Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Zukunft der Menschheit

203 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Erde, Menschheit, Ressourcen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Zukunft der Menschheit

17.09.2019 um 19:06
Herr Rao, Hier im Thread geht es mehr um die ZUNFT! Möglicher Weise wird ein üppiger Verkehr wie heute reduzieret sein.

Zu den Dachbegrünungen mit Nutzpflanzen sagt Du Garnichts? In der Not werden Schrägdächer dann auch dafür begradigt.
Über die Anfänge in aller Welt berichten ja die Medien


1x zitiertmelden

Die Zukunft der Menschheit

17.09.2019 um 19:07
@OpaKlaus

gibt es hier vielleicht einen weniger verseuchten Thread, wo es mehr ums Thema geht ?
Diese landwirtschaftliche Erörterung über Mühsal und techn. Fortschritt ist ermüdend, nicht ohne Witz zwar, aber doch letztlich reine Unterhaltung und Zeitvertreib. Ich geh jetzt mal Angeln.


melden

Die Zukunft der Menschheit

17.09.2019 um 19:08
@Auchganznett
na dann "angle" Dir mal ne Flasche Bier. prost!


melden

Die Zukunft der Menschheit

17.09.2019 um 19:30
Thema hier eröffnet. "Die Zukunft der Menschheit"
Von NordicStorm 9.8.2018:
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"mir geht es um folgendes:
Ich mache mir Gedanken darüber, wie die Zukunft der Menschheit aussehen wird, speziell bezogen auf die Ressourcen unseres Planeten.
Die Bevölkerung wächst und wächst, es wird immer mehr modernisiert, die Technologie verbessert und geforscht.

Nur bin ich der Meinung, das die Menschheit, bzw. diese Menschen, welche die Möglichkeit haben, wirklich was zu ändern an der Verschwendung von Ressourcen, nicht "sieht", was für Folgen das ganze auf uns Menschen und die Erde hat.

2050 "könnte" es schon passieren, dass wir weit über die 9 Milliarden Menschen hinausschießen.
Nahrung wird irgendwann nur noch künstlich(?) hergestellt, immer mehr Chemie an Anbauten etc."
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Zu diesen Gedanken von NordicStorm sind hier 183 Beiträge eingegangen.
Was @Auchganznett da zu meckern hat, versteh ich nicht.


melden

Die Zukunft der Menschheit

17.09.2019 um 20:29
Zitat von OpaKlausOpaKlaus schrieb:Zu Indoor Fleischbeschaffung gehören alle Art Mästereien unter Dach.
Es ist nur eine Frage der Zeit und des Bedarfs, dass solche auch eines Tages mehrstöckig errichtet werden
https://www.spiegel.de/video/china-ein-hochhaus-fuer-schweine-video-99017543.html
Bei 13 Stockwerken sind wir aktuell in der Schweinemast in China, wer weiß vielleicht sind wir anderswo schon höher.


melden

Die Zukunft der Menschheit

17.09.2019 um 20:33
Aus der Erfahrung mit Chefetagen weiss ich: Die grössten Schweine gedeihen in den obersten Stockwerken.


melden

Die Zukunft der Menschheit

17.09.2019 um 20:42
ist es fies wenn ich sage: das geht mich nix mehr an ?

was juckts mich ? :D

wenn meine lichter ausgehen , endet diese existenz für mich

reitet den planeten doch in die scheisse


melden

Die Zukunft der Menschheit

17.09.2019 um 20:45
@Dr.Manhattan
Jo, wenn man keine Nachkommen hat, kann es einem scheißegal sein.
Ist wie auf dem Bahnhofsklo. Ich scheiße alles voll und pisse daneben, was juckt mich wer da noch kommt.


melden

Die Zukunft der Menschheit

17.09.2019 um 20:51
@Ayashi

ich bin stubenrein ^^

ka ja sogesehen hat es was mit globalem anstand zu tun

was weiss ich ?

der lesch meinte mal , der mensch ist so im denken , dass er nur aus katastrophen lernt ^^

also vielleicht ganz gut wenns mal kracht


1x zitiertmelden

Die Zukunft der Menschheit

17.09.2019 um 21:01
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:dass er nur aus katastrophen lernt ^
Da hat er nicht ganz unrecht. Im Grunde müssen wir erst mal auf die Fresse fallen um zu kapieren.
Nach WW2 war ja "nie wieder Krieg" angesagt, hat sich aber recht schnell wieder geändert.

Jede Generation müsste also auf die Fresse fallen um dauerhaft zu lernen.


1x zitiertmelden

Die Zukunft der Menschheit

17.09.2019 um 21:15
Zitat von AyashiAyashi schrieb:Da hat er nicht ganz unrecht. Im Grunde müssen wir erst mal auf die Fresse fallen um zu kapieren. Nach WW2 war ja "nie wieder Krieg" angesagt, hat sich aber recht schnell wieder geändert. Jede Generation müsste also auf die Fresse fallen um dauerhaft zu lernen.
Von irgend etwas ist die Menschheit seit ewig "bekifft" (vom "Opium fürs Volk"?) und immun gegen jegliches LERNEN.


melden

Die Zukunft der Menschheit

17.09.2019 um 21:25
Zum Thema "Die Zukunft der Menschheit" versuchen ja besonders neue Parteien auf Stimmenfang zu gehen und versprechen
"das Blaue vom Himmel" was sie niemals erfüllen können - nur um mit Ohrenschmeicheleien Stimmen zu gewinnen.
Da werden völlig utopische überzogene Programme aufgestellt, die sich niemals finanzieren lassen.
Das Volk gibt zu gerne seine Verantwortung in andere Hände und merkt total blauäugig nicht,
dass das Volk letzten Endes doch die Suppe auslöffeln muss, die die "Verantwortlichen" eingebrockt haben.
Ja ja so doof können Menschen wirklich sein.


melden

Die Zukunft der Menschheit

17.09.2019 um 21:57
Was soll dieser Unsinn denn mit dieserm "Agrae/Gartenbau" Wahnsinn bewirken?

Wird doch jetzt schon genug "Entsorgt."


melden

Die Zukunft der Menschheit

17.09.2019 um 22:45
@Auchganznett
Hey auchganznett, was meckerst du denn rum ?

Wir produzieren, teilweise mit fast schon lächerlichem Aufwand, Stoffe, die als Lebensmittel nicht mehr wirklich taugen. Die industrielle Produktion von Lebensmitteln und deren industrielle Verarbeitung sind an einigen Stellen bereits eklig. Die fetten Schweine sitzen oben. Was kümmern mich die Probleme der Menschen nach mir ?
Der Wissenschafts-Papst für Nullchecker hat gesagt, der Mensch lernt nur aus Katastrophen.
Der weise alte Mann, lässt seine Antwort auf alle Fragen einfach nie raus.
Ja, was ist denn diese ominöse Gras, was zwischen den Generationen wächst und die Menschen immer wieder bei Null anfangen lässt.
Der Glaube an den eigenen Makel ?

Dies soll eine Zusammenfassung sein, der Posts seit 19:30

Fehlt nur noch der Hinweis von @Fedaykin, dass bereits megamäßig produziert wird und eine pervers großer Teil in die Tonne gekippt wird, von der man aber nichts nehmen darf, weil sie meinst auf dem Gelände des Supermarktbetreibers steht und die Afrikaner einen zu weiten Anfahrtsweg haben.

Prost !


melden

Die Zukunft der Menschheit

18.09.2019 um 10:15
Zitat von OpaKlausOpaKlaus schrieb:Zu den Dachbegrünungen mit Nutzpflanzen sagt Du Garnichts? In der Not werden Schrägdächer dann auch dafür begradigt. Über die Anfänge in aller Welt berichten ja die Medien
Mit den begradigten Dächern gibt es dann spätestens im nächsten Winter, wenn es ordentlich schneit und mal zwei Meter Schnee (mit entsprechendem Gewicht) auf den Flachdächern liegen, fette Probleme. Denn wenn der Hausbesitzer dann nicht auf Zack ist und sofort (und bei Dauerschneefall alle paar Stunden) räumt, stürzt ihm unter Umständen das Dach ein. Besser gegen Nässe gedämmt als ein normales Dach muß ein Flachdach ohnehin sein, und wenn man dann noch Pflanzen mit bohrenden Wurzeln drauf wachsen lassen will... bin gespannt wieviele Hausbesitzer sich diese Kosten und ständige Arbeit antun, denn an denen bleibt alles hängen.

Es gibt gute Gründe, warum in gemäßigten bis kalten Ländern Spitzdächer üblich sind, die Regen und Schneemassen abrutschen lassen, und Flachdächer nur in südlichen Ländern, wo es äußerst selten schneit.


melden

Die Zukunft der Menschheit

18.09.2019 um 10:41
Dacheinstürze bei Flachdächern, man denke an die eingestürzte Schwimmhalle vor einigen Jahren, gab es bekanntlich mehrfach, meistens durch Schneegewichte im Winter. Flachdach in Leichtbauweise (Holz oder dünne Metallstreben) taugt einfach nichts für einen schneereichen, normalen europäischen Winter. Außer es ist so konstruiert, daß es bei Schneefall leicht geräumt werden kann, sprich leicht zugänglich und gefahrlos zu betreten ist, und das sind viele dieser Dächer nicht mal.
Unfälle bei Leuten, die (zu flach geratene) Dächer abräumen wollten und dabei abgestürzt sind, gibt es übrigens genauso in jedem Winter. Traditionell besonders schneereiche Gebiete kann man im Stadtbild mühelos an ihren Dachformen erkennen, je mehr Schnee im Winter, um so spitzer die Dächer, wie es z. B. in Franken der Fall ist.


melden

Die Zukunft der Menschheit

18.09.2019 um 12:23
@Auchganznett

Sorry aber auf dem Niveau braucht man gar nicht Diskutieren.

Man kann das Thema ernsthaft angehen oder so infantil wie Opaklaus und du ..

@Rao

Glückwunsch du scheinst der einzige im Thread zu sein der scheinbar weiß wie LAndwirtschaft funktioniert und welche Faktoren berücksichtigt werden müssen, von daher besteht da sogar noch Diskussionspotential.


melden

Die Zukunft der Menschheit

18.09.2019 um 13:23
Ich glaube, dass wir einmal in riesigen Raumschiffen im All leben werden und nicht mehr auf der Erde... dort oben könnte man genügend Lebensraum unter Kuppeln mit Grün und Bäumen und Pflanzen schaffen...

...oder vielleicht so: Man lebt oben in den Raumschiffen und kommt nur für die Freizeit und Urlaubswünsche auf die Erde und der Planet wird ansonsten sich selbst überlassen...

...Resourcen werden hauptsächlich auf Asteroiden abgebaut, nicht mehr auf der Erde... oder auf den Monden des Sonnensystems...

...die Energie wird direkt von der Sonne abgezapft... möglich wäre hier bspw. eine Dyson-Sphäre, die momentan rein theoretischer Natur ist. Dyson selber bezeichnete später seine "Sphäre" als ein von ihm gemachter "joke"... allerdings haben sich dann später noch andere darüber Gedanken gemacht.

...womit wir so ziemlich den Typ 2 einer Zivilisation erreicht hätten... womit wir in der Lage wären, die gesamte Energie des Zentralsterns für uns zu nutzen.


Weiterführende Informationen dazu:

Wikipedia: Kardaschow-Skala
Wikipedia: Dyson-Sphäre


1x zitiertmelden

Die Zukunft der Menschheit

18.09.2019 um 14:22
Zitat von moricmoric schrieb:Ich glaube, dass wir einmal in riesigen Raumschiffen im All leben werden und nicht mehr auf der Erde... dort oben könnte man genügend Lebensraum unter Kuppeln mit Grün und Bäumen und Pflanzen schaffen...
Warum sollte man die Erde aufgeben zugunsten von L 5 Kolonien.

der Film interstellar hat das schon mehr oder weniger schlecht umgesetzt.
Zitat von moricmoric schrieb:...oder vielleicht so: Man lebt oben in den Raumschiffen und kommt nur für die Freizeit und Urlaubswünsche auf die Erde und der Planet wird ansonsten sich selbst überlassen...
Wäre eine rein Moralische Ausrichtung. Arhtuc Clark 3001..
Zitat von moricmoric schrieb:...die Energie wird direkt von der Sonne abgezapft... möglich wäre hier bspw. eine Dyson-Sphäre, die momentan rein theoretischer Natur ist. Dyson selber bezeichnete später seine "Sphäre" als ein von ihm gemachter "joke"... allerdings haben sich dann später noch andere darüber Gedanken gemacht.
Die Dyson Sphere ist ja auch nur ein Konstrukt, du meinst eher den Dyson Schwarm, Ring.


melden

Die Zukunft der Menschheit

18.09.2019 um 21:40
hi @all...

Ich habe nun alle 10 Seiten durchgelesen.
Ein interessantes Thema, wie ich finde.
Drum auch meine Gedanken dazu:

Seitenweise wurde hier diskutiert, daß die Erde 10, 12 oder auch 15Mrd Menschen in Zukunft ernähren könnte. Die Recourcen und auch der Platzbedarf sollte reichen. Es wird spekuliert und gemutmasst wieviele Stockwerke oder Dächer oder Verkehrsinseln bepflanzt werden könnten....

Doch mir brennt sich geradezu eine Frage auf: Wenn denn die Erde dazu in der Lage ist, ist es denn dann auch der Luxusverwöhnte teil der Menschheit? Oder anders gefragt: Wenn viele hier der Meinung sind, es wäre möglich in einigen Jahren 12 oder 15Mrd Menschen zu ernähren, warum schaffen wir es dann heute nicht, ca. 8Mrd Menschen zu ernähren?
Derzeit verhungern jährlich ca. 9Millionen Menschen. Das entspricht ca. alle 3 sec. einem.
Und das traurige ist, daß dieses eben genau jetzt passiert und nicht irgendwann in ferner Zukunft.

Wir karren Erdbeeren von Spanien nach Europa, nur weil wir eben diese im Winter essen wollen, Die Bananen holen wir aus Costa Rica, Zitrusfrüchte aus Chile... und das tonnenweise, über die hälfte davon landet im Müll, weil es vielleicht irgendwo nen braunen Fleck hat. Wenn ihr mich fragt, werden "wir", also die Luxusverwöhnten Europäer, Amis und dergleichen, nie von unserem Ross herunter steigen und freiwillig unseren Luxus eintauschen gegen Nahrung für alle.

Meine Antwort also zur Frage unserer Zukunft:

Die Bevölkerung wird mehr und mehr, das frucht- und bewohnbare Land durch die Klimaveränderung aber immer weniger. Dadurch wird es immer mehr Spannungen geben, Konflikte, Bürgerkriege und dergleichen. Immer mehr Flüchtlinge erreichen Europa, bis Europa die Schotten dicht macht, es wird schliesslich ungemütlich für uns.
Dann wird es nicht lange dauern, bis die ganzen Flüchtlinge, vertrieben von Hunger, Krieg, Überschwemmungen und Verwüstung bis hin zu Aussichtslosigkeit, anfangen werden Europa zu überrennen.
Ich könnte mir vorstellen, daß dieses Szenario zum Kollaps der zivilisierten Länder führt. Jeder nimmt sich was er will, die Kriminalität regiert plötzlich, plünderungen beginnen. Also auch bei uns beginnen langsam hungersnöte, Platzmangel bis hin zu Stromausfällen und dem Zusammenbruch öffentlicher Strukturen. Bereits nach wenigen Wochen ohne Strom herrscht in Deutschen Städten das Recht des stärkeren.

Beginn der Anarchie... Ab hier beginnt sich die Menschheit selbst zu dezimieren und die Natur kann sich erholen... bis zur nächsten Hochkultur.

Okay, sehr weit ausgeholt mit sehr viel Phantasie, aber für mich vorstellbar...

Gruß Markus


1x zitiertmelden