Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Grenzen des menschlichen Verstandes

125 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschheit, Wissen, Verstand ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Grenzen des menschlichen Verstandes

14.02.2020 um 08:12
Zitat von T.RickT.Rick schrieb:Mathematik ist eine Sache, aber die Realität besteht nicht aus herumfliegenden Ziffern und Zeichen. (Außer man glaubt an "Matrix".)
Mathematik ist eine Übung in Logik, keine Naturwissenschaft.
Wenn ich in einer mathematischen Gleichung vom Wert 5 den Wert 6 abziehe, so habe ich ganz selbstverständlich den Wert -1.
Mach das mal mit sagen wir mal Schweinen in der Realität. Das negative Schwein möchte ich mal sehen. Negatives Geld währe lustig...
Ginge sogar noch mit Antimaterie-Schweinen. Auch da bleibt ein negatives (Antimaterie-) Schwein über. Die große Schweinerei in Form einer Riesenexplosion bei der Subtraktion (Realität: dem Kontakt) sieht die Mathematik aber nicht vor...
Ich hoffe mit dem kleinen Beispiel verdeutlicht zu haben dass Mathematik als Profession und ihre Anwendung auf reale Vorgänge zwei verschiedene Schuhe sind.
Die schönste mathematische Berechnung kann ein rein theoretisches Konstrukt bleiben, weil sie in der Realität nicht vorkommt. Nicht vorkommen kann, weil die Natur anders funktioniert.
Selbst ein Genie wie Einstein hat das leidvoll erfahren mit seiner "Weltformel". Er hat sie stolz präsentiert, war offenbar zumindest zu diesem Zeitpunkt von ihr überzeugt. Dummerweise funktionierte die Realität irgendwie anders...
Wikipedia erwähnt sie zu Recht deshalb nur noch am Rande
Wikipedia: Weltformel
Übrigens ein schönes Beispiel dass auch Genies mal an die Grenzen ihres Verstandes kommen.
Zu Einsteins Ehrenrettung sei aber auch angemerkt, dass die Aufgabe "finde eine mathematische Erkärung für alles, was die Welt ausmacht und zusammenhält" kaum hätte größer sein können.


1x zitiertmelden

Die Grenzen des menschlichen Verstandes

14.02.2020 um 09:28
Zitat von NemonNemon schrieb:Ich wüsste nicht, was bildliche Phantasie für einen Beitrag leisten sollte.
Jedenfalls nicht, so lange diese bildliche Phantasie nicht etwas genauer beschrieben ist...


melden

Die Grenzen des menschlichen Verstandes

14.02.2020 um 19:07
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Das negative Schwein möchte ich mal sehen.
Die große Schweinerei in Form einer Riesenexplosion bei der Subtraktion ...
Diese Bilder im Kopf … :D
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Die schönste mathematische Berechnung kann ein rein theoretisches Konstrukt bleiben, weil sie in der Realität nicht vorkommt.
Nichtsdestotrotz hat die Mathematik als Instrument eine wichtige Funktion; mit ihr lassen sich abstrakte Strukturen und Systeme wie auch elementare Sachverhalte darstellen. In einigen Neurowissenschaften wird auch versucht, mit mathematischen Modellen die Mechanismen, auf denen die Informationsverarbeitung, Organisation und die mentalen Fähigkeiten des Nervensystems beruhen, zu begreifen.

Für die Kaffeepause oder zur Überbrückung der Wartezeit im Bushaltestellenhäuschen hier noch für alle Zahlenlover ein paar mathematische Rätsel zur Auslotung der eigenen Verstandesgrenzen.


melden

Die Grenzen des menschlichen Verstandes

16.02.2020 um 01:04
Zitat von NemonNemon schrieb:Was also bedeutet eigentlich in solch einer Formel das Gleichsetzen "="?
Zitat von NemonNemon schrieb:Nemon schrieb:
Wir müssten allmählich auch darauf zu sprechen kommen, was es mit der Masse als Energie-Äquivalent auf sich hat und in welchem Verhältnis eine Zeichen oder eine Formel eigentlich zu dem steht, was sie repräsentiert.
Was also bedeutet eigentlich in solch einer Formel das Gleichsetzen "="?
was steht dazu bei wikipedia:
In der Elementarteilchenphysik versteht man unter Annihilation (lat.: annihilatio „das Zunichtemachen“) den Prozess der Paarvernichtung (auch: Paarzerstrahlung), bei dem ein Elementarteilchen und sein Antiteilchen sich zusammen in andere Teilchen verwandeln.
330px-Feynman EP Annihilation.svg

Wikipedia: Annihilation

ein elektron und ein positron vernichten sich gegenseitig, - zwei fermionen und damit materie.

dabei entstehen zwei photonen, - zwei bosonen und damit energie.


1x zitiertmelden

Die Grenzen des menschlichen Verstandes

19.02.2020 um 14:48
Geht diese Annihilation rechnerisch komplett auf, oder "fehlt" irgendwas am Endergebnis?


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Könnte man das gesamte Wissen der Menschheit für ewig sichern?
Menschen, 64 Beiträge, am 22.11.2012 von CthulhusPrison
lenzko am 18.11.2012, Seite: 1 2 3 4
64
am 22.11.2012 »
Menschen: Der Mensch und seine Möglichkeiten
Menschen, 18 Beiträge, am 30.07.2007 von Yice
magnat1000 am 28.07.2007
18
am 30.07.2007 »
von Yice
Menschen: Gibt es wirklich Hoffnung auf Frieden?
Menschen, 75 Beiträge, am 23.01.2021 von Goldboy
kite20 am 07.11.2004, Seite: 1 2 3 4
75
am 23.01.2021 »
Menschen: Wo und wie seht ihr die Welt in ein paar Jahrzehnten?
Menschen, 46 Beiträge, am 12.02.2020 von Alibert
starkiller69 am 23.07.2019, Seite: 1 2 3
46
am 12.02.2020 »
Menschen: Die Zukunft der Menschheit
Menschen, 203 Beiträge, am 19.09.2019 von deep_blue
NordicStorm am 09.08.2018, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
203
am 19.09.2019 »