Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-√úbersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchl√ľsselw√∂rter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zur√ľcksetzen).

Without consent it's RAPE

2.187 Beitr√§ge ‚Ė™ Schl√ľsselw√∂rter: Sex, Drogen, Vergewaltigung ‚Ė™ Abonnieren: Feed E-Mail

Without consent it's RAPE

08.07.2016 um 17:38
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und wo genau ist dann McMurdos Nachteil? Und warum sollte ich nicht auf der Wortwahl herumreiten, wenn dreimal H√∂r auf ja auch scheissegal sind und man dann noch anf√§ngt dar√ľber zu debattieren, dass GLL ja "h√∂rt auf" h√§tte sagen m√ľssen, es waren ja schliesslich 2.
gina-lisa fällt unter die aktuelle rechtsprechung, also klarer fall --> keine vergewaltigung
ich wei√ü nicht ob dus mitbekommen hast, aber wir diskutieren mcmurdos beispiel anhand der zuk√ľnftigen lage ;)

mcmurdos nachteil besteht objetiv gesehen nirgends. aber subjektiv könnte er sich sein NEIN später nochmal zu nutzen machen. denn wer zeigt seinen partner schon wegen vergewaltigung an, sofern es nicht wirklich gewalttäig zugegangen ist.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Entweder die Frau ist nicht bei Bewusstsein oder sie wird nicht nur einmal Nein sagen sondern auch im weiteren Verlauf zeigen, dass das was gerade passiert, nicht das ist was sie will.
es kommt nat√ľrlich auf die rechtspraxis an. aber wenn im gesetz drinen steht: nein hei√üt nein (inklusive √§hnlicher abwandlungen wie h√∂r auf, ich will nicht etc). dann erf√ľllt das erste nein grunds√§tzlich schon den zuk√ľnftigen tatbestand.
vl gibts in deutschland auch eine vorgegebene linie dazu, wenn nicht m√ľsste man argumentieren ob man in so eine vergewaltigung nachtr√§glich einwilligen kann oder nicht. also ich sage nein, sexpartner macht trotzdem weiter es kommt zum sex, ab der h√§lfte sage ich dann "geil, mach weiter".
ich wäre der auffassung, dass eine spätere einwilligung NICHT möglich ist, da sich jeder täter in gewisser weise darauf berufen kann, nur weiter gemacht zu haben weil man gehofft hat das es dem opfer mit der zeit doch spass macht!


melden

Without consent it's RAPE

08.07.2016 um 17:42
Zitat von HatoriHatori schrieb:Rachs√ľchtige haben auch ohne dieses Gesetz null Probleme, jemanden zu beschuldigen.
jetzt auch richtig. aber zwischen beschuldigen und reellen chancen damit durch zu kommen besteht ein unterschied.
heute m√ľsste ein "opfer" k√∂rperliche abwehrverletzungen nachweisen.


melden

Without consent it's RAPE

08.07.2016 um 17:53
@osttimor

Aber warum denkst du (oder andere hier) das Falschbeschuldigungen nun √∂fter gemacht w√ľrden?

Das sind bis jetzt doch nur Bef√ľrchtungen.

@all

Und jetzt mal ehrlich, es geht bei diesem Gesetz nicht darum das Risiko, das M√§nner falsch beschuldigt werden k√∂nnen zu ber√ľcksichtigen, sondern darum, (potenzielle) Opfer sexueller Gewalt zu sch√ľtzen (und ich wei√ü, dass es trotzdem immer noch verdammt schwer bleiben wird, so was nachzuweisen, auch mit dem neuen Gesetz). Nur weil einige hier etwas bef√ľrchten, hei√üt das nicht, das das Gesetz schlecht ist. Egal, ob es viel ver√§ndert oder nicht, es sollte so bestehen.

Es gibt nämlich Opfer, bei denen man Spuren solcher Übergriffe findet und trotzdem wurden Täter nicht verurteilt, weil "sie sich nicht gewehrt hat" oder weil man behauptet, "sie hätte es so gewollt".


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

08.07.2016 um 17:57
@Hatori
Ich w√ľrde gerne dar√ľber diskutieren. Nur sperrt sich @Tussinelda dagegen.

Kannst du mir da weiterhelfen?

Laut ihr braucht man bei der "nein ist nein" regelung ein vorangegangenes Nein nicht mehr als vergewaltigung z√§hlen wen es dem opfer gef√§llt. Wie soll also da diese "verf√ľhrung" aussehen damit es dem Opfer doch gef√§llt obwohl es ja nein sagte, also ein fortf√ľhrung als vergewaltigung z√§hlt?


melden

Without consent it's RAPE

08.07.2016 um 17:57
Zitat von HatoriHatori schrieb:Aber warum denkst du (oder andere hier) das Falschbeschuldigungen nun √∂fter gemacht w√ľrden?

Das sind bis jetzt doch nur Bef√ľrchtungen.
ich habe nicht die angst dass es mehr falschbeschuldigungen geben WIRD sondern dass es sie geben K√ĖNNTE!
nat√ľrlich sind es nur bef√ľrchtungen. aber ich bin daf√ľr, dass man ein vern√ľnftiges neues gesetz macht und nicht eins das sich in der praxis als wenig innovativ herausstellen k√∂nnte - denn ich bin mir sicher, dass man in den n√§chsten jahren nicht wieder an vergewaltigungsgesetzen rumbasteln wird.
Zitat von HatoriHatori schrieb:Es gibt nämlich Opfer, bei denen man Spuren solcher Übergriffe findet und trotzdem wurden Täter nicht verurteilt, weil "sie sich nicht gewehrt hat" oder weil man behauptet, "sie hätte es so gewollt".
diese fälle bleiben auch beim neuen gesetz gleich ;)
die abwehrverletzungen mussten ja beim täter gefunden werden.
"sie h√§tte es so gewollt" kann auch bei "nein hei√üt nein" zum freispruch f√ľhren, wenn das opfer keine beweise f√ľr ihr NEIN hat ;)


melden

Without consent it's RAPE

08.07.2016 um 18:55
@Tussinelda
OHNE Deine dann folgenden Anpassungen um es irgendwie so hinzudrehen, dass es doch strafbar sein k√∂nnte, nachdem Du gemerkt hast, dass DIESES Beispiel ein beknacktes ist. Dann zu behaupten, es l√§ge nur daran, dass Du ein Mann bist (Gesetze gelten hier nur f√ľr Frauen???), wenn Dir erkl√§rt wird, warum es dann keine Straftat ist, da es zu EINVERNEHMLICHEM Geschlechtsverkehr f√ľhrte, die VERF√úHRUNG wohlgemerkt (nicht N√∂tigung, denn Du hast es ja selbst als Verf√ľhrung empfunden), ist einfach nur beknackt und an den Haaren herbeigezogen und das wei√üt Du auch.
Deshalb schrieb ich ja direkt im Anschluss als mir die Frage gestellt wurde was denn "geiler Sex" heisst bei mir nach das ich damit meinte das ich einen Orgasmus hatte. Leider bist du ja bis jetzt nicht in der Lage das zu verstehen. Streiche "geilen Sex" und ersetze es durch "Sex mit Höhepunkt wenn du so willst.

Das ich mich gen√∂tigt f√ľhlte √ľberliest du nat√ľrlich auch schon seit ewigen Seiten geflissentlich. Aber das werfe ich dir nicht vor. Anders kannst du deine Nein hei√üt nein Parole sonst nicht durchhalten.

Betrachte es doch ganz einfach mit den Anpassungen. Auch vor Gericht kommen ja mit unter Sachen an Tageslicht die vorher nicht so gesagt wurden.


melden

Without consent it's RAPE

08.07.2016 um 19:00
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:bist Du noch nie verf√ľhrt worden :ask:
Verf√ľhren (substantiviert Verf√ľhrung, auch Verlockung oder Seduktion) bedeutet im allgemeinen Sprachgebrauch, jemanden zur Hingabe zu bewegen, das hei√üt, eine Person gewaltlos so zu ‚Äěmanipulieren‚Äú, dass sie etwas tut, was sie eigentlich nicht wollte (zum Beispiel sich sexuellen Handlungen hinzugeben, eine Religion anzunehmen, etwas zu kaufen, und andere Handlungen).
Wikipedia: Verf√ľhrung

Ich mag mich irren aber ist nicht genau das was man mit dem Gesetz nun eigentlich versch√§rfen wollte? Wer jemanden verf√ľhrt handelt ja gerade GEGEN den Willen des anderen, sonst m√ľsste derjenige ja nicht verf√ľhrt werden.


melden

Without consent it's RAPE

08.07.2016 um 19:03
"Gestern habe ich meinen Partner verf√ľhrt" bekommt dann aber eine ganz andere Bedeutung.
F√ľr mich heisst das ehrlich gesagt eher, dass ich den ersten Schritt zum Sex gemacht habe obwohl mein Mann nicht dran gedacht hatte aber doch WOLLTE, denn sonst w√§re es eine Vergewaltigung.


melden

Without consent it's RAPE

08.07.2016 um 19:04
@Finchen
Das Gesetz wurde einstimmig verschärft!
Ab sofort gilt ein "Nein" als ausreichend vor Gericht - wird darauf nicht eingegangen, ist es Vergewaltigung.
Na da hast du die letzten Seiten hier aber nicht gelesen. Wenn du mich verf√ľhrst, alsomich so manipulierst das ich gegen meinen Willen etwas mache ist es kein Nein mehr.
Und: wer bei einer Massenvergewaltigung wie in Köln in der Menge mitmacht, wird ebenfalls bestraft, auch wenn er selbst keine Frau vergewaltigt hat!!
Ich frage mich dann wieso gestern 2 Männer genau wegen sowas verurteilt wurden?! Wenn es doch bis jetzt nicht strafbar war?
Kölner Silvesternacht: Zwei Täter wegen Sexualdelikten zu Bewährungsstrafen verurteilt
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/koelner-silvesternacht-erste-schuldsprueche-wegen-sexualdelikten-a-1101870.html


melden

Without consent it's RAPE

08.07.2016 um 19:21
Eine Hoffnung habe ich. Ich weiss nicht, inwiefern das neue Gesetz zum Vorteil f√ľr wirklich vergewaltigte Frauen zu verstehen ist, denn der Nachweis muss ja dennoch erbracht werden. Ich sehe aber einen Vorteil in der √∂ffentlichen Diskussion hierzu. Dass M√§nner mehr sensibilisiert werden, solche, wie der Typi aus dem EP-Video (denn mal ehrlich: den unbekannten Vergewaltiger, der sich nachts √ľber eine umher wandelnde Frau hermacht, wird das reichlich wenig tangieren, denn der ist krank) und Frauen vielleicht auch vorsichtiger.

Selbstbestimmung ist schön und gut, Eigenverantwortung aber noch besser.


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

08.07.2016 um 19:37
Zitat von K√§ltezeitK√§ltezeit schrieb:denn mal ehrlich: den unbekannten Vergewaltiger, der sich nachts √ľber eine umher wandelnde Frau hermacht, wird das reichlich wenig tangieren, denn der ist krank
D√ľrfte auch eher die Minderheit an F√§llen sein. Das da der Wille nicht √ľbereinstimmt darf man wohl getrost voraussetzen.


melden

Without consent it's RAPE

08.07.2016 um 19:43
@McMurdo
50% der Vergewaltiger sind immerhin Fremdtäter, hab ich letztens irgendwo gelesen.

Wobei die Dunkelziffer der gemeldeten Vergewaltigungen, die im Bekannten-/Familienkreis geschehen, nat√ľrlich deutlich h√∂her sein wird. Da wird das neue Gesetz auch nich viel dran √§ndern.


melden

Without consent it's RAPE

08.07.2016 um 20:56
@Kältezeit
also ich kenne Statistiken, da kennen sich bei 70 - 80% der Vergewaltigungen Täter und Opfer, woher hast Du denn Deine Zahlen?


melden

Without consent it's RAPE

08.07.2016 um 21:16
@Tussinelda
Ja, du hast Recht - da hab ich mich falsch erinnert.

Bis zu 80 % sind Bekannte, hab ich gerade gelesen.


melden

Without consent it's RAPE

09.07.2016 um 01:30
@McMurdo

Wenn es gegen deinen Willen war und du auch kein Spa√ü dabei hattest, dann w√ľrde ich es als Vergewaltigung ansehen. Auch bei einer Vergewaltigung kann man zum H√∂hepunkt kommen.

Ich sage aber mal so, jemand der bei einer Vergewaltigung zum H√∂hepunkt kommt, w√ľrde es aber nicht als richtig geilen Sex bezeichnen. Denn diese Person leidet unter dieser Tat, viele der Opfer f√ľhlen sich sogar dann vom eigenen K√∂rper verraten. Also ob mit oder ohne H√∂hepunkt, spielt keine Rolle, Vergewaltigung bleibt Vergewaltigung. Aber wie erw√§hnt, du hast es als richtig geilen Sex umschrieben, dass w√ľrde eine vergewaltigte Person auch dann nicht machen, selbst wenn sie zum H√∂hepunkt kommt.

@McMurdo

Hier nochmals dein Beispiel.
Angenommen ich lieg abends auf der Couch, meine Frau kommt in Dessous zu mir und will mal wieder einen "sch√∂nen geilen" Abend. Leider ist gerade EM und ich will lieber Fu√üball sehen und sage nein. Sie sagt ach komm schon Liebster es wird richtig geil werden und und f√§ngt an mich zu verf√ľhren und wir haben richtig geilen Sex.
Ist das nach dem neuen Gesetzentwurf dann eine Straftat?!
Da steht eindeutig: "und wir haben richtig geilen Sex." Daran sieht man also eindeutig, dass du den Sex nicht nur aufgrund des Orgasmus als "richtig geil" bezeichnet hast, sondern das du das Ganze schon mitten drin als "richtig geil" empfandst.

Ach so, bevor du damit kommst, dass man so argumentiert weil du ein Mann bist, dann m√∂chte ich dir mitteilen, dass ich genau so argumentieren w√ľrde, wenn dieses Beispiel von einer Frau w√§re.


2x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

09.07.2016 um 01:49
Sexualstrafrecht
:
Nein heißt jetzt wirklich Nein
Als Vergewaltigung gilt k√ľnftig, wenn sich der T√§ter √ľber den "erkennbaren Willen" des Opfers hinwegsetzt.
Das ist richtig. Das ist Recht!
Was ist jetzt das Problem? Wovor habt ihr Angst? Behandelt Frauen, Männer, Kinder, Lebewesen richtig und ihr werdet keinerlei Probleme bekommen. Ihr schafft das schon.


melden

Without consent it's RAPE

09.07.2016 um 03:20
Zitat von SaphiraSaphira schrieb:Da steht eindeutig: "und wir haben richtig geilen Sex." Daran sieht man also eindeutig, dass du den Sex nicht nur aufgrund des Orgasmus als "richtig geil" bezeichnet hast, sondern das du das Ganze schon mitten drin als "richtig geil" empfandst.
zuvor hat sich seine partnerin aber bereits strafbar gemacht.
wie ich schon zu bedenken gegeben habe, kann man meiner meinung nach nicht mehr in eine bereits tatbestand erf√ľllende vergewaltigung einwilligen.


melden

Without consent it's RAPE

09.07.2016 um 03:25
@osttimor

Sie hat ihn laut seiner Aussage verf√ľhrt. Sowas ist nicht strafbar. Wie ich hier schon geschrieben hatte, ein vern√ľnftiger Mensch kann eine Verf√ľhrung mit anschlie√üendem Sex von einer Vergewaltigung unterscheiden.


melden

Without consent it's RAPE

09.07.2016 um 03:26
@Saphira
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb: verf√ľhrt
definiere mit deinen eigenen worten!


melden

Without consent it's RAPE

09.07.2016 um 03:43
nach eurer logik (saphira und tussinelda) m√ľsste man bei einem todesfall mit mir als einzigen zeugen wie folgt vorgehen:

ich gebe zu protokoll: ich habe gesehen wie er sie mit dem auto ermordet hat!
also m√ľsste man mich auch hier w√∂rtlich nehmen und dem gericht bleibt kein spielraum und muss den angeklagten wegen mordes anklagen - andere delikte wie totschlag, fahrl√§ssige t√∂tung oder k√∂rperverletzung mit todesfolge kommen nicht in frage weil ich ja "ermordet" zu protokoll gegeben habe.

klingt nicht logisch und schon gar nicht juristisch korrekt!?


melden