Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Preppers Thread

4.844 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltuntergang, Apokalypse, Bunker, Survival, Preppers, Vorrat, Bug Out Bag
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Preppers Thread

Der Preppers Thread

18.03.2019 um 21:48
Fedaykin schrieb:Weil das Thema nicht Env Vogue ist.
Ich glaube, so etwas sollte immer en vogue bleiben. Zumindest so lange wie es Atombomben auf der Welt gibt. Wer weiß? Nachher drückt dann, frei nach "Wargames", eine irre K.I. den roten Knopf.
Bone02943 schrieb:The Day after haben wir damals auch nicht in der Schule geschaut. und ich kann mir schon vorstellen wie die Gesichter der Schüler sind, würde man den Film heute zeigen. :D
Ein Michael Bay Remake könnte das Problem schnell beseitigen. Allerdings geht dann postwendend auch gleich die wichtige Message mit flöten.
PrivateEye schrieb:Weil der Kalte Krieg vorbei ist. Damals war es das Schreckensszenario ohnegleichen. Heute? :ask: Ne...
Indien und Pakistan
Atomkrieg hätte weltweite Hungerkatastrophe zur Folge


http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/indien-und-pakistan-atomkrieg-liesse-zwei-milliarden-menschen-hungern-a-938008...


melden
Anzeige

Der Preppers Thread

18.03.2019 um 22:00
DesertPunk schrieb:Indien und Pakistan
Atomkrieg hätte weltweite Hungerkatastrophe zur Folge

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/indien-und-pakistan-atomkrieg-liesse-zwei-milliarden-menschen-hungern-a-938008...
Ist man derzeit nicht bei dem m.M.n unmöglichen Versuch die Erderwärmung nicht weiter als 1,5° ansteigen zu lassen?
Starke Abkühlung auf Jahre hinaus

Demnach läge die globale Durchschnittstemperatur bei einer Freisetzung von fünf Millionen Tonnen Ruß noch drei Jahre nach dem Krieg um 1 bis 1,5 Grad unter dem Normalwert. Zum Vergleich: In der "Kleinen Eiszeit" von 1500 bis 1850 sowie nach dem Ausbruch des Tambora von 1815 kühlte sich die Luft jeweils nur um ein halbes Grad ab. Dennoch kam es in beiden Fällen zu verbreiteten Ernteausfällen und Hungersnöten.
Da fällt mir doch was ein. :troll:


melden

Der Preppers Thread

18.03.2019 um 22:01
Bone02943 schrieb:Da fällt mir doch was ein. :troll:
Ich lache darüber länger als ich sollte. :troll:


melden

Der Preppers Thread

19.03.2019 um 08:14
Bone02943 schrieb:Jo das stimmt, nur ist ein terroristischer Anschlag, oder ein AKW Unfall, dann doch noch eher lokal begrenzt, anders als ein Atomkrieg. Und bei radioaktiven Unfällen gibt es ja genug Material aus der Realität anhand von Tschernobyl und Fukoshima.
Tschernobyl hatte eben das Problem das es ein Graphitmoderierter Reaktor war, und das gab eben ein Feuer wesehalb der Contaminierte Rauch eben sehr hoch stieg und sich gut Verteilte.

IN Fukushima sah man wiedrum was anderes. Was Atomwaffen angeht so hat Hollywood deren Wirkung in Filmen gerne mal sehr stark Überhöht, und viele Mythen existieren.
DesertPunk schrieb:Ich glaube, so etwas sollte immer en vogue bleiben. Zumindest so lange wie es Atombomben auf der Welt gibt. Wer weiß? Nachher drückt dann, frei nach "Wargames", eine irre K.I. den roten Knopf.
Es gibt keinen Roten Knopf, die Führung und Exekutivabläufe beim Einsatz von Atomwaffen sind dann doch etwas Komplexer.
DesertPunk schrieb:Ein Michael Bay Remake könnte das Problem schnell beseitigen. Allerdings geht dann postwendend auch gleich die wichtige Message mit flöten.
Wie gesagt gab es besere Filme zum Thema. Mythen und Wahrheit wäre schön. Aber gerade in der BRD ist man recht Irrational wenn das A Wort kommt.
DesertPunk schrieb:Indien und Pakistan
Atomkrieg hätte weltweite Hungerkatastrophe zur Folge
Mmh da sind wir wieder bei so reinen Spekulaitionen wie beim Nuklearen Winter basierend auf unrealistischen Annahmen.

Un bei Indien und Pakistan sowieso. ES ist traurig und gefährlich wenn man für den "Fame" solche falschen Annahmen aufbaut um "Horroszenarien" zu Kreieren.

Das blöde an der Realität, ist das ein Atomkrieg sogar recht Falloutfrei geführt werden könnte wenn man sich auf Luftdetonationen konzentriert.

Und naja Deserst Storm zeigte uns was ganze anderes zum Thema Ruß und Sonne Verdunkeln. Oder wir schauen uns mal die letzten großen Vulkanausbrüche an. Nein das ist für mich alles andere als Seriös und beißt sich mit der Realität.


melden

Der Preppers Thread

19.03.2019 um 09:30
@DesertPunk
@Bone02943
Wir wären wohl die einzigen, die auf eine Atomexplosion zulaufen würden 😁.
Fedaykin schrieb:Was Atomwaffen angeht so hat Hollywood deren Wirkung in Filmen gerne mal sehr stark Überhöht, und viele Mythen existieren.
Ähm, wie?

Naja, Hiroshima und Nagasaki reichen mir als Beispiele. Das waren die ersten Atombomben. Ich will nicht wissen, was moderne Bomben anrichten. Jeder, der entweder nicht nah oder nicht weit genug von der Explosion weg war, war von der Strahlenkrankheit betroffen. Eine Grausamere Möglichkeit des dahinscheidens gibt es vermutlich nicht (mal von irgendwelchen Hinrichtungsarten abgesehen).


melden

Der Preppers Thread

19.03.2019 um 10:34
Negev schrieb:Ähm, wie?
Ja, ist es
Negev schrieb:Naja, Hiroshima und Nagasaki reichen mir als Beispiele.
Schlechte Beispiel. Aber auch dort gibt es so ein paar Mythen, hinzu kommt der Fehler das Laien das mit dem Skalieren der Sprenkraft immer recht einfach angehen.

Überfüllte Japanische Städte aus Holz und Papier, offenen Feuerstellen und ohne Vorwarnung sind kein Masstab für die Wirkung von Atomwaffen auf heutige Infrastruktur.


Ground Zero ist auch ganz Interessant zu sehen. Dann sollte man sich mal alle Atomtest so anschauen, die doch ein Differenziertes Bild aufzeigen.


hiroshima5-crop



Also wenn einer Glaubt es würde mal alles Verdampfen, Schmelzen oder in Flammen aufgehen der irrt das etwas. Auch wenn Hollywood das gerne so zeigte in einigen Filmen
Negev schrieb:Ich will nicht wissen, was moderne Bomben anrichten.
Die Wirkung geht über einen größeren Radius. allerdings haben wir kaum noch solche Städte aus Papier und Holz. Gut diverse Slumgebiete

Ansonsten kann man sich das errechnen. Hauptwirkung von Atomwaffen ist eben die Druckwelle. Massenfeuer und Feuerstürme? Klappt vielleicht wenn man noch eine passende Altstadt oder Papierstadt hat.

Damit haben sich aber auch die Superfeuer die angeblich so unmengen an STaub in die Atmosphäre treiben sollen das sich das Wetter über Jahre verändert. DA verweise auf Desert Storm und die brennenden Ölquelle, und das war wesentlich härterer Stoff bzgl Russ.

Wie gesagt 100 Kt sind nicht einfach 5 oder 10 Mal so Wirksam wie eine Hiroshimabombe

Aus dem Grund hat man auch irgendwann die 10 und 20 MT Brocken ausser dienst gestellt, weil es effektive ist mehrere Sprenköfpfe im KT Bereich einzusetzen.


tab3-I


melden

Der Preppers Thread

19.03.2019 um 14:07
Fedaykin schrieb:Es gibt keinen Roten Knopf, die Führung und Exekutivabläufe beim Einsatz von Atomwaffen sind dann doch etwas Komplexer.
Du hast natürlich recht, denn gäbe es tatsächlich so einen Knopf, dann hätte Trump ihn schon längst betätigt. ;)
Fedaykin schrieb:Das blöde an der Realität, ist das ein Atomkrieg sogar recht Falloutfrei geführt werden könnte wenn man sich auf Luftdetonationen konzentriert.
Wozu baut man jedoch eine Atomrakete mit verheerender Zerstörungskraft, wenn man sie nur im Luftkampf verwendet? Ist deren Sinn nicht allein die maximale Zerstörung eines Zieles?
Negev schrieb:Wir wären wohl die einzigen, die auf eine Atomexplosion zulaufen würden 😁.
Auf das Aftermath hat wohl keiner richtig Bock. Indeed. ☺


if-you-see-a-mushroom-cloud-from-an-atom


melden

Der Preppers Thread

19.03.2019 um 15:01
DesertPunk schrieb:Du hast natürlich recht, denn gäbe es tatsächlich so einen Knopf, dann hätte Trump ihn schon längst betätigt. ;)
haha, jaja, schlechter Witz..
DesertPunk schrieb:Wozu baut man jedoch eine Atomrakete mit verheerender Zerstörungskraft, wenn man sie nur im Luftkampf verwendet? Ist deren Sinn nicht allein die maximale Zerstörung eines Zieles?
Baut man doch gar nicht. Die Sprenkraft pro Sprenkopf ist doch gesunken. Und ich schrieb nix von Luftkampf sondern von Luftdetonation

Wikipedia: Kernwaffenexplosion#Luftexplosionen

Dort ist auch der Radius der Druckwelle effektiver. Bodenexplosionen werden gegen hehärtete Ziele angewandt. Zb Bunker.

Ach ja, auch Videospiele sind keine Quelle für Wissen. Ich hatte hier was ganz gutes Verlinkt. Ein Buch

und scho Oben sieht man das bei 1 Mt der Umkreis der Direktrahlung 3,2 Km Beträgt.

Jetzt sind wir noch nicht bei Einflussfaktoren.


melden

Der Preppers Thread

19.03.2019 um 15:05
@Fedaykin
Das Atomexplosionen nicht so sind wie uns Hollywood suggeriert, weiß ich, keine Sorge. Ich hatte auch schon mal gelesen, dass Luftdetonationen nicht so starke Auswirkungen haben. Verstanden habe ich das Ganze jedoch erst jetzt, deswegen danke ich dir.

Viel gefährlicher sind ohnehin Atomkraftwerke, und wenn ich da auch falsch liege, kannst du mich gerne aufklären. Mit Schrecken denke ich in diesem Zusammenhang auch immer an Hisashi Ouchi.


melden

Der Preppers Thread

19.03.2019 um 18:05
DesertPunk schrieb:iel gefährlicher sind ohnehin Atomkraftwerke, und wenn ich da auch falsch liege, kannst du mich gerne aufklären. Mit Schrecken denke ich in diesem Zusammenhang auch immer an Hisashi Ouchi.
Inwiefern Gefährlicher? ES ist alles eine Frage der Betrachtung. Wieviel Tausend Tote haben wir denn bis jetzt direkt durch Fukushima?

AKW Unglücke setzen ne Menge Mittellanglebier Strahlung frei. Cäsium etc,

Natürlich ist auch wesentlich mehr Radioaktives Material vor Ort als zb in einer Bombe. Aber dafür müsste man jetzt wieder alles unterscheiden bzgl Isotopen.

Ich halte nur nix von diesem Atombombe?=Wir sind alle Tot, die Welt ist verseucht und unbewohnbar etc nix.

Das war eben die Horrortaktik mit Absicht. Ebenso die ganzen Winterszenarien passen nicht so mit dem überein was wir von anderen Ereignissen Wissen, und aus nicht grade wenig Atomtest.

Wikipedia: List_of_nuclear_weapons_tests


melden

Der Preppers Thread

19.03.2019 um 19:54
Und natürlich nicht vergessen:

Duck & Cover - und schon verliert der Atomkrieg seinen Schrecken!

Youtube: "Duck And Cover" - original TV advert


Alles halb so wild, wenn der Prepper gut vorbereitet ist.
Wir sollten uns mit Aktentaschen überm Kopf schützen. Ach ja, und die Fenster mit Alufolie bekleben "Das reflektiert den Atomblitz". Ich habe Anfang der 1980er eine Art "Luftschutzausbildung" gemacht, die für Firmen in der Hamburger Innenstadt damals durchgeführt wurde.


melden

Der Preppers Thread

19.03.2019 um 22:36
@Fedaykin
Mal blöd gefragt, und dass jetzt nun weil ich irgendwann auch mal eine postapokalyptische Dystopie schreiben möchte: Und wenn ein Atomkraftwerk angegriffen oder vom Feind bombardiert wird? Gäbe es dann "Fallout" - ähnliche Szenarien?


melden

Der Preppers Thread

20.03.2019 um 08:18
Doors schrieb:Und natürlich nicht vergessen:

Duck & Cover - und schon verliert der Atomkrieg seinen Schrecken!
Seinen Schrecken nicht, tatsache ist aber das diese Aktion weit weniger Sinnlos ist als mann meint. Vor allem unter der Prämisse das die Druckwelle ab größeren Waffen die Hauptwirkung dastellt. Verletzungen und Tote durch "Rumfliegende" Gegenstände dann die Hauptursache ist. Das "Abdecken" würde natürlich auch gegen die Hitzestrahlen in einer bestimmten Distanz helfen.
Doors schrieb:Alles halb so wild, wenn der Prepper gut vorbereitet ist.
Wir sollten uns mit Aktentaschen überm Kopf schützen. Ach ja, und die Fenster mit Alufolie bekleben "Das reflektiert den Atomblitz". Ich habe Anfang der 1980er eine Art "Luftschutzausbildung" gemacht, die für Firmen in der Hamburger Innenstadt damals durchgeführt wurde
Jaja, das wirkte auch teilweise lächerlich, oder hängt von der Situation ab. Die Physikalische Realität sah dann aber doch etwas anders aus.

Denn vieles ist sehr Wohl Sinnvoll, was aber eben geglaubt wurde ist der Mythos das eine Atombombe mal eben alles Schmilzt, in Brand setzt usw. Man könnte auch sagen so umging man die Verlegenheit eine Echte Zivilverteidigung aufzubauen

Die einzige die das Thema mit Vernunft angingen schienen die Schweizer gewesen zu sein.


melden

Der Preppers Thread

20.03.2019 um 08:23
DesertPunk schrieb:Mal blöd gefragt, und dass jetzt nun weil ich irgendwann auch mal eine postapokalyptische Dystopie schreiben möchte: Und wenn ein Atomkraftwerk angegriffen oder vom Feind bombardiert wird? Gäbe es dann "Fallout" - ähnliche Szenarien?
Fallout ist reine Fantasie.

Schau nach Fukushima was so passiert oder Teschernobyl. Wir habe eben Sperrzonen, und vor allem Cäsium und SR90 Strahlung im Boden.

Gar nicht so brisant. In erster Linie würde der Aufenthalt in den Gegenden die Krebsrate erhöhen. Am Gefährlichsten wären eben die Partikel die in den Körper gelangen, durch Nahrung, Atmung etc .

Global betrachtet blieben eh nur recht kleine Abschnitte stark Kontaminiert.


melden

Der Preppers Thread

21.03.2019 um 19:24
@DesertPunk
Natürlich ist die Situation Indien - Pakistan nicht ohne, aber sicher kein gleichwertiger Vergleich mit dem Kalten Krieg NATO vs Warschauer Pakt nebst Anrainern.
Fedaykin schrieb:Global betrachtet blieben eh nur recht kleine Abschnitte stark Kontaminiert.
Gutes Beispiel ist dabei der Bikini-Atoll, neben anderen Testgeländen.


melden
melden

Der Preppers Thread

21.03.2019 um 19:28
PrivateEye schrieb:Gutes Beispiel ist dabei der Bikini-Atoll, neben anderen Testgeländen.
Ja, aber auch dort fällt man nicht tot um. Das Größte Problem am Cäsium 137 im Boden ist eben das die Pflanzen sich das reinziehen oder es die Nahrung kommt.

Wasser könnte man wohl noch filtern.

Die Geschichte mit den Wintern erfolgt wie gesagt falschen Annahmen.

Ich möchte mal sehen wie ein Trümmerfelt aus Beton und co tagelang brennen soll und der Rauch überhaupt in die oberen Luftschichten gelangt.

Schöne Beispiel das das ganze nicht so schnell geht sind diverse Waldbrände, und ganz Prominent die Öldere im Persischen Golf 1991

Das ware richtig Harter "Rauch" Und da ist jede Sekunde was verbrannt


melden

Der Preppers Thread

21.03.2019 um 19:32
@Fedaykin
Könnte man, ja. Aber der Kostenaufwand...

Interessant wären aber auch andere Giftstoffe, die dann Boden und Trinkwasserschichten kontaminieren können.

Man denke eben an die von dir erwähnten Ölquellen, große Chemiekomplexe etc.

Sowas wurde wohl, wenn ich mich recht entsinne, nie wirklich angesprochen. Wichtiger war, die Schildkröte unter der Schulbank zu machen... :D Eigentlich auch total wirkungslos, aber solange es beruhigt hat...


melden

Der Preppers Thread

21.03.2019 um 19:34
Doors schrieb:Duck & Cover - und schon verliert der Atomkrieg seinen Schrecken!
Augen zu: Sehe ich dich nicht, siehst du mich auch nicht! :D
Doors schrieb:Ich habe Anfang der 1980er eine Art "Luftschutzausbildung" gemacht, die für Firmen in der Hamburger Innenstadt damals durchgeführt wurde.
Oh... Erzähl mal! Bin ich jetzt gespannt!


melden
Anzeige

Der Preppers Thread

21.03.2019 um 19:36
PrivateEye schrieb:Interessant wären aber auch andere Giftstoffe, die dann Boden und Trinkwasserschichten kontaminieren können.
Sr90 wäre noch so ein Problem.

Ist das Gefährlichste weil es sich in den Knochen einlagert.


melden
213 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Werbung61 Beiträge