Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

467 Beiträge, Schlüsselwörter: Fahrrad, Hannover, 2000, Eilenriede, Inka Köntges August 2000 Vermisst

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

15.05.2018 um 18:54
Ich gehe öfter über das Gelände der MHH. Mir ist dort noch nie eine Videoüberwachung oder ein Schild mit einem entsprechenden Hinweis aufgefallen. Gerade morgens herrscht dort immer munteres Treiben.

Ich weiß zwar nicht genau in welchem Institut/Gebäude I. K. tätig war, aber warum sollte sie in den Kellerkatakomben herumlaufen?

Ich bleibe dabei: Man kann weder in der Eilenriede bei bestem Wetter morgens im Berufsverkehr jemanden samt Fahrrad unauffällig verschwinden lassen, noch kann man auf dem Gelände der MHH gegen seinen Willen, morgens an einem Wochentag, geschnappt werden.
Von den Kellergängen vielleicht mal abgesehen.

Das war keine Zufallstat. Wenn man die Örtlichkeiten kennt, dann kann man nur davon ausgehen, dass sie freiwillig verschwunden ist oder dass es sich um eine Beziehungstat handelt; und bei Letzterem gibt es im Hinblick auf den möglichen Täter nicht so schrecklich viele Möglichkeiten.


melden
Anzeige
Benandante
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

16.05.2018 um 08:04
@Yamaica
dass es sich um eine Beziehungstat handelt; und bei Letzterem gibt es im Hinblick auf den möglichen Täter nicht so schrecklich viele Möglichkeiten
Interessant ist, dass diese Möglichkeit bereits in diesem Thread diskutiert wurde und (entgegen den Forumsregeln ?) nicht gelöscht wurde... Kann man daraus schließen, dass die Polizei einen ähnlichen Verdacht hegte, ihn aber nicht bekräftigen konnte, weil es den Zeugen in der Eilenriede gab?


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

16.05.2018 um 10:24
Benandante schrieb:Interessant ist, dass diese Möglichkeit bereits in diesem Thread diskutiert wurde und (entgegen den Forumsregeln ?) nicht gelöscht wurde... Kann man daraus schließen, dass die Polizei einen ähnlichen Verdacht hegte, ihn aber nicht bekräftigen konnte, weil es den Zeugen in der Eilenriede gab?
Wenn ich richtig informiert bin, dann waren die Forenregeln früher deutlich lockerer. Dass in der Vergangenheit Verdächtigungen gegen konkrete Personen nicht gelöscht worden sind, hat also nichts zu bedeuten.

Eine Beziehungstat in privaten, geschützten Räumen ist weitgehend ausgeschlossen durch die Aussage eines verlässlichen Zeugen (Polizisten), der IK in der Eilenriede gesehen haben will. Alles steht und fällt mit diesem Zeugen. Aber dessen Aussage erhält zusätzliches Gewicht durch die Frage der Fahrradfahrerin nach dem Weg zur medizinischen Hochschule.

Dass diese hier angedachte Beziehungstat (im engeren Sinne) in der Eilenriede stattgefunden hat, schließe ich ebenfalls weitgehend aus: Beziehungstaten im engeren Sinne geschehen meistens im Affekt und oft in der eigenen Wohnung. Beides ist nicht kompatibel mit einem Hinterhalt in der Eilenriede. Zudem lehnte die Person, gegen die sich die Spekulationen richten, m.W. den Automobilismus kategorisch ab und sollte damit kein Fahrzeug zum Abtransport einer Leiche besessen haben.

Eine Beziehungstat im engeren Sinne wird damit wenig wahrscheinlich.

Das öffnet die Tür ein Stück weit für den großen Unbekannten (aber auch dieser hätte Schwierigkeiten mit dem Abtransport von Opfer und Fahrrad gehabt), für ein freiwilliges Verschwinden (sehr selten) oder einen Suizid (so kurz nach der Hochzeit?)

Schlußendlich bleibt nur ein großes Rätsel.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

20.05.2018 um 13:17
@Mr.Stielz , also steht und fällt die Möglichkeit , dass I.K. wirklich in der Eilenriede war mit dieser Zeugenaussage des Polizisten. Okey, ein Polizist ist natürlich geschult um eine Sichtung präzise wiederzugeben. Aber vielleicht hat er sich ja im Datum geirrt. Es gibt nur drei Möglichkeiten: 1. Sie ist noch in der Eilenriede (exitus). 2. Sie ist aus der Eilenriede rausgefahren. und 3. Sie ist niemals in die Eilenriede reingefahren. Ein Suizid schließe ich total aus religionswissenschaftlichen Aspekten (Baptistenregeln) aus. Dann gäbe es noch das Kloster-Hopping. Das heißt Sie taucht in vielen verschiedenen Klöster unter, also wechselt sehr oft den Standort . Flieht nach andere Deutschsprachigen Ländern, wie Österreich, Luxemburg, Schweiz. Dann die Möglichkeit, dass Sie immer noch in der Eilenriede liegt. Die Polizei hat zwar mit einer Hundertschaft die Eilenriede abgesucht, aber bitte denkt einmal an den Fall Tanja G. die 2007 spurlos verschwand, wo man Sie erst nach 8 Jahren gefunden hat und der Körper lag direkt in der Nähe. Sogar mit Polzeidrohnen konnte man den Leichnam nicht entdecken. Eine Antwort gibt es bestimmt, aber welche.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

20.05.2018 um 13:35
IndyJones schrieb:aber bitte denkt einmal an den Fall Tanja G. die 2007 spurlos verschwand, wo man Sie erst nach 8 Jahren gefunden hat
Das Gelände, wo Tanja Gräff gefunden wurde, war aber um vieles unwegsamer.

Die Eilenriede hat keine Berge oder ähnliches. Es ist flaches Gelände. Möglicherweise gibt es in der Eilenriede auch dichtes Brombeergestrüpp aber wie soll ihre Leiche da reingekommen sein. Würde man ihren Körper dort auf den Sträuchern ablegen, wäre sie wahrscheinlich oben liegen geblieben (Tanja G. stürzte ja aus größerer Höhe hinein).

In der Eilenriede sind so viele Hunde unterwegs, schließlich handelt es sich um einen Stadtwald inmitten einer Großstadt. Da kann ich mir schwer vorstellen, dass ein (verwesender) Körper so viele Jahre unentdeckt bleibt.

Auch das Fahrrad hätte längst gefunden sein müssen. Möglicherweise fand es jemand, der nichts von dem Fall wusste und nahm es an sich.

Dennoch, lange Rede, kurzer Sinn: Ich kann mir nicht vorstellen, dass Inka in der Eilenriede liegt und zweifle außerdem an der Zeugensichtung (wobei ich dem Zeugen hier definitiv keine mutwillige Falschaussage unterstelle).

Für mich gibt es nur zwei Möglichkeiten: Ein freiwilliges untertauchen oder eine Beziehungstat, die nicht in der Eilenriede stattfand.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

20.05.2018 um 13:49
@pinkpony klar im Fall Tanja G. hast Du vollkommen recht, aber schau einmal hier:

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Fund-in-der-Eilenriede-von-Hannover-Schaedel-stammt-nicht-von-Karen-...

Also ist es doch möglich das jemand in der Eilenriede erst sehr spät gefunden wird. Ausnahmen bestätigen die Regel. Man sollte nochmals von vorne Anfangen.


melden
Benandante
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

20.05.2018 um 15:25
@IndyJones
Ich glaube, es gibt keine Evidenz dafür, dass Baptisten seltener an psychischen Erkrankungen, die zum Suizid führen können, leiden, als andere Bevölkerungsgruppen.

Gegen einen Suizid könnte vielleicht die Zeugenaussage sprechen. Die Art, wie die Begegnung geschildert wird, lässt eigentlich nicht darauf schließen, dass da jemand gerade zum Selbstmord entschlossen unterwegs war.

Ab Spätsommer arbeite ich wieder längerfristig in der Nähe von Hannover. Ich freue mich schon darauf, an den Wochenenden die Eilenriede abzuwandern.. .. Wenn ich mich mit solchen Fällen beschäftige, finde ich es immer wichtig, mir vor Ort ein Bild zu machen, weil sich dann viele Informationen ganz von selbst ordnen.

Wie lange der Schädel in der Eilenriede gelegen hat, ist übrigens meines Wissens nicht veröffentlicht worden. Ich tippe diesbezüglich auf einen Landstreicher, der entweder dort ums Leben gekommen ist oder auch Selbstmord begangen hat und nirgendwo vermisst wird.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

20.05.2018 um 16:13
IndyJones schrieb:1. Sie ist noch in der Eilenriede (exitus).
Möglich, bedenkt man den Schädel, der dort letztes Jahr gefunden worden ist. Aber auch ich bin ein wenig skeptisch aufgrund der vielen Spaziergänger und Hunde.
IndyJones schrieb:2. Sie ist aus der Eilenriede rausgefahren.
M.E. fast ausgeschlossen. Außerhalb der Eilenriede, fast schon an der Hochschule, gibt es kaum eine Möglichkeit, eine Fahrradfahrerin zu verschleppen.
IndyJones schrieb:3. Sie ist niemals in die Eilenriede reingefahren. Ein Suizid schließe ich total aus religionswissenschaftlichen Aspekten (Baptistenregeln) aus.
Ja, recht unwahrscheinlich für eine frisch verheiratete Baptistin. Da hat mich der Beitrag von Rick_Blaine überzeugt, der die Religiosität thematisiert.

Deine andere Idee, @IndyJones, der Polizist könnte sich im Datum geirrt haben, hat mich zuerst im Sturm erobert -- aber Inka Köntges ist an diesem Tag das erste und einzige Mal mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren, weshalb sie auch nach dem Weg fragen musste. Damit gibt es keinen Spielraum mehr für Irrtum in diesem Punkt.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

21.05.2018 um 00:38
Mr.Stielz schrieb:Möglich, bedenkt man den Schädel, der dort letztes Jahr gefunden worden ist. Aber auch ich bin ein wenig skeptisch aufgrund der vielen Spaziergänger und Hunde
Die Frage ist da natürlich, seit wann es die Leinenpflicht für Hunde in Hannover gibt und brave Spaziergänger bleiben auf den Wegen.
Mr.Stielz schrieb:Deine andere Idee, @IndyJones, der Polizist könnte sich im Datum geirrt haben, hat mich zuerst im Sturm erobert -- aber Inka Köntges ist an diesem Tag das erste und einzige Mal mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren, weshalb sie auch nach dem Weg fragen musste. Damit gibt es keinen Spielraum mehr für Irrtum in diesem Punkt.
Ich habe mir die NDR 2 - Täter unbekannt Podcast Sendung alle angehört und dort wird gesagt, daß I.K vor dem Verschwinden einige verschiedene Wege zur MHH ausprobiert hat.

Außerdem noch so eine Idee, was ist mit diesem in der Eilenriede fließenden Bach dem Schiffgraben oder (Bauerngraben) der ist sehr verzweigt ?


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

21.05.2018 um 17:07
Was soll denn mit dem Schiffgraben sein?

Er ist recht flach und wenn er nicht gelegentlich ausgebaggert werden würde, wäre er vermutlich schon komplett verschlammt.

Kein dichter Uferbewuchs, wenig bis gar kein Bachbodenbewuchs.

Und nein, dieser Bach ist nicht verzweigt. Er wurde einst zum Torftransport genutzt. Es münden Entwässerungsgräben in ihn.

Was für eine Idee hast Du denn? Sorry, ich verdrehe schon im Vorfeld die Augen... :-)


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

21.05.2018 um 17:10
@pinkpony

da unterschreibe ich mal :-)

Es tut mir ja leid, dass ich als Ortskundige immer die Spaßbremse spielen muss aber die Eilenriede und der Schiffgraben ergeben so gar keine Plattform für Mord und Leichenentsorgung.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

21.05.2018 um 17:56
Yamaica schrieb:Es tut mir ja leid, dass ich als Ortskundige immer die Spaßbremse spielen muss ........
Das bist Du auch nicht(Spaßbremse). Hiier geht es ja um evtl. Lösungsansätze und es ist sogar super das Du Ortskundig bist, das erspart natürlich einiges. Aber Deine Augen mußt Du nicht extra verdrehen, das ist nicht gesund ;-)


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

28.10.2018 um 10:50
Hat jemand neue Erkenntnisse oder weiß jemand etwas neues in diesem Fall ??


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

28.10.2018 um 11:36
Leider gibt es bis dato nichts neues.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

28.10.2018 um 20:50
Ich habe heute erfolglos versucht, die entsprechende XY-Folge 336 vom 01.06.2001 aufzutreiben. Es gab nur einen Link zu einem fragwürdigen Portal. Ich habe das ZDF angeschrieben, habe da aber keine große Hoffnung. Ich gehe mal davon aus, dass die Folge auf Wunsch der Angehörigen öffentlich nicht mehr zu sehen ist.

Wer die Folge unbedingt nochmal sehen möchte, könnte ja mal sein Glück in den einschlägigen XY-Foren versuchen. Da gibt es bestimmt den einen oder anderen, der diese Folge auf der Platte hat.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass in diesem Fall noch etwas Spektakuläres geschieht.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

28.10.2018 um 23:13
wer sich für den fall interessiert und die von @Yamaica angesprochene XY ungelöst folge nicht auftreiben kann bzw. gern auch noch mal eine andere Sicht einnehmen möchte, dem sei der NDR podcast über das verschwinden von Inka Köntges ans herz gelegt...er heisst Täter unbekannt und ist noch überall im netzt zu finden.

finde ich sehr hörenswert!


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

29.10.2018 um 15:29
@Ventil

Den Podcast kenne ich. War recht unterhaltsam, ergab aber für mich keine neuen Erkenntnisse. Außerdem mag ich die Sprecherin so gar nicht, da sträubt sich bei mir alles.

Welche andere Sicht hast Du in dem Podcast entdeckt?

Wenn die betreffenden Örtlichkeiten nicht so schrecklich belebt wären und wenn das mutmaßliche Verschwinden nicht an einem schönen Sommermorgen, zur Hauptverkehrszeit stattgefunden hätte, würde ich auch an den "großen Unbekannten" glauben.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

13.11.2018 um 17:15
Auch wenn es erst sehr spät kommt, den Link habe ich jedoch in diesem Thread noch nicht gesehen.

Der in der Eilenriede gefundene Schädel wurde wohl mit allen Vermissten abgeglichen; er gehört weder Karen Gaucke noch Inka Köntges oder anderen Vermissten, deren Verschwinden man in und um die Eilenriede vermutet.

http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannover-Schaedel-passt-nicht-zu-bekannten-Vermissten

Angeblich gehört er einer Person, die mindestens 50 Jahre alt gewesen sein soll.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

21.11.2018 um 12:45
Habe mir den Podcast mal angehört, kannte den Fall vorher gar nicht...was mir aufgefallen ist: der Ehemann konnte im Detail alles an ihr beschreiben, was sie an diesem Tag getragen hat. Sogar den Inhalt ihres Portemonnaies...es weiß doch eigentlich keiner so genau, wieviel Geld der andere darin hat. Außerdem kann sie sich ja auch nochmal umgezogen haben, nachdem er das Haus verlassen hat...


melden
Anzeige

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

09.12.2018 um 13:18
Es geht ja hier gar nicht weiter. Hat denn keiner noch irgendwelche Ideen, was passiert seien kann ?


melden
653 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt