Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vegetarier - eure Meinung

4.580 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vegetarier, Fleischesser ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 20:52
@Gaiussimplex

Sagen wirs mal so, manche Menschen denken, dass es so in Ordnung ist, und sehr viele laufen denen bedenkenlos hinterher wie Lemminge, ohne sich im Klaren zu sein, dass sie ihren Kindern und Kindeskindern mit ihrem Raubbau eine Scheisswelt vererben und jeglichen Seelen in dieser Welt das Recht auf Freiheit und Selbstverwirklichung abgesprochen wird, sogar ihren eigenen, obwohl sie sich einbilden, dass es anders wäre.


melden

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 20:54
Wir Raubtiere und brauchen Fleisch. Vegetarier gehören in die Therapie.


melden

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 20:55
@dosbox
Warum? Erklär mal!


melden

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 20:57
@dosbox

Die Welt ist ein großes Irrenhaus und die meisten Irren sind Fleischfresser :D


melden

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 20:57
@dosbox

Provokationsfaktor +70


melden

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 21:00
@17
das ist natürlich schöner gesagt.
Aber Selbstverwirklichung ist ein natürlicher evolutiver Prozess und benötigt keiner spirituellen Hierarchie.
Im Gegenteil, der Wahrheit die wir zu sehen glauben, stehen wir meist nur spiegelverkehrt gegenüber.


melden

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 21:02
@Gaiussimplex

Es gibt überhaupt keine Hierarchie in der Natur, das kapieren irgendwie die wenigsten. Faseln irgendwas von einer "Nahrungskette" und begreifen überhaupt nicht, wie fein alles miteinander vernetzt ist. Ich habs schon tausendmal wiederholt... zumal die "Spitze der Nahrungskette" sowieso ALLES essen müsste, auch Hunde und Katzen, all die "süßen Knuddeltiere", für die sich dann plötzlich wieder eingesetzt wird... ich meine, wenn man schon Tiere fressen muss, dann alle. Bzw. Unterschiede dann nur geschmacklich machen und nicht weil das eine ein "Nutztier" ist und das andere ein "Kuscheltier".


melden

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 21:10
@17

Ist halt so, wenn man vor dem großen Spiegel steht, der eigentlich die Welt im Hier und Jetzt IST.
Alles was bei einem Rechts ist, Ist beim Gegenüber links oder umgekehrt.
Und deshalb haben wir ja das ICH erfunden, damit wir darum streiten können, was beim ICH immer die bessere Seite IST.


melden

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 21:13
@Gaiussimplex

Dann tun mir aber all die Berufs- und Leidenschaftsköche leid.
Solche Leute sind ja überhaupt die Schlimmsten:
bereiten Fleisch zu, das grauenvoll durch Zucht, Masten und Schlachten gewonnen wurde und probieren dieses hochverwerfliche Zeug auch noch. Und es macht ihnen sogar Spaß!
Dann reden die auch noch davon, dass sie voll in ihrer Tätigkeit aufgehen, sich "selbstverwirklichen".

Dabei kommt die Selbstverwirklichung doch einfach so!

Lasset uns die Meinungsfreiheit loben und auf weiteres ulkiges aus der Gemüsekiste warten.

Ach ja, Essen ist natürlich kein Bestandteil einer Kultur, Kultur überhaupt ist gar nicht notwendig, sie kommt von allein ;)

Greetings

MC Homer


melden

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 21:27
Da es hier ja in leicht philosophische Bahnen zu gehen scheint:

ist es nicht merkwürdig, dass, obwohl wir alle nur Schatten der Wahrheit sehen, es hier einige Wackere gibt, die sich zumuten, soviel Wahrheit zu sehen, dass sie anderen Vorschreiben möchten, was gut und was schlecht ist?
Sie werfen ihren Mitmenschen Egoismus und Selbstüberschätzung vor, sind aber nicht minder anmaßend dadurch, da sie meinen einen Spiegel vorhalten zu können, ganz gleich ihren eigenen Seins und bloß ihrer eigenen Meinung/Erfahrung, die sich kaum über Jahrzenhte bewies?
Diese Menschen werfen jenen Egoismus und Ignoranz vor, die einen anderen Weg wählten, der nicht weniger verwerflich ist als ihr eigener, weil ihr eigener nicht weniger die Zerstörung dieser Welt fördert?

Wie sehen diese Menschen aus, die hier Verurteilen, aber dort dankbar nehmen, was ihnen geboten wird? Menschen, die sagen, dass Fleischesser die Umwelt zerstören, aber sie selbst mitten im Gebilde menschlicher Umweltzerstörung leben und wohnen?

Fragen über Fragen...

Greetings

MC Homer


1x zitiertmelden

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 22:17
@mchomer
Zitat von mchomermchomer schrieb:Menschen, die sagen, dass Fleischesser die Umwelt zerstören, aber sie selbst mitten im Gebilde menschlicher Umweltzerstörung leben und wohnen?
Das ist aber gerade der Punkt. Es geht hier um den Fleisch- bzw. den Nichtfleischkonsum und um nichts anderes. Wieso schweifen hier alle immer auf andere Aspekte im Leben des anderen ab... die Vegetarier machen dies und das.
Wir sollten bei der Sache bleiben und nicht immer andere Situationen suchen um den anderen bloß dastehen zu lassen, was er weniger gut macht.

Wenn wir uns bei der Diskussion mal lediglich auf den Konsum von Fleisch beschränken ist meine Meinung, dass es sinnvoller ist kaum Fleisch zu essen oder besser ganz auf Fleisch zu verzichten. Viele Fleischesser wollen ihr Fleisch essen und der Grund dafür ist meist einfach nur Gier.


melden

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 22:36
@eyecatcher


Ich werd weiter Fleisch essen situation klar gestellt punkt ende und aus.


melden

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 22:58
@eyecatcher

Nee, so einfach ist das nicht. Von mir kamen die Argumente nicht, dass mein Fleischkonsum der Umwelt schadet. Wenn man da abgrenzen will, dann kann man nur auf seine eigene Gesundheit abgrenzen und da ist klar, dass für jeden Mensch eine individuelle Ernährung ideal ist.
Zumal deine Argumentation, dass Fleischesser nur aus "Gier" so viel Fleisch essen, sehr wohlfeil ist. Es wäre so, als wenn ich dir unterstelle, aus Gier Gemüse zu essen.

Greetings

MC Homer


1x zitiertmelden

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 23:02
@eyecatcher

Nee, so einfach ist das nicht. Von mir kamen die Argumente nicht, dass mein Fleischkonsum der Umwelt schadet. Wenn man da abgrenzen will, dann kann man nur auf seine eigene Gesundheit abgrenzen und da ist klar, dass für jeden Mensch eine individuelle Ernährung ideal ist.
Zumal deine Argumentation, dass Fleischesser nur aus "Gier" so viel Fleisch essen, sehr wohlfeil ist. Es wäre so, als wenn ich dir unterstelle, aus Gier Gemüse zu essen.

Greetings

MC Homer


melden

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 23:13
@eyecatcher

Nee, so einfach ist das nicht. Von mir kamen die Argumente nicht, dass mein Fleischkonsum der Umwelt schadet. Wenn man da abgrenzen will, dann kann man nur auf seine eigene Gesundheit abgrenzen und da ist klar, dass für jeden Mensch eine individuelle Ernährung ideal ist.
Zumal deine Argumentation, dass Fleischesser nur aus "Gier" so viel Fleisch essen, sehr wohlfeil ist. Es wäre so, als wenn ich dir unterstelle, aus Gier Gemüse zu essen.

Greetings

MC Homer


melden

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 23:20
Wie schafft man es, im Abstand von 10 Minuten dreifach zu posten? Faszinierend.


melden

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 23:21
@mchomer

Doch, du wolltest mir mitteilen, dass du den veganismus mit Kommunismus oder Nationalsozialismus gleichsetzt, entschuldigung, aber diese Aussage ist wohl einer der dümmsten Sätze, die überhaupt bisher hier gefallen sind.Dann noch die Frechheit in den Raum zu werfen, ich würde deine Zusammenhänge nicht verstehen, ist wirklich kackend dreist. :D

@T_K_V

Aberaber, das bezweifelt doch niemand hier. :D


melden

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 23:29
@Pantheratigris

Sorry, jetzt wo ich dich gesehen habe, fiel mir ein, dass ich noch auf etwas antworten wollte.
Zitat von PantheratigrisPantheratigris schrieb:Ich halte das übrigens für ein gefährliches Phänomen unserer Zeit, dass wir uns für gar nichts mehr Zeit nehmen können.
Das sehe ich auch so.Im Prinzip zieht sich der rote Faden durch alle Bereiche des Lebens, wir legen das Glück unseres Lebens in alle möglichen Hände, in Zeiten der total abgedrehten Dienstleistungen lassen wir Menschen sogar entscheiden, was gut und was schlecht für uns ist, immer weniger Leute machen das, wonach ihnen ist.Ob es das Auto ist, eine Planung für ein Ereignis oder eben die Gestaltung des Essenplanes.

Sag mal, ich wusste gar nicht, dass du dich vegan ernährst.Wie bist du denn mit der umstellung zurechtgekommen?

Ich muss sagen, dass mir das gar nicht schwerfiel, eine Familie hat da sicher mehr zu tun, bzw. es ist schwerer.Ich habe btw. sogar kochen gelernt.Fraß ich vorher immer diesen Fertigkram, stelle ich mich heute hin und koche eine Stunde.Das Resultat lässt sich sogar sehen/schmecken. :D

Soll heißen, dadaurch, dass ich die Urzutaten vor mir habe und auf Fertigscheiss verzichte, wurde ich gezwungen, diese Zutaten zuzubereiten und kann diese Dinge mittlerweile aus dem Ärmel schütteln, ich sehe es als eine Rückgewinnung von einem Talent, welches in jedem Menschen schlummert, durch Fertignahrung aber verlorengeht.


1x zitiertmelden

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 23:35
@Vymaanika
Zitat von VymaanikaVymaanika schrieb:Sag mal, ich wusste gar nicht, dass du dich vegan ernährst.Wie bist du denn mit der umstellung zurechtgekommen?
Das war recht einfach denn ich war wie gesagt grad auf den Seychellen und in den drei Wochen gabs nur fleischartigen Fisch, der schnell über war und viel Gemüse. Und da dacht ich mir: Bleib doch gleich dabei. Hab mich informiert, umgesehn, eingekauft und festgestellt, das passt mir alles sehr gut. Da ich ja eh selber koche, hab ich mich schon sozusagen "reingekocht".

Nur aus Tofu krieg ich immer noch nix anständiges hin, meine Tofu-Brattomaten-Pfanne gestern war ja net schlecht aber ich krieg in das Zeug keinen Geschmack rein geprügelt - das wird schon noch.


melden

Vegetarier - eure Meinung

08.09.2009 um 23:38
@Vymaanika

Das ist jetzt keine Gegenrede, nur mal meine Ansicht zu dieser Zeitproblematik.

Ich glaube nämlich nicht dass es speziell ein Problem der heutigen zeit ist, dass wir weniger Entscheidungsfreiheit haben aufgrund von Zeitmangel.

Wir ( vor allem Deutschen ) haben mehr Zeit - Freizeit denn je. Unsere Möglichkeiten zur freien entfaltung waren noch nie so gross wie heute. Es ist auch leicht zu verstehen, das ein Feldarbeiter, und Tagelöhner, der 16 Stunden buckelt, und trotzdem nichts verdient - ohne jegliche sozialen Vergünstigungen weder Zeit noch geld, noch bildungshintergrund hat, um diese Freiheit überhaupt nur annähernd zu erfühlen.

Wir können uns heute darüber Gedanken machen warum wir so unbewusst mit der Zeit umgehen die wir besitzen. Grosser Unterschied.


melden