Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Hexenjagd auf die Raucher

3.760 Beiträge, Schlüsselwörter: Rauchen Wohnung Balkon Nichtraucherschutz

Die Hexenjagd auf die Raucher

10.10.2013 um 23:28
@gastric
Woher sollen wir wissen, dass Du Nichtraucher bist?
Haben die etwa ne Zigarette angemacht und Dir irgendwie den Rauch zum Atmen gegeben?


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

10.10.2013 um 23:31
@Hoffnungslos-
Ham geringe mengen verbrannt jap.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

10.10.2013 um 23:40
@gastric
gastric schrieb:Hätte nahezu jeder nichtraucher gern
Falsch! Ich kenne genug Ex-Raucher und Nichtraucher, denen das egal ist. ;) Ich kenne sogar Nichtraucher, die das, was hier passiert, selber als "Hexenjagd" bezeichnen und davon überzeugt sind, dass es hier nur um Volksverhetzung geht und sonst um nichts anderes. Und das sind sogar Frauen. ;)
gastric schrieb:Die antiraucher setzen sich gegens rauchen ein. Für industrie- und autoabgase sind umweltleutchen zuständig. Gegens trinken gehn die antialkoholiker und so weiter und sofort. Eine gruppe muss nicht gegen alles rumpoltern.
Die "Anti-Raucher" bestehen aus zahlreichen Institutionen, wissenschaftlichen Personen und nicht zuletzt der WHO, die bei weitem nicht unfehlbar ist. Die Methoden sind auch nicht immer sauber. Es gibt genug Hinweise auf gefälschte Beweise der Anti-Fraktion.
Alkohol und Autos werden im Ggs. zu Tabak von riesigen Lobbys vertreten und sind somit geschützt vor Kritik.
gastric schrieb:Indem man den patienten das zeug verabreicht? Laktoseintoleranz wird ermittelt, indem man laktose bekommt, allergien werden ermittelt, indem man mit dem allergen konfrontiert wird. Beim rauch das gleiche, natürlich in kontrollierter und vor allem harmloser menge...
Und wo genau wird hier eine psychische Konditionierung widerlegt?


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

10.10.2013 um 23:48
Wir diskutieren aber doch nicht wirklich gerade darüber ob es es schädlich oder nicht schädlich ist sich Rauch, nochmal langsam RAUCH, der auch noch mit allen möglichen Substanzen versetzt ist direkt in die Lunge zu ziehen???


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

10.10.2013 um 23:50
@Kybernetis
Wer hat das wo behauptet?


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

10.10.2013 um 23:55
@Scox
Scox schrieb:Falsch! Ich kenne genug Ex-Raucher und Nichtraucher, denen das egal ist.
Denen was egal ist?
Scox schrieb:Alkohol und Autos werden im Ggs. zu Tabak von riesigen Lobbys vertreten und sind somit geschützt vor Kritik
Dir ist schon klar, dass deutschland das einzige europäische land ist, welches trotz unterzeichnung des WHO-nichtraucherdingens immernoch werbung für ziggis macht, obwohl eigentlich nicht mehr sein darf? Tabak hat ne gewaltige lobby hinter sich und die werkelt auf politischer seite, sofern die richtigen deppen gewählt werden.
Und wo genau wird hier eine psychische Konditionierung widerlegt?
Indem ich nicht wusste, was ich da gerade genau einatme? Ich wurde auf einiges an zeugs getestet und hab grundsätzlich zu dem zeitpunkt NICHT gewusst, was genau ich da einatme und nein ich konnte es nicht erriechen .... allgemein war mein geruchssinn ziemlich im arsch bis vor der nebenhöhlenop anfang des jahres.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.10.2013 um 00:07
@gastric
gastric schrieb:Denen was egal ist?
Dass jemand in ihrer Gegenwart raucht.
gastric schrieb:Tabak hat ne gewaltige lobby hinter sich und die werkelt auf politischer seite, sofern die richtigen deppen gewählt werden.
Wer gewählt wird, ist uninteressant. Die EU-Kommission strebt ein totales Rauchverbot an und da kann Philip Morris auch Zigaretten mit Europaflaggenmuster designen, das zieht nicht.
gastric schrieb:Indem ich nicht wusste, was ich da gerade genau einatme? Ich wurde auf einiges an zeugs getestet und hab grundsätzlich zu dem zeitpunkt NICHT gewusst, was genau ich da einatme und nein ich konnte es nicht erriechen ....
Das widerlegt aber die Konditionierung eben NICHT. Diese wird erst dann aktiv, wenn du den Raucher auch siehst und/oder den Tabakgeruch wahrnimmst. Das tatest du nicht bei dem Test, und da willst du von einem Beweis für eine nicht psychogene Reaktion ausschließlich gegen Tabakrauch sprechen? Mitnichten! Dazu käme noch, dass damit auch der Geruch als Reaktionsgrund ausgeschlossen werden kann und du damit dein eventuelles Argument, dass der scharfe Tabakgeruch dich kurzatmig werden lasse oder sonstige Beschwerden auslöse, selbst zerschmettert hättest.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.10.2013 um 00:16
@Scox
Scox schrieb:Dass jemand in ihrer Gegenwart raucht.
Ich sagte bereits, dass nicht das rauchen ansich der störfaktor ist, sondern das ungefragte belästigen....
Scox schrieb:Wer gewählt wird, ist uninteressant. Die EU-Kommission strebt ein totales Rauchverbot an und da kann Philip Morris auch Zigaretten mit Europaflaggenmuster designen, das zieht nicht.
So uninteressant ist das nicht. Siehe weiterhin plakatwerbung für zigaretten trotz eu-richtlinie ... deutschland ist das einzige europäische land, welches noch für kippen werbung macht ;) Bedank dich bei der fdp. Bei den grünen wäre das verbot schon längst durch.
Scox schrieb:Das widerlegt aber die Konditionierung eben NICHT.
Wenn ich wiederholt unter kontrollierten bedingungen heftig auf den selben mist reagiere, ohne zu wissen, dass es der selbe mist ist, dann hat das nichts mit konditionierung zu tun, sondern ist eine echte reaktion. Ich reagiere nicht, wenn ich raucher sehe, sondern wenn ich mit rauch konfrontiert werde. Ich bin kein hund, dem die sabber im maul zusammenläuft, wenn er ne glocke hört ;)
Scox schrieb:Dazu käme noch, dass damit auch der Geruch als Reaktionsgrund ausgeschlossen werden kann und du damit dein eventuelles Argument, dass der scharfe Tabakgeruch dich kurzatmig werden lasse oder sonstige Beschwerden auslöse, selbst zerschmettert hättest.
Ich reagiere immernoch nicht auf den geruch. Nirgends hab ich was davon geschrieben, dass mir der scharfe tabakgeruch zu schaffen macht. Ich schreibe davon, dass ich schon reagiere noch bevor ich irgendetwas rieche!


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.10.2013 um 00:26
@gastric
gastric schrieb:Ich sagte bereits, dass nicht das rauchen ansich der störfaktor ist, sondern das ungefragte belästigen....
Es wird immer besser. Liegt es also gar nicht primär am Rauchen, sondern einfach nur daran, dass dich das fehlende Fragen des Anderen stört? Soll dich der Hundehalter auch vorher fragen, wenn Lassy mal kacken muss und du daran vorbeigehst?^^
gastric schrieb:So uninteressant ist das nicht. Siehe weiterhin plakatwerbung für zigaretten trotz eu-richtlinie ... deutschland ist das einzige europäische land, welches noch für kippen werbung macht ;) Bedank dich bei der fdp. Bei den grünen wäre das verbot schon längst durch.
Ob es wirklich nur an der FDP lag, sei mal dahingestellt. Die Grünen sind aber unwählbar und somit muss man die Werbung wohl hinnehmen. ;)
gastric schrieb:Wenn ich wiederholt unter kontrollierten bedingungen heftig auf den selben mist reagiere, ohne zu wissen, dass es der selbe mist ist, dann hat das nichts mit konditionierung zu tun, sondern ist eine echte reaktion.
Und woher willst du wissen, dass das Tabakrauch war, wenn du ihn nicht mal riechen konntest?^^ War das vllt. nur so ein chemisches Imitat davon? ;)
gastric schrieb:Ich reagiere nicht, wenn ich raucher sehe, sondern wenn ich mit rauch konfrontiert werde.
Wie auch immer. Ich sag ja nicht, dass diese Substanzkeule harmlos ist. Nur, woher soll ein Raucher riechen, dass du so sensibel bist? Und noch was: Dass angeblich schon kleinste zarte Wölkchen bei dir Dyspnoe auslösen, kann ich nicht glauben, tut mir Leid.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.10.2013 um 00:30
gastric schrieb:Ich reagiere immernoch nicht auf den geruch. Nirgends hab ich was davon geschrieben, dass mir der scharfe tabakgeruch zu schaffen macht. Ich schreibe davon, dass ich schon reagiere noch bevor ich irgendetwas rieche!
Es würde als schon reichen, wenn du die unangezündete Zigarette in meiner Hand siehst und bei dir eine Hustenreaktion auslösen?


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.10.2013 um 00:44
@Scox
Scox schrieb:Es wird immer besser. Liegt es also gar nicht primär am Rauchen, sondern einfach nur daran, dass dich das fehlende Fragen des Anderen stört? Soll dich der Hundehalter auch vorher fragen, wenn Lassy mal kacken muss und du daran vorbeigehst?^^
Es ging gerade um die allgemeinheit und nciht um mich allein O.o Ich bin eh nen sonderfall aber ja auch mich würde rauchen ansich nicht stören und solange ich lassies hinterlassenschaft nicht riechen muss, stört mich auch das nicht ;)
Scox schrieb:Ob es wirklich nur an der FDP lag, sei mal dahingestellt. Die Grünen sind aber unwählbar und somit muss man die Werbung wohl hinnehmen.
Muss man eigentlich nicht, weil sie europaweit durch ein abkommen mit der WHO verboten werden sollte.
http://www.mz-web.de/politik/who-abkommen-deutschland-erlaubt-verbotene-werbung,20642162,17673608.html
Scox schrieb:Und woher willst du wissen, dass das Tabakrauch war, wenn du ihn nicht mal riechen konntest?^^ War das vllt. nur so ein chemisches Imitat davon?
Es war tabak, wurde verbrannt, nein habs nicht gesehn und auch nciht gerochen. Woher ich das weiß? Ich als mündiger patient habe natürlich hinterher alles erklärt bekommen O.o Wäre doch ziemlich witzlos, wenn man mit mir rumtestet, den auslöser findet und mir dann hinterher nichts sagt :D
Scox schrieb:Wie auch immer. Ich sag ja nicht, dass diese Substanzkeule harmlos ist. Nur, woher soll ein Raucher riechen, dass du so sensibel bist?
Kann er nicht und daher sollte er eben auch nicht davon ausgehen, dass es nicht so ist. Nicht nur ich reagiere auf rauch sondern auch noch andere menschen. Insofern heißt es immernoch: wenn man längere zeit mit anderen menschen an einem platz verbringt, dann macht man sich akkustisch bemerkbar. Nicht einfach anzünden und hoffen, dass da kein kränkelndes etwas dabei ist. Wie gesagt ich kann dann nicht mehr hingehen und die situation erklären. Wenn man das kurz anspricht, bevor man die kippe angezündet hat, dann geht das hingegen schon und es lässt isch dann auch ne lösung finden.
Scox schrieb:Und noch was: Dass angeblich schon kleinste zarte Wölkchen bei dir Dyspnoe auslösen, kann ich nicht glauben, tut mir Leid.
Dann glaubst dus halt nicht. Musst du nicht und geht mir am allerwertesten vorbei ;)

@Agnodike
Agnodike schrieb:Es würde als schon reichen, wenn du die unangezündete Zigarette in meiner Hand siehst und bei dir eine Hustenreaktion auslösen?
Nein -.- ich kann zigaretten angucken, anfassen, dran riechen (wenn sie nicht bereits angezündet wurden) und mir auch aus der ferne ansehen, wie andere dran rumnuckeln. Ich reagiere einfach nur sehr heftig auf irgendwas im rauch ohne, dass ich den rauch selbst überhaupt zu diesem zeitpunkt rieche. Sollte ich vlt dazu sagen, dass mein geruchssinn immernoch nicht der beste ist und vor der NNH-op anfang des jahres noch schlechter ausgeprägt war? ;)


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.10.2013 um 01:05
@gastric
gastric schrieb:und solange ich lassies hinterlassenschaft nicht riechen muss, stört mich auch das nicht ;)
Jetzt widersprichst du dir aber selbst, weil wir doch vorhin geklärt haben, dass Geruch an deiner Misere ja nicht Schuld sein kann.
gastric schrieb:Muss man eigentlich nicht, weil sie europaweit durch ein abkommen mit der WHO verboten werden sollte.
Das war auch eher etwas sarkastisch gemeint. ;) Natürlich sollte es keine Werbung mehr für Tabakprodukte geben.
gastric schrieb:Wäre doch ziemlich witzlos, wenn man mit mir rumtestet, den auslöser findet und mir dann hinterher nichts sagt :D
Beim Milgram-Experiment wurde den Probanden auch nix gesagt. :troll:
gastric schrieb:Insofern heißt es immernoch: wenn man längere zeit mit anderen menschen an einem platz verbringt, dann macht man sich akkustisch bemerkbar. Nicht einfach anzünden und hoffen, dass da kein kränkelndes etwas dabei ist.
Solange der Raucher im Rahmen seiner Individualdistanz raucht, hat er das Recht dazu, völlig lachs, wer dabei ist. Und sobald DU in die diesen Bereich eindringst, kann sich der Raucher genötigt fühlen, sich zu verteidigen. So wie jeder Mensch.
gastric schrieb:Wenn man das kurz anspricht, bevor man die kippe angezündet hat, dann geht das hingegen schon und es lässt isch dann auch ne lösung finden.
Wie würde die aussehen?


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.10.2013 um 01:17
@Scox
Scox schrieb:Jetzt widersprichst du dir aber selbst, weil wir doch vorhin geklärt haben, dass Geruch an deiner Misere ja nicht Schuld sein kann.
Wo widerspreche ich mir selbst, wenn ich sage, dass mir hundekacke egal ist, wenn ich sie nicht riechen muss? Stören dich einparfümierte damen, wenn du das parfum selbst gar nicht riechen kannst? :D
Scox schrieb:Beim Milgram-Experiment wurde den Probanden auch nix gesagt.
Ähm .... ja ...
Scox schrieb:Solange der Raucher im Rahmen seiner Individualdistanz raucht, hat er das Recht dazu, völlig lachs, wer dabei ist. Und sobald DU in die diesen Bereich eindringst, kann sich der Raucher genötigt fühlen, sich zu verteidigen. So wie jeder Mensch.
Solanger er dafür sorge trägt, dass sein rauch nicht in meinen bereich eindringt, kann er immernoch machen, was er will ;) Wie bereits mehrfach gesagt: sobald mein recht auf rauchfreiheit nicht mehr gewährleistet ist, ist eine grenze übertreten worden. Kann seinen rauch ja gern innerhalb seiner individualdistanz behalten..... hab ich kein problem damit.
Scox schrieb:Wie würde die aussehen?
In erster linie abstand für beide seiten + ich deutlich flacher atmen (und nicht in ohnmacht fallen xD), damits nicht so extrem die unteren atemwege erreicht. Hab mittlerweile ganz einfach techniken entwickelt, die dem einigermaßen entgegen wirken. Dazu muss ich aber auch von anfang an mitbekommen, dass geraucht wird. Sonst hilfts eben absolut nicht.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.10.2013 um 01:36
@gastric
gastric schrieb:Wo widerspreche ich mir selbst, wenn ich sage, dass mir hundekacke egal ist, wenn ich sie nicht riechen muss?
In Bezug auf deinen Test, bei dem die Reaktion NICHT durch den Geruch ausgelöst und er damit als Faktor ausgeschlossen wurde, war dein Bezug auf den Geruch in deinem Einwand ein Widerspruch. :D Also stört dich der Tabakgeruch schon, gib's zu. ;)
gastric schrieb:Wie bereits mehrfach gesagt: sobald mein recht auf rauchfreiheit nicht mehr gewährleistet ist, ist eine grenze übertreten worden. Kann seinen rauch ja gern innerhalb seiner individualdistanz behalten..... hab ich kein problem damit.
...womit man arbeiten kann. :) Also muss der Raucher dich nicht fragen, ob er rauchen darf, wenn der Rauch nicht in deine Individualdistanz einbricht, richtig? Sollte nur der Geruch (!) in dieses Areal eindringen, ist das, aus der Unerheblichkeit von Geruch für deine körperlichen Reaktionen folgernd, also egal und kann von dir nicht beanstandet werden, und das erst recht nicht, wenn sich die Argumentation auf deine Gesundheit stützt. :)
Somit kann der Raucher auch in 3 m Entfernung zu dir stehen, solange du nur keinen aktiven/passiven Rauch abbekommst. Der Geruch ist KEIN Kriterium dafür, dass sich der Raucher von dir entfernen soll. Danke für deine Beweisführung. :)
gastric schrieb:+ ich deutlich flacher atmen (und nicht in ohnmacht fallen xD), damits nicht so extrem die unteren atemwege erreicht.
Das kommt trotzdem dorthin. Irgendwie muss die Luft ja auch verwertet werden (Gasaustausch) und kleinste Feinstaubpartikelchen fließen mit. ;)
gastric schrieb:Dazu muss ich aber auch von anfang an mitbekommen, dass geraucht wird. Sonst hilfts eben absolut nicht.
Weil sonst einfach nichts passiert?


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.10.2013 um 01:51
@Scox
Scox schrieb:In Bezug auf deinen Test, bei dem die Reaktion NICHT durch den Geruch ausgelöst und er damit als Faktor ausgeschlossen wurde, war dein Bezug auf den Geruch in deinem Einwand ein Widerspruch. :D Also stört dich der Tabakgeruch schon, gib's zu.
Mich stört einiges an gerüchen, aber dazu muss ichs riechen ;) Das rauch ekelhaft riecht (vor allem kalter), ist kein geheimnis. Was ekelhaft riecht, das stört auch. Auch das ist kein geheimnbis :D
Scox schrieb:...womit man arbeiten kann. :) Also muss der Raucher dich nicht fragen, ob er rauchen darf, wenn der Rauch nicht in deine Individualdistanz einbricht, richtig? Sollte nur der Geruch (!) in dieses Areal eindringen, ist das, aus der Unerheblichkeit von Geruch für deine körperlichen Reaktionen folgernd, also egal und kann von dir nicht beanstandet werden, und das erst recht nicht, wenn sich die Argumentation auf deine Gesundheit stützt. :)
Somit kann der Raucher auch in 3 m Entfernung zu dir stehen, solange du nur keinen aktiven/passiven Rauch abbekommst. Der Geruch ist KEIN Kriterium dafür, dass sich der Raucher von dir entfernen soll. Danke für deine Beweisführung.
Er soll mich nicht fragen, ob er rauchen darf, sondern ob es stört -.- Ich kann ihm das rauchen nicht verbieten und nochmal ich WILL es auch nicht. Aber ich möchte doch bitte auch nichts davon abbekommen. Weder geruch noch sonst irgendetwas. Wie oft muss ich das denn noch sagen? xD
Scox schrieb:Das kommt trotzdem dorthin. Irgendwie muss die Luft ja auch verwertet werden (Gasaustausch) und kleinste Feinstaubpartikelchen fließen mit.
Die richtige atemtechnick vorausgesetzt kommt deutlich WENIGER dort an..... Hab ja nicht gesagt, dass nichts mehr ankommt
Scox schrieb:Weil sonst einfach nichts passiert?
Weil ich sonst 3/4 verrecke und nicht nur halb.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.10.2013 um 02:02
@gastric
gastric schrieb:Was ekelhaft riecht, das stört auch. Auch das ist kein geheimnbis :D
Nein, aber allein der Geruch macht dich nicht krank. Deshalb könnteste niemanden des Platzes verweisen, mit der Begründung, vom Tabakgestank Asthma zu kriegen. ;)
gastric schrieb:Er soll mich nicht fragen, ob er rauchen darf, sondern ob es stört -.-
Das ist doch praktisch das gleiche. :D
gastric schrieb:Ich kann ihm das rauchen nicht verbieten und nochmal ich WILL es auch nicht.
Immerhin brauchst du nur "Nein" zu sagen und der arme Raucher kann nicht rauchen. :P: Es sei denn, er scheißt einfach auf dein Asthma. :}
gastric schrieb:Aber ich möchte doch bitte auch nichts davon abbekommen. Weder geruch noch sonst irgendetwas. Wie oft muss ich das denn noch sagen? xD
Aber der Geruch stört nur, ist jedoch nicht gefährlich für dich. Hier fängt Toleranz an, meine Dame. ;)
gastric schrieb:Die richtige atemtechnick vorausgesetzt...
Ich stell mir dich gerade an der Bushaltestelle im Häuschen bei Regen vor und neben dir raucht einer und du machst voll einen auf Lippenbremse. xD
gastric schrieb:Weil ich sonst 3/4 verrecke und nicht nur halb.
Wenn du davon nichts mitkriegst, verreckst du auch nicht oder trifft dich das Fahrrad, das in Peking umfällt? ;)


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.10.2013 um 02:23
@Scox
Scox schrieb:Nein, aber allein der Geruch macht dich nicht krank. Deshalb könnteste niemanden des Platzes verweisen, mit der Begründung, vom Tabakgestank Asthma zu kriegen.
*seufz* liegt es an der zeit? Ich möchte niemanden des platzes verweisen O.o Ich möchte weder tabakrauch abbekommen noch möchte ich ihn riechen. Wie derjenige das anstellt, ist mir da immernoch egal ;)
Scox schrieb:Das ist doch praktisch das gleiche.
Nein ist es nicht.
Scox schrieb:Immerhin brauchst du nur "Nein" zu sagen und der arme Raucher kann nicht rauchen. :P: Es sei denn, er scheißt einfach auf dein Asthma.
Hmm wenn ich bei der frage "störts" mit nein antworte, dann kann er doch rauchen O.o
Scox schrieb:Aber der Geruch stört nur, ist jedoch nicht gefährlich für dich. Hier fängt Toleranz an, meine Dame.
Toleranz gehört auf beide seiten. Ich dulde, dass der raucher rauchen möchte. Kann der raucher bitte tolerieren, dass ichs nicht riechen möchte?
Scox schrieb:Ich stell mir dich gerade an der Bushaltestelle im Häuschen bei Regen vor und neben dir raucht einer und du machst voll einen auf Lippenbremse.
Ich stehe grundsetzlich nicht im häuschen, sondern 2-3m daneben :D ja auch bei regen, schnee, hagel, aber stimmt schon ... die vorstellung hat was xD
Scox schrieb:Wenn du davon nichts mitkriegst, verreckst du auch nicht oder trifft dich das Fahrrad, das in Peking umfällt?
Lol ich bekomme auch nichts vom schimmel mit, reagiere aber dennoch dank allergie auf ihn..... Wenn in meiner umgebung jemand raucht und ich es nicht bemerke aber dennoch einatme, dann reagiere ich und dank fehlender gegenmaßnahmen meinerseits reagiere ich heftiger als wenn ich mich hätte drauf vorbereiten können ;)


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.10.2013 um 02:35
Um nochmal den Feinstaub ins Spiel zu bringen. Und da soll es nun nicht um einen speziellen Menschen gehen der hier ein "besonderes" Problem mit Tabakrauch hat, weil irgendwo ist es da auch schwer eine vernünftige Disskusion drauf aufzubauen. Der nächste hat eine Milchunverträglichkeit der übernächste verträgt keine Erdnüsschen..Das ist dann wirklich schwierig generell über Nichtraucherschutz zu reden, wenn im eigentlichen das Problem auf eine persönliche Befindlichkeit gelenkt wird.
Hier mal was ernsthaftes, vor ein paar Jahren flog der Begriff Feinstaub durch die Medien, wer´s vergessen hat hier eine Auffrischung, gerade im Hinblick darauf dass sich das Verkehrsaufkommen stark erhöht hat seit 2008 und die Logistikunternehmen immer mehr auf die Straße setzen. Hier eine Publikation dazu:






Schmutzpartikel in der Luft schädlich wie Zigarettenrauch

Eine bisher nicht bekannte Gruppe von Schmutzpartikeln in der Luft steht im Verdacht, eine ähnliche Wirkung zu haben wie die schädlichen Substanzen im Tabakrauch. Eine Studie beweist, dass ein Mensch pro Tag durchschnittlich über 300 Mal mehr Teilchen von diesen so genannten freien Radikalen einatmet, als der Rauch einer Zigarette enthält.

„Diese Entdeckung könnte dazu beitragen, das langwährende medizinische Geheimnis zu erklären, warum Nichtraucher Krankheiten wie Lungenkrebs entwickeln, die dem Genuss von Tabak angelastet werden“, meinte H. Barry Dellinger von der Louisiana State University in Baton Rouge.

Tabakrauch enthält winzige Teilchen, „freie Radikale“, die von der Lunge und anderem Körpergewebe aufgenommen werden, dort die Zellen und auch direkt die Erbinformationsträger (DNS) schädigen und so unter anderem Lungenkrebs auslösen. „Durch unsere Arbeit, wissen wir nun, dass freie Radikale, die denen in Zigaretten ähneln, auch in kleinen Partikeln in der Luft vorhanden sind und möglicherweise viele genauso lebensbedrohliche Auswirkungen haben können“, erläuterte Dellinger.

Dass es auch in der Luft freie Radikale gibt, weiß die Wissenschaft seit langem. Diese Atome, Moleküle oder Teile von Molekülen entstehen während der Verbrennung von Kraftstoffen oder in photochemischen Prozessen wie denen, bei denen auch Ozon entsteht. Sie sind äußerst reaktionsfreudig und schädigen die Zellen im Körper. Die bisher bekannt gewesenen Radikale existieren allerdings kürzer als eine Sekunde und verschwinden dann wieder.

Im Gegensatz zu ihnen nennt Dellinger die neu entdeckten Radikale „beständige freie Radikale“ (persistent free radicals, PFR). Sie lagern sich am Feinstaub in der Luft und an Teilchen an, die bei der Abkühlung der Gase in Schornsteinen, Autoauspuffen und Hauskaminen entstehen. Dadurch bestehen sie längere Zeit in der Luft und werden über große Entfernungen transportiert.

„Man muss an einem bestimmten Orten sein, um flüchtige Radikale einzuatmen. Man muss zum Beispiel direkt an der Straße stehen, wenn das Fahrzeug vorbeifährt. Beständige Radikale können unbegrenzte Zeit auf dem Feinstaub in der Luft überstehen. Man kann ihnen also nie entkommen“, warnte Dellinger.

Sind die beständigen Radikale erst einmal vom Körper aufgenommen, richten sie dort vermutlich dieselben Schäden an wie Zigarettenrauch. Etwa 10 bis 15 Prozent der Lungenkrebsfälle werden laut der American Cancer Society bei Nichtrauchern diagnostiziert und frühere Studien legen nahe, dass über 500.000 Amerikaner jedes Jahr an Herz-Lungen-Krankheiten sterben, die auf das Einatmen von Feinstaub zurückzuführen sind. Für Dellinger sind die Ergebnisse seiner Studie ein schockierendes, doch nicht erstaunliches Ergebnis, wenn man die vielen Krankheiten betrachtet, für die man im Augenblick keinen bestimmten Auslöser kennt. Dellinger betont aber, dass weitere Forschungen notwendig sind, bevor man nachweisen kann, dass die beständigen Radikale in der Luft diese Krankheiten auslösen.

Die Raucher entlastet diese Studie nicht, so Dellinger: „Die Raucher bekommen mit jeder Zigarette die doppelte Dosis ab, da auch der Rauch der Zigaretten diese Moleküle beinhaltet. In den fünf Minuten, in denen ein typischer Raucher seine Zigarette raucht, atmet er oder sie die gleiche Menge an PFRs aus der Luft nochmals mit dem Rauch der Zigarette ein und steigert so den schädlichen Effekt.“


WANC 03.09.08/
Quelle: Newly detected air pollutant mimics damaging effects of cigarette smoke, American Chemical Society

http://www.medizinauskunft.de/artikel/diagnose/krankheiten/Atmungsorgane/03_09_luftschmutz.php


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.10.2013 um 02:44
Wenn wir schon dabei sind:
Zigaretten verschmutzen die Luft zehnmal stärker als moderne Dieselmotoren. Das haben Forscher vom Krebsinstitut in Mailand jetzt herausgefunden. Sie verglichen die Abgase eines Dieselmotors mit dem Rauch von drei Zigaretten.
http://www.spiegel.de/spiegel/a-315721.html
xD *duck und weg* gute nacht ^^


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.10.2013 um 08:27
gastric schrieb:Ich sagte bereits, dass nicht das rauchen ansich der störfaktor ist, sondern das ungefragte belästigen....
oder bist vlt DU der störfaktor?
gastric schrieb: Ich reagiere einfach nur sehr heftig auf irgendwas im rauch ohne, dass ich den rauch selbst überhaupt zu diesem zeitpunkt rieche.
gegen deine beschwerden gibt es doch bestimmt was homöpathisches, sowas übernimt die kasse mittlerweile.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.10.2013 um 08:59
@25h.nox
25h.nox schrieb:oder bist vlt DU der störfaktor?
Jap ist wirklich erheblich störend, wenn ich an der bushaltestelle stehe und warte, ohne mich um das zeug anderer zu kümmern. Ich entschuldige mich auch jeden morgen aufs neue bei den mitwartenden dafür...
25h.nox schrieb:gegen deine beschwerden gibt es doch bestimmt was homöpathisches, sowas übernimt die kasse mittlerweile.
bisher nichts gefunde, was hilft UND was ich auch noch gut vertrage.

Edit: und nein die kasse übernimmt nen scheiß in der richtung :D


melden
Lazarus71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.10.2013 um 12:55
Ich finde die ganzen Beispiel mit Schimnmel, vollgekotzten Zügen oder miefenden Busnachbarn eher unpassend. Raucher belästigen ihre Mitmenschen unmittelbar und direkt, mein Arzt sagte mir mal dass man das am besten daran erkennt dass man im Gegensatz zu anderen den Rauch ja auch direkt betrachten kann der da in die Luft wabert.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.10.2013 um 13:43
@gastric
gastric schrieb:Nein ist es nicht.
Doch, schon. ;) Wenn dich der Rauch stört, was er ja wohl zwangsläufig tut, und dem Raucher das sagst, dann impliziert das, dass du ihn bittest, das Rauchen zu unterlassen. Ist quasi wie ein Verbot. ;)
gastric schrieb:Hmm wenn ich bei der frage "störts" mit nein antworte, dann kann er doch rauchen O.o
Ja, WENN.
gastric schrieb:Toleranz gehört auf beide seiten. Ich dulde, dass der raucher rauchen möchte. Kann der raucher bitte tolerieren, dass ichs nicht riechen möchte?
Klar. Nur musst du es dann aber auch tolerieren, wenn der Raucher dein Parfum nicht riechen möchte. Wenn es nur um den Geruch geht, darf dann jeder den Geruch des Anderen beanstanden, also auch der Raucher deinen eigenen.
Toleranz hieße, dass man den Geruch toleriert, weil man davon ausgeht, dass man es selber gerne toleriert hätte, wenn man die Umgebung mit eigenen Gerüchen traktiert.
gastric schrieb:aber stimmt schon ... die vorstellung hat was xD
Auf jeden. :D
gastric schrieb:Wenn in meiner umgebung jemand raucht und ich es nicht bemerke aber dennoch einatme, dann reagiere ich und dank fehlender gegenmaßnahmen meinerseits reagiere ich heftiger als wenn ich mich hätte drauf vorbereiten können ;)
Wenn du auf den Rauch bereits reagierst, bekommt dein Körper ihn auch mit. ;) Wenn DU schon bei Dosierungen außerhalb des olfaktorisch Warnehmbaren Beschwerden bekommst, ist da definitiv was faul. Entweder an deiner Geschichte oder an deiner Erklärweise. Das gibt es gar nicht, dass schon µg-Dosierungen an Tabakaerosol und das noch an der frischen Luft (!) zur bronchialen Abmurksung führen. o.O

@DeadPoet

Interessant. Danke.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.10.2013 um 14:03
@Scox
Scox schrieb:Doch, schon. ;) Wenn dich der Rauch stört, was er ja wohl zwangsläufig tut, und dem Raucher das sagst, dann impliziert das, dass du ihn bittest, das Rauchen zu unterlassen. Ist quasi wie ein Verbot.
Das bedeutet eigentlich nur, dass der raucher dafür sorge tragen soll, mich nicht weiter zubelästigen. Ist mir immernoch egal, wie er das macht ;)
Scox schrieb:Ja, WENN.
Lies deinen satz nochmal, auf den ich mich damit bezog. Du hasts nämlich nicht ganz richtig gesagt, weil du davon ausgehst, dass ich um erlaubnis gebeten werden möchte :D Vlt verstehst dus irgendwann und hörst auf mich als militanten NR zu sehn. Dann macht das rumdiskutieren hier wenigstens sinn :D
Scox schrieb:Klar. Nur musst du es dann aber auch tolerieren, wenn der Raucher dein Parfum nicht riechen möchte.
Wo liegt dabei das problem? Jeder kann immernoch an jedem kritisieren, was er will. Ich hab damit kein problem.
Scox schrieb:Wenn du auf den Rauch bereits reagierst, bekommt dein Körper ihn auch mit.
Aber ICH nicht ;) Ich bemerke auch nicht den schimmel draussen rumfliegen und dennoch reagiere ich drauf ;)
Scox schrieb:Das gibt es gar nicht, dass schon µg-Dosierungen an Tabakaerosol und das noch an der frischen Luft (!) zur bronchialen Abmurksung führen. o.O
Was es gibt und was es nicht gibt, kannst du nicht beurteilen. Ich hab dir nun schon mehrmals gesagt, dass das ganze ein zusammenspiel mehrerer faktoren ist.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.10.2013 um 14:17
@gastric
gastric schrieb:Hm was? der mit dem rumgehuste?
Unter anderem und sofern mich mein Erinnerungsvermögen nicht täuscht, schrieb ich auch, dass ich immer Abstand suche, wenn beispielsweise an einer Bushaltestelle eine traube Menschen stehen.
Das dann noch rumgehustet wird, ist etwas was mir als Raucher auf den Sack geht, den es wäre mein gutes Recht auch mitten im Häuschen stehen zu bleiben und mein Glimmstengel anzuzünden, es ist einfach nur Kulanz von mir, aber als Raucher ist man ja eh immer der Verpester, der Stinker, der der alle anderen nur stören kann.
Wie schon vorangegangen häufiger aufgezeigt, fliegt in der Luft einiges rum das schädlicher ist, was aber keine Sau interessiert.


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt