Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Hexenjagd auf die Raucher

3.760 Beiträge, Schlüsselwörter: Rauchen Wohnung Balkon Nichtraucherschutz

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 11:30
Die ganze Diskussion hier hat für mein Empfinden eine Schieflage, weil Toleranz keine Einbahnstraße ist.

Die einen tun aktiv etwas, was die anderen belästigt. Die Belästigten tun nichts entsprechendes, was die Aktiven belästigt.

Wer soll also was tolerieren? Die Nichtraucher den Rauch, oder die Raucher die Anwesenheit der Nichtraucher? Für mich "hinkt" die Argumentation etwas.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 11:31
@rockandroll

siehe roche und böhmermann :)


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 11:34
@DeadPoet
ja, das scheinen doch immer sehr entspannte runden zu sein.. die alten indianer :D


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 11:54
"Diktatur der Vernunft"

Ja wie schrecklich :D


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 12:18
@GilbMLRS

Weil Du die Ironie nicht mitbekommen hast. :) "Diktatur der Vernunft" kann nur ein Paradoxon sein,
weil Vernunft auch Toleranz und Miteinander bedeutet, dabei heisst Vernunft nicht - die Interessen einer bestimmten Klientel zu bedienen, es heisst auch nicht, den Mensch im Schutzumschlag zu erschaffen, eingebettet in eine genuss-und lustfeindliche durchökonomisierte Umwelt.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 12:28
@Plan_B

Du hast zum Teil schon Recht. Natürlich belästigen die Nichtraucher nicht in dem Maße die Umwelt wie Raucher. Von einer Einbahnstraße kann trotzdem keine Rede mehr sein.

Die meisten Raucher wie ich oder die die ich kenne können absolut verstehen wieso sie in einem Restaurant nicht mehr rauchen können oder im Zug oder wo auch immer. Das Problem ist einfach mit welcher Intoleranz Gesetze gegen Raucher gemacht werden. Deswegen regen wir uns über jede Kleinigkeit vielleicht zu sehr auf.

Ich gehe später Fußball kucken in einer Kneipe. Da konnte ich früher rauchen heute nicht mehr. Also gehe ich in der Halbzeitpause raus und rauche da. Das witzige ist da sind dann alle draußen sogar der Wirt die wenigen Nichtraucher die da sind gehen auch mit raus. Warum kann so einer dann nich einfach sagen. Wenn Fußball ist darf bei mir geraucht werden. Oder Ein Wirt sagt sich Donnerstag ist bei mir Rauchertag. Das alles wird einfach ignoriert und gesagt ne geht ncih ncih machbar Rauchverbot Punkt! Also kann man nicht mehr sagen, diese Intoleranz oder Toleranz hätte ne schieflage weil die Nichtraucher den Raucher nicht belästigen. Denn man hat bereits in Bereiche eingegriffen und Verbote ausgesprochen in denen nichts zwangsläufig Nichtraucher belästigt werden.

Deswegen ist der Aufschrei groß wenn man mit Regularien anfangen will wann jemand auf seinem Balkon rauchen darf und wann nicht. Deswegen kommen Kommentare im Biergarten wie "Geh doch rein für das Verbot drinnen nicht rauchen zu dürfen haste doch gekämpft" Weil wir wissen das alles kommt. In Frankreich darfste glaube ich gar nicht mehr in Cafes oder so draußen rauchen. In Spanien gibt es keine Raucherplätze mehr in an Krankenhäuser ein Raucher mit gebrochenem Fuß muss 40m vom Krankenhaus weg gehen um eine zu rauchen usw. usw. Jedes Antiraucher-Gesetz kommt zuerst mit einem Kompromiss verpackt der einem dann irgendwann weg genommen wird. Wenn man dann davon spricht die Intoleranz käme nur von den Rauchern ist extrem traurig. Und es gibt sicher auch einige Intolerante Raucher die meisten sind aber durchaus rücksichtsvoll.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 12:47
@ElmStreet

Du scheinst mir ein toleranter Raucher zu sein, der sich Gedanken macht.

Es ist eine verzwickte Sache.
Erst als ich aufgehört hatte zu rauchen ist mir aufgefallen, was ich bis dahin meinen Mitmenschen zugemutet habe. Erst dann ist mir aufgefallen, wieviel Toleranz mir die Nichtraucher entgegen gebracht haben, unter anderem meine Eltern, beide Nichtraucher, haben sich dem Druck der Jungen gebeugt und das Rauchen im Haus in Ausnahmesituationen erlaubt.

Erst als ich aufgehört hatte merkte ich, wie sehr sich der Geruch überall festsetzt. Als Raucher habe ich das nicht bemerkt.
Wie so oft wird man sich eines Umstandes erst bewusst, wenn man ihn selbst durchlebt.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 12:51
@Plan_B
aLLmotley schrieb:Wie so oft wird man sich eines Umstandes erst bewusst, wenn man ihn selbst durchlebt.
Hoffentlich "nur" oft und nicht -immer, aber ja - das würde ich so unterschreiben.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 12:53
aLLmotley schrieb:Für mich "hinkt" die Argumentation etwas.
Was das Tolerieren betrifft, sicher.
Über mich hat sich auch noch, nie einn Nichtraucher beschwert, da ich von vornherein schon darauf achte die anderen nicht zu belästigen.

Aber wenn dann - wie vor ein paar Seiten - unsinnige Rechnungen aufgemacht werden, dann mische ich mich auch mal ein.


melden
Horos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 13:00
@gastric
gastric schrieb: Die wohnung ist eigentlich der letzte rückzugsort, an dem man noch vermeindlich das machen kann, was man will und dazu gehört für viele auch durchaus der balkon.
...und eben auch das Rauchen.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 13:03
@Horos
Hilft aber nix, wenn du damit anderen an ihrem rückzugsort nervst ;) Insofern heißt es immernoch mit nachbarn absprechen und nen kompromiss finden.


melden
Horos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 13:08
@gastric
gastric schrieb:Insofern heißt es immernoch mit nachbarn absprechen und nen kompromiss finden.
So es denn einen stört.Nein, ich bin nie durch die Nachbarschaft gelaufen und habe gefragt.
Die würden das gar nicht ernst nehmen wenn ich bei jedem Klingel und frage ob es ihn stört wenn ich Rauche.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 13:10
@Plan_B

glaube ich Dir ich vermeide es in meiner Wohnung zu rauchen, weil ich das auch merke als Raucher. Oder wenn ich auf einer Party bin und viel geraucht wurde merke ich auch wie meine Klamotten stinken. Und deswegen bin ich wie viele Raucher sicher auch zu Kompromissen bereit. Was mich stört sind diese Verbote ohne das man auf den anderen eingeht. Auch wenn Du Recht hast und die Raucher die Nichtraucher natürlich stören und nicht anders rum. Ich hab auch schon dumme Sachen gemacht und in Situationen komplett die Bedürnisse Nichtraucher ignoriert. Schon lange her. Da war ich noch jung. Aber gibt es sicher immer wieder das ein Nichtraucher sich mit einem Intoleranten Raucher konfrontiert sieht.

Wenn jemand mit 60 durch die 30er Zone donnert ist das auch absolut verantwortungslos, aber man sperrt nicht gleich alle 30er Zonen in Deutschland für alle Autofahrer. Wie ungerecht wäre das?

Und so werden die Verbote für Raucher aber gehandhabt. Es sind Kollektivstrafen bzw. Verbote auch für Raucher die durchaus bereit sind sich zu ändern und mehr Rücksicht zu nehmen.

Ich kann aber zum teil auch den Zorn der Nichtraucher verstehen da Ihre Bedürfnisse ja auch jahrelang ignoriert wurden.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 13:12
@Horos
Die frage würde eher lauten: wärst du bereit dich an zeiten zu halten?


melden
Horos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 13:15
@gastric
gastric schrieb:Die frage würde eher lauten: wärst du bereit dich an zeiten zu halten?
Die Frage muss lauten: KANN ich mich an zeiten halten.
Ich habe das Gefühl NR glauben das wir keiner Arbeit nachgehen und 24 Stunden nur Rauchen und das daheim.
Wenn ich KANN halte ich mich gerne dran.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 13:17
@ElmStreet

Es ist was dran an dem, was du schreibst.

Spoiler Unter Helmut Schmidt wäre das nicht passiert :D

Ich glaube, dass man eingesehen hat, dass der Appell an die Einsicht der Bürger nicht funktioniert, und dass dann auch irgendwann einige Nichtraucher richtig Druck gemacht haben.

In unserer Werkstatt hat ein Nichtraucher die Betriebsvereinbarungen und Gesetze solange ausgereizt, bis das Rauchen untersagt wurde. Er hatte zwar Recht, aber nun es nicht leicht. Er kann das ab.
Es braucht solche Vorreiter um etwas zu bewegen.

Noch ist die Gesetzeslage nicht so, dass man den Rauchern alles verbietet. Der Fall, durch den die Diskussion hier angestoßen wurde ist ein Einzelfall, aber durchaus diskussionswürdig.
Wo endet die Freiheit des Einzelnen, wo beginnt die des Anderen?


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 13:19
@Horos
Du kannst dich in jedem fall an zeiten halten :D Wenn ihr ausmacht, dass zwischen 19 und 20 uhr nicht geraucht wird, damit der NR ungestört lüften kann, dann ist das für dich möglich (entweder du rauchst einfach nicht oder du bist eh nicht zu hause).


melden
Horos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 13:22
@gastric
Das ist dann ja auch okay.
Es sollte dann halt nur nicht ausarten z.b. den ganzen Tag oder so.
Glücklicherweise habe ich das Problem aber nicht.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 13:40
@Plan_B

Es fängt halt immer mit einem Einzelfall an und es gab noch nicht wirklich etwas in dem man sagen kann es wurde nicht einfach komplett gegen das Rauchen entschieden am Ende.

Bei uns gibt's zum Beispiel ein gutes U-Bahn Netz und bis vor kurzem gab es an jeder Haltestelle einen Bereich für Raucher. Mittlerweile sind die alle weg und man darf an der Haltestelle gar nicht mehr rauchen. Dann raucht der Raucher ben vor der Haltestelle und dann müssen alle Nichtraucher da durch laufen. Der Raucher ist also angepisst weil er nicht darüber nachdenkt das die Station echt klein ist und egal wo man den Raucherbereich hin macht kann es sein das ein Nichtraucher aussteigt und da dann zwangsläfig dran vorbei muss und die Nichtraucher denken. Na toll jetzt stellt der sich mit Absicht da hin damit ich da durch laufen muss. Und denkt nicht daran, dass wenn ich noch weiter weg stehe gar nicht mehr mitbekomme wann die Bahn kommt. Und dann steigert sich das so hoch.

Ich muss ehrlich sagen, wenn neben mir ein Nichtraucher eingezogen wäre und gemeint hätte. Du mich störts dass Du auf deinem Balkon rauchst. hätte ich gedacht "Geht's noch das ist mein Balkon da mach ich was mir passt und wenn ich will noch ganz andere Sachen wie rauchen." Aber dann hatte der Tread ja schonmal was gutes denn jetzt würde ich sicher anders reagieren. Ich glaube auch ohne den Thread hätte es zu nem Kompromiss geführt ich bin nicht streitsüchtig eher Harmoniebedürftig.

Jeder Nichtraucher der sagt "Deine Freiheit hört da auf wo meine anfängt" hat Recht. Als Raucher hat man aber das Gefühl dass die Freiheit auch da beschnitten wird wo man die des Nichtrauchers gar nicht beeinträchtigen würde. Ich fände Dialog und Aufklärung besser als Verbote die immer heftiger werden und wir somit auf amerikanische Verhältnisse zusteuern.


melden
Horos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 13:42
@ElmStreet
ElmStreet schrieb:Bei uns gibt's zum Beispiel ein gutes U-Bahn Netz und bis vor kurzem gab es an jeder Haltestelle einen Bereich für Raucher
Kommt mir bekannt vor.
Meinst du die Haltestelle selber oder die "Zwichengeschoße"?


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 13:52
@Horos

Meine die Haltestellen. Also bei uns ist die U-Bahn zum Teil auch überirdisch also an der freien Luft selbst da ist Rauchverbot. Ansonsten kann ich wie gesagt auch die Nichtraucher verstehen die dann runter zur Station wollen und direkt vor den Treppen stehen alle Raucher und rauchen noch eine bis der Zug kommt. Da kann man dann verstehen wenn die sich denken wie Rücksichtslos. Haben die ja auch Recht dann. Aber dann lasst uns halt dieses kleine Viereck irgendwo im dunkelsten Eck ohne Sitzgelegenheit.


melden
Horos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 13:59
@ElmStreet
Bei uns (Köln) ist "Mischbetrieb" (Unten und Oben).Unten ist es schon ewig verboten allerdings wegen Brandschutz.Oben komplett erlaubt.(ohne "Viereck").
In den zwischengeschoßen seit etwa 2 Monaten verboten, hier wegen NR-Schutz.
Der Schuß ist allerdings nach hinten losgegangen: Alle Achenbecher weg, kaum Kontrollen (Personalmangel wie überall) mit dem Erfolg das diese Bereiche jetzt wirklich Drechkig sind weil ALLE Kippen auf dem Boden landen.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 14:02
ElmStreet schrieb:Bei uns gibt's zum Beispiel ein gutes U-Bahn Netz und bis vor kurzem gab es an jeder Haltestelle einen Bereich für Raucher. Mittlerweile sind die alle weg und man darf an der Haltestelle gar nicht mehr rauchen. Dann raucht der Raucher ben vor der Haltestelle und dann müssen alle Nichtraucher da durch laufen. Der Raucher ist also angepisst weil er nicht darüber nachdenkt das die Station echt klein ist und egal wo man den Raucherbereich hin macht kann es sein das ein Nichtraucher aussteigt und da dann zwangsläfig dran vorbei muss und die Nichtraucher denken. Na toll jetzt stellt der sich mit Absicht da hin damit ich da durch laufen muss. Und denkt nicht daran, dass wenn ich noch weiter weg stehe gar nicht mehr mitbekomme wann die Bahn kommt. Und dann steigert sich das so hoch.
War der Raucherbereich so ein aufgemaltes Viereck ohne weitere Beschränkungen? Stehst du drin, darfst du rauchen, stehst du draußen nicht, diese Leuteverdummerei?

Mal Hand aufs Herz: Wenn eine Sucht so viele Nachteile mit sich bringt, wie du es hier schilderst, drängt sich da nicht der Gedanke auf, den Krempel in die Ecke zu schmeißen und zu sagen "leck mich!"

Als ich aufgehört habe, gab es diese Drangsaliererei noch nicht, da reichte der Gestank und der Geschmack und die Kosten.


melden
Horos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 14:06
@Plan_B
aLLmotley schrieb:War der Raucherbereich so ein aufgemaltes Viereck ohne weitere Beschränkungen? Stehst du drin, darfst du rauchen, stehst du draußen nicht, diese Leuteverdummerei?
Natürlich.
Zumindest bei der DB ist es aber so (auf großen Bahnhöfen).
aLLmotley schrieb:Mal hand aufs Herz: Wenn eine Sucht so viele Nachteile mit sich bringt, wie du es hier schilderst, drängt sich da nicht der Gedanke auf, den Krempel in die Ecke zu schmeißen und zu sagen "leck mich!"
Ich denke das wird bei mir irgendwann auch mal kommen aber im Moment bin ich eben noch nicht so weit.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

11.08.2013 um 14:22
aLLmotley schrieb:War der Raucherbereich so ein aufgemaltes Viereck ohne weitere Beschränkungen? Stehst du drin, darfst du rauchen, stehst du draußen nicht, diese Leuteverdummerei?
Ist kein Viereck da stand ein Aschenbecher und ein Schild 2m Raucherbereich oder so. Aber ich denke so ist da rauchen möglich ohne Nichtraucher dem Rauch auszusetzen. Nicht an jeder Haltestelle aber an den meisten.
aLLmotley schrieb:Mal Hand aufs Herz: Wenn eine Sucht so viele Nachteile mit sich bringt, wie du es hier schilderst, drängt sich da nicht der Gedanke auf, den Krempel in die Ecke zu schmeißen und zu sagen "leck mich!"
sicher rauchen ist nich besonders Clever. Kostet ne Menge, stinkt und schadet Deiner Gesundheit. Eigentlich gibt es keinen Vorteil. Die wenigsten Kippen die ich rauche sind Genusszigaretten. Und es zu lassen ist sicher von Vorteil für mich. Trotzdem muss ich diese Enscheidung treffen nicht Verbote oder andere Nichtraucher. Wenn ich bereit bin für die 5 Genusszigaretten die ich am Tag rauche automatisch 15 Gewohnheits-/Suchtzigaretten zu rauchen, dann ist das meine Entscheidung. Sicher sollte oder sogar muss ich versuchen das so zu handhaben dabei keine Nichtraucher zu stören. Aber Verbote führen wie man sieht eher zu Gegenseitigem Unverständniss und noch mehr Intoleranz. Ich bin durch den offenen Dialog mit strikten Nichtrauchern die mein Rauch stört toleranter geworden wie jedes Verbot das je könnte.

Ich bin dafür dass man Nichtraucher schützen muss. Im gewissen Rahmen. Das liegt an uns Rauchern. Wir sind diejenigen die Rauchen und uns offensichtlich zu wenig darum kümmern was das für die Leute um uns herum bedeutet. Was mich als Raucher aber nervt sind dann so Sätze wie. "Hey wieso hörst nicht einfach auf haben wir Dir etwa noch nicht genug Steine in den Weg gelegt?" Wenn das Ziel ist dass die Raucher aufhören zu rauchen dann verbietet das Rauchen, aber stattdessen kommt man mit Verboten die unangemessen sind und wie man oft sieht dem Nichtraucher am Ende nicht weiter helfen.


melden
350 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt