Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

7.447 Beiträge, Schlüsselwörter: Diskriminierung

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

11.10.2018 um 23:59
DerMüller71 schrieb:Oben steht, dass die "guten" Männer ja kein Problem damit haben sollten, im Sinne der Frauen auf dieses Grundrecht zu verzichten
Und wieder einmal geht nichts ohne die Männer...


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 00:06
DerMüller71 schrieb:Falls nein, dann wäre es ja auch sinnvoll, weil die Wahrscheinlichkeit für Männer, Opfer von schwerer Gewalt zu werden, über der von Frauen liegt.
wieso, wenn die alle ab 21 nicht rausdürften, wären sie doch sicher........ ;)
außerdem geht es hier eben nicht darum, was Männer Männern antun....ist übrigens interessant, dass man Männer vor Männern warnen müßte, da die ja die sind, die dann die schwere Gewalt gegen Männer ausüben. Aber Frauen müssen sich ja keine Gedanken machen, was die Sorge Männer betreffend angeht, gelle


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 00:07
schtabea schrieb:ist das ernst gemeint , und wenn auch nur als " Gedankenspiel " , Ausgangssperre für Männer ??
ähm, wie kann es ernst gemeint sein, wenn es keine Forderung ist, sondern nur ein Gedankenspiel um herauszufinden, was Frauen dann machen würden?


melden
DerMüller71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 00:13
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:außerdem geht es hier eben nicht darum, was Männer Männern antun....ist übrigens interessant, dass man Männer vor Männern warnen müßte, da die ja die sind, die dann die schwere Gewalt gegen Männer ausüben. Aber Frauen müssen sich ja keine Gedanken machen, was die Sorge Männer betreffend angeht, gelle
Man müsste vor Gewalttätern warnen, die mehrheitlich Männer sind. Was daran besonders interessant sein sollte, erschließt sich mir nicht. Das Geschlecht ist ja nur ein Faktor unter vielen. Zudem gilt auch hier, dass die absolute Anzahl geringer ist als es häufig den Anschein macht. Selbst wenn Männer häufiger als Frauen Opfer von Gewalt werden, ist es trotzdem selten.
wieso, wenn die alle ab 21 nicht rausdürften, wären sie doch sicher........ ;)
Da die meisten Unfälle im Haushalt passieren, hättest du mit dieser Regel sicher einige auf dem Gewissen :)


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 00:16
@Tussinelda
@DerMüller71

Das Ver-rückte : Obwohl Männer häufiger Opfer von Gewalt werden, haben sie weniger Angst davor als Frauen.

Mir fallen nur zwei Möglichkeiten zur Erklärung ein :

Entweder die größere Angst bei Frauen ist genetisch bedingt. Oder die Angst wird den Frauen gesellschaftlich anerzogen.

Was meint Ihr ?


melden
DerMüller71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 00:21
@schtabea

Spannende Frage. Es scheint fast so, als ob sich generell eine "Angstmentalität" in vielen Bereichen breit macht - Beispiele gibt es ja genug (u.a. Helikoptereltern).


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 00:23
@schtabea
Rollenklischees, gesellschaftlich anerzogen, Erfahrungswerte. So würde ich es mal zusammenfassen.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 00:38
Tussinelda schrieb:Rollenklischees, gesellschaftlich anerzogen,
Also beruht die größere Angst der Frauen vor Gewalt nicht auf Fakten, sondern auf Rollenklischees und Erziehung.
Tussinelda schrieb: Erfahrungswerte
Eben gerade nicht ! Der Erfahrungswert ist ja der, daß Männer häufiger Opfer von Gewalt werden. Trotzdem haben sie weniger Angst.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 00:53
Meine Erklärung ist übrigens simpel : Männer sind physisch schlicht stärker als Frauen, in aller Regel zumindest. Wenn mir als Mann nachts eine 1,60m Frau begegnet, macht mir das eher weniger Angst, selbst wenn sie sich merkwürdig verhält. Zur Not könnte ich mich ja verteidigen.
Bei einem 2,00m Mann hingegen würde ich wohl den Kürzeren ziehen, hätte da also eher Angst.

Es handelt sich also eher nicht um eine Mann/Frau Problematik sondern es geht um körperliche Stärke und Schwäche.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 01:05
@schtabea
dann müßte man ja unterscheiden und nur Angst vor Männern haben, die einem körperlich überlegen sind. Frauen lernen nicht, sich körperlich auseinanderzusetzen, das ist schon mal ein Punkt, der eine Rolle spielt. Frauen werden auch nicht zum harten Mann erzogen und gehen in der Regel schon allein deswegen mit ihnen entgegen gebrachten Aggressionen oft anders um als Männer.
Und natürlich gibt es Erfahrungswerte, Frauen haben nun einmal die Erfahrung gemacht, unterdrückt zu werden, keine bzw. nicht die gleichen Rechte zu haben, sie werden als "schwächer" gesehen, das prägt. Es gilt nicht als sonderlich fraulich, einem Typ der einem blöd kommt eins auf die Schnauze zu geben zum Beispiel. Wir sind doch angeblich sanftmütig. Zumindest wird das erwartet.
Außerdem geht es ja auch nicht nur um Angst. Es geht auch darum, unangenehme Situationen nicht ertragen zu müssen.
schtabea schrieb:Eben gerade nicht ! Der Erfahrungswert ist ja der, daß Männer häufiger Opfer von Gewalt werden. Trotzdem haben sie weniger Angst.
sie sind aber gleichzeitig auch die, die mehr Gewalt ausüben. Also der, der zwar vom Kurt eine rein bekommt, der haut dann vielleicht dem Horst eine rein.....


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 07:13
Tussinelda schrieb:dann müßte man ja unterscheiden und nur Angst vor Männern haben, die einem körperlich überlegen sind.
Warum sollte man auch Angst vor jemandem haben, der physisch unterlegen ist? Sofern er nicht bewaffnet ist.
Tussinelda schrieb:Frauen lernen nicht, sich körperlich auseinanderzusetzen
Ich kenn genug Frauen, die Kampfsport betreiben. Das kann auch jede, die das möchte.
Habe letztens im DM sogar eine Frau im Hoodie des örtlichen Muay Thai-Vereins gesehen.
Tussinelda schrieb:Frauen werden auch nicht zum harten Mann erzogen und gehen in der Regel schon allein deswegen mit ihnen entgegen gebrachten Aggressionen oft anders um als Männer.
:D Ich wurde nicht zum "harten Mann" erzogen, trotzdem würden Männer wie ich als Aggressoren wahrgenommen. Überhaupt würden "harte Männer" keine Frau körperlich angehen, sowas machen Arschlöcher. Und die gibt es bekanntlich in jeder Nation und Kultur, aber auch Geschlecht.
Tussinelda schrieb:Und natürlich gibt es Erfahrungswerte, Frauen haben nun einmal die Erfahrung gemacht, unterdrückt zu werden
Von wem und wie? Wir reden jetzt aber von westlichen Kulturen, insbesondere Deutschland, in der Frauen mehrheitlich keine Burka tragen müssen oder beschnitten werden.
Tussinelda schrieb:Es gilt nicht als sonderlich fraulich, einem Typ der einem blöd kommt eins auf die Schnauze zu geben zum Beispiel. Wir sind doch angeblich sanftmütig. Zumindest wird das erwartet.
Erzähl das der Frau, die mich im Streit körperlich angegriffen hat, und ich ein wenig überfordert war, weil "Frauen schlägt man ja nicht". Ich habe da ernsthaft überlegt, zurückzuschlagen, zum Glück konnten andere Anwesende deeskalieren.
Tussinelda schrieb:Außerdem geht es ja auch nicht nur um Angst. Es geht auch darum, unangenehme Situationen nicht ertragen zu müssen.
:D So so, unangenehme Situationen. Muss ich noch etwas dazu schreiben, oder kommt dir die Argumentation nach längerem Überlegen von selbst lächerlich vor?
Tussinelda schrieb:sie sind aber gleichzeitig auch die, die mehr Gewalt ausüben. Also der, der zwar vom Kurt eine rein bekommt, der haut dann vielleicht dem Horst eine rein
Nicht zwingend. Gibt auch friedfertige, pazifistisch eingestellte Männer. Ich finde dein Männerbild bedenklich.


melden
kingquak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 07:53
@satansschuh
satansschuh schrieb:Überhaupt würden "harte Männer" keine Frau körperlich angehen, sowas machen Arschlöcher. Und die gibt es bekanntlich in jeder Nation und Kultur, aber auch Geschlecht.
Studien zeigen aber einen signifikaten Unterschied auf bei den Geschlechtern.
mfg KQ
Deutschland
Statistiken zufolge wurden in Deutschland im Jahr 2015 mehr als 100.000 Frauen Opfer von Gewalt in der Partnerschaft. In 331 Fälle kam es zum versuchten oder vollendeten Mord oder Totschlag einer Frau durch ihren Partner oder Ex-Partner. Als größte Tätergruppe nannte das Bundeskriminalamt ehemalige Partner.[26][27]

Prävalenzstudie 2004

Das Bundesfamilienministerium stellte 2004 die erste repräsentative Studie (Prävalenzstudie) zu Gewalterfahrungen in Deutschland lebender Frauen vor, für die 10.000 Frauen vom Alter von 16 bis 85 zu ihren Gewalterfahrungen umfassend befragt wurden. Ergebnis der Untersuchung war, dass „mindestens jede vierte in Deutschland lebende Frau schon einmal körperliche oder sexuelle Gewalt durch einen Beziehungspartner erlebt hat“.[28] Gewalt gegen Frauen wird nicht ausschließlich, aber überwiegend im häuslichen Bereich verübt, durch Partner oder Expartner. Besonders gefährdet, Opfer von Gewalt durch den (Ex)Partner zu werden, sind Frauen in Trennungs- oder Scheidungssituationen. Gewalt gegen Frauen markiert im Leben der Betroffenen häufig einen Bruch mit gewohnten Lebensbezügen (z. B. Trennung, Wohnungswechsel, Kündigung des Arbeitsplatzes), auch dann wenn der Täter nicht der Partner ist. Über die Hälfte der von physischer Gewalt betroffenen Frauen erlitt körperliche Verletzungen, ein Drittel dieser Frauen nahm aus diesem Grund medizinische Hilfe in Anspruch. Oft sind Kinder in das Gewaltgeschehen gegen die Mutter involviert.

20 % der Frauen, die in ihrer letzten Partnerschaft Gewalt erfahren haben, gaben als das gewaltauslösende Ereignis die Geburt eines Kindes an, weitere 10 % die Schwangerschaft.
40 % haben seit ihrem 16. Lebensjahr physische oder sexuelle Gewalt oder beides erfahren.
37 % der von körperlicher und 47 % der von sexueller Gewalt Betroffenen haben mit niemandem über die Ereignisse gesprochen. Der Anteile ist noch höher, wenn der Täter der aktuelle oder ein früherer Lebenspartner ist.
25 % haben Gewalt durch aktuelle oder frühere Beziehungspartner erlebt (häusliche Gewalt).
13 % haben seit dem 16. Lebensjahr strafrechtlich relevante Formen sexueller Gewalt erlitten.
42 % der in Deutschland lebenden Frauen haben psychische Gewalt erlebt (in Form von Einschüchterung, Verleumdungen, Drohungen, Psychoterror).
56 % bis 80 % der Betroffenen haben – je nach Form der Gewalt, besonders aber bei psychischer und bei sexueller Gewalt – psychische Folgebeschwerden (Schlafstörungen, Depressionen, Ängste etc.) davongetragen.[29
Wikipedia: Gewalt_gegen_Frauen


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 08:07
satansschuh schrieb:Warum sollte man auch Angst vor jemandem haben, der physisch unterlegen ist? Sofern er nicht bewaffnet ist.
weil man das nicht auf Anhieb feststellen kann zum Beispiel
satansschuh schrieb:Ich kenn genug Frauen, die Kampfsport betreiben. Das kann auch jede, die das möchte.
Habe letztens im DM sogar eine Frau im Hoodie des örtlichen Muay Thai-Vereins gesehen.
ich meinte eher so von klein auf, aber lass es gut sein
satansschuh schrieb:Ich wurde nicht zum "harten Mann" erzogen, trotzdem würden Männer wie ich als Aggressoren wahrgenommen. Überhaupt würden "harte Männer" keine Frau körperlich angehen, sowas machen Arschlöcher. Und die gibt es bekanntlich in jeder Nation und Kultur, aber auch Geschlecht.
ich rede immer noch on den unterschiedlichen Rollenbildern und der unterschiedlichen Erziehung, aber lass es gut sein
satansschuh schrieb:Von wem und wie? Wir reden jetzt aber von westlichen Kulturen, insbesondere Deutschland, in der Frauen mehrheitlich keine Burka tragen müssen oder beschnitten werden.
gähn, wie lange ist es nochmal her, dass Frau auch hier nicht die gleichen Rechte hatte?
satansschuh schrieb:Erzähl das der Frau, die mich im Streit körperlich angegriffen hat, und ich ein wenig überfordert war, weil "Frauen schlägt man ja nicht". Ich habe da ernsthaft überlegt, zurückzuschlagen, zum Glück konnten andere Anwesende deeskalieren.
siehst Du, das meine ich
satansschuh schrieb:Nicht zwingend. Gibt auch friedfertige, pazifistisch eingestellte Männer. Ich finde dein Männerbild bedenklich.
nee, nicht zwingend, aber das Männer in der Regel gewalttätiger sind (körperlich), da sie sich eher körperlich auseinandersetzen, dass hast auch Du mitbekommen, oder?


melden
DerMüller71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 08:18
@kingquak

Weiter vorne wurde genau die selbe Quelle bereits verlinkt. Will man einen Vergleich zwischen den Geschlechtern ziehen, müsste man natürlich die Zahlen der männlichen Opfer kennen. Leider ist der Artikel "Gewalt gegen Männer" in Wikipedia sehr übersichtlich - scheint also nicht die gleiche Bedeutung zu haben.

Zu häuslicher Gewalt gibt es jedoch einen Artikel, der etwas ausführlicher ist.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 08:19
@kingquak
Ok, war wohl ein Irrtum von mir.
Tussinelda schrieb:ich meinte eher so von klein auf, aber lass es gut sein
Und im späterem Alter kann man sich nicht mehr verändern, oder wie?
Tussinelda schrieb:ich rede immer noch on den unterschiedlichen Rollenbildern und der unterschiedlichen Erziehung, aber lass es gut sein
Das Rollenbild des Mannes besagt also, Frauen anzugreifen? Ich denke, da gibt es andere Gründe dafür, denn nach meinem Verständnis ist Gewalt gegen Frauen geächtet.
Tussinelda schrieb:gähn, wie lange ist es nochmal her, dass Frau auch hier nicht die gleichen Rechte hatte?
Gestern ist gestern, heute ist heute. Wie lange willst du in der Vergangenheit leben?
Tussinelda schrieb:siehst Du, das meine ich
Hätte ich mich etwa verprügeln lassen sollen? Die Gewalt ging eindeutig von ihr aus.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 08:44
Tussinelda schrieb:siehst Du, das meine ich
satansschuh schrieb:Hätte ich mich etwa verprügeln lassen sollen? Die Gewalt ging eindeutig von ihr aus.
Sorry, aber um "Frauen schlägt man nicht" mache ich mir sicher keine Sorgen wenn ich von einer Frau angegriffen werde :D
Sicher ist die Hemmschwelle höher und die Reaktion erfolgt vielleicht später, aber wenn klar ist das die Aggression nicht eingestellt wird dann hätte ich wenig Probleme damit zurückzuschlagen.
Wo kommen wir denn dahin?
Frauen dürfen Männer verprügeln weil sie schwächer sind :D

Neenee...


melden
kingquak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 08:46
@DerMüller71
DerMüller71 schrieb:Will man einen Vergleich zwischen den Geschlechtern ziehen, müsste man natürlich die Zahlen der männlichen Opfer kennen
Es reicht schon die Feststellung das die Fallzahl sehr gering ist um zu erkennen das es einen signifikanten Unterschied gibt

mdg KQ
Eine Verallgemeinerung auf die Grundgesamtheit aller Männer in Deutschland ist wegen der geringen Fallzahl nicht möglich
Wikipedia: Gewalt_gegen_Männer


melden
kingquak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 08:48
Geisonik schrieb:Sorry, aber um "Frauen schlägt man nicht" mache ich mir sicher keine Sorgen wenn ich von einer Frau angegriffen werde
Wie stehts bei Kindern?

mfg KQ


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 08:49
@kingquak
Lächerlicher Einwurf der in eine Richtung geht und sich moralisch abheben will.
Auf so blöde Gegenfragen spare ich mir eine Antwort.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

12.10.2018 um 08:52
schtabea schrieb:Entweder die größere Angst bei Frauen ist genetisch bedingt. Oder die Angst wird den Frauen gesellschaftlich anerzogen.

Was meint Ihr ?
Oder Männer sind dümmer als Frauen und begeben sich öfter in Gefahr.
schtabea schrieb:Wer mit solchen Gedanken spielt, hat den Boden von Demokratie, Grundgesetz, Rechtsstaatlichkeit ubd Gleichberechtigung längst verlassen
Wer so einen Quark schreibt, hat den Boden einer intelligenten Diskussion nicht verlassen, der hat ihn nie betreten.


melden
397 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt