weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Hexenjagd auf die Raucher

3.760 Beiträge, Schlüsselwörter: Rauchen Wohnung Balkon Nichtraucherschutz
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 19:56
GilbMLRS schrieb:Andererseits ist der LKW-Fahrer auch nicht bis an deine Nase rangefahren und hat dann das Ding kaltgestartet und erstmal ordentlich durchgepustet.
Eine Stunde Dieselabgase einatmen ist wesentlich schwieriger zu ertragen, als einmal kurz an der Rußfahne zu schnüffeln. Das weißt Du sicherlich aus eigener Erfahrung selbst.
GilbMLRS schrieb:Dem Raucher hingegen ging es um pure Provokation und darum, dem Gegenüber irgendeinen Schaden, sei es eine Beleidigung, eine Nötigung, eine Körperverletzung etc. zuzufügen.
Also Beleidigung oder Demütigung, bzw Provokation ist wohl eher zutreffend, als Körperverletzung.
Zumal eine Verletzung weder nachweisbar noch medizinisch nachprüfbar sein wird.
GilbMLRS schrieb:Das heißt, hinter der Aktion des Rauchers steckte durchaus eine gewisse kriminelle Energie und die Absicht, dem Gegenüber zu schaden war gegeben.
Dann kann ich also davon ausgehen, daß mein Kollege ebenfalls durch eine gewisse kriminelle Energie beseelt mich absichtlich geschädigt hat?
Was mir wiederum gute Chancen vor Gericht verschaffen würde, wenn ich ihn auf Körperverlezung verklage?
Denn ich hatte nachweislich Schaden an meinen Atmungsorganen davongetragen.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 19:57
@ramisha

Ich muss zugeben, dass mir die ein oder andere Dame als ich frech wurde auch mal ins Gesicht gepustet hat, das hatte aber einen ganz ganz anderen Kontext :D

Allerdings geht es in diesem Fall nicht um einvernehmliche und versaute Sachen sondern um eine bewusst beleidigende Handlung, Spekulationen in irgendwelche Richtungen können also aufhören ;)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 20:03
@GilbMLRS
GilbMLRS schrieb:Dem Raucher hingegen ging es um pure Provokation und darum, dem Gegenüber irgendeinen Schaden,
Du weißt aber auch nicht, wie provokativ sich die Nichtraucherin
im Vorfeld verhalten hat, bis die Situation eskalierte.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 20:03
@klausbaerbel

Hat der Kollege den LKW angelassen EXTRA um deine Atemorgane zur Sau zu machen oder vielleicht deshalb, weil irgendein Gerät es bedingte, dass ein Motor läuft (Ne Pumpe, ein Kran oder sonstwas)? Der Raucher hat ihr sicher nicht ins Gesicht gepustet um ein Hydraulikaggregat mit Strom zu versorgen oder ein Getriebe anzutreiben.

Ich sag doch auch nicht, dass der Grünschnittverbrenner es auf meine Gesundheit abgesehen hat, wenn die Rauchfahne aufgrund der Wetterlage nich hochsteigt und quer übers Land zieht, du wirst sicher nicht der einzige Betroffene gewesen sein. Und bei gewissen Vorerkrankungen sollte man auch die Wahl des Arbeitsplatzes überdenken, ich weiß ja nicht, in wieweit der Dieselqualm an deinem Arbeitsplatz eine schlecht zu vermeidende Unbedingtheit ist. Weil billig ist das Zeug ja nicht mehr als dass man es bedenkenlos verheizen kann und sicher gibts auch arbeitsschutzrechtliche Bestimmungen, die Situationen wie die von dir Beschriebene vermeiden sollen.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 20:08
@der-Ferengi

Eine Nichtraucherin, die in einem Nichtraucherlokal einen Raucher auf das bestehende Rauchverbot hinweist "provoziert" also? In der Hütte war das Rauchen auch ohne eventuelle Provokationen vorn irgendwem verboten. Er stand von vornherein im Unrecht und um dieser "Provokation" zu entgehen hätte er sich die Kippe draußen anstecken müssen. So hat er sich aber verhalten wie die Axt im naturgeschützten Wald. Demzufolge hat er dieses kleine Gefecht vollkommen selber zu verantworten. Oder siehst du es als Provokation von dir selber an, wenn du einem Einbrecher den Ausgang zeigst, dieser dich attackiert, du dich dann wehrst und sagst dann selber noch vor Gericht, dass du ja selber schuld bist, weil du ihn damit provoziert hast, auf dein Recht zu beharren? Ich bitte dich. Der Raucher war mit der Kippe im Nichtraucherlokal von vornherein im Unrecht, demzufolge hat er das, was danach passierte auch selber zu tragen. Und wenn er meint, nackt vorm Löwen rumzurennen, soll er nicht heulen, wenn ihm die Nudel abgebissen wird.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 20:19
@GilbMLRS

Der Kollege hat mich mit seiner Bronchitis angesteckt, obwohl ich ihn darauf hinwies, daß ich mich sehr leicht infiziere.

Ich schilderte ja bereits den Vorgang. Du schmeisst da gerade etwas durcheinander.

Der LKW stand da einfach eine Stunde, weil der Fahrer wohl keine Lust hatte den Motor abzustellen.
Der LKW wartete auf Beladung.
GilbMLRS schrieb:Und bei gewissen Vorerkrankungen sollte man auch die Wahl des Arbeitsplatzes überdenken,
Na Du bist mir ja ein echter Klugscheisser.

Ich arbeite dort nicht mehr und habe keine Vorerkrankung. Weiterhin war ich nicht der Einzige, den die Abgasbelastung zu schaffen machte.
GilbMLRS schrieb:ich weiß ja nicht, in wieweit der Dieselqualm an deinem Arbeitsplatz eine schlecht zu vermeidende Unbedingtheit ist.
In dem Fall garnicht, weil der LKW unnötigerweise lief.
GilbMLRS schrieb:Weil billig ist das Zeug ja nicht mehr als dass man es bedenkenlos verheizen kann
Es gibt Institutionen, denen ist der Kraftstoffverbrauch nicht so wichtig. Besonders, wenn es sich um relativ große Institutionen handelt, die nicht auf Gewinn oder Wirtschaftlichkeit orientiert sind.
GilbMLRS schrieb:und sicher gibts auch arbeitsschutzrechtliche Bestimmungen, die Situationen wie die von dir Beschriebene vermeiden sollen.
Na klar gibt es die. Aber wenn der Betriebsrat nur die Schultern zuckt?

Ich bin mir aber sicher, daß Du jetzt wieder mit einem ganz tollen, wissenden Satz daherkommst.
Bin schon gespannt.

Und zur Erinnerung:
bennamucki schrieb:Ein Kollege hatte Bronchitis. Ich bat ihn sich mir nicht zu sehr zu nähern, weil ich dazu neige mich schnell zu infizieren. er lachte und hustete mich an. 3 Tage später lag ich mit Bronchitis flach.
Fand ich nicht so lustig wie er.
Beitrag von bennamucki, Seite 105
GilbMLRS schrieb:
Das heißt, hinter der Aktion des Rauchers steckte durchaus eine gewisse kriminelle Energie und die Absicht, dem Gegenüber zu schaden war gegeben.


Dann kann ich also davon ausgehen, daß mein Kollege ebenfalls durch eine gewisse kriminelle Energie beseelt mich absichtlich geschädigt hat?
Was mir wiederum gute Chancen vor Gericht verschaffen würde, wenn ich ihn auf Körperverlezung verklage?
Denn ich hatte nachweislich Schaden an meinen Atmungsorganen davongetragen.
Beitrag von bennamucki, Seite 106

Damit Du nicht weiter damit fortfährst Äpfel und Birnen in einen Korb zu werfen.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 20:27
@GilbMLRS
GilbMLRS schrieb:Der Richter sagt, es ist Körperverletzung. Und ich glaub, der Richter hat mehr Ahnung von diesem Fach als du.
Das heißt, du übernimmst die Meinung des Richters, weil du keine eigene hast?
GilbMLRS schrieb:Das sagste mal jemandem mit Asthma oder irgendeiner anderen kritischen Atemwegserkrankung.
Von Luft anhalten haben die also noch nix gehört, oder was?


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 20:27
@klausbaerbel

Wenn ich was verwechselt hab, tuts mir Leid. Und wenn dir so viel daran liegt, dann zeigste halt den LKW-Fahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung an und stell mich hier nicht als Klugscheißer hin, ich weiß:

- nicht wo du arbeitest
- nicht welche Position zu hast
- nicht welchen Job du ausführst
- nicht welches Gewerbe deine Firma betreibt

Ich habe es allgemein gehalten, weil vor einem Süßigkeitenladen oder einem Bürogebäude für gewöhnlich keine LKWs stundenlang mit laufendem Motor stehen.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 20:28
@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Der LKW stand da einfach eine Stunde, weil der Fahrer wohl keine Lust hatte den Motor abzustellen.
Der LKW wartete auf Beladung
Körperverletzung. Zeig ihn an oder lass es. Ist dir überlaassen
bennamucki schrieb:Der LKW stand da einfach eine Stunde, weil der Fahrer wohl keine Lust hatte den Motor abzustellen.
Der LKW wartete auf Beladung
Haste mitm fahrer gesprochen? Der wäre wohl der richtige ansprechpartner und nicht der vorgesetzte. Ich muss ja auch mit dem raucher reden und nicht mit dem verkäufer der kippen.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 20:29
Scox schrieb:Von Luft anhalten haben die also noch nix gehört, oder was?
IN geschlossenen räumen hält sich zigarettenruach mal eben bis zu 20 min ...... Du machst vor ich mach nach :)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 20:31
@GilbMLRS
GilbMLRS schrieb:In der Hütte war das Rauchen auch ohne eventuelle Provokationen vorn irgendwem verboten.
Also ich kenne nur das Zitat (nicht den Zeitungsbeitrag),
das hier gepostet wurde.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 20:32
gastric schrieb:Der wäre wohl der richtige ansprechpartner und nicht der vorgesetzte.
In dem Fall war mein Vorgehen und das meiner Kollegen schon richtig.



@GilbMLRS
@gastric

Ein Kollege hatte Bronchitis. Ich bat ihn sich mir nicht zu sehr zu nähern, weil ich dazu neige mich schnell zu infizieren. er lachte und hustete mich an. 3 Tage später lag ich mit Bronchitis flach.
Fand ich nicht so lustig wie er.
bennamucki schrieb:GilbMLRS schrieb:
Das heißt, hinter der Aktion des Rauchers steckte durchaus eine gewisse kriminelle Energie und die Absicht, dem Gegenüber zu schaden war gegeben.
Dann kann ich also davon ausgehen, daß mein Kollege ebenfalls durch eine gewisse kriminelle Energie beseelt mich absichtlich geschädigt hat?
Was mir wiederum gute Chancen vor Gericht verschaffen würde, wenn ich ihn auf Körperverlezung verklage?
Denn ich hatte nachweislich Schaden an meinen Atmungsorganen davongetragen.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 20:32
@Scox

Das heißt, du übernimmst die Meinung des Richters, weil du keine eigene hast?

Nö, weil ich die Meinung des Richters 1. teile, weil Gerichtsurteile verbindliches Recht sind und weil hinter dem Urteil des Richters ne Anklage steht, die von der Staatsanwaltschaft als Anklagebehörde überhaupt erst zugelassen wurde, was beweist, dass der Richter nicht der alleinige Entscheidungsträger in dieser Angelegenheit war.

Von Luft anhalten haben die also noch nix gehört, oder was?

Und jemand der ungefragt angezündet wird hat noch nix von Nomexklamotten gehört oder was? Dein Argument ist Bullshit, einen Nichtraucher gezielt mit Qualm anzupusten ist eine Handlung, die eine Schädigung oder Herabwürdigung zum Ziel hat, dazu wars ein Nichtraucherlokal, der Raucher hat es dort naturgemäß zu unterlassen, sich die Kippe überhaupt anzubrennen, die Nachfrage "na was willst du machen?" zeugt von der beabsichtigten Provokation. Der Täter hat sich seine Verurteilung vollkommen selber zuzuschreiben.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 20:34
@klausbaerbel

Warum zeigste deinen Kollegen nicht an? Sone Scheiße gehört sich einfach nicht, ich furz doch auch keinem ins Gesicht. Und wenn der das nicht kapiert, dass du das nicht willst und es trotzdem macht, dann ist er schlicht und ergreifend ein hohles Arschloch und hat die Anzeige mehr als nur verdient.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 20:36
@der-Ferengi

Ja, Gesprächspartner, die ungenügend recherchieren aber eine Meinung haben sind mir bekannt, ich kann damit umgehen.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 20:38
bennamucki schrieb:Dann kann ich also davon ausgehen, daß mein Kollege ebenfalls durch eine gewisse kriminelle Energie beseelt mich absichtlich geschädigt hat?
Was mir wiederum gute Chancen vor Gericht verschaffen würde, wenn ich ihn auf Körperverlezung verklage?
Denn ich hatte nachweislich Schaden an meinen Atmungsorganen davongetragen.
Krimninelle energie muss da nicht zwangsläufig dabei sein. Es gilt aber Absicht + körperlicher schaden = körperverletzung.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 20:40
GilbMLRS schrieb:Warum zeigste deinen Kollegen nicht an?
Weil das schon ein paar Jahre zurück liegt, der gute Mann nicht mehr mein Kollege ist und ich wissen möchte, ob man den Fall Deiner Meinung nach vergleichen kann.

Zumal ich extra darauf hinwies, was das für mich für Folgen haben kann.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 20:42
GilbMLRS schrieb:Ja, Gesprächspartner, die ungenügend recherchieren aber eine Meinung haben sind mir bekannt, ich kann damit umgehen.
Du recherchierst also jeden Satz jeden users hier, auf den Du Dich beziehen oder eigehen möchtest?


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 20:42
gastric schrieb:IN geschlossenen räumen hält sich zigarettenruach mal eben bis zu 20 min ...... Du machst vor ich mach nach :)
Bloß nicht, am Ende verklagst du mich noch. :P:
Wenn der Raum so verraucht ist, dann soll der Asthmatiker da eben nicht reingehen. Kann ja nich sein, dass man Krankheitssymptome forciert, um die Krankheit als Waffe gegen andere einzusetzen. :no: Ansonsten kann man dem Rauch auch immer noch ausweichen, also wo ist das Problem?
GilbMLRS schrieb:Nö, weil ich die Meinung des Richters 1. teile, weil Gerichtsurteile verbindliches Recht sind und weil hinter dem Urteil des Richters ne Anklage steht, die von der Staatsanwaltschaft als Anklagebehörde überhaupt erst zugelassen wurde, was beweist, dass der Richter nicht der alleinige Entscheidungsträger in dieser Angelegenheit war.
Ja und? Damit hast du einfach nur begründet, wieso du die juristische Meinung übernimmst. Also hast du immer noch keine eigene.
GilbMLRS schrieb:Und jemand der ungefragt angezündet wird hat noch nix von Nomexklamotten gehört oder was? Dein Argument ist Bullshit, einen Nichtraucher gezielt mit Qualm anzupusten ist eine Handlung, die eine Schädigung oder Herabwürdigung zum Ziel hat, dazu wars ein Nichtraucherlokal, der Raucher hat es dort naturgemäß zu unterlassen, sich die Kippe überhaupt anzubrennen, die Nachfrage "na was willst du machen?" zeugt von der beabsichtigten Provokation. Der Täter hat sich seine Verurteilung vollkommen selber zuzuschreiben.
Da hast du den Tathergang ja schön in einem Satz zusammengefasst, :Y:!
Dein Vergleich ist allerdings Bullshit, weil er mal wieder hinkt. Dass die Tat des Rauchers nicht gesetzeskonform war, darüber herrscht ja Einigkeit, nur sollte man nicht versuchen, das Anpusten mit sich wieder verflüchtigendem Rauch mit dem Anzünden einer Person ohne Nomex-Kleidung zu relativieren.^^


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 20:44
@GilbMLRS

Hier nahm die Diskussion um Anzeige wegen Körperverletzung ihren Anfang:
deja-vu. schrieb:Und was habe ich neulich gehört - wer jemandem absichtlich Rauch ins Gesicht pustet, kann künftig verklagt werden wegen Körperverletzung.
Beitrag von deja-vu., Seite 105


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 21:00
@klausbaerbel

Zumindest recherchier ich Gerichtsurteile, wenn sie schon erwähnt werden.

Und ja, den Fall kann man sogar 1:1 vergleichen. Dein Fall war sogar noch krasser, wenn du ihm sagtest, dass du gesundheitlich so etwas nicht verträgst. Das steht wohl dann noch ne Stufe über der Aktion des Rauchers.

@Scox

Ja und? Damit hast du einfach nur begründet, wieso du die juristische Meinung übernimmst. Also hast du immer noch keine eigene.

Junge, kapiers doch mal, ich teile sie, ich übernehme sie nicht. Als Richter hätte ich ohne Vorgänger oder Präzedenzfall genauso entschieden. Schau dir nur mal an, welche Giftstoffe in Zigarettenqualm stecken, so ein Raucher würde als Auto durch keine Abgasnorm kommen. Das Zeug ist ganz einfach giftig und hat eine reizende Wirkung auf Atemwege und Schleimhäute. Jemanden mit Rauch vollzupusten ist das gleiche Kaliber wie jemanden mit Insektenspray einzusprühen.

Und beides absichtlich und der Grundsatz, der herrscht heißt, dass das Recht nicht vor dem Unrecht weichen muss. Das heißt ganz einfach, dass so eine provokative und schädigende Handlung nicht damit zu rechtfertigen ist, dass der andere seine Lebensqualität einzuschränken hat (Luft anhalten in einem Nichtraucherlokal um absichtlich zugepustetem Zigarettenqualm zu entgehen) sondern dass der andere sich gegen diese Belästigung und Schädigung wehren darf. Und das hat der Geschädigte auch gemacht. Da die Notwehr berechtigt ist (Zigarettenqualm kann Krebs verursachen, damit dürfte es in die gleiche Gruppe wie Formaldehyd und Asbest fallen) hat der Geschädigte sich nicht intensiv mit der Verhältnismäßigkeit der Mittel auseinander zu setzen. Ein Glas, welches grad greifbar ist zur Abwehr des Angriffes ist allerdings nicht übertrieben, wenn man bedenkt, dass der Raucher schließlich versucht hat, dieser Frau krebsverursachendes Gift zu verabreichen. Körperverletzung.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 21:02
GilbMLRS schrieb:Zumindest recherchier ich Gerichtsurteile, wenn sie schon erwähnt werden.
Es wurde doch garkein Gerichtsurteil erwähnt.

Nur daß jemand gehört hat, daß man klagen kann.

Danke für Deine antwort auf meine Frage.
Das könnte mich ggf in Zukunft davor bewahren, wieder "flachgelegt" zu werden.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 21:03
@Scox
Scox schrieb:Wenn der Raum so verraucht ist, dann soll der Asthmatiker da eben nicht reingehen. Kann ja nich sein, dass man Krankheitssymptome forciert, um die Krankheit als Waffe gegen andere einzusetzen. :no: Ansonsten kann man dem Rauch auch immer noch ausweichen, also wo ist das Problem?
Das hat nichst mit "so verraucht" zutun. Wenn ein raucher in einem nichtraucherlokal raucht, dann hält sich diese eine zigarette schon ewig und ein asthmatiker oder jemand, der darauf sehr sensibel reagiert, hat dann eben die arschkarte. In diesem fall ist das körperverletzung. Wenn ein asthmatiker in einen raum geht, in dem rauchern erlaubt ist, dann hatter ganz einfach die arschkarte.

Irgendwie hab ich das gefühl, dass du den part mit der absicht gern überliest. Raucher kann man nur dann wegen KV dranbekommen, wenn sie âbsichtlich den zustand des anderen verschlimmern.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 21:04
@klausbaerbel

Das Amtsgericht Erfurt hat das Urteil gefällt:

http://www.lto.de/recht/nachrichten/n/ag-erfurt-zigarttenrauch-disco-koerperverletzung-notwehr/


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

19.09.2013 um 21:19
@GilbMLRS

Das Urteil ist in sich ein Witz.

Wenn die Frau auf Beleidigung oder Verstoß gegen die Menschenwürde geklagt hätte, hätte ich es ja noch verständlich gefunden.

Daß das Gericht das als Körperverletzung einstuft, während sie in "Notwehr" dem Mann ungestraft ein Glas an den Kopf werfen darf, rückt die Regel der Verhältnismäßigkeit doch in ein sehr schiefes Licht.

Wie stark kann man durch mit Rauch angepustet werden verletzt werden und in unmittelbare Lebensbedrohung geraten gegenüber Schnittverletzungen im Kopf-Halsbereich durch ein Glas?

Tut mir leid, aber da stimmt was nicht.


melden
132 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt