Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 23:06
Bloodborne schrieb:Bei dir klingt das so: "Boa, der Sex war geil, bin gekommen. Eigentlich wollte ich nicht, aber... geil war er."
gerade bei männern ist das aber kein indiz dafür, dass der mann das auch wollte.


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 23:09
jk1 schrieb:Es gibt also offenbar erstens das Problem, dass sexualisierte Gewalt sehr verbreitet ist und zweitens das Problem, dass Frauen, die solche Gewalt erleben, sehr häufig erleben müssen, dass sie rechtlich nicht hinreichend geschützt sind.
Und wie schließt jetzt der neue Gesetzentwurf dieses vermeintlich nicht hinreichend geschützt sein? Bzw. wie kommt man überhaupt darauf? Liegt es nicht eher an der Art der Straftat?! Meist keine Zeugen, wenige oder gar keine Beweise usw.?!


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 23:15
Dogmatix schrieb:Sehr vielen Dank für die neuerliche, ergänzte und noch genauere Chronologie inkl. Quellenangaben!

Das Einzige, was mir noch einfiel (re: 03.06.2012), ist dass die später von der Polizei beschlagnahmten Aufnahmen aufweisen: viele Schnitte und verschiedene Aufnahmezeiten (Nacht/Tag-Helligkeit: siehe Stern-Chronik). Dies könnte relevant werden, wenn, wie angekündigt, am nächsten Verhandlungstag der Gutachter im Gericht aussagt.
Gern geschehen. Und besten Dank für die Ergänzung. Das ist tatsächlich ein interessanter Punkt.

Emodul


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 23:41
@McMurdo
Ich höre imme nur Gesetzentwurf hier und da. Geht es dir überhaupt um das Menschliche dahinter oder benutzt du nur dein Erlebnis als Stütze, um so etwas wie Recht zu bekommen?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 23:48
@Bloodborne

was ich aus seinen beiträgen herauslese geht es ihm um logik. genauso wie mir übrigens.
hier gibt es einen großen anhang, der das recht bezüglich vergewaltigung reformiert sehen möchte. wenn man diesem lager aber seine bedenken bzw die probleme des "ein nein reicht als abwehr-gesetzes" dartut, wird man gleich als chauvinist beschimpft der vergewaltigungen an frauen gutheißt.

man muss hin und wieder auch mal solche beispiele anführen und diese dann durchspielen ob so ein verhalten unter der jetzigen oder angedachten rechtslage strafbar wäre.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 23:50
@osttimor
osttimor schrieb:gerade bei männern ist das aber kein indiz dafür, dass der mann das auch wollte.
Immer dieser Genderwahnsinn. :D Wenn eine Frau mit "Boa, wie geil war der Sex, aber ich wollte es eigentlich nicht" ankommt ist sie eine Schlampe. ;) Bei Männern ist das plötzlich so etwas wie legitim.

Kleiner Tipp: Gleichberichtigung hat etwas mit gleich zu tun. Männer und Frauen sollten nicht separat betrachtet und es sollte ein angenehmer Mittelweg bezüglich des Verständnisses gefunden werden.

Sollte @McMurdo hingegen einen anderen Ton anschlagen, würde ich ihn in dieser Diskussion durchaus ernst nehmen, keine Frage. Aber derzeit sehe ich eine seriöse Diskussionsgrundlage bei ihm leider nicht wirklich.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 23:53
@osttimor
osttimor schrieb:was ich aus seinen beiträgen herauslese geht es ihm um logik. genauso wie mir übrigens.
hier gibt es einen großen anhang, der das recht bezüglich vergewaltigung reformiert sehen möchte. wenn man diesem lager aber seine bedenken bzw die probleme des "ein nein reicht als abwehr-gesetzes" dartut, wird man gleich als chauvinist beschimpft der vergewaltigungen an frauen gutheißt.

man muss hin und wieder auch mal solche beispiele anführen und diese dann durchspielen ob so ein verhalten unter der jetzigen oder angedachten rechtslage strafbar wäre.
Muss man nicht, denn es beleidigt alle wirklichen Opfer von Vergewaltigungen. Da braucht man nicht mit hahnebüchenen Storys ankommen, um irgendwelche Thesen zu stützen. Da geht eure Empathie gleich gen Null, was bei solch einer sensiblen Diskusssion eher Fehl am Platz ist.

Muss leider off und wünsche dir/ euch noch eine Gute Nacht ^^


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

06.07.2016 um 23:59
Bloodborne schrieb:Wenn eine Frau mit "Boa, wie geil war der Sex, aber ich wollte es eigentlich nicht" ankommt ist sie eine Schlampe.
meine aussage war auf "bin gekommen" gerichtet, das habe ich oben auch dick (keine anspielung auf andere sprachen ;)) hervorgehoben!
Bloodborne schrieb:Muss man nicht, denn es beleidigt alle wirklichen Opfer von Vergewaltigungen.
das will ich sicher nicht. man muss aber auch andere, sicherlich konstruierte, fälle besprechen um herauszufinden ob so eine lösung alltagstauglich ist! bei manchen habe ich echt das gefühl sie sehen den wald vor lauter bäumen nicht mehr, weil sie so erzürnt von der jetztigen geltenden rechtsprechung sind...
Bloodborne schrieb:Muss leider off und wünsche dir/ euch noch eine Gute Nacht ^^
gute nacht! ;)


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

07.07.2016 um 00:14
@McMurdo

Nehmen wir doch einfach mal deinen 'Fall' ...
Grade dir als Mann wird man eher nicht anerkennen, dass eine Frau dich vergewaltigte, weil im Allgemeinen der Mann einer Frau körperlich überlegen ist. Derzeit ist es so, dass du dich körperlich zur Wehr setzen musst, denn daran wird bemessen, ob man dir Gewalt antat oder nicht.
Es spielt keine Rolle, ob du zu 'deiner Verteidigung' anführst, dass du einer Frau gegenüber nie gewalttätig werden könntest. Es spielt keine Rolle, ob du vor Schreck oder Angst wie gelähmt warst. Und es spielt auch keine Rolle ob du 'nein' sagtest.
Die Gesetzeslage spricht gegen dich - und 'im Zweifel für die Angeklagte'.
Mit dem neuen Gesetz schaut das etwas anders aus. Allein die Tatsache, dass dein 'nein' auch 'nein' heißt und nicht 'vielleicht' und auch nicht 'eventuell' oder 'schaumermal', lässt zumindest den Spielraum eines Gerichtes zu die Täterin zu verurteilen, so fern du glaubwürdig bist.
Es wäre eine Unsicherheit weniger. Perfekt wird auch das neue Gesetz nicht sein, das wird es wohl nie, denn am Ende basiert jede Art von 'Beziehung' auf Vertrauen. Aber es ist ein Schritt, die Chance darauf, dass ein Täter auch verurteilt wird, seine Strafe bekommt..

Ich frage mich grad, warum man(n) sich eigentlich so gegen dieses Gesetz sträubt ... Ich denke, so kämen doch auch Männer denen sexuelle Gewalt angetan wurde eher zu ihrem Recht?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

07.07.2016 um 00:17
jk1 schrieb:Ich frage mich grad, warum man(n) sich eigentlich so gegen dieses Gesetz sträubt ... Ich denke, so kämen doch auch Männer denen sexuelle Gewalt angetan wurde eher zu ihrem Recht?
wir werden wieder um 50 seiten zurückgeworfen. das hatten wir schon alles und wir haben auch festgestellt dass sich durch das einfache nein beim prozess NICHTS ändert weil aussage gegen aussage!

wieso sollten durch diese regelungen auch männer stark profitieren? glaubst du wirklich, dass männer derzeit eine sexuelle gewalt über sich ergehen lassen, weil sie nie eine frau schlagen würden?!


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

07.07.2016 um 00:21
Ach, wir hatten die letzten Seiten schon alle mal ...
Und lies was ich schreibe - lass deine Fantasie dabei sein, da steht nichts zwischen den Zeilen, das ist so gemeint, wie es da steht.
Nacht!


melden
mikala
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

07.07.2016 um 00:46
So, ich habe die letzten Seiten jetzt mal nachgelesen. Was mir auffiel war, dass hier gerne sowohl vom TE als auch von anderen gerne geschrieben wurde "Wir haben jetzt festgestellt, dass...". Nun, ich habe hier einiges anders festgestellt als ihr. Aber ganz sicher. Ihr geht hin und habt von vornherein ein Bild von Frauen, erst recht, wenn es ein Bild von Frauen ist, die in der Öffentlichkeit stehen - warum auch immer sie dort ihren Platz gefunden haben, vielleicht, weil einige so heiß darauf sind, endlich mal die Frauen so zu erleben, wie sie sich denken, wo sie in Wahrheit ihren Platz haben sollen: ganz unten.

Einige hier machen sich ein Bild von einer armen Frau, sorry meinte natürlich Schlampe, und übertragen es auf alle anderen Frauen bis hin zur Gesetzverweigerung. Es ist wirklich traurig, wie sich hier einige mainstreammäßig vereinnahmen lassen. Ich hoffe inständig, dass diejenigen alle keine Töchter haben oder haben werden.
Danke für die aufschlussreichen Posts.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

07.07.2016 um 00:55
mikala schrieb:Ich hoffe inständig, dass diejenigen alle keine Töchter haben oder haben werden.
was soll diese "übertragung" auf user wieder?
sachlich und objektiv über ein thema zu diskutieren auf der einen seite und persönlich betroffen zu sein von dem thema auf der anderen seite sind zwei verschiedene dinge.
du kannst auch (öffentlich) gegen die todesstrafe oder persönliche rache auftreten, wenn dir dein kind aber von einen pädophilen genommen wird, kanns bei dir auch schon mal zum sinneswandel kommen...


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

07.07.2016 um 06:27
Bloodborne schrieb:Ich höre imme nur Gesetzentwurf hier und da. Geht es dir überhaupt um das Menschliche dahinter oder benutzt du nur dein Erlebnis als Stütze, um so etwas wie Recht zu bekommen?
Unsere Gesetze werden doch für Menschen, also das menschliche gemacht oder nicht? Und wenn Gesetze "verschärft" werden, weil es angeblich Lücken aufweist dann wird man das ja mal kritisieren dürfen wenn sich herausstellt das eine keine Verbesserung, sondern eher noch eine Verschlimmbesserung wird.
Bloodborne schrieb:Sollte @McMurdo hingegen einen anderen Ton anschlagen, würde ich ihn in dieser Diskussion durchaus ernst nehmen, keine Frage. Aber derzeit sehe ich eine seriöse Diskussionsgrundlage bei ihm leider nicht wirklich.
WElchen anderen Ton willst du hören? Ich habe sachlich, ohne Emotionen, einen Sachverhalt beschrieben. Auf Nachfrage was ich mit "geil" meinte (und ich habe nicht: "Boah, voll geil..." oder sowas geschrieben) gab ich zur Antwort das ich den Höhepunkt meinte.
Das du hier ständig irgenwas behauptest was ich so nie gesagt habe und auch meine Erklärung zum Wort nicht akzeptieren willst hat die Diskussion mit dir tatsächlich keinen Sinn, weil sowas eben nicht in deine Vorurteile bedient.
Bloodborne schrieb:Muss man nicht, denn es beleidigt alle wirklichen Opfer von Vergewaltigungen. Da braucht man nicht mit hahnebüchenen Storys ankommen, um irgendwelche Thesen zu stützen. Da geht eure Empathie gleich gen Null, was bei solch einer sensiblen Diskusssion eher Fehl am Platz ist.
Frag mal die Feministinnen hier ab wann es eine Vergewaltigung ist. Da reicht ein Nein und wenn ER dann weitermacht ist die Sache klar. Andersherum aber wohl nicht wie ich jetzt erleben darf.
jk1 schrieb:Grade dir als Mann wird man eher nicht anerkennen, dass eine Frau dich vergewaltigte, weil im Allgemeinen der Mann einer Frau körperlich überlegen ist. Derzeit ist es so, dass du dich körperlich zur Wehr setzen musst, denn daran wird bemessen, ob man dir Gewalt antat oder nicht.
jk1 schrieb:Es spielt keine Rolle, ob du zu 'deiner Verteidigung' anführst, dass du einer Frau gegenüber nie gewalttätig werden könntest. Es spielt keine Rolle, ob du vor Schreck oder Angst wie gelähmt warst. Und es spielt auch keine Rolle ob du 'nein' sagtest.
Ich weis gar nicht wie oft das schon gepostet wurde, aber das ist eben falsch. Immer noch.
Und wer, so wie du immer noch von falschen Grundanahmen ausgeht kommt natürlich weiterhin zu falschen Schlüssen.
jk1 schrieb:Ich frage mich grad, warum man(n) sich eigentlich so gegen dieses Gesetz sträubt ... Ich denke, so kämen doch auch Männer denen sexuelle Gewalt angetan wurde eher zu ihrem Recht?
Bis jetzt habe ich von vermeintlichen Befürwortern noch keine Zustimmung in "meinem Fall" bekommen. Da wird abgewiegelt, du hattest doch auch Spaß, du wolltest es doch auch usw. OBWOHL ich nein gesagt habe. Was denkst du darüber?
jk1 schrieb:Es wäre eine Unsicherheit weniger.
Welche Unsicherheit würde verschwinden?


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

07.07.2016 um 06:37
Robert80 schrieb:Hier hat man oft das Gefühl immer "Pro Frau" und immer "Anti-Mann".
@McMurdo muss immerhin einen Ständer bei seinem Beispiel bekommen haben. Wenn Frauen feucht werden, damit GV erst richtig gut möglich ist, ist es hingegen ein Versehen....

Ich fand sein Beispiel jetzt auch nicht so an den Haaren herbeigezogen und ja, sowas passiert in Beziehungen nunmal. Ein ähnliches Beispiel brachte ich schonmal.

Demnach bin ich eine, die gerne mal nötigt, weil sie zur Befriedigung ihrer Bedürfnisse auch mal den Partner heranzieht, auch wenn der total bocklos gerade auf der Couch sitzt und Fußball schaut.

Ich frag dann auch nicht jedes Mal, ob das jetzt okay war, dass ich ihn benutzt habe, denn auch ich mache das gerne für den Partner, auch wenn ich selbst nicht wirklich Böcke habe. Warum? Weil ich dem Menschen, den ich liebe auch gerne mal einen Gefallen tue.

Das ist jetzt rein losgelöst von echten Vergewaltigungszenarien zu sehen, sondern bezieht sich lediglich auf das Beispiel von @McMurdo.
Auch hier tat er seiner Partnerin einen Gefallen. Vielleicht hat er sich danach etwas benutzt gefühlt. Aber vergewaltigt?!


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

07.07.2016 um 06:58
das Gesetz kommt erst im Herbst
http://www.n-tv.de/politik/Verschaerftes-Sexualstrafrecht-kommt-spaeter-article18127306.html


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

07.07.2016 um 07:18
@McMurdo
wenn Du nein sagst und Deine Frau Dich daraufhin vergewaltigt, dann sehen das alle als Vergewaltigung. Wenn Deine Frau Dich verführt, Du dann geilen Sex hast, weil sie Dich zum Höhepunkt gebracht hat, das ganze noch mit smilie versehen, dann ist es keine Vergewaltigung mehr. Was daran ist so schwer zu verstehen?
Ich zitiere Dich mal
McMurdo schrieb:Angenommen ich lieg abends auf der Couch, meine Frau kommt in Dessous zu mir und will mal wieder einen "schönen geilen" Abend. Leider ist gerade EM und ich will lieber Fußball sehen und sage nein. Sie sagt ach komm schon Liebster es wird richtig geil werden und und fängt an mich zu verführen und wir haben richtig geilen Sex.
und hier
McMurdo schrieb:Wenn es für die Frage wichtig ist: Sie hat mich zum Höhepunkt gebracht. :D
dann auch noch, es war ja nicht einvernehmlich, Du hast ja "nein" gesagt, sprichst aber von "verführen" aber gleichzeitig hast Du ja Angst, sie lässt sich scheiden, wenn Du nicht mitmachst. Also wurdest Du verführt und hast Dich bereitwillig verführen und zum Höhepunkt bringen lassen? Oder hast Du Dich überhaupt nicht beteiligt, da Du ja keinen Sex wolltest und hast Dich bedrängt gefühlt (nicht verführt)? Das ist ein Riesenunterschied, insbesondere, da DU selbst den Sex als "geil" beschreibst, was ich noch NIE von einem Opfer einer Vergewaltigung gehört habe. Aber jetzt die Millionen Dollar Frage: Hast Du sie, trotz geilem Sex und Höhepunkt, angezeigt? Weil DU es als Vergewaltigung empfindest (den geilen Sex wohlgemerkt)? Und konntest Du das Spiel noch zu Ende anschauen?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

07.07.2016 um 07:29
Tussinelda schrieb:wenn Du nein sagst und Deine Frau Dich daraufhin vergewaltigt, dann sehen das alle als Vergewaltigung. Wenn Deine Frau Dich verführt, Du dann geilen Sex hast, weil sie Dich zum Höhepunkt gebracht hat, das ganze noch mit smilie versehen, dann ist es keine Vergewaltigung mehr. Was daran ist so schwer zu verstehen?
also ist eine anfängliche vergewaltigung die dann ab der hälfte einvernehmlich ist ok und nicht strafbar?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

07.07.2016 um 08:50
@osttimor
Es war eine Verführung......keine Vergewaltigung, er hat es selbst so bezeichnet ;)


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

07.07.2016 um 08:54
@Tussinelda

ja da hast du sicher viel erfolgsaussichten, wenn du dem richter mit wortinterpretionen von laien kommst!
"er hat doch selbst in seiner zeugenaussage von verführung gesprochen, dann kann es also keine vergewaltigung gewesen sein. ich beende meine beweisaufnahme und fordere freispruch für meinen mandanten!"

du weichst mir nur aus! ;)


melden
173 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hautprobleme33 Beiträge
Anzeigen ausblenden