Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

26.03.2020 um 17:46
Howard3000 schrieb:Stellt sich aber die Frage, wer würde einen Menschen fast 20 Jahre verstecken, oder kostenlos in einer WG mitwohnen lassen. Schließlich kostet das ja alles Geld und nicht zu letzt irgendwann muss Jeder mal zum Arzt. ohne Ausweis oder Versicherungskarte etc. würde das irgendwann schnell auffliegen.
Ich halte das für so gut wie ausgeschlossen, dass Inka sich in einer WG versteckt hält und andere Menschen jahrzehntelang ihren Lebensunterhalt bezahlen.
Inka hatte sein sehr gutes Diplom in Biologie ( wäre ihre Diplomnote schlecht, hätte sie keine Chance auf die Doktorandenstelle gehabt) und gute Zukunftsaussichten.
Da hinkt auch der Vergleich mit dieser Petra P. aus Braunschweig, denn Petra P. ist nämlich vor dem Ablegen ihrer Diplomprüfung untergetaucht und hatte das Ganze geplant und bereits vorher eine Wohnung für sich gemietet.
Petra P. hat sich das ganze Leben mit Aushilfsjobs durchgeschlagen.
Das hätte Inka aber nicht nötig gehabt, immerhin hatte sie einen Uniabschluss. Und man muss auch nicht mit Bio Diplom promovieren, eine Freundin von mir hat auch ein Bio- Diplom und arbeitet im Management einer Futtermittelfirma.
Howard3000 schrieb:ch denke auch das Inka einen Verbrechen zum Opfer gefallen ist und es sich doch nicht um eine Beziehungstat handelt.Möglich wäre das etwas an diesen Lieferwagen dran ist, der von einer Radfahrerin gesehen worden ist. ist auch bei XY beschrieben worden. Das sie dort auf den Weg zur Arbeit abgefangen worden ist, stelle ich mir durchaus denkbar vor.
Wenn Inka wirklich von einem Fremdtäter abgegriffen wurde, wird das bei den Kleingärten passiert sein, das denke ich auch. Nur passt die Uhrzeit am frühen Morgen meiner Ansicht nach nicht gut dazu.
Howard3000 schrieb:Dieser mysteriöse Anrufer könnte wirklich der Täter sein.Es hat doch schon mal so einen Fall gegeben wo unter Zwang sich das Opfer bei ihrem Angehörigen telefonisch melden musste.
Es wäre schon sehr dumm, als Täter ausgerechnet noch die Polizei anzurufen. Du meinst hier den Fall Frauke Liebs. Da war es aber angeblich Frauke selbst, die eine Woche lang noch regelmäßig ihren Mitbewohner anrief, aus welchem Grund auch immer.
Schon möglich, dass der Täter im Fall Frauke ein Sadist war, der ihre Freunde und Familie damit quälen wollte. Frauke wurde dann drei Monate später ermordet in einem Waldgebiet von einem Jagdpächter gefunden.

Hier ist es aber so, dass von Inka nie eine Leiche gefunden wurde. Ein Fremdtäter hätte eigentlich keine Gründe das Fahrrad und die Klamotten, sowie Inka unauffindbar verschwinden zu lassen.
Eine Leiche komplett unauffindbar verschwinden zu lassen, setzt großen Einsatz und Akribie voraus.
Dem Fremdtäter könnte es im Prinzip egal sein, sofern ihn und Frauke keine Beziehung beruflich oder privat verbunden hatte. Deshalb werden die meisten Zufallsopfer auch nur notdürftig oder gar nicht versteckt.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

19.04.2020 um 10:13
Mich interessiert, welchen Weg Inka durch die Eilenriede gefahren sein soll. Gibt es dazu irgendwo eine Karte, vielleicht auch mit einer Markierung des Ortes, wo der Zeuge sie angeblich gesehen haben soll?

Außerdem würde ich mir gerne mal die XY-Folge zu dem Fall ansehen. Sie scheint bei YouTube nicht eingestellt zu sein. Jedenfalls ist sie unter dem Stichwort Inka Köntges nicht zu finden. Kann mir da jemand weiterhelfen?


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

19.04.2020 um 10:38
KimByongsu schrieb:Kann mir da jemand weiterhelfen?
Zumindest mit dem Datum : der Fall wurde am 01.06.2001 in xy vorgestellt.

Ad hoc finde ich ihn auch nicht,lediglich diese NDR-Doku.

Evtl. müßtest du mal in anderen Videoportalen schauen.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

19.04.2020 um 11:07
KimByongsu schrieb:Außerdem würde ich mir gerne mal die XY-Folge zu dem Fall ansehen. Sie scheint bei YouTube nicht eingestellt zu sein. Jedenfalls ist sie unter dem Stichwort Inka Köntges nicht zu finden. Kann mir da jemand weiterhelfen?
Die Folge ist nicht mehr zugänglich, da in dieser die Persönlichkeitsrechte des Ehemannes verletzt werden.


melden

Inka Köntges - seit 10.8.2000 vermisst

19.04.2020 um 15:30
KimByongsu schrieb:Mich interessiert, welchen Weg Inka durch die Eilenriede gefahren sein soll. Gibt es dazu irgendwo eine Karte, vielleicht auch mit einer Markierung des Ortes, wo der Zeuge sie angeblich gesehen haben soll?
Es gibt eine ergänzende Seite vom NDR zum veröffentlichten Podcast:

https://www.ndr.de/ndr2/sendungen/taeterunbekannt/Der-Fall-Inka-Koentges,taeterunbekannt100.html#page=5&anim=slide

Dort findest Du beim Runterscrollen auch eine Karte mich möglichen Wegen. "Punkt 2" markiert in etwa die Stelle - auf der Alten Waldchaussee - an welcher der Zeuge Inka damals gesehen haben will.

Ich habe einen Screenshot der Karte gemacht:


inka wege 1Original anzeigen (2,3 MB)
KimByongsu schrieb:Außerdem würde ich mir gerne mal die XY-Folge zu dem Fall ansehen.
Als Video auf YouTube oder anderen Seiten gibt es den Filmfall wohl nicht.

Anfang diesen Jahres habe ich den Fall zumindest als Audio-Beitrag mit ergänzenden Beschreibungen / Screenshots aus der XY-Sendung eingestellt. Hier kannst Du ihn Dir anhören + die Screenshots ansehen:

https://soundcloud.com/tripofix/inka-kontges-aktenzeichen-xy-01062001

Beitrag von trullala, Seite 26

Als Video werde ich ihn nicht einstellen, da ich gewisse Persönlichkeitsrechte wahren möchte.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
120 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt