weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 09:02
Käsepizza schrieb: Welches Handy wo gewesen ist, da müsst ich nochmal nachlesen!
Das verschwundene Handy war das aus der Küche


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 09:17
Guten Morgen @all

Das alles ist ein riesen Irrtum. Wir sind so schlecht und haben keine Ahnung.... :-D :-D

" he is a lovely boy. He has such a lovely character.” "

http://www.iol.co.za/news/crime-courts/oscar-s-dead-mom-asked-me-to-help-him-1.1475017#.U37rVYGSySp

"She told Judge Raulinga that she tried to voice these fears earlier in the morning to the magistrate’s hearing the bail application, but he was not prepared to hear her. She then, in the name of justice and because the constitution demanded it of her, decided to turn to the high court."

Richter ist nicht wirklich ein leichter Job ;-)

Die Welt ist verrückt!!! Und wir mittendrin...


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 09:35
KlaraFall schrieb:We know that Reeva said she was going to call the police. OP slipped up when he said under cross "I wanted to know why she wants to phone the police".
Das ist ein fast lehrbuchhafter "Freudscher Versprecher". Freud ging davon aus, dass man sich nur bis zu einem gewissen Grad unter Kontrolle hat und dann schlüpft einem doch mal was heraus. was man gar nicht sagen wollte. Gerade das hat aber z.B. in der Therapie die weit höhere Bedeutung, als das vorher gesagte. Freud bezog es eher auf sexuelle Aussagen. Mir fällt jetzt kein gutes Beispiel für einen Freudschen Versprecher ein, aber z.B. könnte es sowas sein, wie das der verliebte Gärtnerjunge zu seiner Kollegin aus Versehen nicht sagt :" Lass uns mal das BEET machen, sondern las uns mal das BETT machen." Doofes Beispiel, aber das wäre eine Art Freudscher Versprecher. Das Freud das eher auf sexuelle Aspekte bezogen hat, ist seiner Zeit geschuldet. Damals wurde das Thema total tabuisiert und kontrolliert abgelehnt. Heute weiß man, dass es Freudscher Versprecher in allen Bereichen gibt und dass man ihnen besonders zuhören sollte.
Das war von OP ein ganz klarer Freudscher Versprecher!! Genau so kann es nämlich gewesen sein (meiner Meinung nach): Sie wollte die Polizei rufen, weil sie in dieser Nacht Angst vor ihm bekommen hat und aus irgendwelchen Gründen nicht raus konnte. Er hat ihr das Telefon aus der Hand gerissen und der Streit wurde immer schlimmer.
Ein anderer Aspeckt an dem

"I wanted to know why she wants to phone the police".

ist mir noch wichtig: Mal angenommen, dieser Satz ist in der Nacht gefallen. Dann bedeutet das: Es gibt einen schlimmen Streit und er verhält sich so, dass sie solche Angst bekommt, dass sie die Polizei zu Hilfe holen möchte und dann fragt er sie genau diesen Satz. Das zeigt mir, wie wenig Einfühlvermögen er hat und wie mangelhaft seine Eigenreflexion ist! Im Streit ist man natürlich weniger reflektiert, aber, wir Menschen haben eigentlich eine innere Barriere (auch im Streit) vor der wir stoppen. Er aber konnte gar nicht nachvollziehen, dass sie solche Angst vor ihm hatte. Wo ist da die Möglichkeit der Selbstreflexion? Oder die Empathie von OP? Sie ist gering ausgeprägt.
Meine Ausführungen sind nur Überlegungen und ich will nicht sagen, dass es so gewesen sein muss. Aber dieser Satz ist zu auffällig, um ihn zu ignorieren!


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 09:35
Das Zitat war glaube ich übrigens von @KlaraFall. Von gestern abend. Aber ich schaue noch mal schnell nach.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 09:41
Das Zitat war aus diesem Artikel von KlaraFall gepostet:

http://www.biznews.com/oscar-pistorius-trial/2014/05/oscar-pistorius-killer-lies-will-little-detail-nail-murder/

Aber es tauchte hier schon öfter auf. Und es ist wichtig!


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 09:50
Und das ist übrigens auch der Grund, warum ich eher für eine 30 tägige vollstationäre Unterbringung gewesen wäre: Freudsche Versprecher, Entgleiten der Emotionen und der Mimik sind dabei viel häufiger und geben Aufschluss darüber, wie es im Innendrin des Pat. aussieht. Der P-Clan wird nun einen Stab von Psychologen und Psychiatern engagieren, die OP briefen,what to do and what to leave


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 09:55
psychiatrist schrieb:Psychologen und Psychiatern engagieren, die OP briefen,what to do and what to leave
Ist das denn wirklich möglich? Dass man einen Menschen so gut auf psychologische Tests vorbereiten kann, ohne dass ihm sein Unterbewusstsein einen Streich spielt bzw. ihm einen Strich durch die Rechnung macht! Kann man OP's Gedanken, seine Psyche so gut manipulieren?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 10:16
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/gerichtsgutachterin-in-bayern-nach-kritik-kaltgestellt-1.1762996

Sie war gestern wieder im Fernsehen bei Beckmann.
Leider konnte ich die sendung nicht genau verfolgen.
Es geht um Kritik an psychatrischen Gutachtern, allerdings in Deutschland

Dazu noch ein Link

http://www.meinungsverbrechen.de/tag/hanna-ziegert/


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 10:36
Käsepizza schrieb: Ist das denn wirklich möglich? Dass man einen Menschen so gut auf psychologische Tests vorbereiten kann, ohne dass ihm sein Unterbewusstsein einen Streich spielt bzw. ihm einen Strich durch die Rechnung macht! Kann man OP's Gedanken, seine Psyche so gut manipulieren?
auch Psychater lassen sich täuschen.
Garnicht so selten, dass Patienten als geheilt entlassen werden und wieder straffällig werden


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 10:52
http://www.gdp.de/id/p110908/$file/Kroeber_KriminalprognoseGdP.pdf

Psychiatrische
Begutachtung von
Gewalttätern

Noch einen Link im Internet gefunden


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 10:54
Ich denke, OP kann solange seine Aussagen manipulieren, wie er nicht unter
Druck steht.
Man sah es deutlich im Kreuzverhör durch Nel. Sobald ihn dieser mit der Wahrheit
konfrontierte, brach es aus ihm heraus; "get the fuck out auf my house"; so authentisch
wie fast gruselig. Jeder hat es gemerkt; also auch die Richterin und die Beisitzer....

Ob die Gutachter in der jetzigen psychologischen Untersuchung solch einen Kurs
einschlagen, weiß ich nicht?!


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 11:00
Ich halte es grundsätzlich auch für möglich, durch entsprechende fachliche Vorbereitung die Ergebnisse der Begutachtung zu manipulieren. Nach dem Kreuzverhör OPs habe ich allerdings noch die Hoffnung, dass ihm die notwendige Cleverness und Konzentrationsfähigkeit fehlen, um das konsequent durchzuziehen.

Dennoch bin ich der Auffassung, dass gerade durch die nur ambulante Untersuchung eine gewisses Manipulationsrisiko geschaffen wurde. Unabhängig davon kann ich mir vorstellen, dass evtl. von Seiten der Familie Pistorius versucht wird, auf die an der Begutachtung beteiligten Ärzte und Psychologen Einfluss zu nehmen, um ein Ergebnis in ihrem Sinne zu erhalten.

Nach den eigenen Angaben OPs im Kreuzverhör würde es mich doch extrem wundern, wenn die Begutachtung eine verminderte Steuerungsfähigkeit OPs durch eine Angststörung bestätigen würde. Ich hatte ja bereits ausgeführt, dass es für mich zu viele Aspekte gibt, die dagegen sprechen. Mit einer schwerwiegenden Störung, die geeignet ist, seine Steuerungsfähigkeit deutlich zu beeinträchtigen, hätte er meiner Auffassung nach nicht so leistungsfähig sein können. Außer Kopfschmerzen erwähnte er keine körperlichen Symptome, die auf eine Angststörung deuten würden. Er zeigte sich vor der Tat viel zu sorglos, um an einer ausgeprägten Störung zu leiden. Die Aspekte wurden ja schon vielfach genannt: das beschädigte Fenster im Erdgeschoss, freie Zugänglichkeit von Leitern im Garten, entspanntes Einschlafen trotz offener Balkontür, Verzicht auf die Überprüfung der vollständigen Funktionsfähigkeit der Alarmanlage, Verzicht auf das Abstellen der PKW in der Garage.
Während der Tatausführung (nach seiner Schilderung) agierte er viel zu zielstrebig. Er hat sich zunächst bewusst bewaffnet, er hat die Pistole geholt, aus dem Holster genommen und entsichert. Er hat sich dann genau überlegt, wann er leise spricht (mit Reeva), wann er ruft (in Richtung der Einbrecher), wann er sich ruhig verhält, wann er sich schnell oder langsam fortbewegt. Auf einen Warnschuss hat er bewusst verzichtet, weil er sich selbst hätte treffen können. Auch die Information, dass er bewaffnet ist, hat der dem Einbrecher bewusst vorenthalten, um diesen nicht zum Angriff zu provozieren. Insgesamt ist dies für mich ein zu überlegtes Handeln.
Auch dass er nach 4 Schüssen aufhört (zufällig mit dem Kopftreffer als kein Schreien des Opfers mehr möglich war), spricht gegen eine Panikaktion. Hier hätte er das gesamte Magazin leergeschossen und sich so schnell auch nicht von seiner Angst vor dem Einbrecher erholt. Erstaunlich schnell kann er nach den Schüssen die Situation reflektieren und feststellen, dass Reeva in der Toilette sein könnte. Wenn er unter einer ausgeprägten Angststörung leiden würde, hätte ich erwartet, dass er zumindest noch mal das Badezimmerfenster auf einen (weiteren) Eindringling überprüft, bevor er sich um andere Dinge kümmert. Er handelt insgesamt also sehr rational. Für mich passt das nicht zu einer Panikreaktion. Erst Recht kann ich nicht erkennen, dass seine Steuerungsfähigkeit erheblich eingeschränkt war.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 11:04
@.lucy.
.lucy. schrieb:auch Psychater lassen sich täuschen.
Garnicht so selten, dass Patienten als geheilt entlassen werden und wieder straffällig werden
Das ist sicherlich richtig, doch ist es weder in OPs Sinn, noch in dem der Verteidigung auf schuldunfähig zu plädieren.
Und das ist ja schließlich das, worauf es ankommt.
Seine Psyche und sein Ego würden dagegen rebellieren als "gestört" angesehen zu werden. Welche Art einer Persönlichkeitsstörung dort auch immer diagnostiziert wird, ist letztendlich nicht maßgeblich für den Ausgang des Prozesses.
Auf jeden Fall wird er mit vermeintlicher Überängstlichkeit vor Kriminellen und aber Vernachlässigung von Sicherheitsvorkehrungen nicht durchkommen. Da hat Roux mit der Zeugenaussage von Dr. Vorster einfach zu hoch gepokert. Eine überdurchschnittliche Furcht wird er sich sonstwohin schmieren können.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 11:07
BaroninVonPorz schrieb:Mit einer schwerwiegenden Störung, die geeignet ist, seine Steuerungsfähigkeit deutlich zu beeinträchtigen, hätte er meiner Auffassung nach nicht so leistungsfähig sein können.
Jep. Mit einer psychischen Störung, egal welcher Art, bringt man keine Höchstleistung!
Jeder Spitzensportler hat das schon am eigenen Leib erfahren. Harmonieren Körper und
Seele nicht, ist man nicht fähig, Spitzenleistungen abzurufen.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 11:07
BaroninVonPorz schrieb:Mit einer schwerwiegenden Störung, die geeignet ist, seine Steuerungsfähigkeit deutlich zu beeinträchtigen, hätte er meiner Auffassung nach nicht so leistungsfähig sein können.
Jep. Mit einer psychischen Störung, egal welcher Art, bringt man keine Höchstleistung!
Jeder Spitzensportler hat das schon am eigenen Leib erfahren. Harmonieren Körper und
Seele nicht, ist man nicht fähig, Spitzenleistungen abzurufen.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 11:10
@BaroninVonPorz
BaroninVonPorz schrieb:Nach dem Kreuzverhör OPs habe ich allerdings noch die Hoffnung, dass ihm die notwendige Cleverness und Konzentrationsfähigkeit fehlen, um das konsequent durchzuziehen.
Diese Hoffnung teile ich mit dir, denn über ein Jahr Vorbereitungszeit haben nicht dazu beigetragen ihn im Zeugenstand glänzen zu lassen.
Im Gegenteil.
Ansonsten wie immer ein toller Beitrag von dir, dem nichts entgegenzusetzen ist.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 11:13
@fortylicks
fortylicks schrieb:Mit einer psychischen Störung, egal welcher Art, bringt man keine Höchstleistung!
Jeder Spitzensportler hat das schon am eigenen Leib erfahren. Harmonieren Körper und
Seele nicht, ist man nicht fähig, Spitzenleistungen abzurufen.
Wahre Worte.
Ein Widerspruch in sich.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 11:13
@BaroninVonPorz
BaroninVonPorz schrieb:Wenn er unter einer ausgeprägten Angststörung leiden würde, hätte ich erwartet, dass er zumindest noch mal das Badezimmerfenster auf einen (weiteren) Eindringling überprüft, bevor er sich um andere Dinge kümmert. Er handelt insgesamt also sehr rational.
Das ist eine sehr gute Überlegung!

Ich hätte wahrscheinlich aus dem Badfenster geschaut, ob ich noch igendjemanden sehe.
Wenn ich davon überzeugt bin, das der Intruder mit einer Leiter durchs Badezimmerfenster kam, dann hätte ich das erstmal überprüft! Bevor der nächste gleich hinterher kommt, während OP nach Reeva suchte.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 11:15
@Infinitas
Infinitas schrieb:Ich hätte wahrscheinlich aus dem Badfenster geschaut, ob ich noch igendjemanden sehe.
Wenn ich davon überzeugt bin, das der Intruder mit einer Leiter durchs Badezimmerfenster kam, dann hätte ich das erstmal überprüft! Bevor der nächste gleich hinterher kommt, während OP nach Reeva suchte.
Richtig, weil Einbrecher selten allein kommen. Besonders in Süd Afrika.
Warum tat er es dann nicht?
Weil er wusste, dass es Reeva war.


melden
Anzeige
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

23.05.2014 um 11:22
@Evidence1
Evidence1 schrieb:"She told Judge Raulinga that she tried to voice these fears earlier in the morning to the magistrate’s hearing the bail application, but he was not prepared to hear her. She then, in the name of justice and because the constitution demanded it of her, decided to turn to the high court."

Richter ist nicht wirklich ein leichter Job ;-)

Die Welt ist verrückt!!! Und wir mittendrin...
Zu Annamaries Rechtfertigung muss man sagen, dass sie niemals gesagt haben soll, die Mutter von OP wäre ihr im Traum erschienen.
Das behaupteten nur gewisse Medien.
Sie hat ihn als Kind gelobt, aber später eine Veränderung seiner Persönlichkeit bemerkt, die sie dem Bootsunfall und seinem Ruhm zuschrieb.
Bin vor ganz kurzem über einen Artikel mit einem Interview gestolpert.
link hab ich jetzt nicht mehr und würde zu lange dauern zu suchen.
Witzigerweise ist es jetzt doch noch zu einer Evaluierung gekommen, wenn auch nicht 60, aber 30 Tage.
Das wird Annamarie wohl gefallen.

Merkwürdig, dass die Pistorius Familie behauptet sie nicht zu kennen. Zeigt wieder mal die Verlogenheit des Clans.


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden