Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 09:03
Die Frage ist ja aber, ob veganismus den tieren und der umwelt etwas bringt.


melden
Anzeige

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 09:03
woertermord schrieb:Eis:

Avocado
Kokosmilch
Zucker

In den Mixer und Gefrierfach. Schmeckt ähnlich wie Pistanzieneis.
Hört sich sehr lecker an! Werd ich mal probieren.

Ich kenne da auch ein leckeres Rezept:

2 geschälte, gefrorene Bananen
1 Löffel Kakaopulver
Und nach Bedarf Milchersatz (ich nehme hierfür gerne Haselnussmilch oder was grad offen ist)

Gefrorene Bananen und Kakaopulver im Mixer mischen, Milchersatz nach gewünschter Cremigkeit hinzu - fertig!
Finde es schmeckt nicht allzu sehr nach Banane und Kinder lieben es.
Ich weiß leider nicht mehr wo ich das Rezept mal gelesen habe.

------------

Eine super Seite für Backrezepte, die ich wirklich empfehlen kann:

Cakeinvasion

https://cakeinvasion.de/rezeptuebersicht/

Probiert habe ich schon einige Rezepte, z.B.:

Einfache Franzbrötchen

Apfelkuchen mit Streusel (sehr sehr lecker!)

Die besten Brownies überhaupt (kommen überall sehr gut an!)

Sie hat wahnsinnig viele Rezepte (auch für Brot). Jedes Mal ein voller Genuss!


melden

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 09:05
Shionoro schrieb:ob veganismus den tieren und der umwelt etwas bringt.
Ja, das ist sogar eine sehr wichtige Frage.

Aber warum sollte es nichts bringen?


melden

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 09:08
@Bundeskanzleri

Weil man lediglich eine subkultur bleibt.
Das ist ähnlich wie bei anderen Aktivismen. NAtürlich kann ich selber meinen Müll trennen und auf mein Konsumverhalten achten, aber letztendlich gibt es signifikante änderungen nicht, weil ein kleiner Teil der Gesellschaft, den es eben interessiert, mitmacht.

Die gibt es meist nur wegen gesetzesänderungen oder weil sich wirklich die Rahmenbedingungen ändern.


melden

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 09:11
durch mülltrennung machst du was richtig, damit veränderst du nichts


melden

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 09:12
@Shionoro

Das ist grundsätzlich richtig, vor allem natürlich global betrachtet.

Andererseits gibt es solche Gesetze oft auch nur, wenn von solchen Subkulturen (was es meines Erachtens schon nicht mehr ist) ein gewisser Druck kommt.

Diese Debatte über Ferkelkastration, Tiertransporte etc. kommt doch nur durch Konsumverweigerung sowie Infos von Vereinen wie Peta oder anderen Aktivisten ins Rollen.

Den Ottonormalverbraucher interessiert das doch höchstens kurz, solange es über den Bildschirm flimmert ist es furchtbar, aber wenn Waldi danach wieder sein Fleisch bekommen kann, ist alles wieder vergessen.


melden

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 09:14
Shionoro schrieb:aber letztendlich gibt es signifikante änderungen nicht, weil ein kleiner Teil der Gesellschaft, den es eben interessiert, mitmacht.
Das denke ich auch manchmal, aber manchmal wird mit bewusst, dass jeder einzelne doch mehr beitragen kann als zuerst offensichtlich.

Mein Partner isst viel weniger Fleisch und Milchprodukte seitdem er mich kennt.
Meine beiden Kinder werden mit einem anderen Bewusstsein für ihre Ernährung aufwachsen, als ich zum Beispiel.

Nicht wenige Freunde von mir beschäftigten sich mit dem Thema und versuchen nun auch öfters vegane Rezepte oder keinen Fleisch mehr aus dem Supermarkt zu kaufen usw. Das ist auch schon eine Verbesserung!

Die "großen" Veränderungen sieht man erstmal nicht, aber das ist am Anfang doch immer so.
Ich denke schon, dass die nächsten Generationen in dem Bereich "bewusster" werden.
Meine Kinder werden jedenfalls ganz sicher wissen woher was kommt ;)


melden

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 10:40
Bundeskanzleri schrieb:Z.B. eine Sache ersetzen
Ich muss dazu sagen, dass jetzt keine antwort oder kritik oder sonst was an einen bestimmten beitrag, sondern allgemein gehalten.

Ich persönlich finde dieses "ersetzen" schrecklich. Ich ersetze nichts sondern ich erweitere und ich verändere. Bei einem veganen burger ersetze ich nicht den fleischpatty durch nen gemüsepatty.... ich probiere was anderes aus, experimentiere, erweitere meine rezepte. Ich hab die erfahrung gemacht, dass es auch eher besser ankommt, wenn man so komuniziert, als wenn man von ersatz spricht. Ersatz ist so..... weiß ich nicht.


melden

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 10:50
Hat jemand paar Tipps was man so als Fleischersatz (sorry @gastric) auf den Grill hauen kann. Wir haben 3 Veganer zu Besuch, die mit Freunden mitkommen und denen wir natürlich auch was anbieten wollen außer Salat, Reis und Kartoffeln.

Habe letzte Woche schon einmal ein bisschen herumexperimentiert, aber als Fleischesser kann ich das schwer beurteilen, ob das nun normal schmeckt oder einfach schlecht zubereitet ist


melden

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 11:14
@BucsandSox
:D man ey :D

Aber was definierst du unter fleischersatz? Muss es "fleischig" sein? Geht nicht bspw auch je nach geschmack spargel, gefüllte tomate/paprika/riesenchampi/kartoffel (und was man nicht noch alles füllen kann :D ), zucchinistreifen, aubergine, mais ectpp in verbindung mit bspw gegrilltem brot und nem veganen dip (humus mit kräutern reicht meistens schon)? So ziemlich alles an gemüse kann mehr oder weniger auf dem grill landen.

Ich persönlich bin fan von "grillpizza". Pizzasteinchen aufn grill, selbsgemachte pizza oben drauf..... geilo :D


melden

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 11:53
Quasi ne Imitation. Man kennt ja das normale Sonntagsessen. Fleisch, Gemüse und Kartoffeln. Gemüse etc ist alles da, darum kümmert sich meine Frau. Salate etc auch. Paprika, Zucchini usw geht ja auch auf den Grill. Aber ich dachte da eher an vegane Würstchen aus Soja oder Seitan etc.

Was quasi auch in der Konsistenz so wie das Stück Fleisch ist. Der Hingucker quasi. Das Highlight und drumherum das Gemüse


melden

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 12:01
@BucsandSox
Bei sowas fällt mir nur das gerade gehypte "beyond meat" ein. Hab ich hier allerdings noch nirgends gesehen. Alles andere..... naja ist geschmackssache und vom hersteller abhängig, was davon man nun wirklich mag. Quorn ist da wohl noch ein hersteller, der den geschmack von einigen recht gut trifft und was in den meisten größeren supermärkten mittlerweile kaufbar ist. Davon ist aber nicht jedes produkt vegan, also lesen :D


melden

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 12:07
OK, danke. Dann werd ich noch bissl ausprobieren.


melden

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 15:01
Areela schrieb:Nicht wenige Freunde von mir beschäftigten sich mit dem Thema und versuchen nun auch öfters vegane Rezepte oder keinen Fleisch mehr aus dem Supermarkt zu kaufen usw. Das ist auch schon eine Verbesserung!
Als ich vor Jahrzehnten anfing vegetarisch zu essen, war es noch sehr schwierig, "Fleischersatz" zu bekommen. Die Hersteller experimentierten noch und wenig schmeckte. Aber es ging mir schon damals nicht um Ersatz.
Durch mein Eßverhalten ist meine Frau ganz ohne Zwang so nach und nach zur Vegetarierin geworden, kann heute gut vegetarisch und vegan kochen.
Eine Tochter von uns isst jetzt auch öfter vegetarisch und deren Tochter ist reine Vegetarierin. Abgeguckt, probiert und für gut befunden.
Allgemein nimmt die Menge an Vegetariern/Veganern zu.

So manchen Besucher haben wir erstaunt, wenn wir nach dem Essen sagten: "Das war kein Fleisch".
Dafür hat es allerdings eine lange Zeit des Ausprobierens gebraucht.

Für den Grill gibt es heute reichlich, was man drauflegen kann. Aber ich mag immer noch gern gegrilltes Gemüse aller Art.
So hab ich eigentlich angefangen.


melden

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 15:58
BucsandSox schrieb:Hat jemand paar Tipps was man so als Fleischersatz (sorry @gastric) auf den Grill hauen kann.
Grillen ohne Fleisch ist anspruchsvoller. Fleisch schmeckt schon alleine, weil es Fleisch ist (wenn man das grundsätzlich mag). Lege ich eine Zucchini auf den Grill, ist das für sich betrachtet eher langweilig.
Wer schmackhaft vegan kochen möchte, muss da einfach mehr Aufwand und know-how rein stecken, damit es vergleichbar gut schmeckt.

Die meisten Fleischersatzprodukte für den Grill sind meiner Meinung was für Enthusiasten. Ich probiere das immer mal wieder, aber ich habe noch kein akzeptables veganes Würstchen oder ähnliches gegessen. Wobei ich gerne Gemüse esse und nichts gegen vollständige Gemüsemahlzeiten habe. Nur sollte man nicht Gemüse wie Fleisch zubereiten.

Was auch gut auf dem Grill funktioniert, sind Pilze. Die haben schon für sich einen hinreichend vollmundigen Geschmack. Ansonsten ist es eine Frage der Würzung und des Zusammenspiels.
NONsmoker schrieb:So manchen Besucher haben wir erstaunt, wenn wir nach dem Essen sagten: "Das war kein Fleisch".
Zum Beispiel? Das einzige, dass bei mir bei einer Blindverkostung (also ohne dass ich es wusste) einigermaßen durchgegangen ist, war ein veganes Gulasch. Die Konistenz war seltsam, aber es war halt gut gewürzt.
Klar, irgendwas stark gewürztes und hackfleischähnliches kann man vermutlich hinbekommen.

Aber warum? Ich finde gut schmeckendes Gemüse, das auch wie Gemüse und nicht wie Fleisch aussieht, ehrlicher. Und welcher eingefleischte Fleischesser wird mit einem Tofuwürstchen glücklich, nur weil es ähnlich aussieht und ggf. einigermaßen ähnlich schmeckt?


melden

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 16:24
kleinundgrün schrieb:Fleisch schmeckt schon alleine, weil es Fleisch ist
Ich finde, Fleisch schmeckt erst durch Gewürze. Rohes Fleisch schmeckt doch nicht.
Gehacktes ohne Gewürze?
kleinundgrün schrieb:Zum Beispiel?
Da ist mir noch ein Hackbraten in Erinnerung, den meine Frau so toll hingekriegt hat.
kleinundgrün schrieb:Das einzige, dass bei mir bei einer Blindverkostung (also ohne dass ich es wusste) einigermaßen durchgegangen ist, war ein veganes Gulasch. Die Konistenz war seltsam, aber es war halt gut gewürzt.
Dazu kommen mit etwas Öl Zwiebeln in einen Topf , werden leicht geschmort, etwas dunkle angerührte Bratensoße. Kleingeschnittene Champignons werden angebraten. Dann das schon gewürzte Gulasch dazu. Leicht aufkochen, evtl. noch gewürzmäßig abschmecken.
Salzkartoffel dazu und ein Salat.
Also, wenn man selber noch was macht, wirds besser.

Für uns ein Sonntagsgericht.
Nebenbei: Ich komme aus einer Zeit, als es Fleisch nur an Feiertagen gab. Das haben wir tatsächlich überlebt :)


melden

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 16:33
NONsmoker schrieb:Rohes Fleisch schmeckt doch nicht.
Na ja, ich bin ja auch vom Grillen ausgegangen. Außer Salz braucht es da meiner Meinung nach nicht noch mehr und selbst das muss nicht unbedingt sein.
Hängt halt auch vom Fleisch ab.
NONsmoker schrieb:Ich komme aus einer Zeit, als es Fleisch nur an Feiertagen gab. Das haben wir tatsächlich überlebt
Ich auch. Und ich mag wie gesagt Gemüse und muss nicht ständig Fleisch essen. Ich mag nur keine Sachen, die "fast wie Fleisch" aussehen oder schmecken.
NONsmoker schrieb:Da ist mir noch ein Hackbraten in Erinnerung, den meine Frau so toll hingekriegt hat.
Na ja, Hackfleisch kann man in der Tat ersetzen, wenn es sich um ein Gericht handelt, das durch die Gewürze (im weitesten Sinne) lebt. Hackfleisch hat ja gerade nicht das Problem mit der Konsistenz.
Tofuwürstchen auch nicht unbedingt - aber da fehlt pur der Geschmack. Eine Tofu-Curry-"Wurst" könnte funktionieren, oder ein würziger "Würstchen"topf mit veganer Einlage.


melden

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 16:45
Ich bin schon so lange vom Fleisch weg.
Ich mache im Supermarkt einen Umweg um nicht an der Fleischtheke vorbei zu müssen, des Geruchs wegen. Da dreht sich mir der Magen um.

Ich hab früher gern Fleischwurst gegessen (kriegte man als Kind immer von der freundlichen Fleischerin gereicht).
Ein Kollege, der Metzger war, hat mir mal von der Herstellung erzählt, dann wars vorbei.
Ebenso Schwartemagen und ähnliches. Ich hab auf den Schlag aufgehört, das zu essen.

Trotzdem gönne ich allen Fleischessern ihren Genuß. Für mich ist das aber nichts mehr.

Die vegetarische Fleischwurst kann man vergessen. Schmeckt nicht.


melden

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 17:40
Habe jetzt mal ein paar Produkte ausprobiert, allerdings von meiner Frau selbstgemacht (und im 8-Augen Prinzig gescheckt). Es schmeckt zwar nicht wie Fleisch, aber es schmeckt. Ich würde es ohne Beanstandung essen. Das einzige ist die Konsistenz, da merkt man es schon etwas.

Im Endeffekt gehts mir ja nur darum, quasi nen Ersatz zu haben. Da ich die 3 Esser nicht kenne (es sind die Nichten unserer Freunde), wollte ich jetzt nicht nur Salat und Obst anbieten. Das klang mir so wie "Ihr esst doch eh nur das was Kaninchen essen".


melden
Anzeige
woertermord
Diskussionsleiter
Profil von woertermord
anwesend
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks

18.04.2019 um 18:10
gastric schrieb:Für einen proteinmangel muss man sich schon wirklich scheizze ernähren. Da reicht eine durchdachte und einigermaßen geplante vegane ernährung nicht aus.
Da bin ich auch deiner Meinung.
Dennoch hält sich das Argument, es wäre so viel Planung nötig um einen Nährstoffmangel zu vermeiden standhaft.
Hast du vllt ein paar wissenschaftliche Argumente für meine Bekannten?

Was ich mich auch Frage, was ist mit den Leuten los, die versuchen sich vegan zu ernähren und dann von Schlappheit und Beschwerden berichten?
Ich erkläre mir das mit individuellen körperlichen Bedürfnissen, aber auch könnte es Fälle von Einbildung sein.

@BucsandSox
Beim Grillen darf Nudelsalat nicht fehlen finde ich. Der geht ja auch locker vegan.
Glaube du machst dir da zuviele Gedanken. Als Veganer ist man doch idR schon zufrieden, wenn man überhaupt etwas angeboten bekommt, was man essen kann.^^

Wie hier ja auch mehrfach erwähnt wurde, es braucht nicht unbedingt einen "Ersatz" von Fleisch auch beim Grillen nicht. Als Veganer oder Vegetarier mag man entweder eh kein Fleisch, hat evt. Ekel davor und sich längst daran gewöhnt keines zu essen.


melden
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Parasitäre Zwillinge?112 Beiträge