Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

7.750 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Diskriminierung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

18.12.2020 um 08:46
Zitat von martenotmartenot schrieb:Auf jeden Fall denke ich, dass ich den Tatbestand des "alten weißen Mannes" inzwischen in allen drei Punkten erfülle, zumindest, was die äußerlichen Attribute betrifft.
Nur geht es nicht um biologische Merkmale, auch wenn man bei Hautfarbe und Geschlecht daran denkt (weiß kann man angeblich nicht rassistisch beleidigen©, Männern darf man pauschal eine Schuld zuweisen).

Es steht für die angebliche Dominanz ggü allen Ländern, anderen Menschen und anderen Geschlechtern....wären wir etwa vor 400J hätte man es dem Volk relativ einfach erklärt: Satan!


1x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

18.12.2020 um 10:47
Zitat von martenotmartenot schrieb:Wobei es bestimmt auch Leute gibt, die auch innerlich "altern" (im Sinne von zunehmender Verbitterung, Schrulligkeiten, Verfestigung von Ansichten,...)
(Innerliches) Altern kann zum Glück auch Positives zur Folge haben: Mehr Vernunft und Gelassenheit, emotionale Reife...usw.
Von daher ist das per se nichts Schlechtes.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

18.12.2020 um 21:52
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Es steht für die angebliche Dominanz ggü allen Ländern, anderen Menschen und anderen Geschlechtern
Das ist nicht ganz richtig.
Es steht für eine Gruppe, die durch Merkmale, für die sie nichts kann bzw. die keine eigene Leistung sind, überproportional weniger von Diskriminierung betroffen ist als andere.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

11.07.2021 um 20:45
Laut dem Statistischen Bundesamt beträgt die Lebenserwartung von Mädchen aktuell 83,4 Jahre und für neugeborene Jungen 78,6 Jahre.
Daraus resultiert bei einem Rentenalter von 67J eine um 4,8J verkürzte Bezugsdauer, bzw. ca. 30%.

Der Gesetzgeber müsste das für Männer in Ordnung bringen, zB 30% weniger Beiträge, erhöhte Bezüge ginge auch.
(*Auf die mathematische Möglichkeiten bei den Frauen zu kürzen gehe ich nicht ein.)

https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/07/PD21_331_12621.html#:~:text=WIESBADEN%20–%20Die%20durchschnittliche%20Lebenserwartung%20beträgt,neugeborene%20Jungen%2078%2C6%20Jahre.


2x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

11.07.2021 um 20:55
@abahatschi
Das Thema wird die nächsten Jahre immer größere Relevanz gewinnen.
Gefährlichste Berufe in Deutschland nach der Erwerbsunfähigkeitsrente*
Tabelle
Säulendiagramm
Merkmal Anteil der Erwerbsunfähigkeitsrenten*
Gerüstbauer 52,18%
Dachdecker 51,26%
Bergleute 50,06%
Pflasterer 41,81%
Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/201745/umfrage/gefaehrlichste-berufe-nach-der-erwerbsunfaehigkeitsrente/

Dies sind Berufsfelder die primär weitestgehend von Männer ausgeübt werden. Zwar schwindet immer mehr der Bergbau, aber viele Männer haben bis heute noch mit diversen Erkrankungen zu kämpfen, die leider auch zum Tod führen.
Vielleicht ist es auch die Frauenquote in diesen Berufsfelder die dazu Beiträge, dass es zu einer Angleichung kommt.


1x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

11.07.2021 um 20:58
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb:Vielleicht ist es auch die Frauenquote in diesen Berufsfelder die dazu Beiträge, dass es zu einer Angleichung kommt.
Ja, da erwarte ich mir auch Einiges. Einerseits scheint es ja lästig zu sein dass der (weiße alte) Mann so präsent ist, aber die anderen nehmen die Herausforderung nicht an um mehr als er zu schaffen, irgendwie kommt da nichts.
Aktuell schaut es so aus als würde man nur profitieren wollen.


1x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.07.2021 um 08:24
Zitat von rotersteinroterstein schrieb am 07.08.2018:Im Kriegsfall müssen Männer "sterben gehen"
Das der Staat von mir verlangen kann auf mich schießen zu lassen, oder auf andere zu schießen ist auf jeden Fall richtig krank und inhuman. Was hörte man die letzten Jahre nicht oft "Die laufen aus Syrien nach Deutschland statt ihr Land zu verteidigen" gerade von der Großelterngeneration. Ich bin froh über jeden der sich der kranken Logik des Krieges entzieht.


1x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.07.2021 um 08:28
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ja, da erwarte ich mir auch Einiges. Einerseits scheint es ja lästig zu sein dass der (weiße alte) Mann so präsent ist, aber die anderen nehmen die Herausforderung nicht an um mehr als er zu schaffen, irgendwie kommt da nichts.
Aktuell schaut es so aus als würde man nur profitieren wollen.
Wer bekommt nochmal die Kinder und schafft es so, dass die Menschheit weiter existieren darf??
Klar, alles nur Profiteure , diese Frauen....


1x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.07.2021 um 08:32
Zitat von LookAtTheMoonLookAtTheMoon schrieb:Die laufen aus Syrien nach Deutschland statt ihr Land zu verteidigen" gerade von der Großelterngeneration. Ich bin froh über jeden der sich der kranken Logik des Krieges entzieht
Hätten früher viele dieser Logik befolgt wäre zumindest Eurasien aufgeteilt zwischen Nazi Deutschland und Japan.
Zitat von LookAtTheMoonLookAtTheMoon schrieb:Das der Staat von mir verlangen kann auf mich schießen zu lassen, oder auf andere zu schießen ist auf jeden Fall richtig krank und inhuman.
Naja auf dich schießen lassen liegt er bei anderen.

Da kann man sich nicht immer entziehen


1x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.07.2021 um 08:35
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Hätten früher viele dieser Logik befolgt wäre zumindest Eurasien aufgeteilt zwischen Nazi Deutschland und Japan.
Mag sein und es hätte 1,3 Millionen Tote in Vietnam weniger gegeben.

Gegen den IS muss man natürlich vorgehen aber für Kriege zwischen Staaten würde ich nicht meinen Kopf geben.

Aktuelles Beispiel für Kriege mit Wehrpflichtigen sieht man ja in der Ostukraine.

Heute wird Krieg eher mit Drohnen entschieden da ist das leben noch schneller vorbei als im 2WW hat man ja gerade in Armenien gesehen.


1x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.07.2021 um 08:39
Zitat von gardnergardner schrieb:Wer bekommt nochmal die Kinder und schafft es so, dass die Menschheit weiter existieren darf??
Frauen "ganz ganz alleine".
Dafür gibt es in der deutschen Rentenversicherung 2,5 Punkte je Kind vor 1992 und 3 Punkte je Kind nach 1992, zusätzlich werden bis zu 10J Kinderberücksichtigungzeiten anerkannt.
1 Rentenpunkt ist so hoch hoch als hätte man 1 Jahr den deutschen Durchschnittslohn verdient und entsprechend Beiträge bezahlt (aktuell um die 40.000).
Ist es damit nicht hoch genug berücksichtigt?
Zitat von gardnergardner schrieb:Klar, alles nur Profiteure , diese Frauen....
Du willst es aber ganz genau wissen...nach der Schwangerschaft und Geburt können sich Männer doch genauso gut um die Kinder kümmern, aber gut wenn frau daheim und an das Herd will, darf Mann sich nicht einmischen.

Dein Ärger über ein eingebildetes biologisches Nachteil hat mit der Bezugsdauer der Renten bei Männern nichts zu tun.
Ich hatte in meinem Lösungsvorschlag die Frauen explizit ausgeklammert (das wäre wer länger bezieht, bekommt weniger).


1x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.07.2021 um 09:34
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Dafür gibt es in der deutschen Rentenversicherung 2,5 Punkte je Kind vor 1992 und 3 Punkte je Kind nach 1992, zusätzlich werden bis zu 10J Kinderberücksichtigungzeiten anerkannt.
1 Rentenpunkt ist so hoch hoch als hätte man 1 Jahr den deutschen Durchschnittslohn verdient und entsprechend Beiträge bezahlt (aktuell um die 40.000).
Ist es damit nicht hoch genug berücksichtigt?
Männer auch Rentenpunkte für Kindererziehungszeiten.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:aber gut wenn frau daheim und an das Herd will, darf Mann sich nicht einmischen.
wieso? Wo steht das?

außerdem vergisst Du den Unterschied zwischen Armen und Reichen.
Hinzu kommt, dass Du auch offenbar vergisst, dass Frauen mehr von Altersarmut betroffen sind als Männer, was dann durch Deinen Vorschlag noch verstärkt würde. Ja, sehr fair......
Hinzu kommt, dass Männer ja auch zu einem guten Teil beeinflussen könnten, länger zu leben.

Und was machen wir mit den Männern, die lange leben und den Frauen, die früher sterben?


2x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.07.2021 um 09:40
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Männer auch Rentenpunkte für Kindererziehungszeiten.
Und trotzdem haben sie kürzere Rentenbezugsdauer. Das stellt Väter besser ggü kinderlosen Männer bei der Rentenhöhe.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:außerdem vergisst Du den Unterschied zwischen Armen und Reichen.
Was hat das mit der Rentenbezugsdauer der Männer zu tun?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Hinzu kommt, dass Du auch offenbar vergisst, dass Frauen mehr von Altersarmut betroffen sind als Männer, was dann durch Deinen Vorschlag noch verstärkt würde. Ja, sehr fair......
Nochmal, was hat das mit der Rentenbezugsdauer der Männer zu tun? Ich helfe Dir bei der Mathematik nach, wenn Männer gerechter an den Auszahlungen der Rentenversicherung beteiligt werden, werden Frauen weder Ärmer noch reicher.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Hinzu kommt, dass Männer ja auch zu einem guten Teil beeinflussen könnten, länger zu leben.
Ach was? Bist Du jetzt auch für Frauenquoten in körperlich anstrengenden Berufen?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Und was machen wir mit den Männern, die lange leben und den Frauen, die früher sterben?
Nichts, außer zum Geburtstag gratulieren.


1x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.07.2021 um 09:48
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Was hat das mit der Rentenbezugsdauer der Männer zu tun?
dass es da auch eine ausgleichende Gerechtigkeit geben muss, wenn Du schon dabei bist
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Nochmal, was hat das mit der Rentenbezugsdauer der Männer zu tun? Ich helfe Dir bei der Mathematik nach, wenn Männer gerechter an den Auszahlungen der Rentenversicherung beteiligt werden, werden Frauen weder Ärmer noch reicher.
genau, Frauen blieben ärmer, leben aber in Armut länger.......supi
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ach was? Bist Du jetzt auch für Frauenquoten in körperlich anstrengenden Berufen?
ach so,, nur Männer in anstrengenden Berufen sterben früher? Na sowas......das steht hier
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Laut dem Statistischen Bundesamt beträgt die Lebenserwartung von Mädchen aktuell 83,4 Jahre und für neugeborene Jungen 78,6 Jahre.
Daraus resultiert bei einem Rentenalter von 67J eine um 4,8J verkürzte Bezugsdauer, bzw. ca. 30%.
wo genau?
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Nichts, außer zum Geburtstag gratulieren.
ja, das ist dann Gerechtigkeit, ich sehe es schon.....


2x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.07.2021 um 09:49
Zitat von LookAtTheMoonLookAtTheMoon schrieb:Mag sein und es hätte 1,3 Millionen Tote in Vietnam weniger gegeben.
Nee. Das wäre anders gelaufen aber die Säuberungen hätte es trotzdem gegeben. Aber sehr komplex immer das was wäre wenn.
Okay so gesehen wäre Vietnam ja dann noch Japanisches Kaiserreich
Zitat von LookAtTheMoonLookAtTheMoon schrieb:Gegen den IS muss man natürlich vorgehen aber für Kriege zwischen Staaten würde ich nicht meinen Kopf geben.
Ist immer die Frage der Situation. Wer gibt schon gerne den Kopf.
Zitat von LookAtTheMoonLookAtTheMoon schrieb:Aktuelles Beispiel für Kriege mit Wehrpflichtigen sieht man ja in der Ostukraine.
Genau ein gutes Beispiel wie die Ukraine gegen einen Aggressor steht. Was ist die Lösung.
Zitat von LookAtTheMoonLookAtTheMoon schrieb:Heute wird Krieg eher mit Drohnen entschieden da ist das leben noch schneller vorbei als im 2WW hat man ja gerade in Armenien gesehen.
Teils, teils... Ja da wurden dröhnen eingesetzt gegen einen Gegner der nicht drauf eingestellt war.

Aber das wird jetzt ot.

Gleichberechtigung ist so eine Sache die immet an Grenzen stößt und doch ist ein maximum erstrebenswert. Dabei geht es aber nicht nur um Rechte sondern auch um Pflichten.

Tatsächlich ist es eine Mentalitätsfrage und Gewohnheit. Frauen in "Männerberufen und vis a vis war zb im Sozialismus verbreiteter, einfach weil man da gar nicht auf die Frauen verzichten konnte.

Ebenso in Skandinavien.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.07.2021 um 09:52
4225409 c564f923e0 m
Also wenn ich nicht gottlob unbeweibt wäre dann würde auch ich meine Alte sicher parken.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.07.2021 um 09:54
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:dass es da auch eine ausgleichende Gerechtigkeit geben muss, wenn Du schon dabei bist
Du meinst Frauen sollen auch unabhängig von ihren Einzahlungen mehr bekommen?
Das ist überhaupt nicht gerecht sondern leistungslose Gleichstellung.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:genau, Frauen blieben ärmer, leben aber in Armut länger.......supi
Wenn man sich auf die gesetzliche Rentenversicherung verlassen möchte, muss man mehr einzahlen.
So ist es aufgebaut, wer mehr einzahlt, bekommt auch mehr.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wo genau?
Wo genau was??

Übrigens: Ich werde zu deinem Frauen OT nichts mehr schreiben, mir geht es um die eingezahlten Beiträgen von Männern und Bezugsdauer.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.07.2021 um 09:54
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Daraus resultiert bei einem Rentenalter von 67J eine um 4,8J verkürzte Bezugsdauer, bzw. ca. 30%.
Es arbeiten aber nicht alle bis 67.
Wenn Männer in anstrengenden Berufen eher in Rente gehen, beziehen sie eventuell sogar länger Rente. Die Zahlen müßtest du noch nachliefern, sonst macht die Diskussion keinen Sinn.


1x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.07.2021 um 09:58
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Es arbeiten aber nicht alle bis 67.
Grundlage der Berechnung ist das Renteneintrittsalter von 67 und die Regeln für anstrengende Berufe gelten auch für Fruaen.
Es werden auch längere Bezugsdauer für Frauen angegeben, daher ist das schon berücksichtigt.
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Die Zahlen müßtest du noch nachliefern, sonst macht die Diskussion keinen Sinn.
Du musst nicht teilnehmen.


1x zitiertmelden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.07.2021 um 10:01
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ach so,, nur Männer in anstrengenden Berufen sterben früher?
Nein, Männer sterben an sich früher. Sie begehen häufiger Suizid, sie leben im Schnitt ungesünder, sie arbeiten deutlich häufiger in den gefährlicheren Berufen, sie werden (dadurch) häufiger Opfer von Unfällen.
Würdest du die gleichen Befunde bei einer anderen Gruppe antreffen, würdest du laut Diskriminierung rufen (oder Rassismus) nur bei Männern gilt das nicht? Weil?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Hinzu kommt, dass Männer ja auch zu einem guten Teil beeinflussen könnten, länger zu leben.
Genau, selber Schuld die Männer, dass sie tatsächlich der heteronormativen Rollenverteilung folgen. Das nenne ich mal mit zweierlei Maß messen.


1x zitiertmelden