Esoterik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leben wir kurz vor unserem Tod?

9 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Tod, Sterben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Leben wir kurz vor unserem Tod?

10.08.2017 um 01:27
Hallöchen zusammen,

man sagt bevor man stirbt zieht das leben noch einmal an einem vorbei. Man würde alles sehen was man erlebt hat und so weiter. Jeder weiß was ich meine.

Was ist, wenn wir gerade sterben. Also jetzt nicht alle gleichzeitig, sondern jeder für sich.
Ist was wir gerade erleben schon passiert und das leben zieht nur an uns vorbei. Sind wir vielleicht sogar am ende der zeit selbst angekommen und nurnoch das echo unserer selbst? Und warum schreibe ich das gerade in den bereich der Esoterik?

Auf die letzte frage habe ich eine gute antwort, es geht um tod, leben nach dem tod und so weiter.

Ich halte es zwar für nicht möglich, das ich gerade am sterben bin. Denn ich sehe das als sehr tiefgreifendes erlebnis an und das vergisst man wohl auch nicht bei einer rückblende. Aber könnte das der grundsein warum man sich mit anderen ebenen so verbunden fühlt teilweise. So zu sagen die vorbereitung auf den Tod, nur das es keiner wagt einem zu sagen? Vielleicht damit wir ohne probleme ins licht gehen oder so?


Bin mal gespannt,
Bis denne


melden

Leben wir kurz vor unserem Tod?

10.08.2017 um 09:53
Sind wir nicht eh schon bei der Geburt zum Sterben prädestiniert?
So ganz plump: Wir arbeiten doch das ganze Leben lang drauf hinaus, irgendwann zu sterben.

Und ich denke, dieses "Leben an einem Vorbeiziehen" ist davon abgesondert: In Berichten heißt es ja, wie ein Film das erlebte noch einmal betrachtend. Also eine Dopplung. Um noch einmal etwas zu betrachten, muss man es ja schon erlebt haben!


melden

Leben wir kurz vor unserem Tod?

10.08.2017 um 19:42
Habe mal versucht eine Zusammenfassung zu dem Thema bzw. meiner persönlichen Erfahrung in einem anderen Thread zu verfassen.

Vielleicht ist ja die ein oder andere Antwort/Inspiriation für dich dabei.

Ich bin Alles = Alles ist Ich! Meine Erfahrung und Vision! (Seite 102) (Beitrag von Kotknacker)

Ich habe seitdem jedenfalls für mich persönlich die fundamentale Gewissheit, dass der Tod keine Option ist. Insofern ist dieses Sein hier keine Vorbereitung auf den Tod sondern vielmehr für das Leben. Wobei man die alle bisherigen Defintionen vom Wort "Leben" besser über Board werfen sollte, denn in jedem Stein und Staubkorn steckt gewissermaßen Leben. Ja gar gezeichnete Trickfiguren haben ein "eigenes" Leben. Ich denke wir alle Leben hier gerade zum ersten Mal, auch wenn jemand behaupt ein Reinkarnierter von sonstwem zu sein. "Gott"/"Das Sein" braucht nicht die Kopie einer Kopie einer Kopie.....


melden

Leben wir kurz vor unserem Tod?

16.08.2017 um 03:32
@Korra
Gibt ja tatsächlich Leute die an sowas glauben.

Ich zum Beispiel.

Nur denke ich, dass wir alle gleichzeitig sterben, und wir jetzt einzeln in unseren Erinnerungen leben, in der Vergangenheit.

Der Tod ist dabei die Kreuzung, der Topf in dem wir alle landen, das Netz das uns alle verbindet.

Über dieses Jetzt gelangen wir auch in die Erinnerungen aller anderen, und nehmen dann unser eigenes Leben wie durch einen unabhängigen, freien Spiegel von aussen wahr, wenn es auch kein aussen ist, sondern einfach nur die Perspektive der "anderen".

Natürlich will das niemand wahrhaben, es würde ja bedeuten, dass wir selbst für alles verantwortlich sind, für jeden Krieg, jeden Streit, jedes Missgeschick, dass wir alle Leute sind die wir dermassen dämlich finden, ebenso wie alle die wir über alle Massen bewundern.

Manch einer der das Konzept nicht versteht und zu Ende gedacht hat, würde sich dadurch als Dieb, Vergewaltiger und Mörder vorkommen, und vielleicht sogar versuchen ein Verbrechen zu rechtfertigen. Weil er ja "nur" sich selbst betrügt, belügt und bestraft.

Aus einer einzelnen Perspektive mag das ein Leben lang sogar wunderbar funktionieren. Bereuen muss man nämlich erst, wenn man im selben Topf gelandet ist wie alle anderen, und seine Verbrechen jetzt aus der Perspektive aller anderen ansehen und erleben darf.


melden

Leben wir kurz vor unserem Tod?

16.08.2017 um 09:47
@blackmirror
Jo mag sein. Erinnert mich stark an "The Egg" von Andy Weir.

Anbei ein Link der deutschen Übersetzung, da Vollzitate unerwünscht sind:
http://www.galactanet.com/oneoff/theegg_de.html


melden

Leben wir kurz vor unserem Tod?

16.08.2017 um 09:51
You only live twice:
Once when you are born
And once when you look death in the face


melden

Leben wir kurz vor unserem Tod?

16.08.2017 um 10:04
@Kotknacker
DOT schrieb (Beitrag gelöscht):Du starrst mich leeren Augen an. “Aber all die Menschen auf der Erde…”
Was mir als erstes auffällt, da fehlt ein "mit".


Vielen Dank erstmal, ja das trifft es tatsächlich sehr annähernd, danke dafür.

Ich war so frei und hab es etwas meinen Vorstellungen angepasst. Schicke ich dir als PN weil ich nicht öffentlich in fremden Texten rumwühlen will.


melden

Leben wir kurz vor unserem Tod?

16.08.2017 um 13:58
Nun, von "außen" betrachtet schnurrt unser Leben sowieso auf einen Punkt zusammen. Von einem zeitlosen Standpunkt aus liegen Geburt, Leben und Tod in einem Punkt. Alles, was wir erlebt haben, was wir gefühlt haben, schnurrt zu einem einzigen leuchtenden Stern zusammen. Es kommt dann im Gesamtbild nur darauf an, wie hell wir leuchten und wie viele dunklere Sterne wir mit unserem Licht angestrahlt und auch zum leuchten gebracht haben.


melden

Leben wir kurz vor unserem Tod?

30.08.2017 um 11:49
Hallo @Korra

Ich kann mir nicht vorstellen, dass zum Zeitpunkt des Todes das Leben noch einmal an einem vorbei zieht. Sicherlich könnten dann viele sterbende Menschen gar nicht loslassen.
Vielleicht stammt diese Annahme, denn mehr ist es ja nicht, aus Zeiten in denen man gesagt bekam, man muß vor dem Schöpfer sein Leben rechtfertigen? Dass man quasi bewusster lebt, ehe man am Schluß die Quittung bekommt?


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Esoterik: Könnte es sein, dass im Jenseits das nächste Leben ausgelost wird?
Esoterik, 15 Beiträge, am 09.02.2018 von Dawnclaude
Sascha81 am 29.12.2017
15
am 09.02.2018 »
Esoterik: Läuft nach dem Tod das Leben noch mal im Schnelldurchlauf ab?
Esoterik, 6 Beiträge, am 29.05.2018 von ReconsiderBaby
Sascha81 am 28.05.2018
6
am 29.05.2018 »
Esoterik: Der Spiegel der Toten
Esoterik, 185 Beiträge, am 17.04.2012 von du_selbst
du_selbst am 16.08.2010, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
185
am 17.04.2012 »
Esoterik: Wäre ein Lebensfilm vor der Geburt realistisch?
Esoterik, 4 Beiträge, am 06.06.2019 von Materianer
Sascha81 am 03.06.2019
4
am 06.06.2019 »
Esoterik: Verschieben die Jahrzehnte sich immer um ein Jahrzehnt?
Esoterik, 8 Beiträge, am 01.03.2018 von docmat
Sascha81 am 01.03.2018
8
am 01.03.2018 »
von docmat