Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

7.437 Beiträge, Schlüsselwörter: Diskriminierung

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 19:04
Durchfall schrieb:Also keine Diskriminierung.
Dh da braucht es keine quote
Natürlich braucht es da eine, da ist Geld ;)
In weit unattraktivere Branchen sind die Frauen genau sowenig oder weniger vertreten, da ist aber kein Geld...da braucht es keine.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 19:42
@groucho
groucho schrieb:Wehleidiger bullshit.
Tja, zuerst das beleidigen, dann die fakten ignorieren, wie immer, wie es scheint, den ansonsten hättest du mal genauer geschaut wie die Fragestellung war.
Achtung, diese Frage ist hypothetisch gemeint: "Was würdet ihr tun, wenn es ab 21 Uhr abends eine Ausgangssperre für Männer geben würde?"
da steht nicht Vergewaltiger und Mörder, da steht nicht die anderen schwer kategoriesierenden beshreibungen von Männern, sondern simpel und einfach Männer.
groucho schrieb:Das bedeutet nur, dass Frauen sich nicht nur durch Mord und Vergewaltigung bedroht fühlen, sondern auch von weniger gefährlichem Verhalten belästigt.
Und statt dann explezit diese jeweiligen schuldigen anzugehen wird alles über einem Kamm gescherrt und nach dem motto, i"rgendwann müssten wir einem doch erschwichen, nach dem 10000 treffer evtl.,vll." jeder dann am liebsten nach 21 uhr einer Ausgangsperre verwiesen.
groucho schrieb:Nirgendwo werden diese Gruppen als gleich schlimm gleich gesetzt.
Wenn du dich mehr mal fokusieren würdest, die Artikel zu lesen und weniger, deiner ersten Ansätze einer Diskussion mit plumper beleidigung anzusetzen, würdest du evtl. erkennen ,dass

a) Männer ,als Grund kern der Umfrage angegeben wurden und NICHT Vergewaltiger/Mörder
b) Sogar eine gleichsetzung von ich Zitiere:
Mech schrieb:gruseligen Typen, selbsternannten "netten Kerlen", schleimigen Typen, Frauenhassern und Besserwissern"
im selben Kontext zu Mördern udn Vergewaltigern gemacht wurden

c) Nach der Auffasung sogar Behinderte, Männer ohne jegliche Schuld etc. darunter fallen würden ,nach dem jeweiligen Ausschluss. Was eine plumpe Stereotypisierung wäre.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 20:17
@Mech

Nur weil du viele Worte benutzt ,wird aus Unsinn nicht Sinn.

Nur weil du den Unterschied zwischen Gemeinsamkeiten (Der Vergewaltiger und die Nervesäge sind Männer) und gleichsetzen (Mord ist genau so schlimm, wie jemanden unerwünscht anzusprechen) nicht kennst, heißt das nicht dass der Bullshit, den du erzählst
Mech schrieb:Wohlgemerkt wird dann die Begründung ,wer den die Ausgangssperre bekomme nsoll noch apstruzer, den in dieser Phantastarei, werden Vergewaltiger und Mörder, gleich gesetzt mit:
kein Bullshit ist.

Ich sage es gern nochmal: Obiges Zitat ist völliger Bullshit.

Nirgendwo in dem Text wird Mord und Vergewaltigung mit plumpen Anmachsprüchen gleich gesetzt. Aber auch wenn diese "Verhaltensweisen" nicht gleich gesetzt werden, haben sie eine Gemeinsamkeit: Frauen möchten das nicht.


Interessanterweise scheitern viele in Rassismus und Feminismusdebatten an der sprachlichen Hürde.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 20:34
So so, Besserwisser sind also eine so schlimme Bedrohung, dass Frauen sich ihretwegen bedroht fühlen und eine Ausgangssperre für Männer ausgehängt werden muss. Wir mächtigen, weißen Männer sind ja Menschen zweiter Klasse.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 20:39
@groucho
groucho schrieb:Nur weil du viele Worte benutzt ,wird aus Unsinn nicht Sinn.
Und schon wieder blankes fakten ignorieren in kombination mitbeleidigen. Wenn du es nicht schaffst wie ein zivilisierter Mensch an einer Diskussion teilnehmen zu können, macht es ebenso nicht besser die fakten zu ignorieren, die ich sowohl zitiert als auch erläutert habe.

Aber ich bin immer noch i nderh offnung das du es vll verstehst ,weshalb ich gerne mich nochmals wiederhole.

Fakt 1:

die Umfrage bezog sich weder explezit auf gewisse Menschen die Taten begehen, wie Vergewaltigung udn Mord, sondern auf alle Männer im allgemeinen.

fakt2:

Die Analogie, das man vergewaltiger und Mörder mit, Menschen diverser anderen eigenschaften gleichsetzt, wird von der erstelleri nder Umfrage selbst angegeben. D.h. das die ideologische Ansicht der Frau, kaum noch eine diverenz von Täter und Unschuldigen noch warnehmen kann.
Es geht nicht nur um Vergewaltigung und Mord. Es geht auch um Freiheit von gruseligen Typen, selbsternannten "netten Kerlen", schleimigen Typen, Frauenhassern und Besserwissern"
Es sei den du kannst die koexistenz eines Besserwissers und eines Mörders in irgend einer, vll ideologischen defusen gleichung in ein und dem selben kontext setzen.

Oder die beschreibung eines gruseligen Typens, wenn ich sowohl in meiner zivildienst zeit als auch in meienr Reha zeit schon so manche dame kennen lernen durfte die einen Menschen mit behinderung oder alleinig wegen seines Aussehens i ndiese Kategorie reinsteckt.
groucho schrieb:plumpen Anmachsprüchen gleich gesetzt.
Erst ignorister du faktne ,dann erfindest du sachen rein. Ziemlich schlimm heute mit dir. Zitiere den Text bitte wo ich was mit dem kontext Anmachsprüchen, mit kombination der vergewaltigung reingesetzt habe.
groucho schrieb:Aber auch wenn diese "Verhaltensweisen" nicht gleich gesetzt werden, haben sie eine Gemeinsamkeit: Frauen möchten das nicht.
Gerechtfertig dann aus deiner Sicht jeglichen Mann dann ein Ausgangsverbot zu geben, nach 21 Uhr, weil jemand es nicht hinbekommt

a) zu differenzieren, aufgrund seiner/ihrer Ideologischen verblendetheit
b) es nicht mehr hinbekommt Täter und Unschludige zu unterscheiden

Das Frauen dies nicht möchtne, ist akzeptabel udn verständlich, jedoch dann eine hypthetische umfrage zu stellen wo der 80 % behinderte Mann im rollstuhl ,gleichgesetzt wird mit einem Vergewaltiger und man BEIDE am liebsten ab 21 uhr weggesperrt sehen möchte ist nicht nur Abartig, sondern auch Menschenverachtend.

Und du siehst ja, allein das was die drei Akademiker gemacht haben ,sie haben "mein Kampf" mit den diversen Buzzwörtern umgeändern udn shco nwar es voll akzeptabel. In die gleiche ideologische Schiene fährt das.
groucho schrieb:Interessanterweise scheitern viele in Rassismus und Feminismusdebatten an der sprachlichen Hürde.
Wenn es , nach dem Beispiel geht was du gerade hier erbracht hast: beleidigen, stereotypisieren, ignorieren von fakten und erfinden von Sachen, so kann ich verstehen warum wir keinen schritt weiter kommen in diesen heiklen Themen.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 20:51
satansschuh schrieb:So so, Besserwisser sind also eine so schlimme Bedrohung, dass Frauen sich ihretwegen bedroht fühlen und eine Ausgangssperre für Männer ausgehängt werden muss. Wir mächtigen, weißen Männer sind ja Menschen zweiter Klasse.
Nicht nur die Besserwisser, die ganze "alle Männer" Umfragen, diskussionen von dieser ideolgoischen schiene, in welchen sie jeden in den selben haufen werfen mit vergewaltigern und Mördern, mit Männern, die nicht getans haben, Menschen mit Behinderungen etc. gleichsetzen dadurch, ist eine abartige Praktik geworden.

In Zeitne, wo wir noch einen humanren diskurs mit fakten und dem expleziten ansprechen des Problems hatten, wird heute lieber ALLES in einen Sack geworfen und draufgeprügelt, oder am liebsten weggesperrt, wie wir an dem Umfragebeispiel mal schauen.

Nach deren Ideolgoischen verblendetheit ,wird aus einem Bill Cospy = Alle Männer, aus Vergewaltigern und Mördern = alle Männer, aus einer firma mit apstruzen Firmen Politiken = alle Männer.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 21:04
satansschuh schrieb:So so, Besserwisser sind also eine so schlimme Bedrohung, dass Frauen sich ihretwegen bedroht fühlen und eine Ausgangssperre für Männer ausgehängt werden muss.
Wow, noch einer der nicht richtig lesen kann.

Naja, wie ich schon sagte:
groucho schrieb:Interessanterweise scheitern viele in Rassismus und Feminismusdebatten an der sprachlichen Hürde.
Ich möchte aber auch Selbstkritik üben und ersetze 'interessanterweise' durch 'traurigerweise'

@Mech
@satansschuh
@Obry

Eure Reaktion auf den Artikel ist schon ziemlich armselig.
@Mech
Derart armselig, dass sich die Frage nach Freundlichkeit gar nicht erst stellt.

Darf ich zwei Wünsche äußern?

1) Lernt lesen!
2) Hört auf so wehleidig rum zu jammern und lernt mal Empathie.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 21:12
@groucho
Ich hab schon verstanden. Die holden Frauen möchten das nicht, schon ist es legitim, über Ausgangssperren für ALLE Penisträger ab 18 (?) zu debattieren. Da können einem als Frau schon mal Tränen der Rührung kommen. Dass man dabei wieder mal übers Ziel hinausschießt, und das alles andere als mit Gleichberechtigung zu tun hat, (auf welcher rechtlichen Grundlage könnte soetwas denn durchgesetzt werden?) ignorieren wir dann einfach mal.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 21:12
groucho schrieb:Derart armselig, dass sich die Frage nach Freundlichkeit gar nicht erst stellt.
Du beleidigst und verlangst gleichzeitig, obwohl Menschen dich auf deine fehler aufmerksammachen Freundlichkeit. Doppelmoral ich hör dich tapsen.
groucho schrieb:noch einer der nicht richtig lesen kann.
Ebenso interessant, das du von uns verlangst zu lesen, während du zum einen die fakten immer wieder ignoriert hast und zum anderen das " alle Männer" oder im twitter post " all men" nicht war nimmst, bzw. sogar versuchst es mit einer lahmen entschuldigung sogar so versuchen umzudrehen dass da angeblich, laut deiner Ansicht keiner " alle Männer " steht.
groucho schrieb:1) Lernt lesen!
Ich glaube, wenn jemand Ratschläge versucht zu geben, sollte man sich wenigstens selbst an diese halten. Und das du diesen selbst nicht hinbekommen hast, hast du ja bewiesen.
groucho schrieb:2) Hört auf so wehleidig rum zu jammern und lernt mal Empathie.
Sagte der jenige, für dem es ok ist, das in solchen Umfragen jeder Mensch einer gewissen Menschengruppe generalisiert wird, egal ob er nichts getan hat oder selbst an einer Behinderung leidet. Solange es dem ideologischen Narrativ gilt, ist es vollkommen ok Opfer in kauf zu nehmen, nicht war groucho?


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 21:25
@Mech
@satansschuh
wie kann man eine Twitterumfrage, trotz Erklärung im Artikel so dermaßen falsch verstehen? Wie kann man da sitzen, beleidigt sein, sich "diskriminiert" fühlen, anstatt, wie aufgefordert, einfach mal zuhören......mal drüber nachdenken, WARUM Frauen dies antworten, mal drüber nachdenken, wie jemand sich fühlen muss, der einfach dann mal angstfrei durch die Gegend laufen würde. Es ist echt beschämend was man hier lesen muss.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 21:31
@Tussinelda

Wechsle im Punkto die Täter, in diesem fall die jenigen die alle Männer am liebsten ab 21 uhr eine ausgangsperre Vergeben würden, mit dne Opfern, alle jenen die Frauen nichts antuen würden

Der Fakt ist, das durch diese Umfrage alle Männer über einen Kamm gescherrt wurden.

Ebenso der Fakt ist, das der verfasser es wohl nicht mehr hinbekommt die eigentliche nTäter, vergewaltiger und Mörder, zudiferenzieren mit Besserwissern und netten kerlen, oder Menschen mit Behinderungen, schwule oder Männer die keinerlei intensionen besitzen jemanden zu vergewaltigen/verletzen.

D.h. diese heucherlische Aufpsielung nun z usetzen das man dies, wie du es tust oder groucho und solche Menschenverachtende ansichten sogar zu verteidigen, ist nuneinmal ein abartiges narrativ. Weshalb es nuneinmal nicht verwunderlich ist, das es sogar leute mit dem selben ideologischen gedankengut gibt, die dann" mein Kampf" in neuer Version ,nur gegen Männer, toll finden.


melden
DerMüller71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 21:32
@Mech
Naja wie man ja ALLE Männer über einen Kamm scheren kann sieht man alleine schon an solchen Umfragen
Es ist analog zur Diskussion mit "MenAreTrash" zu sehen (was hier im Thread ausführlich diskutiert wurde). Es wird immer jemand geben, der so etwas gut findet - aus welchen Gründen auch immer. Natürlich mag die Intention dahinter in der Vorstellung der Initiatoren positiv sein. Pauschalisierungen helfen aber nie weiter. Und es passt eben ins Bild des Paper-Experiments. Solange es gegen Männer geht, sind auch radikale Ansätze offen vertretbar. Mann soll sich doch bitte nicht so anstellen.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 21:40
Ich hab eine bessere Idee: Ausgangssperren für Frauen ab 21. Zu ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz vor Besserwissern.

Im Ernst jetzt, mit solchen dämlichen Umfragen wird es nichts mit der Begegnung auf Augenhöhe, schon allein weil schon wieder dieses Opfer-Täter-Schema anhand des Geschlechts zementiert wird.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 21:48
satansschuh schrieb:Im Ernst jetzt, mit solchen dämlichen Umfragen wird es nichts mit der Begegnung auf Augenhöhe, schon allein weil schon wieder dieses Opfer-Täter-Schema anhand des Geschlechts zementiert wird.
Man kann nuneinmal auch nicht mit diesem Ideologischen Narrativ auf keine Augenhöhe treten. Im grunde gesehen is tes so, als ob man 10000000 Menschen, wegen 1 gesetzlich daran hindert raus zu gehen, statt den 1 in verwahrung zu nehmen.

Das eigentliche Problem, in diesem fall Vergewaltiger und Mörder tritt in den hintergrund und wird ersetzt durch jene, die nichts mit diesen beiden Menschengruppen zu tuen haben.

Zum einen bestraft man dann jene die nichts getan haben, zum anderen hat das dann null und nichts gebracht, den ein Vergewaltiger oder Mörder würde so eine Ausgangsperre einen scheiß kümmern, genauso wie diese es ja mit den momentanen Gesetzen ja gerade tuen.

Es ist simple Ideologische Verblendetheit, von jenen, die es nicht mehr im realen Leben hinbekommen Täter und Unschuldige auseinander zu halten.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 21:51
satansschuh schrieb:Ich hab eine bessere Idee: Ausgangssperren für Frauen ab 21.
21 Uhr.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 21:53
@DerMüller71
ein Gedankenspiel, um auf eine Problematik aufmerksam zu machen ist ein radikaler Ansatz? Wird ja immer besser hier.

@Mech
Du verstehst wohl nicht, worum es geht. Es geht nicht darum, tatsächlich eine Ausgangssperre zu verhängen, es geht darum, wie viele Frauen sich fühlen, wenn sie im Dunklen Männern auf der Strasse begegnen. Es geht darum, sich einfach mal damit auseinanderzusetzen, wie viele Frauen Angst haben, mit Angst leben, DENN: man sieht leider niemandem an, ob er gefährlich ist, sein könnte oder harmlos ist.


Komischerweise wird diese Angst immer verstanden, wenn es um Migranten geht. Das es aber grundsätzlich um Männer geht, das will niemand wahrhaben.


melden
DerMüller71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 22:02
@Tussinelda
ein Gedankenspiel, um auf eine Problematik aufmerksam zu machen ist ein radikaler Ansatz? Wird ja immer besser hier.
Nein, ein Gedankenspiel wie dieses ist nicht selbst das Problem. Sondern, dass manche einem solchen fiktiven Zustand (der Ausgangssperre für Söhne, Väter, Ehemänner - unabhängig von Charakter oder gar Behinderung) etwas posititives abgewinnen könnten. Das schlägt dann auch die Brücke zu dem Paper-Beispiel.
Komischerweise wird diese Angst immer verstanden, wenn es um Migranten geht. Das es aber grundsätzlich um Männer geht, das will niemand wahrhaben.
Fändest du es denn auch ok, nur so als Gedankenspiel, wenn man sich die Frage stellte, ob wir uns sicherer fühlten, wenn man Migranten ab 21 Uhr "einsperrt"? Es geht ja nicht um die faktische Gefahr, sondern um die gefühlte.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 22:07
Tussinelda schrieb:Du verstehst wohl nicht, worum es geht.
Ich glaube eher das scheint bei dir der extreme fall zu sein. Den die Umfrage bedeutete:

"Was würdet ihr tun, wenn es ab 21 Uhr abends eine Ausgangssperre für Männer geben würde?
Es ging NICHT um vergewaltiger, Mörder, Typen die Belästigen, sondern stereotypisch wieder mal Männer allgemein.
Tussinelda schrieb:Es geht nicht darum, tatsächlich eine Ausgangssperre zu verhängen,
Wir reden hier die ganze Zeit schon von diesem gedankenexperiment, macht aber jedoch immer noch nicht besser vo nder abartigkeit her. Wie ich shcon sagte, in diesem kontext, aufbezug der frage hin, werden ALLE in einen Topf reingeworfen, egal ob schwul, behindert, migrant etc. Im Grunde gesehen das selbe rechtsextreme Gedanken gut, nur anderes verpackt. Hauptsache jeder wird drüber gescherrt, weil es gewisse Menschen gibt, die vergewaltigen und morden.

Jedoch hat diese Umfrage im schluss nichts mehr mit dne Haupttätern zu tuen, sondern wird nachhaltig, wie ich oben schon erläutert habe auf alle stigmatisiert.
Tussinelda schrieb:man sieht leider niemandem an, ob er gefährlich ist, sein könnte oder harmlos ist
Macht es es dann besser, dann jeden in diesem Gedanken experiment dann ab 21 Uhr wegzusperren? Den homsexuellen, den mann im rollstuhl, den Autistischen, den familie vater/ Arbeiter/Arzt, die nichts mit Mördenr oder Vergewaltigern gemeinsam haben etc. nur weil man es nicht hinbekommt den richtigen zu treffen, in diesem fall den vergewaltiger/Mörder? Glaubst du ernsthaft , einer der diese Abartigen tendenzen hat, dem das Gesetzt egal ist würde sich an diese Ausgangssperre halten? Im schlimmsten fall hättest du sogar jene, die dir gegen diesen helfen würden sogar nicht nur bestraft, sondern außerhalb der reichweite des helfens gesetzt.

Nicht nur ist es gegen humanistisches recht, jeden Menschen die Freiheit dann zu nehmen ,aufgrund irgendwelcher Ideologischen Narrative, man macht das eigentliche Problem noch schlimmer und bestraft im grunde jene die nicht das problem sind.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 22:12
Mech schrieb:Im schlimmsten fall hättest du sogar jene, die dir gegen diesen helfen würden sogar nicht nur bestraft, sondern außerhalb der reichweite des helfens gesetzt.
es müsste dann niemand helfen......ist ja keiner auf der Strasse.
Mech schrieb:Nicht nur ist es gegen humanistisches recht, jeden Menschen die Freiheit dann zu nehmen ,aufgrund irgendwelcher Ideologischen Narrative, man macht das eigentliche Problem noch schlimmer und bestraft im grunde jene die nicht das problem sind.
darum geht es überhaupt nicht in dieser Umfrage.
DerMüller71 schrieb:Fändest du es denn auch ok, nur so als Gedankenspiel, wenn man sich die Frage stellte, ob wir uns sicherer fühlten, wenn man Migranten ab 21 Uhr "einsperrt"? Es geht ja nicht um die faktische Gefahr, sondern um die gefühlte.
nein, denn ich argumentiere schon immer, dass es um Männer, nicht um Migranten geht......ich bin da sehr konsequent ;)


melden
DerMüller71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.10.2018 um 22:18
@Tussinelda
nein, denn ich argumentiere schon immer, dass es um Männer, nicht um Migranten geht......ich bin da sehr konsequent
Ist mir schon aufgefallen - du lässt keine Möglichkeit aus :)

Meine Frage hatte aber durchaus einen ernsten Hintergrund. Manchmal hilft es, die betroffenen Gruppen auszutauschen, um aus der eigenen Denke auszubrechen.


melden
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt