Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

4.265 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus, Verschwörungstheorien, Antisemitismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 19:18
@Nemon
Randale beim Xavier Naidoo Konzert klingt irgendwie auch befremdlich🤘 mancher Künstler wäre froh über so viel Spektakel und Skandal.
Wie gesagt, wenn die Halle der Stadt gehört und die sagt Nö, ist das eine Sache. Aber "irgendwem" steht es nicht zu, ein Konzert zu verhindern, das ihm nicht passt.


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 19:19
Zitat von KürbiskernKürbiskern schrieb:weil die Leute dann ggf nicht aufs Konzert gehen können und es zu Zusammenstößen zwischen Polizei, Demonstranten und Besuchern kommen könnte und das unnötige Risiko von Verletzten besteht und es daher aus sicherheittsmanagmenttechnischen Gründen möglicherweise ungut ist.
Ein abgesagtes Konzert macht in der Beziehung wahrscheinlich weit weniger Aufwand als eines mit stattfindender Gegendemonstration. Das ist so, wie du es vorgetragen hast, nicht schlüssig.
Zitat von KürbiskernKürbiskern schrieb:Ich halte daher auch opponierende Demonstrationen in räumlicher Nähe oder in Nähe zum Demonstrationsobjekt wenn bei dem Objekt große Menschenmengen die zu "be-demonstrieren" sind, für nicht immer das schlauste Konzept.
Richtig, da wäre die rechtzeitige Absage sinnvoller.
Zitat von KürbiskernKürbiskern schrieb:In dem Fall muss die hetzende Person vor Gericht gestellt und verurteilt werden.
Aber was Hetze ist oder wo sie beginnt, da streiten sich ja auch Fachleute.
Das Gesetz schreitet hier erst sehr spät ein.
Die Meinungsfreiheit des Einen bedingt auch die das Anderen.
Zitat von KürbiskernKürbiskern schrieb:Wie gesagt, es steht jedem frei, ihn nicht abzufeiern und ihm kein Geld für Konzerttickets zu geben. Aber du willst offenbar dass er nie wieder öffentlich auftreten darf. Da finde ich irgendwie totalitär
Du interpretierst wieder. Ich habe allerdings für jeden Verständnis der sich sich mit so einem Menschen nicht gemein machen oder ihn sonstwie unterstützen möchte.
Wer suich sein Geld von der Masse holt, der muss auch damit leben, dass ihm die Gunst entzogen wird, wenn er die Masse, oder einen grossen Teil davon, vergrault.


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 19:36
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Na dann dröseln wir das mal auf.
Guter Witz. :D

Ich hatte schon alles aufgedröselt.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Von welcher Haltung hast du denn geschrieben?
Liebe @CosmicQueen wie ich dir schon in meinem letzten post schrieb, ist dieser Teil des Gespräches für mich beendet.

Wenn ich mir mal einen psychedelischen Abend machen will, pfeife ich mir deine Beiträge rein, aber hier in einer ernsthaften Diskussion sind die einfach zu bizarr.


3x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 19:36
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ein abgesagtes Konzert macht in der Beziehung wahrscheinlich weit weniger Aufwand als eines mit stattfindender Gegendemonstration. Das ist so, wie du es vorgetragen hast, nicht schlüssig.
man könnte eine Gegendemonstration auch einen Tag oder Woche früher oder später genehmigen. Dann gibt es auch keine Konflikte.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Die Meinungsfreiheit des Einen bedingt auch die das Anderen.
Das heisst du findest es ist Meinungsfreiheit, einem Künstler der u.a von Konzerten lebt, Berufsverbot zu erteilen?
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Wer suich sein Geld von der Masse holt, der muss auch damit leben, dass ihm die Gunst entzogen wird, wenn er die Masse, oder einen grossen Teil davon, vergrault.
Ja, das bedeutet normalerweise weniger Zuhörer.
Aber du willst sagen, die weniger große Menge, die seine Musik nach wie vor hören will, hat Pech gehabt. der Künstler und die Audienz dürfen nicht mehr entscheiden, ein Konzert zu geben oder zu besuchen weil "ein großer Teil" das halt nicht will? Ich finde diese Einstellung nicht freiheitlich.


2x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 19:40
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Liebe @CosmicQueen wie ich dir schon in meinem letzten post schrieb, ist dieser Teil des Gespräches für mich beendet.
Und trotzdem schreibst du weiter? :D
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Wenn ich mir mal einen psychedelischen Abend machen will,
Der wird wohl heute sein... :D


Ich kann nichts dafür wenn du mich von der Seite anquatschst obwohl du gar nichts kapierst, oder mal wieder irgendwas interpretierst. ;)


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 19:40
Zitat von KürbiskernKürbiskern schrieb:Das heisst du findest es ist Meinungsfreiheit, einem Künstler der u.a von Konzerten lebt, Berufsverbot zu erteilen?
Nun hat ihm aber niemand Berufsverbot erteilt.
Man will ihn einfach nicht mehr haben.

Im Falle des Fernsehsenders ist das recht einfach, die können entscheiden mit wem sie arbeiten wollen und mit wem nicht. Mit rechten VT-Spinnern will man offenbar nicht mehr zusammen arbeiten. Jedenfalls nicht im Moment, wo der Fokus drauf liegt. (Denn er ist ja nicht gerade erst jetzt zum rechten VT-Spinner geworden. Warum Vox den trotzdem für DSDS genommen hat, bleibt vorerst deren Geheimnis).

Was Dortmund betrifft: Ich weiß nicht, wo er da auftreten soll und wem der Ort gehört. Wenn der Veranstaltungsort der Stadt Dortmund gehört, sehe ich kein Problem, wenn die ihn dort nicht mehr auftreten lassen wollen (Hausrecht und so)
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Ich kann nichts dafür wenn du mich von der Seite anquatschst obwohl du gar nichts kapierst, oder mal wieder irgendwas interpretierst.
Nein, weiß ich doch.
Du kannst ja auch nichts dafür, wenn du anderen sagst "Lese richtig" (sic) und sich rausstellt, dass du nicht richtig gelesen hast.
Auch da haben ganz klar die anderen versagt.
Weiß ich doch, alles gut


2x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 20:22
Also jetzt hat auch der begriffstutzigste fanboy und das verblendetste fangirl eingesehen,das der verwirrte Xaver rechte VTs verbreitet.

Nun wird sich darauf zurück gezogen das es trotzdem gemein ist, das zu sagen?
Und seine Konzerte muss auch jeder Veranstalter weiter ausrichten, weil.. ja warum eigentlich?

:D

Wenn niemand mehr dem xaver ne Bühne bietet, dann hat er Pech gehabt und ist es zudem selbst schuld. Er kann sich ja in die Fußgängerzone stellen und da seine Jammerarien trällern.


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 20:22
Es ist im Falle Dortmunds / Westfalenhalle etwas komplizierter gelagert .
Die Stadt hat die komplette Halle vermietet an einen soggn . Externen Veranstalter . Dieser widerum hat seinerseits Verträge mit den Künstlern .
Dortmund als Stadt / Vermieter ist in Kontakt zum externen Veranstalter zur Problematik . Dieser Veranstalter widerum hat sich bereits am 7.4 kurz und knapp dazu geäußert. Man ist passionierter Veranstalter und persönliche Ansichten spielen da keine Rolle.
Xavier Naidoo wird von sich aus sicher nicht vertragsbrüchig . Also müsste der externe Veranstalter diesen Vertrag mit ihm lösen . Und da bin ich sicher, das wird teuer , richtig teuer.
Denn der externe hat ja keine Veranlassung dieses zu tun. Was will er als Grund angeben ?
Man versucht derzeit eine Lösung auszuhandeln . In jedem Fall kostet das irgendjemanden eine Menge Geld. Karten müssten rückerstattet werden / ersatzlos . Das würde bedeuten die anderen Städte für Naidoo Konzerte müssten nachziehen .Ergo riesige Verluste für den konzertverabstalter. Und das alles ohne rechtliche Handhabe . Da werden sich Die top Anwälte der Vertrags u medienbranche jetzt schon die Hände reiben . Da wird richtig Geld verdient .
Und Xavier ? Der kann sich entspannt zurücklehnen. Denn er hat keinen Vertrag einseitig gebrochen . So ist das .
Ich bin mir auch sicher, dass RTL ihn nach den Rauswurf trotzdem sein vertragliches Honorar zahlen musste .


2x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 20:25
@Calligraphie
Das Konzert soll im Westfalenpark (öffentliche Grünanlage) und nicht in den Westfalenhallen (auch Stadt Dortmund) stattfinden.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 20:35
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Du kannst ja auch nichts dafür, wenn du anderen sagst "Lese richtig" (sic) und sich rausstellt, dass du nicht richtig gelesen hast.
Schon klar....dann drösel ich das jetzt trotzdem mal für dich auf, vielleicht schnallst du es ja dann.

Das schrieb der User
Zitat von QuatermassQuatermass schrieb:Ich muss zugeben, dass die Sympathie bei mir eher gewachsen ist – aber nicht wegen dem inhaltlich gesagten, sondern weil er das Durchzieht, was er für richtig hält. Dieses authentische Auftreten ist mir lieber, wie diese immer lächelnden Retorten Stars, ohne öffentliche Meinung, aus der Angst irgendwo anzuecken und Millionen €uro zu verlieren. Respekt.
Darauf hin kam dieser kuriose Beitrag.
Zitat von NerokNerok schrieb:Aber ihr beklatscht ihn ja lieber weil er "durchzieht was er für richtig hält".

Übespitzte Gegenfrage an @Quatermass @CosmicQueen :

Beklatscht ihr auch Terroristen wenn sie "durchziehen was sie für richtig halten"?
Der User Quatermass beklatscht da 1. niemanden, sondern hegt Sympathie für das was Xavier Naidoo durchzieht, nämlich, dass was XN für richtig hält zu sagen. Ungeachtet des Inhaltes von XN, welches nicht zur Diskussion stand. Wie man dann auf Terroristen kommt die INHALTE durchziehen könnten, weiß ich nicht. Deshalb auch meine Antwort hier ->
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Wer hat hier was beklatscht? Lese einfach die Beiträge richtig, dann würdest du auf so eine Frage gar nicht kommen.
Und dann kommst du um die Ecke und mischst dich ein.....unnötiger Weise..
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Lies du doch die Beiträge richtig, der User @Quatermass hat Xaver gelobt (beklatscht) für seine Haltung.
...aber nun gut, du hast ja erklärt woran es eventuell liegen könnte.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Wenn ich mir mal einen psychedelischen Abend machen will, pfeife ich mir deine Beiträge rein,



1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 20:37
@de-Ox
Ja sorry , mein Fehler . Aber ändert nichts an den Vertragspartnern .
Man wird sehen , wie sich Veranstalter und Vermieter ( hier die Stadt ) da einigen . In jedem Fall wird diese Entscheidung eine Signalwirkung haben . Man darf ja auch nicht vergessen , wieviele Arbeitsplätze rund um den konzertveranstalter dran hängen . Und das alles evtl nach den Corona bedingten Auszeiten . Diese Art Veranstaltung wird meist sehr früh ( konzertourneen) geplant . Da verdienen so viele dran . So etwas für eine ganze Tour zu kappen . Und das in einer Situation wie derzeit, wo evtl ab September jeder froh ist Arbeit zu haben in der Branche. Das stellt man sich als Laie doch recht schwierig vor. Xavier Naidoo kann das alles egal sein . Einseitigen Vertragsbruch wird er mit Sicherheit nicht von sich aus begehen . Dazu ist viel zu viel Geld im Spiel .


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 20:39
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Dortmund als Stadt / Vermieter ist in Kontakt zum externen Veranstalter zur Problematik . Dieser Veranstalter widerum hat sich bereits am 7.4 kurz und knapp dazu geäußert. Man ist passionierter Veranstalter und persönliche Ansichten spielen da keine Rolle.
Xavier Naidoo wird von sich aus sicher nicht vertragsbrüchig
Das hatte ich gar nicht betrachtet. Im Zweifel zahlt es wieder "der Staat" (Steuerzahler). Aber interessant dass einige offenbar bereit wären, mal einfach so solche Kaskaden loszutreten wo fest eingeplante Abläufe, Jobs und Material dranhängen.

Und man muss dann vorher erstmal genau prüfen, was etwaige Kpnstler vielleicht mal gesagt haben da plötzlich zu einem Politikum werden könnte. Also am Besten nur handverlesene die nie was problematisches sagen.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 20:51
Zitat von KürbiskernKürbiskern schrieb:Das heisst du findest es ist Meinungsfreiheit, einem Künstler der u.a von Konzerten lebt, Berufsverbot zu erteilen?
Lassen wirvdas mit den albernen Suggestivfragen, wir sind ja hoffentlich beide aus dem Sandkasten raus.
Zitat von KürbiskernKürbiskern schrieb:Aber du willst sagen, die weniger große Menge, die seine Musik nach wie vor hören will, hat Pech gehabt. der Künstler und die Audienz dürfen nicht mehr entscheiden, ein Konzert zu geben oder zu besuchen weil "ein großer Teil" das halt nicht will? Ich finde diese Einstellung nicht freiheitlich.
OK, du anscheinend noch nicht.
Ich warte dann bis du es geschafft hast. :Y:


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 20:53
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Lassen wirvdas mit den albernen Suggestivfragen, wir sind ja hoffentlich beide aus dem Sandkasten raus.
Aber Auftrittsverbot und Verbot des Streaming oder CD Vertriebs? Weil wenn Konzert nicht ok ist, dann ist Tonträger doch auch nicht ok oder gibt es da einen Unterschied für dich?


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 20:54
Zitat von QuatermassQuatermass schrieb:MokaEfti schrieb:
Du setzt XN mit seinen VT und rechten Positionen mit Gesellschaftskritik gleich und gibst solchen Menschenfeinden einen Platz in der Gesellschaft.

Wer nicht Gesellschaftsfähig ist, wird laut Duden als Asozial tituliert. Asozial klingt gleich ganz anders und prägnant. Wo das hinführen kann, wissen wir beide oder alle. Ich glaub mir wird gerade wieder schlecht...
Soll heißen, rechte Positionen sind nicht gesellschaftsfähig und erfahren staatliche Repression, könnten somit auch als asozial tituliert werden und schon hast du die Rechten als die neuen
NS-Opfer ausgemacht. Und davon wird dir schlecht...

Ich hoffe wirklich, ich interpretiere wieder mal falsch und bitte daher um Aufklärung!


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 20:55
@Kürbiskern
Du arbeitest permanent mit halbgaren Unterstellungen und Strohmännern, die du dann mannhaft niederkämpfst.
Das ist mir zu infantil.
Spiel doch bitte mit einem anderen.
Auch in der Freizeit ziehts mich nicht in den Sandkasten zurück.


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 21:03
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Du arbeitest permanent mit halbgaren Unterstellungen und Strohmännern, die du dann mannhaft niederkämpfst.
Du findest aber doch er soll keine Konzerte geben dürfen oder nicht? Bzw dass man einfach so nachträglich den Veranstaltungsort canceln können sollte wenn man das möchte.

dann schriebst du noch
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Nun gibt es aber auch Menschen denen stumpfes Wegducken und/oder Ignorieren nicht reicht.
Das heisst, wenn der Staat es nicht absagt bzw die staatliche Internention nicht reicht, dann müsse man auch selbst aktiv werden um das zu erreichen, so klang das.

Inwiefern ist das ein Strohmann?


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 21:07
Zitat von abberlineabberline schrieb:Ich bezweifle, dass es rechtlich im Rahmen ist, ein Konzert zu verhindern, das keinem Recht widerspricht. Und wenn doch, würde ich die Aktion zumindest kindisch und dämlich finden.
Aber Hauptsache, man tut was für das eigene Gewissen und sei es noch so schwachsinnig. Diese anonymen Versuche, Konzerte zu verhindern kenn ich aus dem Black Metal Bereich. Meist kommt das von Kindern, die einfach mal bisschen Weltverbesserer spielen wollen. So eine Art Erstsemester Internet Empört Fraktion. Ich kann was scheisse finden, dann geh ich nicht hin.
oder man kann etwas scheisse finden und es verhindern. Dagegen vorgehen, protestieren.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Genau, ich will weder die Welt verbessern, noch anderen vorschreiben, welche Konzerte sie sich anschauen mögen oder sonstwas. Das ist mir zu kindisch.
ah ja, es ist also "kindisch"? Na da kannste aber froh sein, dass dies nicht jeder so sieht, denn sonst würdest Du nicht so leben können, wie Du hier und heute lebst.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Mir geht es nicht darum, dass jeder jeden überall spielen lassen muss. Nur darum, dass es selbst ernannten Bürgerwehren nicht zusteht, ein legales Konzert zu stören, zu verhindern etc.
wieso steht das denen nicht zu?
Zitat von abberlineabberline schrieb:Wie gesagt, wenn die Halle der Stadt gehört und die sagt Nö, ist das eine Sache. Aber "irgendwem" steht es nicht zu, ein Konzert zu verhindern, das ihm nicht passt.
es war doch nie von "irgendwem" die Rede.....also waren Deine posts eigentlich alle vollkommen an der eigentlichen Aussage vorbei, kann das sein?
Beitrag von Kürbiskern (Seite 115)


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 21:08
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:vielleicht schnallst du es ja dann.
Und genau an dieser Stelle habe ich aufgehört zu lesen. ;-)
Denn:
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Dieser Teil des Gespräches ist hiermit für mich beendet.
Beitrag von Groucho (Seite 118)


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 21:44
Zitat von KürbiskernKürbiskern schrieb:Er wollte lediglich mit bestimmten Völkern anfangen weil er sie für zu inkompetent hielt um eine Zeitmaschine zu erfinden, aber letztendlich sollte es alle erwischen (auch alle Tiere und Pflanzen, einfach alle Kohlenstoffverbindungen).
Lediglich... Merkst du eigentlich, wie nebensächlich und kalt du das hinrotzt? Ich würde hier niemals einen Beitrag melden. Aber das geht in eine Richtung von Verharmlosung, die mich wirklich schwer atmen lässt. Ich würde dich gerne mit den Bildern der Toten konfrontieren, die er für zu "inkompetent" hielt. Oder mit all den anderen, die hier ihr Leben wegen rechtsextremer, rassistischer Gewalt in diesem Land lassen müssen.
Zitat von KürbiskernKürbiskern schrieb:Das sind Sachen wo eine Kausalität nicht nachweisbar ist meiner Meinung nach und daher kein gutes Argumen für solche Maßnahmen.
Es ist nachgewiesen, dass Tobias Rathjen Verschwörungstheorien anhing, wie auch die Täter von Halle, Christchurch...
Zitat von KürbiskernKürbiskern schrieb:Und du denkst wenn man Naidoo Konzerte verbietet, verringert man die Chance dafür?
Je weniger Platz VT und anderer menschenverachtender Bullshit bekommt, desto besser.
Das ist mir, ehrlich gesagt, unendlich viel wichtiger als Meinungsfreiheit!


1x zitiertmelden