten Tat angeklagt zu werden.
Und wir können uns auch glücklich schätzen, nicht von verantwortungslosen Waffennarren mit Dum-Dum-Geschossen erschossen zu werden, weil unser Rechtssystem solchen Menschen Grenzen aufzeigt.


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden