Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Hexenjagd auf die Raucher

3.760 Beiträge, Schlüsselwörter: Rauchen Wohnung Balkon Nichtraucherschutz

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.08.2013 um 20:51
@gastric
wie mans nimmt;)


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

24.08.2013 um 23:30
@gastric
gastric schrieb:Ich bin ein mädchen :D
Auch gut.
gastric schrieb:Übergewicht hat ebenfalls auswirkungen aufs risiko. Muss mich nochmal durch die ganzen zahlen wuseln, aber meine vorhin beim überfliegen kuirz gelesen zu haben, dass übergewichtige raucher ein nochmals höheres risiko haben als normalgewichtige raucher.
Selbstredend, is doch Adipositas das größte Problem fürs Herz. Es gibt Raucher mit gesunden Herzkranzgefäßen und mehr Kondition als Nichtraucher aber es gibt keine fetten Menschen ohne Fettleber und vorgeschädigten Arterien.

Zu dieser Studie:
Women who reported being regularly exposed to second-hand tobacco smoke were more likely to have reported a diagnosis of hypertension, hypercholesterolemia, and diabetes mellitus compared with those not exposed. They were also less likely to engage in vigorous exercise, consumed more saturated fat, and had lower intake of vitamin E.
Mit anderen Worten, Passivraucherinnen sind also eher von Krankheiten betroffen, von denen sonst nur Adipöse betroffen sind. Wie kommt's? Liegt's etwa daran, dass man hier nicht die Ernährung, sondern nur die UMSTÄNDE berücksichtigt hat? Ich muss jedoch sagen, dass ich den Artikel nich ganz gelesen, sondern nur überflogen habe. Mehr geht in dem Zustand gerad nich.^^
gastric schrieb:Weist ich als allergiker und fastasthmatiker brauch nur an jemandem vorbeilaufen, der gerade raucht und ich hab den rest des tages husten und atemnot, dagegen macht mir ein startendes moped relativ wenig aus.
Hmmm... mir war zwar klar, dass du jetzt das genaue Gegenteil behaupten wirst aber ich glaube dir. Allerdings denke ich, dass dir das Moped mehr ausmachen würde, wenn du jeden Tag berufsbedingt in der Rush Hour stündest und jeden Tag ZIG Mopeds geruchstechnisch prüfen dürftest. ;) Die Dosis macht das Gift, is wie beim Rauchen. :)
gastric schrieb: Ich würde aber jetzt nicht auf den gedanken kommen, dass abgase weniger schädlich sind als zigarettenrauch.
Danke.

@Plan_B
allmotley schrieb:Ob jemand ein Auto hat oder nicht tut nichts zur Sache.
Doch. Weil, wenn Antis die Raucher wegen Umweltverpestung anklagen, aber selber Autos/Mopeds fahren, is das Heuchelei. That's it. Man muss immer vor der eigenen Türe kehren, bevor man andere fertigmachen will.
allmotley schrieb:Als ob es einen Raucher weniger gäbe, weil ein Nichtraucher ein Auto hat. So ein Quatsch. Aber so wird hier argumentiert.
Nee, das haste falsch verstanden. Ein Auto emittiert ja wohl erstens viel viel mehr an Schadstoffen als ein Raucher und zweitens ging es bei dem Exempel eher um Obiges, nämlich, dass Antis mit Umweltverpestung als Argument kommen, sich selbst als Autofahrer aber davon freireden möchten. So geht es nicht.
allmotley schrieb:Für alles. Soso. Sachlich, klar :note:
Notier dir das ruhig, ich hab noch mehr: Ich kenne Antis, die jedem Raucher Krebs an den Hals wünschen, die jeden Raucher wegen Belästigung anzeigen würden, die jeden Raucher als "Untermenschen" oder als extrem charakterschwachen Sozialproblemfall ansehen. Da frage ich mich oft, ob es einfach nur cool ist, mit vollem Elan gegen irgendwas zu sein, halt anti. Am schlimmsten sind jedoch nicht mal besagte Nichtraucher, sondern gewisse Ex-Raucher, die ganz besonders penetrant missionieren wollen. Mit denen kannste nich mal so diskutieren, wie wir das jetzt tun, weil die dir dann die Hand vor's Gesicht halten und sich wegdrehen. Da macht es erst recht Lust, solchen Ignoranten etwas Qualm einer schönen leicht schmeckenden Gauloises blondes ins Antlitz zu ventilieren.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 00:35
Da fällt mir nur folgendes aus dem Film "Supersize me" ein. Raucher darf man beleidigen, anklagen, diffamieren, verbieten wollen und und und, das ist Gesellschaftskonform. Aber fetten Leuten sagen das sie sich mit ihrem ungesunden Lebensstil zu Tode fressen, das ist unhöflich und falsch. Entweder sollte man ungestraft alle Menschen mit offensichtlichen Gesundheitsdefiziten beleidigen dürfen, oder gar keinen.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 03:37
Das Bundesministerium für gesundheitliche Aufklärung empfiehlt: Schützen Sie sich vor dem Passivrauchen. Stellen Sie das Atmen ein.


melden
elten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 03:42
Und dann gibt es noch die : DAMPFER ...


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 07:49
@Scox
Scox schrieb: aber es gibt keine fetten Menschen ohne Fettleber und vorgeschädigten Arterien
Doch gibt es. Eine fettleber kommt nicht zwangsläufig mit übergewicht. Beim kurzen goooglen hat man mir 90% an den kopfgeschmissen, die bei ausgeprägtem (also adipositas) übergewicht eine fettlebbekommen. 10% haben demnach keine. Ähnliche zahlen werden auch für raucher mit gesunden arterien gelten. Und nur mal so nebenbei: Ne fettleber hat nicht mal was mit übergewicht zutun
Scox schrieb:Mit anderen Worten, Passivraucherinnen sind also eher von Krankheiten betroffen, von denen sonst nur Adipöse betroffen sind. Wie kommt's? Liegt's etwa daran, dass man hier nicht die Ernährung, sondern nur die UMSTÄNDE berücksichtigt hat? Ich muss jedoch sagen, dass ich den Artikel nich ganz gelesen, sondern nur überflogen habe. Mehr geht in dem Zustand gerad nich.^^
Frag mal google nach dem zusammenhang zwischen rauchen und diabetes. Ist erstaunlich, welche krankheiten rauchen begünstigt ^^ Diabetes, bluthochdruck (hab ich hier ja schonmal geschrieben) und cholesterin gehören tatsächlich auch mit dazu. Kann ernährungsbedingt sein... muss es aber nicht :D Um einen zusammenhang zu erkennen, muss man sich durch die vielzahl an studien wühlen :D
lexa schrieb:Danke.
No prob. Ist halt beides kacke ;)


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 07:51
@gastric

wie war das... räucherwahre hält sich länger... :}

miur ist ehrlich egal was für krankheiten ich bekomme so alt will ich eh nicht werden...


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 07:53
@Welten
Na toll, dann brauchste auch noch länger zum verwesen. Jetzt frag ich mich gerade, wieviele schadstoffe eine raucherleiche in den boden abgibt -.- toll danke!


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 07:55
@gastric

O.O was denn soviel gifte wie eh schon im boden sind kommt es auf das bissel eh nicht an...
und ne gesunde leiche hat also keine schadstoffe die sie in den boden abgibt???


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 08:06
@Welten
Tja irgendwann ist das bisschen dann zuviel. Ne ich frag mich gerade allgemein wieviel teer und nikotin eine leiche absondert.... Also raucherspezifische schadstoffe, wenn du so willst. Halt eben mehr als ne öhm ... nichtrauchende leiche.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 08:11
-.-

@gastric
ist doch egal dann haben eben künftige generationen bissel teer und so... :}


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 09:21
@Plan_B

Plan_B schrieb:
Ob jemand ein Auto hat oder nicht tut nichts zur Sache.


Doch. Weil, wenn Antis die Raucher wegen Umweltverpestung anklagen, aber selber Autos/Mopeds fahren, is das Heuchelei. That's it. Man muss immer vor der eigenen Türe kehren, bevor man andere fertigmachen will.
Heucheln tun mehr die, die ständig vom von ihnen verurscachten Problem ablenken, indem sie mit dem Finger auf andere Probleme zeigen, die ja viel viel schlimmer seien.

Es geht hier nicht um die Autoabgase, es geht um den Rauchgestank.

Und immer wieder wird vergessen, dass sowohl Nichtraucher als auch Raucher Autofahren, so dass, wenn man schon so verdreht argumentieren will, die Raucher die Umwelt doppelt belasten.
Scox schrieb:Ein Auto emittiert ja wohl erstens viel viel mehr an Schadstoffen als ein Raucher und zweitens ging es bei dem Exempel eher um Obiges, nämlich, dass Antis mit Umweltverpestung als Argument kommen, sich selbst als Autofahrer aber davon freireden möchten.
Nochmal: Die beiden Probleme existieren unabhängig voneinander.



Dürfen sich nur die Nichtraucher vom Rauchgestank belästigt fühlen, die nicht Auto fahren? :ask:
Scox schrieb:Ich kenne Antis, die jedem Raucher Krebs an den Hals wünschen, die jeden Raucher wegen Belästigung anzeigen würden, die jeden Raucher als "Untermenschen" oder als extrem charakterschwachen Sozialproblemfall ansehen.
Ich weiß ja nicht, in was für Gegenden du solche Menschen triffst. Ich höre von einer deerrart extremen Haltung hier zum ersten Mal.

Du verallgemeinerst recht gerne. Es sind gleich ALLE und JEDER.

Das Einzige, was ich mir von den Rauchern wünsche, ist dass sie ihrer Leidenschaft so nachgehen, dass ich es nicht riechen/einatmen muss.
Scox schrieb: Mit denen kannste nich mal so diskutieren, wie wir das jetzt tun, weil die dir dann die Hand vor's Gesicht halten und sich wegdrehen. Da macht es erst recht Lust, solchen Ignoranten etwas Qualm einer schönen leicht schmeckenden Gauloises blondes ins Antlitz zu ventilieren.
Das ist das Angenehme an einer Internetdiskussion: Ich muss übel riechenden Atem nicht ertragen. Ist doch aber klar, dass man sich wegdreht, wenn man sich ekelt. Das gilt auch für Mundgeruch. Ekelt dich sowas nicht?

Dass du denen extra noch ne Ladung ins Gesicht pusten möchtest spricht für sich. Es gibt wohl auch militante Raucher.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 09:44
@gastric
gastric schrieb:Weist ich als allergiker und fastasthmatiker brauch nur an jemandem vorbeilaufen, der gerade raucht und ich hab den rest des tages husten und atemnot, dagegen macht mir ein startendes moped relativ wenig aus.
Empfinde ich als etwas übertrieben. Ich kenne einen Allergiker und Vollasthmatiker, der aufgrund dessen sogar einen Schwerbehindertenausweis besitzt und er... rate mal... raucht.

So wie dieser Mensch sicherlich nicht für alle Asthmatiker stehen kann, stehst du - Gott sei Dank - auch nicht für alle Nichtraucher.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 09:59
@Kältezeit
Was heißt hier gott sei dank? Und was heißt hier übertrieben? Wir kennen uns nur von dem bisl geschreibsel hier. Du kannst weder darüber urteilen, ob ich übertreibe (oder untertreibe) noch, ob es ein glück für alle raucher ist, dass ich nicht für alle nichtraucher stehe. Was also soll dieser beitrag?


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 10:18
@gastric
gastric schrieb:Du kannst weder darüber urteilen, ob ich übertreibe (oder untertreibe)
Von dem - wie du es nennst - "Geschreibsel" hier schon.
"Gott sei Dank" weil ich bisher auf noch keinen so intoleranten Nichtraucher treffen musste... sorry, diesen Eindruck weckst du nummal mit deinen Beiträgen... und ich verfolge die Diskussion hier auch nicht erst seit gestern.

Aber egal: zurück zum Thema.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 10:27
@Spirit2015
Ich kann's schon verstehen.
Würd ich eine Wohnung vermieten würde ich innerhalb der Wohnung auch kein Rauchen gutheißen.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 10:30
@Kältezeit
du hast wohl auch den eindruck von mir, dass ich im reallife jeden raucher sofort zusammenschreie oder mit dem ellenlange diskussionen anfange hm? Was ich hier schreibe ist immernoch nur meine meinung und nicht meine lebenseinstellung. Ich bin der meinung rauchen ist fürn allerwertesten, will es aberimmernoch niemandem verbeiten. Was ist daran intolerant :ask:


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 11:12
@gastric

Oh... Mutter Theresa?
gastric schrieb:will es aberimmernoch niemandem verbeiten.
Kannste auch nich. :D


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 11:32
@gastric

gute wort wahl... "du willst es niemandem verbieten" hättest du geschrieben "ich kann es niemanden verbieten" hätte ich dein geschreibsel hier eins zu eins ins RL übertragen und dich für soeine hardcore nichtraucherin gehalten die sich in raucher-bereiche setzt und lauthals hustet und gegen diese "scheiß raucher" lästert und sie dann am liebsten aus dem biergarten/eiscafé herauswerfen lassen würde...

aber wie gesagt dich rettet deine wortwahl ;)


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 11:48
@Kältezeit
ok is gut vadder abraham

@Welten
Was mich rettet ist glaub ich viel mehr die tatsache, dass ich finde, jeder sollte das mit seinem leben anstellen, was er will. Geht mich halt einfach nichts an


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 22:17
@gastric
gastric schrieb:Doch gibt es. Eine fettleber kommt nicht zwangsläufig mit übergewicht. Beim kurzen goooglen hat man mir 90% an den kopfgeschmissen, die bei ausgeprägtem (also adipositas) übergewicht eine fettlebbekommen. 10% haben demnach keine.
Da hast du Recht, vllt. hätt ich schreiben sollen, dass alle Adipösen irgendwann eine Fettleber bekommen WERDEN. Bei starker Verteilung viszeralen Fetts wird die Leber früher oder später selber verfettet, das is sicher wie der Sonnentod. Es gibt heute schon übergewichtige Kinder mit Fettleber und das ist eine enorme gesundheitliche Belastung und du kannst davon ausgehen, dass diese Kinder bei fehlender Änderung der Lebensgewohnheiten nicht alt werden.
gastric schrieb:Und nur mal so nebenbei: Ne fettleber hat nicht mal was mit übergewicht zutun
Womit denn dann in diesem Fall?
gastric schrieb:Ist erstaunlich, welche krankheiten rauchen begünstigt ^^ Diabetes, bluthochdruck (hab ich hier ja schonmal geschrieben) und cholesterin gehören tatsächlich auch mit dazu. Kann ernährungsbedingt sein... muss es aber nicht :D
Einige Studien weisen darauf hin, dass Rauchen die Empfindlichkeit der Körperzellen gegenüber Insulin verringert. Raucher haben ein doppelt so hohes Risiko, an einem Typ 2-
Diabetes zu erkranken, wie Nichtraucher. Dabei ist die Menge der gerauchten Zigaretten unerheblich. Männliche Raucher ab dem vierzigsten Lebensjahr sind besonders betroffen. Für Frauen ist der Zusammenhang zwischen Rauchen und Diabetes weniger eindeutig. Auf welchem Weg das Rauchen das Risiko für Typ 2-Diabetes erhöht, ist noch nicht ganz geklärt. Mög-
licherweise sind Nikotin, Kohlenmonoxid oder andere Substanzen aus dem Tabakrauch giftig für die
Bauchspeicheldrüse, die das Insulin produziert, und für die Empfindlichkeit der Insulinrezeptoren, an denen das Insulin seine Wirkung entfaltet.
http://www.dkfz.de/de/rauchertelefon/download/FzR_Diabetes.pdf

Sehr gut erkannt. :Y:

Die Schädlichkeit von Tabakrauch bestreitet auch keiner. Nur ist halt die Frage, ob das Rauchen angesichts heutiger zusätzlicher Gesundheitstöter (Umweltverschmutzung, Übergewicht, Stress) zurecht so militant verteufelt wird, während letztere oft total toleriert werden. Es entsteht oft der Eindruck, dass man die anderen Probleme alle ignorieren kann, sofern Rauchen als Sündenbock für sämtliche Krankheiten modern ist.

@Plan_B
allmotley schrieb:Es geht hier nicht um die Autoabgase, es geht um den Rauchgestank.

Und immer wieder wird vergessen, dass sowohl Nichtraucher als auch Raucher Autofahren, so dass, wenn man schon so verdreht argumentieren will, die Raucher die Umwelt doppelt belasten.
Der RauchGESTANK wäre durch E-Zigaretten in Dampf aufgelöst. Aber die Politik hat ja angefangen, diese ebenfalls zu verteufeln.
Ich will mal meinen, dass der Straßenverkehr weltweit ja wohl wesentlich mehr der Umwelt schadet als die Raucher. ;) Das is auch kein verdrehtes Argument, sondern einfach nur ein Hinweis auf die Heuchelei mancher militanter Nichtraucher, die ihre eigenen schädlichen Tätigkeiten verleugnen und Raucher als "Umweltproblem" o.Ä. diffamieren wollen. Dabei geht es gar nicht darum, das Rauchen verteidigen zu wollen, sondern es geht darum, Kritik an dieser Volksverhetzung zu üben, die explizit nur gegen Raucher geht:

Beitrag von -ripper-, Seite 71
allmotley schrieb:Ich weiß ja nicht, in was für Gegenden du solche Menschen triffst.
In allen sozialen Schichten.
allmotley schrieb:Das Einzige, was ich mir von den Rauchern wünsche, ist dass sie ihrer Leidenschaft so nachgehen, dass ich es nicht riechen/einatmen muss.
Und wo genau wurde dir dieses Recht bzw. dieser Wunsch abgesprochen?
allmotley schrieb:Ist doch aber klar, dass man sich wegdreht, wenn man sich ekelt. Das gilt auch für Mundgeruch. Ekelt dich sowas nicht?
So war das nicht gemeint. Die vorgestreckte Hand ist eher ne überhebliche Art, Diskussionen abzubrechen, bevor sie begonnen haben. Dafür muss man nicht rauchen und keinen Mundgully haben. ;)
allmotley schrieb:Dass du denen extra noch ne Ladung ins Gesicht pusten möchtest spricht für sich. Es gibt wohl auch militante Raucher.
So, meinst du? Weißt du, ich rauche nicht viel und auch nicht regelmäßig. Es gibt genug Situationen, wo ich mich selbst durch den blauen Dunst gestört fühle. Das sag ich dann aber auch und bisher war jeder andere Raucher so tolerant, die Fluppe wegzuhalten. Tu ich übrigens auch, wenn ich in Gegenwart von Nichtrauchern mal qualme. ;)


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

25.08.2013 um 22:33
@Scox
Scox schrieb:Womit denn dann in diesem Fall?
Gibt da einige faktoren, die eine fettleber "entstehen lassen". Unter anderem natürlich übergewicht, aber auch alkoholkonsum, medikamente, diabetes, mangelernährung und ... oh wunder ... (passiv)rauchen (erhöhte zufuhr von schadstoffen eigentlich)
Scox schrieb:Nur ist halt die Frage, ob das Rauchen angesichts heutiger zusätzlicher Gesundheitstöter (Umweltverschmutzung, Übergewicht, Stress) zurecht so militant verteufelt wird, während letztere oft total toleriert werden. Es entsteht oft der Eindruck, dass man die anderen Probleme alle ignorieren kann, sofern Rauchen als Sündenbock für sämtliche Krankheiten modern ist.
Irgendwie reden wir aneinander vorbei oder? Rauchen ist kein sündenbock, sondern eines von vielen riskos. Rauchen fördert die entstehung von krankheiten... darüber sind wir uns einig. Rauchen kann unterlassen werden.. auch darüber sind wir uns sicherlich einig. Ein faktor weniger bedeutetd geringeres risiko. Ich habe bisher noch nicht gelesen, dass rauchen einzig und allein für alle krankheiten verantwortlich gemacht wird. Es heißt immer nur, dass rauchen mitverantwortlich ist für diese und jene erkrankung und meistens werden auch weitere faktoren mitaufgezählt. Verteufelt wird rauchen eigentlich nicht, sondern nur soweit eingedämmt, dass sich raucher nach möglichkeit nur selbst und nicht mehr andere gefährden und das sehe ich persönlcih nicht als militant sondern als selbstverständlich an.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

27.08.2013 um 13:11
gastric schrieb:Gibt da einige faktoren, die eine fettleber "entstehen lassen".
Deine Antwort war aber schon etwas anders:
gastric schrieb:Und nur mal so nebenbei: Ne fettleber hat nicht mal was mit übergewicht zutun
D.h., du hast Übergewicht als Ursache für ne Fettleber quasi ausgeschlossen. Immerhin hast du das selbst relativiert.
gastric schrieb:Rauchen ist kein sündenbock, sondern eines von vielen riskos.
Seltsamerweise sehen viele die Raucher in der Rolle des Sündenbocks. Schon der TE tut es ja. ;)
gastric schrieb:Es heißt immer nur, dass rauchen mitverantwortlich ist für diese und jene erkrankung und meistens werden auch weitere faktoren mitaufgezählt.
Eben nicht! Es wird meistens so dargestellt, dass Rauchen alleine zu diesen Erkrankungen führt und durch manch reißerische Abhandlung könnte man schnell den Eindruck bekommen, dass jeder Raucher an Krebs sterben muss und zwar allein durch das Rauchen.
gastric schrieb:Verteufelt wird rauchen eigentlich nicht, sondern nur soweit eingedämmt, dass sich raucher nach möglichkeit nur selbst und nicht mehr andere gefährden und das sehe ich persönlcih nicht als militant sondern als selbstverständlich an.
Also das Indoor-Rauchverbot, welches vor Kurzem in NRW erlassen wurde, ist definitiv geschäftsschädigend, womit hier schon eine Grenze überschritten wurde. Der Präzedenzfall mit dem 74-jährigen Nachbarn könnte daran anknüpfend weitere Verbote anziehen am Rande der Zumutbarkeit. Dazu überall das Bashing gegen Raucher und die Lamentiererei von wegen Jugendschutz, schön und gut, aber Alkohol darf ruhig weiter extrem verherrlicht im TV massiv beworben werden. Die Zentrierung auf Tabak lenkt auch schön ab von Autoabgasen, aggressivem Alkohol-Marketing usw. Das is das Kernproblem an der Sache. Es wäre alles cool, wenn man gegen andere Gesundheitskiller genauso vehement verfahren würde aber stattdessen liefert man Fadenscheinigkeit und Heuchelei.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

27.08.2013 um 13:39
@Scox
D.h., du hast Übergewicht als Ursache für ne Fettleber quasi ausgeschlossen.
Das heißt eigentlich nur, dass auch nichtübergewichtige ne fettleber haben können... Mag eine ungünstige wortwahl gewesen sein :D tschuldige
Scox schrieb:Seltsamerweise sehen viele die Raucher in der Rolle des Sündenbocks. Schon der TE tut es ja.
Tja die raucher sehen sich als sündenbock und die nichtraucher sehen sich in der opferrolle. Du solltest dir in erster linie immer im klaren sein, dass rauchen nicht notwendig ist ... atmen hingegen schon und da sowieso schon genug zeugs in der luft rumschwirrt, möchte man es eben doch soweit wie möglich minimieren. Die industrie hat genug auflagen zu erfüllen, die raucher müssen jetzt eben nachziehen :P:
Scox schrieb:Eben nicht! Es wird meistens so dargestellt, dass Rauchen alleine zu diesen Erkrankungen führt und durch manch reißerische Abhandlung könnte man schnell den Eindruck bekommen, dass jeder Raucher an Krebs sterben muss und zwar allein durch das Rauchen.
Verlink mir mal ein bspw. Wie gesagt ich lese nur maximal, dass raucher ein erhöhtes risiko haben im vergleich mit nichtrauchern.
Scox schrieb:Es wäre alles cool, wenn man gegen andere Gesundheitskiller genauso vehement verfahren würde aber stattdessen liefert man Fadenscheinigkeit und Heuchelei.
Du musst dringend lernen die gesundheitskiller zu unterscheiden. Rauchen schädigt nunmal nicht nr dich, sondern auch andere. Alkohol tut das (im normalfall) nicht und autoabgase sind (leider) nicht wegzubekommen. Werden aber ebenfalls minimiert.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

27.08.2013 um 14:18
gastric schrieb:Das heißt eigentlich nur, dass auch nichtübergewichtige ne fettleber haben können..
Das wollt ich lesen. :D
gastric schrieb:Tja die raucher sehen sich als sündenbock und die nichtraucher sehen sich in der opferrolle.
Es gibt auch Nichtraucher, die das so sehen. :P:
gastric schrieb:Du solltest dir in erster linie immer im klaren sein, dass rauchen nicht notwendig ist ...
Ja, Frau Lehrerin. :troll: Alkohol zu trinken ist auch nicht notwendig.
gastric schrieb:atmen hingegen schon und da sowieso schon genug zeugs in der luft rumschwirrt, möchte man es eben doch soweit wie möglich minimieren.
Klärchen. Und wieso schließt dann das Rauchverbot die praktisch unproblematischen E-Zigaretten mit ein?
gastric schrieb:Die industrie hat genug auflagen zu erfüllen, die raucher müssen jetzt eben nachziehen :P:
Welche Auflagen denn?

Mal ein Bsp. zu den Risiken vs. vermittelte (!) Zwangsläufigkeit:
Krebs ist nicht die häufigste Folge des Rauchens: viel mehr Raucher sterben an Herz-Kreislauferkrankungen als an Krebs. Das Rauchen löst aber viele verschiedene Krebserkrankungen aus.
http://www.krebsgesellschaft.de/rauchen_rauchenundgesundheit,1051.html

und
Vor allem aber verursacht Rauchen Lungenkrebs. Fast jeder fünfte Raucher erkrankt in Laufe seines Lebens daran, selbst moderne Therapien können dann meist nichts mehr ausrichten.
http://www.zeit.de/online/2008/14/gene-lungenkrebs-nikotinsucht

vs.
Vermutlich sind bei der Entstehung von Lungenkrebs viele verschiedene Einflüsse gemeinsam beteiligt. Bei betroffenen Patienten lässt sich im Nachhinein oft nicht feststellen, was genau ihre Erkrankung im Einzelnen ausgelöst hat. Einige Faktoren, die laut vieler Studien das durchschnittliche Erkrankungsrisiko steigern, sind allerdings gut bekannt.
und
Etwa jeder zehnte Raucher erkrankt im Laufe seines Lebens an Lungenkrebs, im Durchschnitt 30 bis 40 Jahre nach Beginn des Tabakkonsums.
https://www.krebsinformationsdienst.de/tumorarten/lungenkrebs/risikofaktoren.php

Beide haben Recht. Nur wirkt die Information in den ersten beiden Beispielen dramatischer, weil der Eindruck vermittelt wird, dass ausschließlich Rauchen zu Lungenkrebs führen kann, im Gegenbeispiel werden aber noch andere Faktoren benannt. Außerdem, was denn jetzt? Jeder 5. oder jeder 10.? Wird hier mit falschen Zahlen dramatisiert?
gastric schrieb:Alkohol tut das (im normalfall) nicht und autoabgase sind (leider) nicht wegzubekommen. Werden aber ebenfalls minimiert.
Wie viele Jugendliche sitzen eigtl. in Haft, weil sie alkoholisiert andere vermöbelt haben (KV und schwere KV)? Wie oft kommt es zu Todesfällen Dritter durch Alkohol im Straßenverkehr? Eben. Der gesellschaftliche Schaden Unbeteiligter durch Alkohol ist wesentlich gravierender als der durch Tabak. Frag mal in der Einkaufspassage blind die Leute, was sie als gefährlicher einstufen: Tabak oder Alkohol. Die meisten werden Tabak für (gesundheitlich) gefährlicher halten.

Was aber wieder interessant ist (ja ich weiß, selber Artikel wie oben):
Wer raucht und diese Varianten von beiden Eltern in die Wiege gelegt bekam, bei dem schraubt sich das Risiko für ein Bronchialkarzinom um 80 Prozent empor.

Raucher ohne diese erbliche Belastung haben zwar immer noch ein erhöhtes Lungenkrebsrisiko, doch liegt es weit niedriger als bei den Trägern der Varianten. Darüber hinaus zeigten die Texaner, dass die grundsätzliche Verknüpfung zwischen den betreffenden Genen und Lungenkrebs trotz allem unabhängig vom Rauchen war. Das Team von deCode aus Island konnte wiederum belegen, dass genetische Abweichler weitaus häufiger echte Nikotinabhängigkeiten entwickeln und auch mehr Zigaretten rauchen, als die Kontrollen.
http://www.zeit.de/online/2008/14/gene-lungenkrebs-nikotinsucht


melden
85 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt