weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

27.06.2014 um 22:18
@Luminarah
CosmicQueen schrieb:
es muss geklärt werden warum O.P schoss

Um zu töten. Oder warum schiesse ich mit Black Talon in die kleine Toilette. Um es krachen zu lassen?
Ich glaube sie meint, dass wenn er "nur" einen Einbrecher ermorden wollte, die Sachlage anders wäre
eigenartig... das ist nun schon so oft erklärt worden, es kommt einfach nicht an.

Oder was meintest du nun eigentlich mit "warum" @CosmicQueen ? Gibts da noch was..äh..

nach Indizienlage war übrigens kein Einbrecher dort... nicht in der Nacht jedenfalls


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

27.06.2014 um 22:21
@Rabenfeder
Premeditated murder ist mitnichten erwiesen, das scheint mir mehr Wunschdenken von Dir


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

27.06.2014 um 22:37
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:@Rabenfeder
Premeditated murder ist mitnichten erwiesen, das scheint mir mehr Wunschdenken von Dir
Dann antworte ich mal mit BaroninvonPorz, deren sustantiierte Darlegungen des öfteren ruhig mal zitiert werden sollten
Es liegt unzweifelhaft (auch von OP unbestrittenen) die rechtswidrige Tötung eines anderen Menschen vor. Damit fehlt noch das Tatbestandsmerkmal „intentional killing“, für dessen Vorliegen jedoch selbst bei Zugrundelegung der Version OPs mMn ebenfalls kaum bestreitbare Aspekte sprechen, da sich auch nach seiner Einbrecher-Version zumindest ein Fall von dolus eventualis begründen lässt.
und
In diesem Fall lässt sich bei 4 Schüssen unter Verwendung der auf tödliche Verletzungen ausgerichteten Munition durch eine Tür, hinter der sich ein Mensch in einem sehr kleinen Raum ohne echte Ausweich-und Abwehrmöglichkeit befindet, aus dem äußeren Geschehen mMn der Eventualvorsatz –auch in der Abwägung mit möglicher Weise entlastenden Faktoren - kaum abstreiten. Dies gilt ebenso für den Fall, dass man OPs Einbrecher-Version zugrunde legt, denn auch hier wäre ja ein anderer Mensch durch 4 Schüsse getötet worden. Es wäre zudem im Rahmen der Gesamtbetrachtung zu berücksichtigen, dass OP auf ähnliche Situationen mit der Waffe trainiert war, er war waffenkundig, wusste, welche Munition er verwendet, hat mit dieser Munition selbst die Waffe bestückt und für Verteidigungsfälle bereit gelegt. Er hat sich gezielt bewaffnet und die Konfrontation mit dem (späteren) Opfer gesucht. Er kannte die Ausmaße seiner Toilette und wusste, dass es dort nur wenig Platz gibt. Für sich selbst hat er bereits bei einem Warnschuss in Richtung Dusche die Gefahr eines Querschlägers vorhergesehen und daher darauf verzichtet. Es lässt sich daher nicht erklären, warum er diese Möglichkeit nicht auch für das Opfer in der Toilette hätte vorhersehen können, wenn er sogar 4mal schießt
und
Angesichts der objektiven Gefährlichkeit der Tathandlung, der konkreten Angriffsweise des Täters und der fehlenden Ausweich- und Abwehrmöglichkeit für das Opfer kann man hier nach meinem Dafürhalten auf eine Tötungsabsicht zumindest in der Ausprägung dolus eventualis schließen. Dafür, dass das Risiko der Tötung OP infolge einer psychischen Beeinträchtigung - z.B. Affekt, alkoholische Beeinflussung oder hirnorganische Schädigung - zur Tatzeit nicht bewusst war, und daher in der Gesamtbetrachtung der Umstände zu berücksichtigen wäre, gibt es keine Belege. Im Gegenteil bestätigt die Psychiaterin Vorster, dass OP mit der gezielten Bewaffnung und dem Aufsuchen der Gefahr die Möglichkeit vorhersah, zu schießen.
Das ist nur der bisherige Stand der Dinge. Sollte es mit rechten Dingen zugehen und die Indizien im Plädoyer entprechend gewürdigt werden und sich vielleicht noch andere Erkenntnisse ergeben haben, kann ich mir sehr gut vorstellen, das es Premidated Murder wird.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

27.06.2014 um 22:42
@Rabenfeder
na siehste, Du kannst es Dir vorstellen, das hört sich ja schon ganz anders an, als das premeditated bewiesen wäre, nicht wahr?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

27.06.2014 um 22:48
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:@Rabenfeder
na siehste, Du kannst es Dir vorstellen, das hört sich ja schon ganz anders an, als das premeditated bewiesen wäre, nicht wahr?
Nein keineswegs, für mich ist es natürlich bewiesen...und objektiv betrachtet auch
nur wie Richter usw. das sehen, die Justiz ....
da glaube ich nicht unbedingt per se an Gerechtigkeit;)

Ich wüßte nicht was an Premeditated Murder noch fehlen soll?

Und ich habe nicht den Eindruck, dass ihr das hier auch nur annähernd verdeutlichen könnt...
dass es sich nicht so verhält
also erkläre noch mal kurz warum nicht...


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

27.06.2014 um 22:55
@Rabenfeder
das habe ich schon so oft und wird konsequent ignoriert.......da mache ich es mal wie ihr und sage: kannste hier zuhauf nachlesen, aber ich suche es Dir nicht raus ;)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

27.06.2014 um 23:01
@Tussinelda
Tja er kann eben doch in einer Sekunde den Vorsatz gefasst haben...
sonst gäbe es wohl die kleine Schusspause nicht (offiz. Version)
aber sogar das ist eigentlich nicht mehr "nötig"


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

27.06.2014 um 23:07
Rabenfeder schrieb:Tja er kann eben doch in einer Sekunde den Vorsatz gefasst haben...
sonst gäbe es wohl die kleine Schusspause nicht (offiz. Version)
Den Vorsatz gefasst haben für was denn? Reeva zu erschießen oder den Einbrecher erschießen zu wollen? Das wäre immerhin ein ziemlich großer Unterschied, mal nur den Vorsatz unterstellt.
Reeva hätte er dann aus Rachsucht / Wut / Hass etc. erschießen wollen und den Einbrecher aus Angst / Panik / Schiss in der Hose. Das wäre im letztendlich festgelegten Strafmaß aber ein gewaltiger Unterschied würde ich meinen.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

27.06.2014 um 23:18
Das sehe ich auch so. Der Eventualvorsatz liegt meiner Meinung nach auch nicht vor und die Aussage von O.P passt meiner Auffassung eher zu putativ notwehr (exzess). O.P sagte nicht aus das er gar nicht schießen wollte, es aber trotzdem tat und die Tötung in kauf nahm. Zumindes habe ich das nicht so interpretiert. Er sagt aus, er dachte an einen Einbrecher, er dachte der Einbrecher würde gleich aus der Toilette stürzen und ihn angreifen und deshalb hat er aus einer Angst heraus geschossen. Das passt mMn nicht zu einem Eventualvorsatz.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

27.06.2014 um 23:40
Bei dem zugrundeliegenden faktischen Geschehen, also der bewiesenen Handlungsweise von OP
spielt es - glaube ich - kaum mehr eine Rolle, was er dachte oder wovor er Angst hatte, wer im Klo war
selbst wenn das ein Irrtum war, war es ein unbedingt vermeidbarer.
Aber er hat ihn nicht vermieden, sondern ganz im Gegenteil alles aktiv dafür getan, dass jemand stirbt, es also auch nicht nur in Kauf genommen, sondern aktiv den Tod eines anderen betrieben oder herbeigeführt, und zwar sehr aktiv und damit vorsätzlich.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.06.2014 um 00:00
@CosmicQueen

Aber der Einbrecher hätte doch auch eine Waffe haben können und durch die Tür schießen und Oskar treffen können? Da stelle ich mich doch nicht direkt davor, da suche ich doch lieber nach einem Versteck.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.06.2014 um 00:04
@CosmicQueen

Menschen können Fehler machen und dadurch können andere sterben. Na dann hoffe ich mal für dich, das das deiner Familie nie passiert. Was sagst du dann "Menschen können Fehler machen". Ganz toll. Ich glaube, du hast diese Erfahrung noch nicht machen müssen und ich hoffe, du musst es auch nicht.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.06.2014 um 00:14
@Mila68
@CosmicQueen Na dann hoffe ich mal für dich, das das deiner Familie nie passiert.
Deswegen meinte ich dass das Wort "Fehler" nicht angebracht ist.
Weder war es "einer" noch "Fehler" - sondern eine aktive absichtsvolle absolut vermeidbare mörderische Tat.
Das sieht glaube ich, aber auch ein Blinder mit dem Krückstock, und nur weil ungeheuer viel Geld dahintersteckt befasst man sich damit überhaupt so lange...


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.06.2014 um 00:26
@Rabenfeder

durch diese "Fehler" sterben täglich unschuldige Menschen und natürlich wird sich damit nicht weiter befasst, weil es, wie du schon sagst ja ganz "normale" Bürger sind. OP hat einen unschuldigen Menschen umgebracht, dazu hatte er kein Recht und natürlich hoffe ich, das er seine gerechte Strafe erhält. Ein Freispruch wäre fatal, denn dann würde ja bald jeder machen was er will. Aber nicht jeder hat so viel Geld wie OP, um sich so berühmte Anwälte zu leisten.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.06.2014 um 07:53
@Rabenfeder
wäre es unvermeidbar gewesen, dann könnte es ja kein Fehler sein, findest Du nicht? Es werden grundsätzlich, täglich und überall Fehler gemacht, nicht jeder endet fatal, zum Glück, trotzdem passieren Fehler, es gibt Irrtümer, deshalb gibt es ja überhaupt so etwas wie putative self defense, das bräuchte es ja nicht, wenn man davon ausgeht, dass es keine Fehler/Irrtümer gäbe


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.06.2014 um 09:04
Ich bin nicht mehr ganz auf dem Laufenden...geht es am Montag mit dem Prozess weiter?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.06.2014 um 09:08
@Tussinelda
Ja, WENN es denn so wäre, wie von Dir mantramäßig kolportiert wird,
dann wären wir alle abgrundstief schlecht und der Lynchmob usw. (wurde
ja schon in einem anderen thread genauso geschrieben):)
Nur zeigt die Beweislage vor Gericht ein völlig anderes Bild - und das wird
von Dir standhaft ignoriert. Und darum mag -wenigstens ich- hier nicht jeden
Tag Deine moralinsauren posts lesen. Ich schrieb es gestern schon mal:
Das ist völliges Verkennen jedweder Tatsachen.
Von mir aus glaub an die "Unschuld" OPs und an einen "Fehler", wobei ich
dieses Wort für diese Tat als unglaublich ansehe, denn auch ein "normaler"
Einbrecher wäre tot, aber bitte verschon uns mit Deinen dauernden Belehrungen......


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.06.2014 um 09:11
@cassandra71
Ja, die psychiatrischen Untersuchungen sind abgeschlossen und der Prozess
geht Montag weiter.
Inwieweit man allerdings schon Montag genaue Details dieser Ergebnisse
erfährt, steht in den Sternen.....


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.06.2014 um 09:13
@Tussinelda
Es wäre sehr wohl vermeidbar gewesen, wie kommst du nur darauf? Selbst die Intruder Geschichte hätte so nicht enden müssen.


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

28.06.2014 um 09:30
@obskur
Vor allem zeigt OP sehr wohl, dass er in den Sekunden vor den Schüssen vernünftig und logisch zu denken vermochte. Er denkt an die Konsequenzen, die ein Warnschuss für ihn haben könnte und will sich nicht der Folgen, die er mit seiner Waffe verursacht, für die Person hinter der WC Türe bewusst gewesen sein???
Vielleicht eine Zehntelssekunde später ist alle Vernunft von ihm und bald das ganze Leben aus Reeva gewichen.
Man spricht gerne vom Fehler, es wird getan als sei er ein von Angst und Panik Getriebener gewesen, dabei war er sich seiner Handlungen durchaus bewusst! Oder hat ihm etwa einer im Schlafzimmer die Pistole zugeworfen, sie entladen? Wandelte er dann quasi als Somnambulanter mit Mordauftrag einer höheren Macht direkt auf die "Gefahr" zu? Dieselbe Macht befahl ihm dann, sofort loszuballern, um dann nach vier Schüssen zu stoppen?


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden