Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 17:34
arminirr schrieb:Das Oktoberfest wäre im Islam nicht denkbar.
Scheisse, die Russen sind Moslems!

Moskau stuft Oktoberfest als "antirussisch" ein

Rund sechs Millionen Menschen besuchen Jahr für Jahr das Oktoberfest in München. Mittlerweile gibt es Ableger in den USA, China – nur nicht in Moskau. Dort wird das Fest als "antirussisch" eingestuft.

Die Verwaltung der russischen Hauptstadt Moskau hat einer ausschweifenden Bierparty nach dem Vorbild des Oktoberfestes in München eine Absage erteilt. Eine solche Veranstaltung mit großen Zelten, Trachtenkleidung und Gerstensaft vom Fass sei "antirussisch", sagte Behördensprecher Alexej Nemerjuk der Agentur Interfax.

Weiter begründete er: "Für die Deutschen ist das Oktoberfest eine historische Realität, aber in Russland gibt es eine solche Tradition nicht."

Nemerjuks Aussagen stehen im Widerspruch zum allgemeinen Trend in Russland. Bier wird in der Heimat des Wodkas seit Jahren immer beliebter. Der Gesundheitsbehörde zufolge stieg der jährliche Pro-Kopf-Konsum seit dem Jahr 2000 von 36 Liter auf mehr als 70 Liter.

Russische Oktoberfest-Freunde müssen daher wohl den Weg nach Deutschland auf sich nehmen: Die 182. Wiesn, wie die Veranstaltung umgangssprachlich genannt wird, findet vom 19. September bis 4. Oktober auf der Theresienwiese in München statt.
dpa/ith
Die Welt, 14.5.15


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 18:01
@Ygolonac
Ygolonac schrieb:Ich finde das liegt daran ,dass der grösste Teil der Menschen ein Bild für Terrorgruppierungen im Islam von den Medien vorgesetzt bekommen.
Es sind nicht "nur" die Medien.
Historische Aufzeichnungen, seien es nun die Hadithe oder außerislamische Quellen, lassen kein gutes Haar an dieser "Religion".
Hinzu kommt, dass die Moralvorstellungen im Koran selbst (z.B. Erbverteilung, Zeugengewicht) überholt sind und es keinen vernünftigen Grund gibt "unsere Regeln" dem Islams anzupassen und somit unsere Freiheit einzuschränken, um "toleranter" aufzutreten oder eine bessere Aussendarstellung zu erreichen.
Der Islam beschränkt die Grundlagen des Zusammenlebens (für alle Menschen) auf islamische Regeln/Quellen (mindest. Koran), die sich nur vollständig umgesetzt (=intolerant) als gültig sehen.
Die einzige Hoffnung, die ich habe ist, dass Muslime selbst vergleichen und sich fragen, warum Sie andere Menschen in diese Religion "zwingen" möchten (bzw. selbst dabei bleiben möchten).

Meiner Meinung nach präsentieren die Medien eher ein zu gutes Bild vom "Islam" und weisen nicht auf mögliche Gefahren hin oder präsentieren einfach keine kritische "Fakten".
Es wird eine Trennung in "radikal" und "moderat" vorgenommen, wobei der Unterschied nicht so groß ist, wie dargestellt.
Klartext: es gibt unterschiedlichen Formen des Jihads und an einigen stören wir uns und an anderen nicht, wobei alle Formen dem selben Ziel dienen.

"Nichtradikale Muslime" bedarf einer Definition. Sind das diejenigen Muslime, die nur das aus dem Islam anwenden, was mit unseren Werten und Gesetzen kompatibel ist?
--
Die wichtigsten Fragen sind diejenigen, die die Zukunft betreffen...

@Doors
lustig,
aber wenn a nicht b macht, und wenn c nicht b macht,
heisst das nicht, dass a gleich c ist.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 18:07
Also mich wollte hier noch niemand zwingen nach irgendwelchen religiösen Entwürfen egal welcher Art zu leben. Deshalb sehe ich das Problem auf dieser Ebene mal so rein gar nicht.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 18:08
(((
edit: Zur Klarstellung:
Natürlich gibt es einen Unterschied zwischen dem "in die Luft sprengen" eines Menschen und dem "sich Einsetzen für 'Halal'-Fleisch". Die Frage nach dem Motiv ist wichtig/interessant. (Lautet die Antwort: nur, weil es im Koran steht?)
)))


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 18:11
paranomal schrieb:Also mich wollte hier noch niemand zwingen nach irgendwelchen religiösen Entwürfen egal welcher Art zu leben. Deshalb sehe ich das Problem auf dieser Ebene mal so rein gar nicht.
@paranomal
Es ist ein schleichender Prozess ...
(((Das lasse ich mal so stehen.)))


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 18:11
@arminirr
arminirr schrieb:Die einzige Hoffnung, die ich habe ist, dass Muslime selbst vergleichen und sich fragen, warum Sie andere Menschen in diese Religion "zwingen" möchten
Also das glaube ich nicht daß das passieren wird, da steht der Gruppenzwang an der vorderster stelle und der vom Ausland gesteuert wird.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 18:16
@arminirr
Oder paranoider Murks. Ich kenne Christen, Juden und Moslems. Meine Schwester ist sogar mit einem zusammen und die Familie übt keinerlei Druck auf sie aus. Die einzigen Personen die mir in religiöser Hinsicht privat bisher doof gekommen sind, waren syrisch-orthodoxe Christen.

Auch scheinst du mir hier eine sehr ahistorische Kritik zu üben, die den Wandel auch innerhalb verschiedener Rechtsschulen ignoriert um den Eindruck zu erwecken es gäbe so etwas wie den homogenen Islam.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 18:21
@Threadkiller2
Was mir durch den Kopf geht ist folgendes:
Wie wäre es, wenn westlich erzogene Menschen in die arabische Welt emigrieren würden, und Anpassungen/Toleranz für sich fordern würden...

@paranomal
Oder paranoider Murks. Ich kenne Christen, Juden und Moslems. Meine Schwester ist sogar mit einem zusammen und die Familie übt keinerlei Druck aus sie aus. Die einzigen Personen die mir in religiöser Hinsicht privat bisher doof gekommen sind, waren syrisch-orthodoxe Christen.

Auch scheinst du mir hier eine sehr ahistorische Kritik zu üben, die den Wandel auch innerhalb verschiedener Rechtsschulen ignoriert um den Eindruck zu erwecken es gäbe so etwas wie den homogenen Islam.
Ehe und Heirat sind ein heikles Thema.
Eine Christin oder ein Christ müssen konvertieren. Das Verständnis von Ehe ist im Islam ein anderes als bei den Christen.
Ist deine Schwester Christin?

Das Homogene im Islam ist der Koran und das Vorbild Mohameds.

edit: Es gibt nie Probleme, solange man nicht "aneckt".


melden
stichling
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 18:23
Kann man bei solchen Suren nett zum Islam sein?!?!

Sure 3, Vers 28: Die Gläubigen sollen sich nicht Ungläubige zu Freunden nehmen vor den Gläubigen - und wer das tut, hat nichts mit Allah -, es sei denn, dass ihr euch vorsichtig vor ihnen hütet. Allah warnt euch vor Seiner Strafe, und zu Allah ist die Heimkehr.###
Sure 4, Vers 89: "Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer."###
Sure 4, Vers 144: O die ihr glaubt, nehmt euch keine Ungläubigen zu Freunden vor den Gläubigen. Wollt ihr wohl Allah einen offenkundigen Beweis gegen euch selbst geben? ### Sure 5, Vers 80: Du siehst, wie viele von ihnen auf die Ungläubigen vertrauen. Welch schlimmes Verhalten! Dafür haben sie sich Gottes Zorn zugezogen, und in der Qual der Hölle werden sie ewig bleiben.### Sure 6, Vers 106: … Und wende dich von den Götzendienern ab! ###
Sure 9, Vers 23: O die ihr glaubt, nehmt nicht eure Väter und eure Brüder zu Freunden, wenn sie den Unglauben dem Glauben vorziehen. Und die von euch sie zu Freunden nehmen - das sind die Ungerechten. ###
S 55 Vers 56 nehmt keine Ungläubigen als Freund, im tiefsten herzen müssen wir sie hassen ### Sure 2 Vers 216..euch ist der Kampf vorgeschrieben. ### Sure 2 Vers 193 und kämpft gegen sie, bis die Religion Allah gehört.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 18:24
@stichling

und in der bibel werden frauen wie vieh behandelt, getötet bei vorehelichem sex undsoweit und sofort.

und jetzt?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 18:24
@Nerok: Nicht im Christentum nach dem NT.


melden
quagmire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 18:26
@stichling
Diese Suren sind Situations abhängig ... soviel ich weiß .
Das sind die Lieblingsuren der Islamophoben


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 18:29
@arminirr

ach wieder die rosinenpickerei?

als ich letztens eine bibel in der hand hatte war das alte testament da noch enthalten und der gott immernoch der gleiche.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 18:30
@Nerok Informiere Dich, "Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein"


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 18:32
arminirr schrieb:Wie wäre es, wenn westlich erzogene Menschen in die arabische Welt emigrieren würden, und Anpassungen/Toleranz für sich fordern würden...
Achja, also forderst du hier die Maßnahmen die du woanders verurteilst oder wie? Wie soll man die Vernunft der Tradition der Aufklärung verteidigen, wenn nicht durch sie selbst?
arminirr schrieb:Ehe und Heirat sind ein heikles Thema.
Eine Christin oder ein Christ müssen konvertieren. Das Verständnis von Ehe ist im Islam ein anderes als bei den Christen.
Ist deine Schwester Christin?
Jop ist sie. Aber ich denke nicht das die beiden vorhaben zu heiraten.
arminirr schrieb:Das Homogene im Islam ist der Koran und das Vorbild Mohameds.
Jo und damit hat es sich auch quasi schon. Gerade das mit der Vorbild funktion ist jedoch ein ziemlich schwammiges Argument, da es deinem angelegten Determinismus gar nicht möglich gewesen wäre, das sich so etwas wie der Sufismus herausbildet.
arminirr schrieb:Nicht im Christentum nach dem NT.
Aha, also sind Juden dann trotzdem Barbaren?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 18:35
@arminirr
Und wie erklärst du dir dann, dass in den 1970er Jahren die Frauen in Kabul und Tehran in kurzen Röcken und ohne Kopftuch zur Uni/Arbeit gingen?

Ich fühle mich auch nicht von irgendeiner Religion genötigt irgendeinen Glauben anzunehmen. Und der Vergleich von Leuten, die sich hier Halal-Fleisch wünschen und Selbstmordattentätern ist mal total Banane.
Was meinst du, weshalb sie sich für Hala-Fleisch einsetzten? Weil "sie" "uns" langsam infiltrieren und "uns" ihre Vorlieben ausfzwingen wollen? Nein, weil sie es können!
Hier ist eben kein schräger Typ an der Macht, der Religion für seine Zwecke und Repressionen missbraucht. Und das ist doch eigentlich was Schönes oder meinst du nicht?!


melden
quagmire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 18:36
@brunhildeb
Da hat die Usa gewaltig mitgeholfen den Schah zu Stürzen , jetzt dank des Westens ist Afganistan ein Schlupfloch der Islamisten.

Ich hab das gefühl man erschafft sich so gerne seine eigene Feinde


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 19:08
@paranomal
paranomal schrieb:Achja, also forderst du hier die Maßnahmen die du woanders verurteilst oder wie? Wie soll man die Vernunft der Tradition der Aufklärung verteidigen, wenn nicht durch sie selbst?
Mich würde die Reaktion zum jetzigen Zeitpunkt interessieren.
paranomal schrieb:Jo und damit hat es sich auch quasi schon. Gerade das mit der Vorbild funktion ist jedoch ein ziemlich schwammiges Argument
Das denke ich nicht. Jeder Muslim muss den Koran beachten/befolgen! Und wie bereits beschrieben kann ein "gläubiger" Muslim diesen in unserem Land nicht zu 100% ausleben.
paranomal schrieb: das sich so etwas wie der Sufismus herausbildet.
Allgemein:
Die "anderen" Muslime scheinen nicht viel von den Sufis zu halten bzw. suchen alle Sekten immer nach dem Schwarzen Schaf bei den anderen Sekten.
(...)*
paranomal schrieb:Aha, also sind Juden dann trotzdem Barbaren?
Wenn heutzutage jemand eine Frau steinigt, so finde ich das (für mein Verständnis) barbarisch.
(((Genauso, wenn jemand eine Jiziah-Demütungssteuer für Andergläubige "göttlich/gottgegeben" nennt.)))

@brunhildeb
brunhildeb schrieb:Und wie erklärst du dir dann, dass in den 1970er Jahren die Frauen in Kabul und Tehran in kurzen Röcken und ohne Kopftuch zur Uni/Arbeit gingen?
Worauf möchtest Du hinaus?*
brunhildeb schrieb:Was meinst du, weshalb sie sich für Hala-Fleisch einsetzten? Weil "sie" "uns" langsam infiltrieren und "uns" ihre Vorlieben ausfzwingen wollen? Nein, weil sie es können!
Hier könnte man ja mal mit dem Thema von @paranomal antworten:
Warum sollen/müssen Christen konvertieren, wenn sie einen Muslim/eine Muslimin heiraten?
Die Antwort: Die Anweisungen im Islam werden in der muslimischen Gemeinde als "Gesetze" gesehen.

*
@brunhildeb
@quagmire
quagmire schrieb:Da hat die Usa gewaltig mitgeholfen den Schah zu Stürzen , jetzt dank des Westens ist Afganistan ein Schlupfloch der Islamisten.
Ich hab das gefühl man erschafft sich so gerne seine eigene Feinde
Erklärt das ruhig etwas ausführlicher.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 19:48
arminirr schrieb:Mich würde die Reaktion zum jetzigen Zeitpunkt interessieren.
Und warum? Was ist deine Motivation dahinter?
arminirr schrieb:Das denke ich nicht. Jeder Muslim muss den Koran beachten/befolgen! Und wie bereits beschrieben kann ein "gläubiger" Muslim diesen in unserem Land nicht zu 100% ausleben.
Also ehrlich gesagt scheinst du nicht den blassesten Schimmer von der(den) Lebensrealität(en) der Muslime hier zu haben. Zudem würden demnach auch diverse andere Religionen so ihre Probleme mit der hiesigen Gesetzeslage bekommen.
arminirr schrieb:Allgemein:
Die "anderen" Muslime scheinen nicht viel von den Sufis zu halten bzw. suchen alle Sekten immer nach dem Schwarzen Schaf bei den anderen Sekten.
(...)*
Würd mich trotzdem interessieren wie du das in dein unikausales Weltbild widerspruchsfrei einbaust?
arminirr schrieb:Wenn heutzutage jemand eine Frau steinigt, so finde ich das (für mein Verständnis) barbarisch.
(((Genauso, wenn jemand eine Jiziah-Demütungssteuer für Andergläubige "göttlich/gottgegeben" nennt.)))
Das ist keine Antwort auf meine Frage. Zudem scheint ja plötzlich die Praxis wieder eine Rolle zu spielen und nicht das Schriftwerk? Hmmm....solltest dich entweder entscheiden oder endlich die dialektik des ganzen begreifen.
arminirr schrieb:Warum sollen/müssen Christen konvertieren, wenn sie einen Muslim/eine Muslimin heiraten?
Ja und wir heiraten natürlich auch sebstverständlich alle Muslime/Muslima und werden dadurch automatisch islamisiert. Was ist das? Das breiviksche Gesetz? :D


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

25.05.2015 um 20:50
Nein, nicht EINE Religion ist terroristisch - sondern ALLE!

Da hat der Islam (leider) keine Sonderstellung. Der einzige Unterschied zwischen christlich motiviertem Morden und islamisch motiviertem Morden ist, rein historisch betrachtet, dass der Christ nicht nur seinesgleichen, sondern vordringlich Andersgläubige zur Hölle schickt, vom Sachsenschlachten bis zum Holocaust, von der Indianerausrottung bis zur Sklaverei.

Sein Bruder im Ungeiste, der Muslim, bringt da lieber erst mal Gleich- oder Ähnlichgläubige um. Der Schiit knallt den Sunnit weg, beide zusammen den Kurden oder Turkmenen, gern auch umgekehrt. Clanstreitigkeiten, Sippenkonflikte, Blutrache - alles das, was dank des einzig wahren Glaubens ja als überwunden galt, seit der Kain dem Abel seine Vorstellungen von Brüderlichkeit einknüppelte, kriegt ein neues Mäntelchen umgehängt und dient nicht mehr allein der individuellen Profitmaximierung sondern der Ehre des einzig wahren Gottes.

Kennt man doch irgendwo her? Ja, von Christens lernen, heisst siegen lernen.
Besonders in der Disziplin Mord und Totschlag, Plünderung und Vergewaltigung.

"Wahre" Gläubige gibt es in keiner der kriminellen Vereinigungen, die unter dem Markenzeichen "Religion" firmieren. Es gibt kein richtiges Leben im falschen!


melden
428 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt