Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Preppers Thread

4.850 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltuntergang, Apokalypse, Bunker, Survival, Vorrat, Preppers, Bug Out Bag
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Preppers Thread

Der Preppers Thread

10.03.2019 um 11:38
@Adhara
Ich buddel gar nichts.
Außer hier in einen thread.

Das ist manchmal echt etwas, das mich hier stört. Gewisse Themen da wird jedes Wort so dermaßen ernst genommen, dass ... naja keine Ahung. Man kann fast Angst bekommen hier überhaupt was zu fragen wenn es nicht heißt "Ich habe einen Vorrat im Keller, bin jederzeit bereit für Katastrohen, ich habe meinen Rücksack fertig"

Naja ich ziehe meine Frage dann zurück und werde mich wohl hier aus den Thread ne weile zurück ziehen.
Hab echt größere Probleme als mir an den Kopf was werfen zu lassen für etwas, das ich nicht einmal richtig mache :/


melden
Anzeige

Der Preppers Thread

10.03.2019 um 18:12
Negev schrieb am 21.02.2019:Aber auch hier nur 31 Stunden Stromausfall... ich denke das man das Überleben kann. Immerhin wurden Notstromgeneratoren für Smartphones bereit gestellt 😂.
Kann man, klaro. ;) Und wie habt ihr geladen? Powerbank als Reserve da? Smartphonenutzung eingeschränkt? Gingen überhaupt die Mobilnetze noch?!

Und daheim? Kerzen an und Buch raus?
CICADA3301 schrieb:wie tief müßte ich unter der Erde sein um vor radioaktiven Fallout geschützt zu sein.
Tja, kommt auch darauf an, wo was von welchem Kaliber eingeschlagen ist. Wie weit das Erdreich ringsum verseucht ist, obs was schmutziges war usw usw...

@Nerok hat sich dazu schon gut geäußert. Wasser und Blei sind eine gute Abschirmung, auch gegen den EMP. Aber auch @Adhara hat Recht. Tschernobyl hatte auch hier Auswirkungen, sogar über Jahre. Obwohl man das nicht mit einem taktischen Nuklearschlag vergleichen kann.

Btw das Buch "Die Wolke" bzw der Film dazu nimmt sich eben eines ähnlichen Themas an. Ich glaub, das liest man auch in der Schule mittlerweile? (Schon eine Weile her bei mir... :D )

LG
Eye


melden

Der Preppers Thread

10.03.2019 um 18:15
CICADA3301 schrieb:"Ich habe einen Vorrat im Keller, bin jederzeit bereit für Katastrohen, ich habe meinen Rücksack fertig"
Vorbereitet sein ist doch ok. Auch wenns der eine oder die andere preppen nennt. ;)

Ich habe einen Vorrat.

Auch eine Tasche für Notfälle.

Und auch bissl Zeugs im Rucksack, wenns mal außerhalb geht, sei es zum wandern oder auch auf Arbeit. ;)

Das bedeutet aber nicht, dass ich auf das Ende warte oder mir eine Knarre besorge etc. Weißt du ja aber, habs ja schon öfters gesagt. ;)

LG
Eye


melden

Der Preppers Thread

17.03.2019 um 22:47
Unser einziger Vorrat zu Hause besteht aus zwei abgestandenen Plastikmineralflaschen und 3 Dosen (darunter Ravioli).... Ich glaube, wir sollten lieber instand sterben, sollte was Katastrophales passieren. 😒


melden

Der Preppers Thread

17.03.2019 um 23:51
DesertPunk schrieb:Ich glaube, wir sollten lieber instand sterben, sollte was Katastrophales passieren. 😒
Das ist selbst mit mehr Vorrat nicht unbedingt die schlechteste Lösung. :D


melden

Der Preppers Thread

17.03.2019 um 23:53
Bone02943 schrieb:Das ist selbst mit mehr Vorrat nicht unbedingt die schlechteste Lösung. :D
Ich glaube die Postapokalypse ist auch nur in Büchern, Filmen und Games aufregend. Im Real Life hingegen verzichte ich gerne darauf. :)


melden

Der Preppers Thread

17.03.2019 um 23:54
Eben so seh ich das auch. Dann lieber schnell weg und von dem ganzen Horror gar nichts erst mitbekommen. xD


melden

Der Preppers Thread

17.03.2019 um 23:55
@Bone02943 exactly 👍


melden

Der Preppers Thread

17.03.2019 um 23:58
Blöd ist natürlich das man meißt doch am Leben hängt und versucht zu überstehen, egal wie schlecht die Chancen stehen. Zwickmühle eben und am Ende freut man sich trotzdem noch über die Dose Ravioli samt abgestandenem Wasser. :D

Kann man nur hoffen das all diese Überlegungen, eine Katastrophe betreffend, nie eintreffen.


melden

Der Preppers Thread

18.03.2019 um 00:01
@Bone02943
Wenn ich mir die Weltlage und das (politische) Chaos allein in Europa anschaue, habe ich auch schon Endzeitfeeling, ehrlich gesagt. Das kann nur noch schlimmer werden.

Naja, ich muss nun off und wünsch dir was. :)


melden

Der Preppers Thread

18.03.2019 um 18:47
Ganz offen gestanden fühle ich mich heute in der BRD sicherer als noch in den Jahren des Kalten Krieges und der gegenseitigen Höchstrüstung. Da wäre Europa per Knopfdruck für immer ausgeschaltet gewesen. Verrglichen damit erscheinen mir die heutigen Risiken in Europa vergleichsweise harmlos und überschaubar. Natürlich gibt es hierzulande und weltweit Dinge, die mir Sorgen machen und mich beschäftigen. Aber sie ängstigen mich nicht. Sie spornen mich höchstens an, mich politisch zu betätigen.


melden

Der Preppers Thread

18.03.2019 um 19:54
Bei mir ist u.a. jene Angst präsent, sollte es z.B. ein Atomunglück in Frankreich geben. Da können wir hier dann auch gleich S.T.A.L.K.E.R. Shadow of the German Westgrenze 😅 spielen. Katastrophen gäbe es viele, vor allem sollte unser einziger Vulkan hochgehen. Ganz so unwahrscheinlich wäre es nicht. Und politisch? Deutschland, im Herzen von Europa, ist und war schon immer Dreh - und Angelpunkt anderer Großmächte. Sicher wäre hier im Fall der Fälle kein Bürger. Ich denke bei unseren Nachbarn, wie z.B. Österreich säe es ähnlich düster aus.


melden

Der Preppers Thread

18.03.2019 um 20:01
PrivateEye schrieb am 10.03.2019:hat sich dazu schon gut geäußert. Wasser und Blei sind eine gute Abschirmung, auch gegen den EMP. Aber auch @Adhara hat Recht. Tschernobyl hatte auch hier Auswirkungen, sogar über Jahre. Obwohl man das nicht mit einem taktischen Nuklearschlag vergleichen kann.

Btw das Buch "Die Wolke" bzw der Film dazu nimmt sich eben eines ähnlichen Themas an. Ich glaub, das liest man auch in der Schule mittlerweile? (Schon eine Weile her bei mir... :D )
Die Wolke ist aber ein Populistisches Anti Atomkraft Buch, von Physik und co bzgl solcher Sachen weit Entfernt


@CICADA3301

https://www.oism.org/nwss/

hier ist ein gutes Kompenium, dort dürfte auch die Halbwegsdicke berechtigung finden.

Probleme bzgl Abschirmung gibt es eigentlich nur bei Gammastrahlen. Alpha und Betastrahlen lassen sich leicht abschirmen. Das Hauptrpoblem ist es eben keinen "Fallout" in den Aufenthalstbereich zu bekommen oder in den Körper aufzunehmen durch Conatminierte Nahrung etc.

Der Fallout von AKW und Atomwaffen unterscheidet sich und lassen sich nicht einfach gegenüberstellen.


melden

Der Preppers Thread

18.03.2019 um 20:15
Fedaykin schrieb:Die Wolke ist aber ein Populistisches Anti Atomkraft Buch, von Physik und co bzgl solcher Sachen weit Entfernt
Ich habs ja auch nicht als empirisches Werk dargestellt... ;)

Aber "The day after" hatte ich wohl schon einmal zuvor erwähnt und wollte den nicht noch einmal "aufwärmen". Obwohl der ja nun definitiv zutreffender wäre.
Fedaykin schrieb:Der Fallout von AKW und Atomwaffen unterscheidet sich und lassen sich nicht einfach gegenüberstellen.
Richtig. Beim AKW gibts Supertomaten und Gigantus-Steinpilze. Beim Nuke...


melden

Der Preppers Thread

18.03.2019 um 20:16
Zeigt man "The Day After" eigentlich noch in Schulen? Und wenn nicht, warum?


melden

Der Preppers Thread

18.03.2019 um 21:19
PrivateEye schrieb:Aber "The day after" hatte ich wohl schon einmal zuvor erwähnt und wollte den nicht noch einmal "aufwärmen". Obwohl der ja nun definitiv zutreffender wäre.
geht so..
PrivateEye schrieb:Richtig. Beim AKW gibts Supertomaten und Gigantus-Steinpilze. Beim Nuke...
Ist aber eben so. Die Zusammensetzung ist dann doch recht anders. Vor allem bzgl Cäsium und Strontium.
DesertPunk schrieb:Zeigt man "The Day After" eigentlich noch in Schulen? Und wenn nicht, warum?
Weil das Thema nicht Env Vogue ist.

Besser sind aber eigentlich andere Filme aus England. Teh Wargame, was allerdins aus den 60er ist und Threads.


melden

Der Preppers Thread

18.03.2019 um 21:27
The Day after haben wir damals auch nicht in der Schule geschaut. und ich kann mir schon vorstellen wie die Gesichter der Schüler sind, würde man den Film heute zeigen. :D

Aber ein Atomkrieg finde ich auch sehr unwarscheinlich, vorallem zwischen den USA/Europa gegen Russland. Da sehe ich also auch keinen Wert darin den Film zu zeigen.


melden

Der Preppers Thread

18.03.2019 um 21:29
DesertPunk schrieb:Zeigt man "The Day After" eigentlich noch in Schulen? Und wenn nicht, warum?
Weil der Kalte Krieg vorbei ist. Damals war es das Schreckensszenario ohnegleichen. Heute? :ask: Ne...
Fedaykin schrieb:geht so..
Ist aber trotzdem ein Klassiker! :)
Fedaykin schrieb:Ist aber eben so. Die Zusammensetzung ist dann doch recht anders. Vor allem bzgl Cäsium und Strontium.
Die Mischung machts! ;) Ebenso die Vitamine!


melden

Der Preppers Thread

18.03.2019 um 21:32
Bone02943 schrieb:Aber ein Atomkrieg finde ich auch sehr unwarscheinlich, vorallem zwischen den USA/Europa gegen Russland. Da sehe ich also auch keinen Wert darin den Film zu zeigen.
Zumal eher ein Terroranschlag eine Bedrohung darstellt, denn ein Nuklearschlag. Jedenfalls hier in Europa.

Obwohl wohl auch eine Weile mal spekuliert wurde, was Bösewichte mit gestohlenen radioaktiven Material so anstellen könnten. Oder ein AKW entsprechend beschädigen oder zerstören.

Vermutungen gabs/gibts halt viele.


melden
Anzeige

Der Preppers Thread

18.03.2019 um 21:34
Jo das stimmt, nur ist ein terroristischer Anschlag, oder ein AKW Unfall, dann doch noch eher lokal begrenzt, anders als ein Atomkrieg. Und bei radioaktiven Unfällen gibt es ja genug Material aus der Realität anhand von Tschernobyl und Fukoshima.


melden
232 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Unterdrückte Liebe83 Beiträge