Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Zukunft der Menschheit

139 Beiträge, Schlüsselwörter: Erde, Menschheit, Ressourcen
Dennis75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zukunft der Menschheit

10.08.2018 um 16:09
@taren
@Rao
Rao schrieb:Wo kommt denn der Wasserstoff her
taren schrieb:es gibt durchaus ein Sandproblem
Jungs lasst gut sein wir sind voll im Eimer. Ich habs kapiert.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zukunft der Menschheit

10.08.2018 um 16:13
@Dennis75
Ist eh bald Schluss,die Sonne wird zum roten Überriesen und schluckt uns...bis dahin dürfen wir noch Digitaluhren für eine unwahrscheinlich tolle Erfindung halten


melden

Die Zukunft der Menschheit

10.08.2018 um 16:14
Fedaykin schrieb:Geht ins Kino und fang das Rauchen an. Dein Pessimismus ist auch nix, der ist nicht mal witzig. Die Menschheit wird auch diesen Flaschenhals durchlaufen.
Im Kino ist es mir definitiv zu laut und vom Rauchen wird mir schlecht, aber Danke für den Tipp. ^^

Manchmal sollte man sich jedoch zu fragen beginnen wann der Pessimismus aufhört, und der Realismus anfängt.


melden

Die Zukunft der Menschheit

10.08.2018 um 16:19
NordicStorm schrieb:Was denkt ihr, wie wird es weitergehen? Bzw. wie wird die Menschheit dieses Problem lösen, dass bald zu viele Menschen für zu wenig Ressourcen existieren?
Meiner Meinung nach kümmert sich da die Natur selbst drum.
Man müsste sich also eher fragen, wie man überleben kann ;)


melden

Die Zukunft der Menschheit

10.08.2018 um 16:19
Warhead schrieb:Die Zukunft der Menschheit
heute um 16:13
@Dennis75
Ist eh bald Schluss,die Sonne wird zum roten Überriesen und schluckt uns.
"bald".. Der war gut :D


melden

Die Zukunft der Menschheit

10.08.2018 um 16:21
Niselprim schrieb:Man müsste sich also eher fragen, wie man überleben kann ;)
Ist ja grundsätzlich das Gleiche:

Wie wird er überleben?
Oder
Was kann er tun, damit wir uns nicht selbst vernichten

Geht doch auf´s Selbe hinaus


melden

Die Zukunft der Menschheit

10.08.2018 um 16:26
NordicStorm schrieb:Ist ja grundsätzlich das Gleiche:

Wie wird er überleben?
Oder
Was kann er tun, damit wir uns nicht selbst vernichten

Geht doch auf´s Selbe hinaus
@NordicStorm ist nicht das Gleiche.
Aber wollte ich lediglich darauf hinweisen, dass nicht der Mensch sich um das Problem kümmern wird (bzw. kann), sondern dass die Natur selbst das Problem übernimmt.
Zu deinem Bezug auf...
NordicStorm schrieb:diese Menschen, welche die Möglichkeit haben, wirklich was zu ändern an der Verschwendung von Ressourcen, nicht "sieht", was für Folgen das ganze auf uns Menschen und die Erde hat
...die werden oder können nichts tun.
Was wir aber tun können, ist uns vorzubereiten, um zu überleben.


melden

Die Zukunft der Menschheit

10.08.2018 um 16:29
Niselprim schrieb:@NordicStorm ist nicht das Gleiche.
Wieso denn? Es läuft doch in beiden Fällen aufs Gleiche hinaus: Leben/Zukunft.

Bereiten wir uns vor zu überleben > Zukunft / Leben
Ändern die Menschen sich, oder tun was gegen die derzeitige Situation > Zukunft / Leben

Für mich ist das definitiv das Gleiche.

Klar siegt die Natur oder der Mega Sonnensturm oder der Asteroid oder die fette Sonne irgendwann dafür, dass Ende ist, aber genau deswegen wäre es doch wichtiger, zu überlegen, wie man den Planeten und die Menschheit so lange wie möglich am Leben hält.


melden

Die Zukunft der Menschheit

10.08.2018 um 16:40
NordicStorm schrieb:Ich mache mir Gedanken darüber, wie die Zukunft der Menschheit aussehen wird, speziell bezogen auf die Ressourcen unseres Planeten.
Die Bevölkerung wächst und wächst, es wird immer mehr modernisiert, die Technologie verbessert und geforscht.

Nur bin ich der Meinung, das die Menschheit, bzw. diese Menschen, welche die Möglichkeit haben, wirklich was zu ändern an der Verschwendung von Ressourcen, nicht "sieht", was für Folgen das ganze auf uns Menschen und die Erde hat.

2050 "könnte" es schon passieren, dass wir weit über die 9 Milliarden Menschen hinausschießen.
Nahrung wird irgendwann nur noch künstlich(?) hergestellt, immer mehr Chemie an Anbauten etc.

Was denkt ihr, wie wird es weitergehen? Bzw. wie wird die Menschheit dieses Problem lösen, dass bald zu viele Menschen für zu wenig Ressourcen existieren?
Das Bevölkerungswachstum wird sich wohl bis 2100 stabilisiert haben. Ab dann werden nach derzeitigen Berechnungen etwas mehr als 11 Mrd. Menschen die Erde bevölkern. Das Thema Überbevölkerung sehe ich daher an sich zwar als Herausforderung aber weniger als Problem welches dagegen eher in der Ressourcenverteilung liegen dürfte. Hierfür müsste jedoch vorallem Einfluss auf politische Entscheidungsträger, Vertretern aus der Wirtschaft u.a. genommen werden.


melden

Die Zukunft der Menschheit

10.08.2018 um 16:43
NordicStorm schrieb:Wieso denn? Es läuft doch in beiden Fällen aufs Gleiche hinaus: Leben/Zukunft.
Okay - wenn du unbedingt meinst - ich bin einverstanden :D @NordicStorm
NordicStorm schrieb:Bereiten wir uns vor zu überleben > Zukunft / Leben
Ändern die Menschen sich, oder tun was gegen die derzeitige Situation > Zukunft / Leben

Für mich ist das definitiv das Gleiche.
Einen Kollaps oder ähnliches können wir nicht verhindern,
wenn der natürliche Lauf es so hervorbringt. Vestehst du das?
Beispiel Erderwärmung:
Können wir wirklich etwas dagegen tun und schaffen wir das dann auch
oder ist letztendlich dann doch alle Mühe umsonst, weil es dann doch ein natürlicher Vorgang ist?
NordicStorm schrieb:Klar siegt die Natur oder der Mega Sonnensturm oder der Asteroid oder die fette Sonne irgendwann dafür, dass Ende ist, aber genau deswegen wäre es doch wichtiger, zu überlegen, wie man den Planeten und die Menschheit so lange wie möglich am Leben hält.
Gerade erst ging ich ja auf deine Überlegungen ein,
dass eben diese Erde nicht mehr fähig sein könnte, uns zu...
NordicStorm schrieb:Ich mache mir Gedanken darüber, wie die Zukunft der Menschheit aussehen wird, speziell bezogen auf die Ressourcen unseres Planeten.
Die Erde wird sich schon selbst "auf irgend eine Art erhalten" können
und das Leben darauf muss sich halt den Umständen entsprechend anpassen
und diese Anpassung gilt auch für die Menschheit und bezeichnet man Evolution.


melden

Die Zukunft der Menschheit

11.08.2018 um 12:28
Libertin schrieb:Das Bevölkerungswachstum wird sich wohl bis 2100 stabilisiert haben.
Wobei mir irgendwie nicht klar ist, warum angenommen wird, dass die sich stabilisiert.
Geht man davon aus, dass der Wohlstand steigt oder ist dann schlicht das Ende der Möglichkeit erreicht?
Oder wurde schlicht und einfach nur der Abfall der Geburten projiziert?
Das muss man sich ja aus irgendwelchen Gründen so zusammengereimt haben... würde mich mal interessieren welche das sind.

Tatsächlich, hab ich auch eine Wurst Käse Variante mit 18 Milliarden gefunden.


melden

Die Zukunft der Menschheit

12.08.2018 um 18:13
Yooo schrieb:Wobei mir irgendwie nicht klar ist, warum angenommen wird, dass die sich stabilisiert.
Basierend auf Faktoren wie Lebenserwartung und Reproduktionsraten, wurde diese Prognose von Demografieforschern vor allem damit begründet, daß mit der zuvor jährlichen expotentiellen Wachstumsrate von 2,1% der Höhepunkt dieser Entwicklung bereits im Jahr 1962 erreicht wurde und die jährliche Wachstumsrate heute mittlerweile "nur" noch bei 1,2% liegt und davon ausgehend bis zum Jahr 2100 sogar auf nur noch 0,1% pro Jahr runter gehen soll womit das weltweite Bevölkerungswachstum ein stabiles Level erreicht hätte.

Es wäre nach Schätzungen der Vereinten Nationen sogar möglich, daß auf dem Planeten nach diesen Prognosen niemals mehr 12 Mrd. Menschen glechzeitig leben werden.

Natürlich sind solche Hochrechnungen niemals in Stein gemeißelt und es gibt auch von wissenschaftlicher Seite kritische Stimmen, wie hier:

http://www.faz.net/aktuell/wissen/die-bevoelkerungsexplosion-wird-schwaerzer-bis-12-3-milliarden-menschen-13161136.html

Besonders die afrikanische Bevölkerungsentwicklung aber auch Differenzen in anderen regionalen Populationsentwicklungen wird hier gewichtet und zusätzliche Faktoren wie Sterberaten und Wanderungsbewegungen in den Fokus gerrückt.

Die deutsche Stiftung Welbevölkerung (DSW) veröffentlichte zudem aktuelle UN-Prognosen, die neben dem Wachstumsrückgang auch viel drastischere Szenarien in den Bereich des Möglichen werfen:

Die ­Projektionen­ der Vereinten ­Nationen­ zeigen,­ welchen­ Einfluss­ die­ Fruchtbarkeitsrate­ auf die­ Bevölkerungsentwicklung ­hat.­ In­ der
­mittleren­ Variante­ gehen­ die­ UN­ davon­ aus, ­dass­ die­ weltweite­ durchschnittliche­ Kinderzahl­ pro­ Frau­ von ­heute­ 2,5­ bis­ zum Jahr ­2100 ­auf
­voraussichtlich­ zwei­ Kinder sinken ­und­ die­ Weltbevölkerung ­auf 11,2­ Milliarden­ Menschen ­steigen­ wird.­ Wenn ­die­ Kinderzahl­ nur um ­0,5­ niedriger liegen ­sollte,­ würde­ die­ Welt­bevölkerung­ dann ­auf 7,3­Milliarden­ Menschen­ zurückgehen.­ Bliebe­ die­ Kinderzahl­ pro­ Frau­ jedoch­ bis­ 2100­ konstant­ auf heutigem­ Niveau, würden­ dann­ mehr als­ 26­ Milliarden­­ Menschen ­auf auf dem Planeten leben.


https://www.dsw.org/wp-content/uploads/2018/06/Weltbevölkerung_final.pdf

Letztlich hängt es immer davon ab in welche Richtung sich die entscheidenden Stellschrauben drehen und von welchen Faktoren diese beeinflusst werden.

Meiner Meinung nach ist aber dennoch (auch) die Ressourcenverteilung ein wesentliches Problem, welches in der Zukunft eine noch viel tragendere Rolle einnehmen wird.


melden

Die Zukunft der Menschheit

12.08.2018 um 18:56
Libertin schrieb:Meiner Meinung nach ist aber dennoch (auch) die Ressourcenverteilung ein wesentliches Problem, welches in der Zukunft eine noch viel tragendere Rolle einnehmen wird.
Wenn der Wohlstand dort steigt wo heute noch eine "echte" Bevölkerungspyramide ist, wird ja mit an Sichherheit grenzender Wahscheinlichkeit alles gut gehen, zumindest was die reine Bevölkerungszahl angeht.
Es ist ja praktisch in jedem Staat mit etwas Wohlstand so, dass die Pyramide einen Bauch hat oder fast schon auf dem Kopf steht.
Jedoch hat das auch einen negativen Effekt, mit steigendem Wohlstand, steigt auch die Umweltbelastung pro Kopf.
26 Milliarden arme Menschen oder 12 Milliarden Yuppies bis 2100 - kann man jetzt knobeln, was schlimmer wäre. :D


melden

Die Zukunft der Menschheit

12.08.2018 um 19:06
@NordicStorm
Ich glaube kein Lied kann die Zukunft so gut vorhersagen wie dieses schöne alte Lied:
Youtube: Zager and Evans - In The Year 2525

Für mich gibt es für die Menschheit nur 2 Zukunftsprognosen:
Wir haben eine gute Zukunft
Wie haben keine Zukunft.
Dazwischen gibt es nichts. Für mich ist es ein Fakt dass wir nicht ewig so weiterleben können wie bisher.
Entweder WIR verändern uns oder WIR gehen unter. Mit "wir" meine ich aber alle 7.4 Milliarden Menschen. Ich denke es gibt schon Ideen und Technologien, die in einer Schreibtischschublade rumliegen und nur darauf warten, in Aktion treten zu können. Aber auf der anderen Seite, und da will ich auch gerne mal die deutsche Regierung ansprechen: was bringt es wenn wir Deutschen (wiedermal) versuchen eine Vorreiterstellung im Bezug auf Elekromobilität, erneuerbare Energien usw. einnehmen, wenn z.B. Asien (wo die Hälfte der Weltbevölkerung übrigends lebt) nicht mitzieht und ihren Müll immernoch ins Meer kippt? (als Beispiel Indien und China)
Alles was jetzt momentan im Bezug auf Klimaschutz abläuft, ist eher ein kleiner Funken der versucht unsere Zukunft zu erhellen. Was aber wir brauchen ist ein richtiges Leuchtfeuer das uns den Weg weist. Uns allen.
Solange aber auch noch Konflikte gibt (als Beispiel Afrika mit Flüchtlingen)
Aber auf der anderen Seite: was bringt es wenn wir auf der Erde "Supermächte" haben die eher Geld für Waffen ausgeben anstatt dass sie ihre beträchlichen Ressoucen benutzen für den Planeten bringt es nichts, wenn ein paar Staaten versuchen die Welt zu retten.
Solange es folgende Faktoren gibt, sehe ich schwarz für eine gute Zukunft:
Religionskriege
Massenflucht
Überbevölkerung (Ich kann immer nur den Kopf schütteln wenn man in der Werbung die hungernden Kinder aus Afrika sieht wo sie nichts zu essen haben aber Kinder müßen sie zeugen.....)
Hass und Vorurteile gegenüber anderen Ländern
Das andere Video hier unten glaube ich erklärt alles.
Hier noch etwas für den Abschluss (Hach das waren noch gute Zeichentrickserien :D )
Youtube: Blick in die Zukunft - Kindertrickfilm von 1982


Ps. Sorry dass ich Überbevölkerung in Afrika angesprochen habe aber das ist leider die traurige Wahrheit.


melden

Die Zukunft der Menschheit

12.08.2018 um 19:33
Den Kindertrickfilm, bzw das Video kenne ich auch. Sehr interessant und teilweise extrem realistisch.


melden

Die Zukunft der Menschheit

12.08.2018 um 19:33
Niederbayern88 schrieb:Wir haben eine gute Zukunft
Wie haben keine Zukunft.
Wahrscheinlich ist allerdings die Menschen werden weiter wursteln, ein Teil wird vielleicht sterben, anderorts werden sie sich anpassen und weitermachen. Wie kritisch der Klimawandel werden wird ist nicht absehbar, ob es reicht um die Menschheit an den Abgrund zu führen, eher unwahrscheinlich. Menschen lebten und leben teilweise auch unter extremen Bedinungen.
Niederbayern88 schrieb:Ps. Sorry dass ich Überbevölkerung in Afrika angesprochen habe aber das ist leider die traurige Wahrheit.
Die Wahrheit ist halt auch, 10 Milliarden Menschen wie sie heute in Afrika leben, machen weniger Dreck als USA und Europa zusammen.


melden

Die Zukunft der Menschheit

12.08.2018 um 19:37
@taren
10 Milliarden Menschen in Afrika? Hmmm. Ein wenig viel wenn man bedenkt, dass in Afrika heute ungefähr "nur" 1.3 Milliarden.
Naja ob sie weniger Dreck machen.... ähm das kann man so oder so sehen. Ich bezweifle dass in Zentralafrika es sowas wie eine Kläranlage usw. gibt.
Aber egal. Die Zukunft besteht nicht nur aus Afrika :D

Glaube aber ehrlich gesagt auch, dass wir in den nächsten Jahrzehnten eine unglaubliche Katastrophe erleben werden, die Abermillionen Menschen auslöschen wird.

SpoilerUnd dabei meine ich nicht Thanos der mit den Finger schnippt :D


melden

Die Zukunft der Menschheit

25.08.2018 um 13:59
Warum wird ein großräumiger, langanhaltender Stromausfall (Blackout) für die "Zukunft" ausgeschlossen?
Die riesige Abhängigkeit vom el. Strom scheint wohl niemand so recht bewusst zu sein?

Oder gehört so ein unvorstellbares Scenario, so ein 'Supergau' in die Kategorie. "was nicht sein darf - kann nicht sein"?
Die Auswirkungen sind so verheerend Bevölkerungsreduzierend, dass niemand daran denken mag.

Deshalb schreibt auch hier niemand darüber !!


melden

Die Zukunft der Menschheit

25.08.2018 um 14:43
Niederbayern88 schrieb am 12.08.2018:Ich bezweifle dass in Zentralafrika es sowas wie eine Kläranlage usw. gibt.
Die hygiene Bedingungen sind doch irrelevant, das interessiert das Klima herzlich wenig.
Es geht nur um CO2 und andere Schadstoffe aber auch die Zerstörung der Natur bzw des Ökosystems,
ob sich die Menschen aufgrund schlechter Hygiene irgendwas einfangen und daran sterben ist dafür unwichtig.

Es geht auch um den biologischen Fußabdruck, bzw der Biokapazität, die ist von Land zu Land unterschiedlich.
Eine Wüste kann logischerweise weniger Tiere (daher auch Menschen) aus sich selbst heraus halten als viel grün und dazwischen Städte so wie in Deutschland.
Wir sind eigentlich auch schon total dicht bevölkert, eins der dichtest bevölkerten Länder der Erde aber wir können es uns auch immer noch eher leisten als ein Dubai, das fast nur eine große Wüste ist.
Russland hingegen kann es sich eigentlich Leisten dreck zu machen, sogar noch mehr als bisher, eigentlich kommen die zumindest mittelfristig ja auch noch vergleichsweise glimpflich mit dem Klimawandel klar, es gibt zumindest einiges das dafür spricht.
Die betroffendsten Länder sind natürlich die wo es schon vorher schwer war zu überleben oder die überschwemd (ok, da wird D auch von betroffen sein) werden.
Wenn man ein Familien Mensch wäre, der Generationen voraus denkt, müsste man sich eigentlich auf die Socken nach Russland machen...


melden
Anzeige

Die Zukunft der Menschheit

25.08.2018 um 20:53
Rao schrieb am 09.08.2018: denn es sind die Ärmsten, die sich am stärksten vermehren
Ich denke das liegt an der früheren denkweise eines menschen, mehr Kinder- mehr reichtum-mehr macht (siehe Potenz)
Wikipedia: Potenz
Heute ist das gegenteil der fall, mehr kinder - mehr armut-weniger macht


melden
638 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt