weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Hexenjagd auf die Raucher

3.760 Beiträge, Schlüsselwörter: Rauchen Wohnung Balkon Nichtraucherschutz
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 13:44
@gastric
blabla nichts neues. sehr widersprüchlich und heuchlerisch... hab keine Lust mehr, mit dir mich weiter auseinander zu setzen!
gastric schrieb:Einmal laut inne runde fragen "störts" wenn jemand hinterher hinzukommt und ihn das stört, dann kannste ihn ignorieren, da immernoch beide parteien das maul aufbekommen sollen und das auch bedeutet, dass ein hinzukommender NR nen ton sagen kann.
aha, und wenn er dann nachträglich zukommt und den Mund aufmacht, darf der Raucher dann gehen, oder wie? Wer hat dann das Recht zu bleiben/rauchen nicht zu rauchen?

und was wenn mein Nachbar oder ich so milletant sind, dass wir selber keine Einigung finden...Die gerichte haben ja auch jetzt schon so wenig zu tun! EIN WIDERSPRUCH folgt dem NÄCHSTEN!!

Und
und die Kostenfrage haben ich dir widerlegt! Warum pochst du auf etwas, dass gar nicht bewiesen is
Das würde bedeuten, dass raucher keinerlei kosten verursachen ... ist nicht so .. kannste definitiv knicken ;) Lediglich die höhe der kosten ist nicht geklärt udn solange du nicht einwandfrei beweisen kannst, dass raucher mehr an einnahmen bringen, als sie kosten, ist es einfach müßig mit den einnahmen zu prahlen und die kosten als gegenargument nicht zuzulassen ;)
am besten nochmal lesen:
In alleiniger Betrachtung des Gesundheitssystems errechneten Forscher vom niederländischen Institut für öffentliche Gesundheit und Umwelt, dass die durch den Tabakkonsum verursachten Kosten für das Gesundheitssystem von den „Einsparungen“ durch das frühere Ableben der Raucher kompensiert werden. Im Alter von 20 bis zu ihrem Tod verursachen Raucher demnach 220.000 Euro Behandlungskosten, Nicht-Raucher hingegen 281.000 Euro. Die geringeren Rentenzahlungen und sinkende Tabaksteuereinnahmen sowie höhere Arbeitsausfälle von Rauchern und Fettleibigen wurden nicht berücksichtigt – also auch nicht die daraus folgenden volkswirtschaftlichen Verluste, die die Behandlungskosten bei weitem überträfen.[94]

Durch die Verringerung der Lebenserwartung hat das Rauchen einen deutlich entlastenden Effekt auf das Rentensystem. Weiterhin sinkt aufgrund der geringeren Lebenserwartung von Rauchern der Kostenaufwand, den diese voraussichtlich für das Gesundheitswesen durch teure Behandlung von altersbedingten Erkrankungen und vor allem für die Pflegeversicherung im Alter durch zunehmend dementen Zustand verursachen. Die Studie „The Health Care Costs of Smoking“ sagt dazu: „Falls alle Raucher aufhören würden zu rauchen, würden die Gesundheitskosten zuerst niedriger sein, aber nach 15 Jahren würden sie höher sein als in der Gegenwart.“ Andere Studien kommen jedoch zum gegenteiligen Ergebnis.wie du siehst, es kommt auf die herangehweise an, auf was ein Ergebnis man kommen möchte ;) "glaub nur der Statistik, die du selbst gefälscht hast"

Quelle: Wikipedia
WO SCHREIB ICH, dass Rauchen KEINE Kosten verursacht? NIRGENDS!


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 13:58
@Tepes1983
Tepes1983 schrieb:aha, und wenn er dann nachträglich zukommt und den Mund aufmacht, darf der Raucher dann gehen, oder wie? Wer hat dann das Recht zu bleiben/rauchen nicht zu rauchen?
Wie handhabst du das denn jetzt, wenn dich jemand darauf anspricht?
Tepes1983 schrieb:und was wenn mein Nachbar oder ich so milletant sind, dass wir selber keine Einigung finden
Dann ist entweder der nachbar oder du ein idiot ;) In diesem fall gehts aber so oder so vor gericht, da diese ausgangssituation in naher oder ferner zukunft nahezu immer zu nachbarschaftstreiterein führt und einer von beiden (meist der militante part) vor gericht zieht.
Tepes1983 schrieb:WO SCHREIB ICH, dass Rauchen KEINE Kosten verursacht? NIRGENDS!
und die Kostenfrage haben ich dir widerlegt! Warum pochst du auf etwas, dass gar nicht bewiesen is
Wenn du die kostenfrage (kosten, die für eine bestimmte sache anfallen) widerlegst (nachweisen, das etwas nicht zutrifft), dann verstehe ich das so, dass die kosten, die das rauchen verursacht, dMn nicht vorhanden sind. Gerade auch der zweite satz ist im zusammenhang irgendwie recht merkwürdig, da du dort widerum von "nicht bewiesen" sprichst. Ich poche darauf, dass raucher kosten verursachen und das ist sehr wohl bewiesen xD
Tepes1983 schrieb:blabla nichts neues. sehr widersprüchlich und heuchlerisch
heuchlerisch? wiedersprüchlich? zitieren, benennen ... sonst wird das hier wohl mein letzter satz an dich.


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 14:24
@gastric
da kriegt er zu hören, dass er mich mal kann, wenn man mich blöd auf der Straße anmacht, dass ich mir eine zigarette anzünde! In anderen Bereichen halte ich mich an das Rauchverbot! Aber auf der Straße gibt es ja keins...warum soll ich mich dann rechtfertigen!?
Tepes1983 schrieb:
blabla nichts neues. sehr widersprüchlich und heuchlerisch
heuchlerisch? wiedersprüchlich? zitieren, benennen ... sonst wird das hier wohl mein letzter satz an dich.
Hoffentlich hälts du dein Wort!
und was wenn mein Nachbar oder ich so milletant sind, dass wir selber keine Einigung finden
Dann ist entweder der nachbar oder du ein idiot ;) In diesem fall gehts aber so oder so vor gericht, da diese ausgangssituation in naher oder ferner zukunft nahezu immer zu nachbarschaftstreiterein führt und einer von beiden (meist der militante part) vor gericht zieht.
viel Spaß dabei deine Nachbarschaft zu verklagen;)
Achso, es gab vor kurzem ein Urteil zugunsten für den Raucher in einem ählichen Fall:

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/prozess-in-rathenow-darf-man-auf-dem-balkon-rauchen/8609064.html

http://www.focus.de/immobilien/mieten/tid-8451/mietwohnung_aid_232004.html

und damit ist auch alles gesagt!


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 14:33
gastric schrieb:Was die rauchzeiten anbelangt: Ich habe mich mit betreffenden nachbarn zusammengesetzt und das je nach individuellem tagesablauf geregelt. Da gibt es einen arbeitsplan und einen We/urlaubsplan.

Beim we-plan haben beide seiten ca. 12h "balkonzeit" Wenn ich arbeite, dann sinds für die raucher 18h. Beide seiten sind damit zufrieden. Ich weiß, wann ich uneingeschränkt lüften kann und der nachbar hat die gewissheit, dass er diesbezüglich keine weitere rücksicht nehmen muss und nicht irgendwann vor gericht landet. Ist sowas für dich echt unglaublig? Rücksichtsvolles zusammenleben mit seinen .... mitmenschen?
Bei allem Verständnis, aber auf so etwas würde ich mich niemals einlassen.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 14:40
gastric schrieb:Ich poche darauf, dass raucher kosten verursachen und das ist sehr wohl bewiesen xD
Ja, sie zahlen aber auch die Tabaksteuer ;)

Und Kosten verursachen wohl ziemlich viele Menschen...Übergewichtige z.B. auch...mit so 'nem Schmu braucht man jetzt nicht anfangen.

Viele Raucher nehmen Rücksicht auf Nichtraucher - aber was Du hier und im Leben anderer von Dir gibst, ist echt grenzwertig. Absprachen mit Nachbarn und dergleichen. Da hast Du einfach nur Glück, dass Deine Nachbarn sich auf solche Gespräche und Absprachen auch einlassen.

Du kannst ja Nichtraucher sein und das auch vertreten @gastric - aber Du suchst eigentlich einfach nur Stress mit Deinen Mitmenschen und das scheinbar überall und in jeder Lebenslage mit dem Deckmäntelchen 'Nichtraucher'


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 15:04
@Cejar
Cejar schrieb:Bei allem Verständnis, aber auf so etwas würde ich mich niemals einlassen.
Warum?

@Interested
Interested schrieb:Und Kosten verursachen wohl ziemlich viele Menschen...Übergewichtige z.B. auch...mit so 'nem Schmu braucht man jetzt nicht anfangen.
Wenn mir jemand damit ankommt, dass er mir durch tabaksteuer kosten spart, dann kann ich ichm doch antworten, dass er kosten verursacht oder? Die einzigen, die hier wieder und wieder mit der finanziellen sache als argument kommen, sind immer nur die raucher mit ihrer tabaksteuer. Natüprlich zahlen sie diese, aber das kann doch letztlich kein argument für irgendetwas sein oder?
Interested schrieb:Absprachen mit Nachbarn und dergleichen. Da hast Du einfach nur Glück, dass Deine Nachbarn sich auf solche Gespräche und Absprachen auch einlassen.
Ich hab einfach nur nachbarn, die an einem friedlichen miteinander interessiert sind und die von anderen ebenfalls rücksicht erwarten.
Interested schrieb:aber Du suchst eigentlich einfach nur Stress mit Deinen Mitmenschen und das scheinbar überall und in jeder Lebenslage mit dem Deckmäntelchen 'Nichtraucher'
Ja und genau deswegen versuche ich auch eine möglichst gleichberechtigtew lösung für beide seiten zu finden... weil ich stress und ärger mit allen möchte. Ich spreche mich mit nachbarn ab, weil ich die eigentlich ärgern will, aber warum mach ichs dann nicht wie die nachbarin von dem herrn tepes und brüll rüber? Neeee ich bin so blöd und schränke mich ein, indem ich mich auf zeiten einlasse, in denen ich meinen balkon gar nicht nutzen kann und meine wohnung nicht lüften kann .... toller stress den ich suche ;) dieses friedliche miteinander ohne rumgebrülle und rumgezanke mit nachbarn ist wahrlich ekelerregend ... sollte ich mir wieder abgewöhnen.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 15:17
@gastric

alleine schon deshalb weil ich mein Leben nicht nach einem Stundenplan leben möchte. Ich benutze meine Terasse wann ich dazu Lust habe und nicht wann ich es in einem Stundenplan zugestanden bekomme habe - würde für mich übrigens als Nichtraucher genauso gelten.

Ich kann doch heute noch nicht sagen, wann ich mich morgen sonnen möchte. Genausowenig kann ich sagen, ob ich in 10 Minuten oder erst in 35 Minuten lust auf eine Zigarette habe - und mich an meinem Lebensmittelpunkt nicht so entfalten zu können, wie es mir (im Rahmen) beliebt, ist für mich nicht annehmbar.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 15:23
@Cejar
Also möchte der raucher sich nicht einschränken, der nichtraucher aber soll regelmäßig zum fenster latschen und es schließen bzw den balkon verlassen, sobald der störende rauch ankommt? Der NR darf sein leben dann nach den rauchgewohnheiten des R's ausrichten? Ist ja kein wunder, dass sowas nicht lange gut gehen kann und der NR irgendwann die schnauze voll hat und maßnahmen ergreift O.o Und das ganze kommt für den R dann natürlich totaaaaal plötzlich.

Wer in einem mehrfamilienhaus lebt, der muss nunmal rücksicht auf die anderen nehmen und seine eigenen gewohnheiten einschränken. Das gilt sowohl für R als auch für NR, die in der "rauchzeit" ihren balkon nur eingeschränkt oder sogar gar nicht nutzen können, während der R lediglich das rauchen auf dem balkon ne zeit lang lassen möchte. Kann ja gern die bude vollquarzen (so, wies meine nachbarn machen ;) )....


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 15:25
@gastric
so jetzt reicht es mir. Sprich mit deinen Nachbar ab was du willst, zwingen kannst du ihn nicht! Und wenn er sich weigert, dann will er dennoch freidlich miteinander leben, Doch da du anscheind mehr Rücksicht erwartest, nur weil er Raucher ist, als von anderen. war es/ ist es und bleibt es nur dein Problem und verdient auch keine Rücksichtsnahme von anderen!


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 15:25
@gastric
und so ist die Gesetzeslage!


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 15:26
dieses rauschen ....


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 15:27
dieser bullshit und verdrehen der Tatsache!


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 15:28
Ich kann diese Diskussion ja nicht ganz nachvollziehen. Sicherlich ist es für jemanden der stark auf Rauch reagiert etwas anderes, aber im großen und ganzen kenne ich keinen Nichtraucher, der sich derartig am Rauchen anderer stört, dass es zu solchen Auseinandersetzungen kommt.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 15:33
@xionlloyd
Tja die gerichte sind diesbezüglich beschäftigt genug, wie es scheint. Mal gibts nen gerichtsurteil für nichtraucher und mal bekommen raucher recht. Wenn der nichtraucher kein problem mit rauch hat, dann muss ja auch nichts geregelt und geplant werden, aber einfach davon auszugehen, dass der nichtraucher nebenan das ohne weiteres toleriert, wäre mir persönlich zu heikel. Ist aber mehr oder weniger meine erfahrung mit manchen nachbarn. Vornerum sagen sie dir freundlich guten tag ins gesicht und hinterrücks wird gekeift und gewettert ohne ende. Mir wurden bspw schon von meinen alten nachbarn die zigarettenstummel unten vor der haustür angehängt. Ich musste tatsächlich beim vermieter nachweisen, dass ich nichtraucher bin und das nicht meine sind -.-


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 15:36
@xionlloyd
ich kenne da aber einige. Und wie gesagt, einige klagen mittlerweile auch. Und das Urteil für rauchen auf den balkon ist zugunsten der "bösen" Raucher gefallen. Punkt -Diskussion beendet :Rauchen auf Balkon kann man auch, ohne sich anzumelden oder einen Plan zu erstellen!da kann der Nachbar noch soviel rumheulen!


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 15:37
gastric schrieb:Vornerum sagen sie dir freundlich guten tag ins gesicht und hinterrücks wird gekeift und gewettert ohne ende. Mir wurden bspw schon von meinen alten nachbarn die zigarettenstummel unten vor der haustür angehängt. Ich musste tatsächlich beim vermieter nachweisen, dass ich nichtraucher bin und das nicht meine sind -.-
wundert mich nicht, bei deiner "toleranten" Einstellung *augen roll*


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 15:39
@Tepes1983
Würde der herr bitte aufhören mich zu @tten? Ich wäre ihnen dabei sehr verbunden, solange der noch ausstehende sachverhalt zwischen uns nicht geklärt ist. Danke


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 15:39
gastric schrieb:Also möchte der raucher sich nicht einschränken, der nichtraucher aber soll regelmäßig zum fenster latschen und es schließen bzw den balkon verlassen, sobald der störende rauch ankommt? Der NR darf sein leben dann nach den rauchgewohnheiten des R's ausrichten? Ist ja kein wunder, dass sowas nicht lange gut gehen kann und der NR irgendwann die schnauze voll hat und maßnahmen ergreift O.o Und das ganze kommt für den R dann natürlich totaaaaal plötzlich.

Wer in einem mehrfamilienhaus lebt, der muss nunmal rücksicht auf die anderen nehmen und seine eigenen gewohnheiten einschränken. Das gilt sowohl für R als auch für NR, die in der "rauchzeit" ihren balkon nur eingeschränkt oder sogar gar nicht nutzen können, während der R lediglich das rauchen auf dem balkon ne zeit lang lassen möchte. Kann ja gern die bude vollquarzen (so, wies meine nachbarn machen ;) )....
Das stimmt doch vorne und hinten nicht - ich schränke mich ein, und das fast überall im öffentlichen Leben - aber ja, wenn es dann um meine eigene Wohnung gehört, meinen eigenen Balkon, bzw Terasse, dann ist es mir tatsächlich egal.
Ich schränke mich in der Öffentlichkeit nicht aufgrund des vielleicht für den Nichtraucher übelriechenden Duftes sondern wegen der eventuellen Gefahren ein.
Wenn man als Nichtraucher der Meinung ist, das eine Zigarette noch auf 5 Metern eine lethale Dosis Gift enthält, und diese sich nicht durch die Luft verflüchtigt hat, muss damit leben.

Beispielsweise http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/nichtrauchen/passivrauchen_aid_55384.html - ein nicht wirklich raucherfreundlicher Artikel sagt, das die Belastung ab 2m kaum noch vorhanden ist.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 15:44
@Cejar
In der eigenen wohnung geht is nicht primär um schadstoffbelastung, sondern um geruch. Wenn der nichtrauchende nachbar keinen rauchgeruch in der wohnung haben möchte, dann darf der rauchende nachbar diesbezüglich auch gern rücksicht nehmen. Vom nichtraucher wird wohnungstechnisch ebenfalls gleiches erwartet, wenn es bspw um haustiere geht. Du als evtl nichttierhalter möchtest doch sicherlich auch nicht den geruch von nassem hund oder katzenurin, aufgrund eines markierenden katers auf dem nachbarbalkon, in deiner wohnung bzw regelmäßig auf deinem balkon ertragen müssen oder etwa doch?


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 15:49
Das ist eben die Frage :)

Wo sind die persönlichen Grenzen.

Ich würd sagen -> Das jeder der seine eigenen Grenzen sieht, auch in der Lage ist, die Grenzen des anderen zu sehen und Rücksicht auf jene nehmen können, da sie sich selbst bewusst sind, was wie und wo :)

Zuerst nach Innen blicken und vor der eigenen Haustüre wischen, erst danach ist man Imstande den anderen zu berücksichtigen und zu respektieren.

Ich persönlich habe seit 2 Jahren angefangen zu rauchen und bin ein miserabler Raucher, laut Eingesessenen...aber genau da fragt es sich...wieso rauche ich warum etc...nach der Beantwortung dieser Fragen ist man in der Lage einzusehen wo die unterschiedlichen Grenzen liegen...und aufeinander Rücksicht zu nehmen..

LG

Mayar


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 15:51
@gastric

tatsächlich habe als Nichttierinhaber keine Probleme damit, da ich mir bewusst bin, das es in einer Nachbarschaft manchmal zu Gerüchen kommt, die mir nicht gefallen - aber damit kann man leben.

Wenn man sich tatsächlich nur noch am Geruch der Anderen stört, fehlt an sich jedes Argumentationsmuster - denn das ist nun doch sehr subjektiv. Ich mag kein Zimt riechen, mir kommt es regelrecht hoch dabei. Aber dennoch muss ich es ab und zu tolerieren - und das sogar in Restaurants beim Essen vom Nachbartisch...


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 15:55
@Cejar
Kommt immer darauf an, wie oft man sie ertragen muss ;) Wenn es bei einem manchmal bleibt, dann ist immer alles palettie. Wird der geruch allerdings mehrmals täglich wahrgenommen, dann kommt es ausnahmslos immer zu beschwerden, weil einfach irgendwann die eigene toleranzgrenze erreicht ist.

Als nichtraucher ist man selten von nur einem einzigen racuher umgeben, sondern im allgemeinen von mehreren. Da zieht nicht nur manchmal rauch rein, sondern regelmäßig. Wie siehts aus, wenn du über jahre regelmäßig naßen hund geruch in der wohnung hast?


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 15:58
...oder wenn ein schweissgebadeter nach stinkendem Fussschweiss und uäähhh-schweiss an deiner türe klingelt...und um ein stück brot bittet...und der geruch bis in deine wohnung dringt...ich denke dann sieht das ganze etwas anders aus...Hilfe -> War bei meinem letzten wohnort derfall...musste sogleich kündigen...ich war einer von 6 leuten die gekündigt hatten...wuaah...war das grusselig...hilfe...->

Nichts geht über Pflege und gute Gerüche...da ist rauch ein schnips schnaps dagegen...!!!

Hilfe...war das gruuusig........ich hasse stinkende leute.......


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

23.10.2013 um 16:02
@gastric

nochmals Gastric, über diese Brücke gehe ich nicht. Wenn ich nicht akzeptieren kann, das in einer Gemeinschaft wie einem Mietshaus mir nicht alle Gerüche zusagen, dann muss ich mir ein Haus mieten, ganz einfach.

Es gibt so viele wiederlichen Gerüche - wo will man anfangen, wo aufhören? Soll ich dem nachabrn vorschreiben, das er nach schwerer körperlichen Arbeit erst irgendwo duscht, bevor er durchs Haus geht, weil ich seinen Schweissgeruch nicht ertrage?

Soll ich meinen Nachbarn erklären sie haben nur noch ohne Knoblauch zu kochen?

Usw usw use.

Soweit es um Gesundheitsgefährdung geht bin bei Dir, beim Rest leider nicht.


melden
351 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt