Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery KriminalfÀlle SpiritualitÀt Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTrÀumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlĂŒsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurĂŒcksetzen).

Without consent it's RAPE

2.187 BeitrĂ€ge â–Ș SchlĂŒsselwörter: Sex, Drogen, Vergewaltigung â–Ș Abonnieren: Feed E-Mail

Without consent it's RAPE

27.06.2016 um 16:41
@kleinundgrĂŒn
Warum fĂŒhlst du dich angesprochen mit Expertenwissen. :D
Text[Das ist schon richtig. Nur stĂ¶ĂŸt die Eigenperspektive des Laien an Grenzen. Es wird in diesem Versuch, Wissen zu transportieren, stets Bereiche geben, die keine/ZITAT]

Dann solltest du nicht in einem Laienforum, sondern vor dem Spiegel oder an der Uni dozieren :D



1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

27.06.2016 um 16:42
Zitat von FFFF schrieb:Es ist ĂŒberhaupt nicht emotional, festzustellen, dass eine OP unter Narkose eben nicht dasselbe ist
Es behauptet auch niemand, es sei das selbe. Es ist allerdings ein Beispiel, dass eine Einwilligung fortwirkt.
Dass die Form der Einwilligung bei einer OP ist wie sie ist, hat andere GrĂŒnde. Das hat aber keinen Einfluss darauf, dass das grundlegende Problem, nĂ€mlich dass Einwilligungen fortbestehen können, das selbe ist.

Wie gesagt, Beispiele mĂŒssen - und können - gar nicht in allen Aspekten gleich sein. es kommt darauf an, dass die Aspekte, die man vergleicht, auch vergleichbar sind.
Das findet beim Wald- und Wiesen-Sex nicht statt, weil vernĂŒnftigerweise nicht davon ausgegangen werden muss, dass das nötig wĂ€re.
DAs hat aber nichts mit "Wald- und Wiesensex" zu tun, sondern damit, wie die Situation sich unter Beachtung der GesamtumstĂ€nde fĂŒr den anderen dar stellt. Wenn ein PĂ€rchen auf ausgefallenen Sex steht und diesen regelmĂ€ĂŸig praktiziert, kann man hier vernĂŒnftigerweise davon ausgehen, dass auch ohne explizite Zustimmung dieser ausgefallenen Sex gewollt ist - wenn keine konkreten UmstĂ€nde dagegen sprechen.
Zitat von FFFF schrieb:Das eigentliche Problem ist, das man immer so tut, als gĂ€be es fĂŒr Sex keine Spielregeln.
Ich glaube nicht, dass vernĂŒnftige Menschen so denken.
Zitat von FFFF schrieb:Niemand verlangt, dass jemand Federball spielt, wenn er dazu nicht mehr in der Lage ist, und es macht keinen Spaß, mit jemandem zu spielen, der nicht bei der Sache ist. Das leuchtet jedem ein. Damit ist der "Vertrag zum Zweck des gemeinsamen Spaß habens" beendet.
Das Problem hier ist das selbe. Der andere, der noch Spaß hat, muss halt auch erkennen, dass fĂŒr den anderen der Spaß vorbei ist. das mag beim Federball etwas anders sein, als beim Sex - vielleicht wĂ€ren Ringen oder Boxen da bessere Beispiele als Federball, da beim Federball schlicht Schluss ist, wenn er Ball runter fĂ€llt. Es dĂŒrfte schwer sein, jemanden körperlich zum Federball zu zwingen.

Aber nehmen wir Boxen. Wenn einer keine Lust mehr hat und das fĂŒr den anderen nicht ersichtlich kommuniziert, bekommt er u.U. noch eins auf die Nase. Auch hier kommt es auf die Interpretation der GesamtumstĂ€nde an, ob der andere Boxer von einem fortbestehenden EinverstĂ€ndnis aus gehen konnte oder nicht.

Ich denke, @FF , dass Du die Ansichten falsch interpretierst und diese Gesinnung unterstellst. Denn ich denke nicht, dass vernĂŒnftige Leute eine solche triebgesteuerte "Entschuldigung" gut heißen.
Zitat von RossettaStoneRossettaStone schrieb:Warum fĂŒhlst du dich angesprochen mit Expertenwissen.
Aus meinem Beitrag ist nicht ersichtlich, ob ich mich dazu angesprochen fĂŒhle.


melden

Without consent it's RAPE

27.06.2016 um 16:57
@FF
Um das noch etwas zu erlÀutern:

Wenn jemand den Sex nicht möchte, dann ist das völlig unstreitig, dass der andere seinen Willen nicht durch setzen darf. Da gibt es keine vernĂŒnftige abweichende Ansicht (in unserem Kulturkreis).

Das einzige Problem ist, dass der andere das mitbekommen muss und dass man ihm nachweisen kann, dass er es vernĂŒnftigerweise hĂ€tte mitbekommen mĂŒssen.
An dieser Stelle wird es eben heikel. Da spielen gesellschaftliche AusprĂ€gungen eine Rolle, welche Situation wie zu interpretieren ist und wie ausdrĂŒcklich eine Zustimmung oder Ablehnung zu erfolgen hat.
Die Rechtsprechung ist nur eine Folge dieser gesellschaftlichen AusprÀgungen.


melden

Without consent it's RAPE

27.06.2016 um 16:57
@FF
Wen dir das beispiel von kleinundgrĂŒn nicht gefĂ€llt dan nim dieses:
Wen ich dir sage das du morgen vorbeikommen kannst und dir meinen stuhl mitnehmen kannst der im garten steht wirkt das am nÀchsten tag auch noch wen ich zwischendurch onmÀchtig war oder geschlafen habe.


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

27.06.2016 um 18:06
@FF

Boah, soviel text....ein einfaches "Ja, ist in dem Fall ne Vergewaltigung", hĂ€tte genĂŒgt. Aber danke fĂŒr deine Antwort. :Y:


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 07:47
Eigentlich weiss ich absolut nicht, wieso das ueberhaupt diskutiert werden muss. Dass jemand ueberhaupt Spass dran hat, mit jemandem Sex zu haben, der gar nicht darauf reagieren kann, kann ich nicht nachvollziehen.


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 07:53
@Alarmi
Um den Spaß wĂŒrde soweit ich weiß bisher auch nicht wirklich diskutiert. Es ging um die rechtlichen Aspekte.


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 07:56
@interrobang
Das ist mir schon klar. Ich kann eben nicht nachvollziehen, dass es eine solche Problematik ueberhaupt gibt!


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 08:03
@interrobang
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Wen dir das beispiel von kleinundgrĂŒn nicht gefĂ€llt dan nim dieses:Wen ich dir sage das du morgen vorbeikommen kannst und dir meinen stuhl mitnehmen kannst der im garten steht wirkt das am nĂ€chsten tag auch noch wen ich zwischendurch onmĂ€chtig war oder geschlafen habe.
Inwiefern lÀsst sie das jetzt auf Sex beziehen? Wenn ich mein EinverstÀndnis gebe und ohnmÀchtig bin, darf man mich penetrieren?


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 08:07
@interrobang
Lies doch wenigstens, was ich geschrieben habe: Sex ist eine interaktive TĂ€tigkeit. Einen Stuhl mitnehmen kann jemand, ohne dass Du dazu einen Finger rĂŒhren musst oder irgendwas dabei empfinden.
Genauso erwartest Du nicht vor einer OP, dass Du dabei irgendwas tust oder empfindest - da stimmst Du der Narkose ja ausdrĂŒcklich zu, damit Du nichts merkst.
Daher sind beide Beispiele unpassend.

Es passiert auch, dass man einvernehmlich zustimmt und einem dann wÀhrenddessen die Angelegenheit zu hart oder zu langweilig ist. Muss man es dann auch bis zum bitteren Ende durchziehen, oder hat man das Recht, abzubrechen? Woraus genau leitet sich das Recht ab, jemanden dazu zu verpflichten, nach einer Zustimmung zum Sex bei allem mitzumachen, egal wo, selbst in Bewusstlosigkeit?

Schon klar, dass auch das Urteilsvermögen eines TĂ€ters getrĂŒbt gewesen sein kann. Aber man muss auch fĂŒr anderen Mist, den man im Suff begangen hat, gerade stehen.


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 08:36
@FF
@Hatori
Es ging erstmal rein darum ob ein EinverstĂ€ndnis erlischt wĂ€hrend man nicht bei Bewußtsein ist. Um nichts weiter.

Das ist eine Grundsatzfrage.

@FF
Zur Narkose:
Wen du dich besÀufst oder schlafen gehst stimmst du dem ja auch zu da du es selber machst.

Und neun die Beispiele sind nicht unpassend da es rein darum ging ob ein EinverstĂ€ndnis grundsĂ€tzlich dadurch erlischt das man nicht bei Bewußtsein ist.

NatĂŒrlich kann man jederzeit abbrechen. Niemand hat etwas gegensĂ€tzliches behauptet.

Mann muss bei Sex gerade stehen wen er betrunken ist, Frau nicht :note:


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 08:44
Und wieder habe ich das Gefuehl, hier wird auf Teufel komm raus diskutiert, um Recht zu haben - und zwar ueber Dinge, die mit dem Thema nichts zu tun haben!


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 08:48
@interrobang
guck Dir noch mal das Tea Video an, vielleicht verstehst Du dann, was es mit erfolgter Zustimmung so auf sich haben kann. Es geht um etwas, wo 2 Personen interagieren sollten, wenn eine dies nicht mehr kann, aus welchen GrĂŒnden auch immer, dann kann eine Zustimmung wohl kaum noch zurĂŒck genommen werden. Allerdings interagieren sie dann auch nicht mehr, denn eine Person ist handlungsunfĂ€hig (was ĂŒbrigens bei einer Narkose klar ist, auch dass der Arzt/Chirurg agiert und nicht der Patient oder beide - in der Regel)


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 08:52
@Alarmi
Es hat durchaus was mit dem Thema zu tun.

@Tussinelda
Ich habs mir angesehen. Bei dem Beispiel mit dem Gartenstuhl geht es allerdings ob ein EinverstĂ€ndnis GRUNDSÄTZLICH erlischt oder nicht.


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 08:54
@interrobang
sagen wir mal so, wenn der, der Dir den Gartenstuhl ĂŒberlĂ€sst bewusstlos neben dem Gartenstuhl rumliegt, nimmst Du dann den Gartenstuhl und gehst, weil Du ja das EinverstĂ€ndnis hast?


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 08:55
@interrobang
Nein, hat es nicht. Ihr reitet die ganze Zeit darauf rum, ob Einverstaendnis bei Ohnmacht grundsaetzlich erlischt. In diesem Thread geht es aber darum, ob das Einverstaendnis zum Sex erlischt, wenn jemand bewusstlos ist, und das tut es definitiv.


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 09:00
@Tussinelda
:troll:

@Alarmi
WÀhre die Frage wieso. Erlischt es dan auch wen die Frau zugestimmt hat das er sie Vögeln kann wen sie bewusstlos ist?

Du machst es dir da zu einfach, deshalb sind Grundsatzfragen ja auch wichtig.


melden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 09:01
@interrobang
Ja, tut sie, weil wie schon erklaert Sex eine fliessende Geschichte ist, in der jederzeit jeder das Recht dazu hat, seine Meinung zu aendern! Das ist nicht moeglich, wenn eine Partei bewusstlos ist.


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 09:09
@Alarmi
MerkwĂŒrdige Logik..Aber gut.. Dan sind wirklich an dem Punkt das es auch Vergewaltigung ist wen eine Frau ihren Freund per blowjob weckt...


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

28.06.2016 um 09:10
@interrobang
Rein theoretisch ist es das tatsaechlich, ja! Die praktische Umsetzung mag dann anders aussehen, aber wir reden hier ja schliesslich ueber Grundsatzfragen! :D

Uebrigens, wieso findest Du die Logik merkwuerdig? Ich find's einfach logisch!


melden