weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.07.2016 um 22:30
Verhandelt wird nicht die Frage der Scham, noch des Lebensstils, noch des Sollens, ihn zu überdenken.

Verhandelt wird: die Frage einer Falschbeschuldigung, und d. h.: die Frage, ob eine solche nachzuweisen ist: wider besseres Wissen. Wurde hier auch schon sorgfältig dargelegt und formuliert: zum Nachlesen. Soll mitunter helfen: auch gegen intellektuellen Durchfall.

Vielleicht auch noch ne interessante Frage. Wie wäre zu vereinbaren, eventuell, da mir die primären Aussagen nur übermittelt zugänglich sind: eine (1) Behauptung des Nichthörens, oder (2) eine Behauptung, das Hören nur auf eine zu nahe Kamera bezogen zu haben, mit, sollten sie so gefallen sein: (3) den Worten "Laber nicht rum!"? Auch dies könnte am nächsten Verhandlungstag noch weiter zur Sprache kommen. Ich warte da ab.

LG allerseits


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.07.2016 um 22:31
@Alicet
Alicet schrieb:wie hier schon dargestellt wurde, weshalb taucht einer der beiden Beteiligten mitten in der Nacht bei dem anderen Typen auf?
Hab ich nicht ganz mitbekommen, was war da nochmal genau?
Alicet schrieb:Wenn das spontan gewesen sein soll, weshalb dann der Versuch, es diversen Medien gegen Kohle anzudrehen? Dann hätten sie es doch auch gleich löschen können, bzw. gar nicht erst drehen.
Solche Videos verkauft man an spezialisierte Unternehmen die ihre Server in Panama haben, allein schon aus rechtlichen gründen, da wird dann auch nichts mehr nachträglich gelöscht. Die Medien von denen ich las sind keine Porno-Hoster die regelmäßig Geld überweisen wenn was angeklickt wird oder die Videos gegen einen höheren Betrag gleich komplett kaufen. Wenn man so was plant muss man schon strunzdumm sein zu so einem Resultat zu kommen - insofern könntest Du auch durchaus Recht haben, zuzutrauen wäre es denen ;)


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.07.2016 um 22:40
@Einzelgänger
Einer der beiden ist mit Fr. Lohfink in der Nacht bei dem anderen Beteiligten, bzw. dessen Wohnung aufgetaucht (der zufällig schon einmal wegen einer ähnlichen Sache - Verabreichung von KO-Tropfen, sexuelle Nötigung - beschuldigt wurde).
Wenn das Filmen geplant war, dann gab es vermutlich auch Überlegungen dazu wie man Gina-Lisa dazu bringt, dass sie dann auch "freiwillig" in diesem "Porno" mitspielt. Und dann sollte man sich vielleicht auch mal in Erinnerung rufen, dass es wohl noch eine andere Frau gibt, die Sebastian C. angezeigt hat, weil er sie mit K.o.-Tropfen gefügig gemacht und sexuell genötigt haben soll.
Der Verdacht liegt schon nahe, dass das weniger spontan war, sondern, dass man eben möglichst lange möglichst ungestört mit der unter verschiedenen Substanzen stehenden Fr. Lohfink allein sein wollte, um dieses Video zu drehen.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.07.2016 um 22:56
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Ich kann mir wirklich vorstellen, dass Frau Gina-Lisa sich, nach Sichtung der Videos, vergewaltigt fühlte .. aufgrund einen Filmrisses. Ändert aber nix an der Tatsache, dass ich meine, dass sie während des Aktes "voll dabei" war und deswegen war es keine Vergewaltigung und aus diesem Grunde hat Frau Gina-Lisa nunmal jetzt selbst vor Gericht zu stehen.
Tja, nach so einer durchzechten Nacht mit reichlich Alkohol und diversen Drogen, kann ich mir das auch gut vorstellen. Wenn man sich selbst betrunken und zugedröhnt mal in bewegten Bildern und in Farbe betrachtet, da kann einem schon einiges peinlich sein, wenn man sieht was man tatsächlich in so einem Zustand alles zustande bringt.
Ich kann auch verstehen dass man auf die Typen, die das auch noch gefilmt und verbreitet haben richtig sauer ist, nur sollte man nicht aus Wut dann eine Falschbeschuldigung machen.

In irgendeinem Interview sagt sie sogar selbst dass das Wort Vergewaltigung zu hoch gegriffen wäre und wie man es nennt, wenn man eigentlich keinen Sex möchte. Aber die Typen wegen Vergewaltigung anzeigen geht dann doch. Irgendwie kommen mir ihre Aussagen ständig widersprüchlich vor und somit auch unglaubwürdig.
Tussinelda schrieb:ich spreche von einem Eindruck, den man bekommt, ich sage "wenn dem so wäre"....denn für mich ist es nicht nachvollziehbar, was Aussehen etc. für eine Rolle spielen sollen beim Prozess (und um den geht es ja hier) und wenn es keine Rolle spielt, warum man es immer immer immer wieder erwähnt. Und zwar meistens in wertender Art und Weise.
Ja natürlich, schön subtil verpackt, aber als User merkt man trotzdem auf was du hinaus willst mit deinen Sticheleien. Und hier schreiben die User nicht nur strikt nach Threadtitel, da solltest du vielleicht doch mal den gesamten Kontext des Beitrages lesen und vor allem verstehen. Aber das passt ja nicht ins Bild und du wirst nicht müde deine falschen Schlüsse ständig zu wiederholen.
Tussinelda schrieb:Ansonsten habe ich Dich weder subjektiv noch objektiv persönlich angegriffen, sondern schlicht Deine Aussagen kritisiert. Aber ich finde es geradezu entzückend wie wichtig es Dir zu sein scheint, Deine persönliche Meinung über mich immer wieder kundtun zu müssen. Es sei Dir gegönnt, wenn es so ein dringendes Bedürfnis ist, dass es sogar öffentlich stattfinden muss.
Ja, eher subtil, so wie du mich die ganze Zeit schon angehst, sobald ich irgendwo mal was schreibe.. Also nicht ich habe ein Bedürfnis irgendwas mit dir zu kommunizieren, sondern du anscheinend mit mir. Ich habe schon oft genug deine Sticheleien ignoriert, aber irgendwann habe auch ich mal die Nase voll von deinen Giftspritzen. ;)
Interested schrieb:Dem Gutachter Unwissenheit vorzuwerfen, ihn lächerlich zu machen, der nur aufgrund der Videos ihren Zustand beurteilen möchte - selber aber nur aufgrund einiger Sekundensequenzen hier Beurteilungen abgeben?
Das riecht mir auch stark nach double standard


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.07.2016 um 23:27
Alicet schrieb:Mir fallen da auf Anhieb schlechtere Vorbilder ein, aber sowas von.
Gut zumindest stimmst du mir zu, dass sich niemand GLL als Vorbild nehmen sollte.
Noch schlechtere Vorbilder gibt es immer


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.07.2016 um 23:48
@Alicet
Einer der beiden ist mit Fr. Lohfink in der Nacht bei dem anderen Beteiligten, bzw. dessen Wohnung aufgetaucht (der zufällig schon einmal wegen einer ähnlichen Sache - Verabreichung von KO-Tropfen, sexuelle Nötigung - beschuldigt wurde).


Wenn das Filmen geplant war, dann gab es vermutlich auch Überlegungen dazu wie man Gina-Lisa dazu bringt, dass sie dann auch "freiwillig" in diesem "Porno" mitspielt. Und dann sollte man sich vielleicht auch mal in Erinnerung rufen, dass es wohl noch eine andere Frau gibt, die Sebastian C. angezeigt hat, weil er sie mit K.o.-Tropfen gefügig gemacht und sexuell genötigt haben soll.
Interessant...
Alicet schrieb:Der Verdacht liegt schon nahe, dass das weniger spontan war, sondern, dass man eben möglichst lange möglichst ungestört mit der unter verschiedenen Substanzen stehenden Fr. Lohfink allein sein wollte, um dieses Video zu drehen.
Ein berechtigter Verdacht, aber ich bin immer noch skeptisch ob es primär um den dreh eines Videos ging... ich meine denkbar ist das schon das die noch keinerlei Erfahrung hatten was die Produktion eines Privatporno`s angeht und deshalb so einen Schund fabrizierten. Einfach mal die ungeschönte Realität ohne jegliche Erfahrung in dem Bereich auf Film zu bannen ist halt eher selten ansehnlich, möglicherweise haben die sich das einfacher vorgestellt ;)


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

12.07.2016 um 06:55
@Einzelgänger
nicht nur das, es spielt auch keine Rolle, denn es ging ja nicht darum, einen Porno zu verbreiten, sondern Sex mit GLL und so lange man sie erkennt, alle möglichen Praktiken mit ihr durchexerziert, ist das doch erfüllt. Deshalb wurde es ja auch den Redaktionen ganz normaler Medien angeboten und nicht versucht, als "Porno" auf einschlägigen Seiten zu verkaufen.

Was man auch nicht vergessen sollte, dass andere das Video als "Vergewaltigungsvideo" einstuften, es als solches angeboten haben und das es sogar eine Anzeige einer gänzlich unbeteiligten Person gab bei der Polizei, die das Video sah und es als Vergewaltigung einstufte und deshalb zur Anzeige brachte. Was auch Kommentare bei z.B. Pornhub verdeutlichen. Es sieht also nicht nur das GLL Team so.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

12.07.2016 um 08:55
Ich weiss nicht, ob dieser Artikel hier schon verlinkt wurde.
@CosmicQueen hatte es schonmal angedeutet, dass sogar vom Rechtsanwalt Frau Gina-Lisas anfangs ein "einvernehmlicher GV" kommuniziert wurde.


Hier mal ein Auszug daraus:
Doch bei näherem Hinsehen hat die Entscheidung im Fall Gina-Lisa Lohfink weder mit einem reformbedürftigen Sexualstrafrecht noch mit Vorurteilen zu tun. Sie stellt sich vielmehr dar als das Resultat einer Ermittlungsarbeit von Fachleuten, die sich seit Jahren mit Sexualdelikten befassen.

Von dieser Arbeit handelt die andere Geschichte, die in den Akten zu finden ist. Diese Geschichte beginnt mit Lohfinks Strafanzeige wegen unerlaubter Verbreitung von Ton- und Bildaufnahmen, die einvernehmlichen Sex zwischen Gina-Lisa Lohfink und den beiden Männern zeigen. "Einvernehmlich" – so steht es in dem Fax, das Lohfinks damaliger Rechtsanwalt am 8. Juni 2012 um 13.42 Uhr an die Staatsanwaltschaft Berlin schickt.
Quelle:
http://www.zeit.de/2016/27/gina-lisa-lohfink-vergewaltigung-sexualstrafrecht

Desweiteren wäre es wirklich wünschenswert, wenn die Personen, die Frau Gina-Lisa nicht als neue Ikone der Sexualstrafreform sehen, nicht als Herunterspieler von Vergewaltigungen tituliert werden würden (denn mit Verlaub... eine solche muss hier eben auch erstmal nachgewiesen werden...), noch hat das mit der Person der Frau Gina-Lisa und ihrem Image etwas zu tun, auch wenn Manche sich das gerne einbilden wollen ..


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

12.07.2016 um 09:22
@Kältezeit
das wurde doch schon massig hier erwähnt und diskutiert......irgendwo sagt ja die ehemalige Managerin, sie hätte darüber gar nicht mit GLL gesprochen, sondern sie und der Medienanwalt seien wohl einfach davon ausgegangen, dass es einvernehmlich war (oder so ähnlich, ist nur aus dem Kopf) und GLL sagt ja auch immer, dass sie einen Schock bekam, als sie das Video sah, sie ging also wohl auch von einvernehmlichem Sex aus.....ich denke, das spricht FÜR GLL, denn im Grunde zeigt es, dass Sex haben eher nicht GLLs Problem hierbei ist, sondern, wenn sie das Video sieht und dann feststellt, dass "ist sie nicht" , sie steht neben sich, sie verhält sich nicht, wie sie sich normalerweise verhält, sie erkennt sich nicht wieder, sie sieht, dass sie den Sex nicht will und daraufhin dann eine entsprechende Anzeige aufgibt. Ich finde das nachvollziehbar.
Wer sieht sie denn hier als neue Ikone? Das habe ich verpasst.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

12.07.2016 um 09:37
Es wäre schon sehr hirnrissig eine echte Vergewaltigung Medien anzubieten, so doof kann kein Mensch sein, eine Straftat zu verbreiten. Wenn dann irgendwelche Dritte das Video so zurecht schnipseln, dass es wie eine Vergewaltigung aussieht und dies dann dementsprechend an diverse Redaktionen schicken, dann ist es nur logisch ,dass diese das anscheinend auch so gesehen haben, wenn in der Kopfzeile was von Vergewaltigungsvideo steht und das dann zur Anzeige bringen.

Daraus schließe ich habe nicht, dass es sich tatsächlich um eine Vergewaltigung handelt, da das gesamte Material ein anderes Bild ergeben hat und mehrere Personen die sich mit Sexualdelikten auskennen, es nicht als Vergewaltigung eingestuft haben.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

12.07.2016 um 09:46
Tussinelda schrieb:Wer sieht sie denn hier als neue Ikone? Das habe ich verpasst.
Och, da gibt's so Einige.
Tussinelda schrieb:sondern, wenn sie das Video sieht und dann feststellt, dass "ist sie nicht" , sie steht neben sich, sie verhält sich nicht, wie sie sich normalerweise verhält, sie erkennt sich nicht wieder
Natürlich ist man anders und verhält sich anders, wenn man angetrunken ist oder gar unter Drogen steht. Außerdem enthemmt Alkohol - das wurde hier auch schon erläutert. Ändert für mich aber nichts an der Vermutung, die ja auch vom gericht geteilt wird, dass Frau Gina-Lisa in diesem Zustand den Sex auch so wollte.

Eventuell einzelne Elemente daraus nicht, wie das an de Hals fassen (wurde daraufhin auch unterlassen) oder der Oralverkehr, aber prinzipiell sehe ich nirgends, dass der Sex so nicht gewollt war.
CosmicQueen schrieb:dann ist es nur logisch ,dass diese das anscheinend auch so gesehen haben, wenn in der Kopfzeile was von Vergewaltigungsvideo steht und das dann zur Anzeige bringen.
Ja, oder wenn auch nur das Wort "Vergewaltigung / Rape" darunter getagt wurde. Wie dieses Video letztlich gehandelt wurde, um möglichst viele Klicks zu generieren, ist nebensächlich.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

12.07.2016 um 10:54
@Kältezeit um 8.55 Uhr

Ja, ich hatte diesen ZEIT-Artikel gestern schon verlinkt und das sogar zwei Mal. Aber ich denke, er kann garnicht oft genug verlinkt werden, da er der einzige ist (zumindest der einzige, den ich gefunden habe), der auch aus den Ermittlungsakten zitiert. Hier geht es also u.a. um harte Fakten, die nicht weg diskutiert werden können.

Siehe z.B. die Geschichte mit den Verletzungen am Hals und dem ärtztlichen Attest.Da braucht es nun wirklich keine falschen Klamotten oder einen falschen Lebenswandel, um sich vor Gericht total unglaubwürdig zu machen.

Solche Artikel werden natürlich hartnäckig ignoriert, da man sich lieber dem eigenen Kopfkino hingeben möchte, das diese kurzen Video-Schnipsel erzeugen. Da möchte ich nochmals die Diskussion zum Video-Schnipsel gestern erwähnen. Da reicht es, eine Frau zu sehen, die zwei oder drei Mal "Hör auf" ruft und sich beseite rollt (in "Embrio"-Stellung, wie angemerkt wurde), um im Kopfkino schlimmste Handlungen zu erzeugen. Zu sehen ist davon freilich nichts, nur ein filmender Mann, der sich einer Frau nähert.Ob und was dann passiert, erfährt man nicht, da der Film dann abbricht. Was aber diese Szene am logischsten erklären würde, nämlich, dass es hier ums Filmen geht, das aufhören soll, das wird im Kopfkino ausgeblendet. Rein logisch gedacht: Wenn jemand ruft: "Hör auf", dann soll doch die andere Person mit etwas aufhören, was sie gerade tut. In dieser Szene filmt der Mann. Logischerweise soll er doch dann mit dieser Handlung aufhören.

Wenn es um sexuelle Handlungen ginge, die die Frau befürchtet und abwehren will, dann müßte die Frau doch so etwas rufen wie "Geh weg" "Lass mich" "Vepiss dich", "Hau ab" oder ähnliches, aber doch nicht "Hör auf" zu etwas, was noch garnicht begonnen hat.

D.h. gerade diese dramatische Szene mit der schutzlosen Frau in Embriostellung spricht genau für die Version des Gerichts.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

12.07.2016 um 12:00
osiris13 schrieb:"Einvernehmlich" – so steht es in dem Fax, das Lohfinks damaliger Rechtsanwalt am 8. Juni 2012 um 13.42 Uhr an die Staatsanwaltschaft Berlin schickt.
Oh ein weiterer Puzzlestein, der perfekt ins Gesamtbild passt, dass GLL eine Lügengeschichte erzählt.
Mir gefällt dieser Fall, da ich immer wieder bestätigt werde, dass ich von Anfang an Recht hatte.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

12.07.2016 um 12:32
@ osiris13

Habe ich noch vergessen:

Nach den "Hör aufs" bricht der Film ab, d.h. der Filmende hat mit Filmen aufgehört und damit sogar folgerichtig auf die Ansage reagiert.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

12.07.2016 um 12:37
Hier möchte ich doch kurz noch drauf eingehen.
Tussinelda schrieb: Was ist die Motivation zweier Typen, mit GLL Sex zu haben?
Wohl ihre Bereitschaft Sex mit Unbekannten zu haben und dann natürlich, weil sie ein Z-Promi ist.

Und natürlich wollte sie wohl nicht dabei gefilmt werden bzw. dass es veröffentlicht wird. Nen Dreier zu haben ist ja eine Sache, nur die Öffentlichkeit soll und muss das ja nicht mitbekommen. Also heißt es Schadensbegrenzung.

Dass die Typen die letzten Asis sind, muss ich nicht nochmal bekräftigen, oder?

Das Thema Boateng.

Was glaubst Du, wer die Presse informiert hat, dass er in der Absteige Penta Hotel war?
Boateng selbst, der ja unbedingt GLL kennenlernen wollte?
Pardis, der völlig unbekannte Fußballer, der mit seinem Filmdebüt zweifelhaften Ruhm erlangen sollte oder GLL die lt. Medien geltungssüchtig ist, als dickbusiges Möchtegern-Model betitelt wird und vornehmlich in Trashformaten zu finden ist und unbedingt Spielerfrau sein möchte?

Wer hätte wohl am meisten von der Schlagzeile?
Tussinelda schrieb: und es ist eben ihr Job, sie verdient damit ihr Geld, das darf man nicht vergessen, sie musste ja auch gleich nach dem Verhandlungstag weitermachen mit allem möglichen, das wurde ihr ja auch vorgeworfen......obwohl sie das ja schon bei GNTM lernen musste, zusammenreissen und durch
Mit Verlaub, sie gibt an, ein Durschnittsjahreseinkommen von 500.000 Euro zu haben. Nach dem traumatischen Erlebnis, Filmriss, einer mutmaßlichen Vergewaltigung, gibt es Absprachen mit den Medien, sie nur zu Boateng zu befragen? Ihr Zustand, ihr Wohlergehen, wird dem finanziellen Aspekt unterworfen? Weil? Man bringt sie nicht in Sicherheit, zum Arzt, zum Psychologen, lässt sie regenerieren, verarbeiten und geht mit aller Härte gegen das Unrecht vor?

Ja, gegen die Verbreitung des Videos und das zurecht! Darum ändert sich die Geschichte auch von einvernehmlich zu Vergewaltigung.

Und eine Sache verstehe ich nicht. Sie haben gebechert ohne Ende, Drogen konsumiert - für was genau sollen die K.O.-Tropfen gedient haben? Es gibt ja Sequenzen, da ist sie recht klar für ihren Zustand und auch "bei der Sache".

Sie hatte am Vortag bereits Sex mit dem ihr unbekannten Pardis - ist also "leicht zu haben" - wozu genau sollen die K.O.-Tropfen also sein? Am besagten Tag geht es weiter und am Folgetag nun mit Boateng ebenfalls...wozu also? Der Filmriss scheint ja nicht so lange angehalten zu haben, an den ganzen Folgeablauf kann sie sich ja (Interviews Bild/Taff) das Treffen mit dem tollen Boateng - erinnern - oder blendet man das einfach aus?
Black_Canary schrieb: Wir alle wollen nach außen hin irgendwie stark wirken und versuchen, so wenig wie möglich an uns ran zulassen, egal wie es uns auch von innen heraus auffrisst. Das Argument mit den Interviews geben und dann traurig sein und dann wieder nicht erachte ich daher also vollkommen schwachsinnig.
Komisch, hat sie ne besonders gute Maskenbildnerin? Keine verheulten, dicken Augen nach dem Zusammenbruch? Keine Angst, kein gar nichts nach dem Trauma, dem Unrecht, der Schändung, der Demütigung? Oder möchtest Du andeuten, dass sie eine besonders gute Schauspielerin ist?

Ich glaube kaum eine Frau oder ein Mann, wird nach einer Vergewaltigung so tun, als wäre nichts gewesen - schon gar nicht, wenn dem Ganzen ein Zusammenbruch vorangegangen ist. Aber okay, soll jeder sehen, wie er/sie möchte!

.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

12.07.2016 um 12:44
@Interested

Insbesondere sind in diesem Video zu Boateng auch keinerlei Verletzungen am Hals zu erkennen. Sie gibt ja an, solche zugefügt bekommen zu haben und sogar von einer Ärztin attestiert bekommen zu haben.


melden
Robert80
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

12.07.2016 um 12:53
Und sie kann die Ärztin nicht mehr benennen, dass find ich noch das Härteste. Sie hätte ja die Praxis bzw. die Strasse beschreiben können. Aber nix.

Da sind soviele Ungereimtheiten und ich finde es immer wieder erstaunlich, wie manche diese Ungereimtheiten einfach zu wegwischen können. Vor allem, wenn das Gericht schon den Weg einschlägt und GLL wegen Falschaussage belangen möchte.

Da muss man schon sehr starke Scheuklappen auf haben.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

12.07.2016 um 14:29
@Interested
das mit Boateng war doch BEVOR sie die Videos gesehen hat......und das mit der Frauenärztin kann ich nachvollziehen, falls sie bei einer war, sie wurde ja erst Monate später vernommen......und wenn man nicht zu einem bestimmten Arzt geht, dann weiß man vielleicht nicht mehr, wie der hiess oder wo es genau war. Sie ist ja ständig unterwegs. Hinzu kommt, dass ich mich sowieso wundere, dass so viele unterschiedliche Medienberichte über die Verhandlung, die Vernehmung, die Ermittlung existieren, man bekommt den Eindruck, jede einzelne Zeitung war bei einem anderen Prozess anwesend. Ich denke das führt dann auch zu den "Ungereimtheiten".


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

12.07.2016 um 14:40
@Tussinelda

Das Treffen ja, aber die Interviews dazu direkt am 05.06.2012 und das Video-Interview einen oder zwei Tage später. Und da soll sie ja bereits mehrfach zusammengebrochen sein.

Es gibt leider sehr viel Unstimmigkeiten in diesem Fall.

Eine Praxis, die die mutmaßliche Vergewaltigung dokumentiert, sollte ebenfalls entsprechend dokumentiert sein. Auch die werden von der Verhandlung gehört haben. Können sich ja selbst melden, um zur Aufklärung beizutragen.
Tussinelda schrieb:Hinzu kommt, dass ich mich sowieso wundere, dass so viele unterschiedliche Medienberichte über die Verhandlung, die Vernehmung, die Ermittlung existieren, man bekommt den Eindruck, jede einzelne Zeitung war bei einem anderen Prozess anwesend. Ich denke das führt dann auch zu den "Ungereimtheiten".
Da gebe ich Dir recht. Darum herrscht vermutlich auch so ein Durcheinander.


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

12.07.2016 um 15:51
@Tussinelda

Nein, das mit der Frauenärztin ist nicht nachvollziehbar. Die Strafanzeige wurde von einem Rechtsanwalt eingereicht und ein solcher weiß, dass einer Strafanzeige Beweisdokumente, wie z.B. ärztliche Atteste, beigefügt oder nachgereicht werden werden müssen. So schlecht kann kein Rechtsanwalt sein, dass er so etwas nicht seiner Mandantin mitteilt und sie bittet, Beweise zu sichern und beizubringen.


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden